your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Langzeit-Berichte lesen

Übersicht:

Titel:Rapé - Sacred Medicine
Droge:Tabak
Autor:ArtinikWizdom
Datum:20.10.2017 15:44
Nützlichkeit:5,80 von 10 möglichen   (10 Stimmen abgegeben)

Bericht::

Ich möchte euch kurz etwas vorstellen, was für mich zu einem treuen Begleiter geworden und vielen wahrscheinlich noch komplett unbekannt ist.

Es geht um Rapé.Rapés sind komplexe schamanische Pulver, bestehend aus Tabak (Nicotiana rustica) und verschiedensten gemahlenen Pflanzenteilen (Wurzel,Blätter,Samen etc.) und -aschen.Sie werden von vielen indigenen Völkern des Amazonasbeckens traditionell genutzt.Da hat jedes Volk eigene Zubereitungen und man findet auch so gut wie nie raus was alles drin ist. Die Verwendung von Rapé ist tief in den Kulturen der Stämme verwurzelt.Es wird verwendet um festsitzende Energien oder Krankheiten effektiver zu lösen.



Wie ich dazu kam?

Das erste mal wurde es mir verabreicht vor einer Ayahuasca Zeremonie mit dem Hintergrund, einen klaren Kopf für die bevorstehende Reise zu bekommen und Verbindung zur Pflanzenwelt herzustellen.



Mein Verhältnis zu Tabak?

Ich habe in meinem Leben noch nie wirklich geraucht, nur vereinzelt ein paar Kippen, die ich aber auch nie geniessen konnte.Auch beim Kiffen war der Tabak eher immer ein Störfaktor.Ich habe also eigentlich keine gute Verbindung zu Tabak, aber mit dieser speziellen , bis zu 20-fach stärkeren Sorte und in Kombination mit den anderen Bestandteilen habe ich angefangen das Potential und die (im Gegensatz zu Kippen rauchen) sinnvolle Verwendung dahinter zu erkennen und "mich mit dem Pflanzengeist zu verbinden", wie die Urvölker sagen würden.Und wie ich es eigentlich selber schon auch gerne sage manchmal :)





Wie nimmt man es zu sich/Wie bekommt man es verabreicht?

Man bläst sich selbst oder einem anderen durch sogenannte Kuripes das Rapé erst in das linke Nasenloch (steht für den Tod) und dann die gleiche Menge ins Rechte (steht für Wiedergeburt) um ein energetisches Gleichgewicht zu erreichen, welches nach eigener Erfahrung durchaus seine Berechtigung hat und sinnvoller ist als es nur in ein Nasenloch zu pusten.

Kuripes sind V-förmige, hohle Rohre, an deren Boden das Rapé liegt und durch ein Loch herausschiesst wenn man in das andere reinpustet.

Für die Selbstapplikation gibt es kleine Kuripes, für das Anwenden bei einem anderen durchaus größere bis zu 1 Meter lange.



Wie wirkt es?


Rapé entfernt belastende Gedanken, erdet und stellt geistige Klarheit her und das sehr zuverlässig bei mir, solange die Qualität des Produkts stimmt.Es brennt sehr in der Nase, mehr als die meisten chemischen Drogen die ich bisher probiert habe und nach kurzer Zeit pulsiert mein ganzer Kopf - Der Reinigungsprozess beginnt.Manchmal auf körperlicher Ebene, manchmal auf geistiger und oft auf beiden.Meistens sind die ersten Momente unangenehm und danach wird es angenehmer und angenehmer.Man spürt ein Kribbeln im Körper und Gedanken werden sehr intensiv und klar.Man ist total fokusiert, präsent und es stellt sich ein Gefühl ein von "Alles ist okay, dir geht es manchmal nur schlecht wegen deinen negativen Gedanken, aber die sind jetzt weggespült, fang neu an, denke positiv und es wird sich Zufriedenheit einstellen.Neustart.Reset im Kopf."

Wenn mir vor dem Konsum körperlich unwohl ist erbreche ich oft, es scheint als sammelt die Medizin Giftstoffe überall aus dem Körper heraus und entleert diesen daraufhin.Genauso wie mit den schlechten Gedanken.Oft spüre ich während einer Rapé-Anwendung was richtig und gut für mich ist, was ich tun sollte und "wie man richtig lebt." Eine wirkliche Wirkdauer gibt es meiner Meinung nach nicht, es beginnt sobald man es reinpustet und dann erfolgt ein Übergang in geistige Klarheit manchmal nach 5,10 oder 30 Minuten. Häufig habe ich ein positives Nachgefühl für den Rest des Tages (von dem her könnte man auch sagen Wirkdauer 24h). Es ist für mich das Gegenteil eines Rausches, es macht mich nüchtern, klar und fokusiert. Und das auf eine sehr echte und natürliche Weise und alles was man während des Erlebnisses denkt oder fühlt, leuchtet auch im Nachhinein ein und gilt es dann nurnoch umzusetzen.



Fazit:


Es hilft mir ungemein Stress zu bewältigen, auf meiner Spur zu bleiben und vertreibt die Lust auf andere Drogen, was ich momentan sehr nützlich finde.Es wirkt allerdings wie mir scheint bei jedem anders, ich kenne Leute die hassen es weil es "nur brennt und einem schlecht wird", sie können garnichts damit anfangen. Es ist auch eine Sache der Einstellung denke ich, wenn man bereit ist sich Zeit zu nehmen, eine ruhige Atmosphäre schafft,privater zeremonieller Rahmen und auf Klarheit aus ist kann es sehr,sehr nützlich sein.







Wenn ihr interessiert seid, googlet einfach mal "shamanicsnuff rape" und man wird fündig und kann bestellen. dauert ein paar Wochen, da es aus Südamerika versendet wird,aber klappt jedesmal einwandfrei.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen