your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Langzeit-Berichte lesen

Übersicht:

Titel:Meine Dph Phase
Droge:DHM
Autor:Liberty Cap
Datum:06.09.2021 13:46
Nützlichkeit:Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht

Bericht::

Hallo zusammen



Heute schreibe ich einen Langzeit Bericht über eine Phase in meinem Leben in der ich viel Dph konsumiert habe.

Das war noch die Zeit in der ich mit dem Konsum von Drogen angefangen habe, und deswegen noch keine Dealer oder Konsumenten gekannt habe.

Ich war so ca. 12 Jahre alt und bin auf Dph gekommen als ich mich über Drogen informiert hatte die man auch ohne einen Dealer... Bekommen kann.







Das erstes Mal Dph:



Ich war mit 2 Freunden in der Stadt unterwegs, ich nenne sie Mal

A. Und Lele .

Ich wollte mir dann das Dph in einer Apotheke kaufen (habe das zu dem Zeitpunkt mit Dxm heufiger gemacht).



Ich habe mir dann eine Schachtel Dph (weiß leider nicht mehr welche Firma oder Marke es war) gekauft und reingeschmissen.

Es waren 10 Tabletten und insgesamt 500mg Dph.

Wir waren zu dritt noch in der Stadt und haben uns verschiedene Getränke und Essen aus Geschäften geklaut.

(Wir hatten es nicht nötig weil wir Geld hatten, aber mit 12 war das für uns irgendwie spaßig oder so rolleyes)



Es wurde dann Abend und die Wirkung setzte noch nicht ein, warscheinlich weil ich die Tabletten weniger geschluckt sondern in einem getränk gelöst hatte (kein alk) und langsam getrunken hatte.



Wir sind dann zu dritt als es dunkler wurde in Richtung unserer Wohnorte gegangen. Diese waren etwas außerhalb der Stadt und wir wollten langsam über einen Waldweg gehen, der weg geht aber ein Stück länger und als wir bei der Hälfte (vielleicht auch 1/3) des Weges waren, wurde es dunkel.



Wir wollten uns dann auf eine Bank setzen, und ab dann merkte ich die erste richtige Wirkung die mal kein Placebo war.

Als ich von dieser Bank aufstehen wollte ging es nicht. Erst beim zweiten Versuch konnte ich aufstehen, es hatte sich so angefühlt als ob mein Körper viel schwerer war und meine gesamten Eingeweide gleich in die Beine rutschen würden.



Das war eigentlich ein ziemlich Ekelhaftes gefühl aber beim ersten Mal irgendwie noch Spannend und erträglich.

Kurz darauf kamen auch weitere Wirkungen (Nebenwirkungen) zb. Das ich wegen jeder Kleinigkeit zusammengezuckt bin. Das kam auch jedes Mal wenn ich Dph genommen hatte, es fühlt sich so an wie wenn man einen Stromschlag bekommt weil man sich so erschreckt wegen jeder Kleinigkeit.



Später haben wir uns getrennt weil jeder einen anderen Weg gehen musste Lele. Musste als erstes weg, und später auch A.

Ich bin im Dunkeln nach Hause gekommen und niemand hatte bemerkt das ich drauf war.



Weiter weiß ich nichtmehr ich denke das ich noch hallus hatte und dann schlafen gegangen bin aber das ist schon länger her deswegen weiß ich nichtmehr alles.

War auf jeden Fall nichts spannendes mehr was ich erwähnen müsste.







Die Dph Phase mit vielen Experimenten:



Nach der ersten Erfahrung wollte ich mehr mit dem Stoff herum Experimentieren. Weil er immer zugänglich ist und mir heufig langweilig war lol



Ich glaube die ersten 3 Erfahrungen (hatte eig. Immer 500mg genommen) waren sehr unspektakulär und nicht sehr negativ oder positiv.



Aber ab dann wurde es immer negativer. Ich habe das Zeug heufiger genommen und auch einmal mit Dxm gemischt, ich hatte einen kompletten Bad Trip. Aber nicht weil ich paranoid war oder weil ich Angst hatte, sondern mein Kreislauf und Körper das nicht mitgemacht hatten



Ich habe geschwitzt mir war schlecht, und ich konnte nicht Mal mehr richtig gehen (musste mich alle 5meter auf den Boden setzten)



Das war schon ein ziemlich schlechtes erlebnis aber es hat mich nicht abgeschreckt weiter Dph zu nehmen.

Ich hatte aber keinen einzigen wirklich neutralen/guten Trip mehr, es war nur noch negativ.

An einzelne Trips kann ich mich heufig garnichtmehr erinnern nur insgesamt wie so ein Trip aussah



Ein Dph Trip wie ich ihn normal erlebt habe:



Einnahme von Dph 500mg+



20min - 1h : Wirkung kommt langsam



1h - 8h : Wirkung steigert sich und bleibt auf einem level.



8h - 12h: Wirkung schwächt ab, ich komme runter



Insgesamt hat ein Dph Trip 12 Stunden lang angehalten und ca. eine Stunde angeflutet





Zur genauen Wirkung:



Hier ist wichtig zu erwähnen das es bei vielen Leuten anders ist!

Die meisten bekommen Traumartige Zustände die sie nicht mehr von der Realität unterscheiden können.

Reale Halluzinationen von menschen,Orten,Handlungen... Usw. Was sehr gefährlich werden kann. Ich hatte sowas nur 2mal kurz in einem Trip (bei Dph) was im Nachhinein sehr gut ist.

Ich will nicht wissen was passiert wäre wenn ich bei jeden meiner Erfahrungen so einen deliranten Rausch gehabt hätte, mit so welchen realen Halluzination.





Meine Halluzinationen:



Unsichtbares Wasser in der Badewanne (wenn nichts in der Wanne war) das sah so aus als ob nur die Umrisse vom Wasser in der Wanne wären ohne das eigentliche Wasser.



Plastiktüten (weiß nicht wie ich das beschreiben soll)

Das waren durchsichtige Dinger die wie Plastiktüten aussahen und von den Ecken in meinem Zimmer auf mich zugeflogen sind.

Ich hatte mich jedesmal ziemlich erschreckt wenn die mich "getroffen" haben.

Ich konnte diese Teile auch entfernen wenn ich meine Augen geschlossen habe. Diese Teile waren auch nur in meinem Zimmer.



Weiße Ameisen auf dem ausgeschalteten Fernseher

(Nur ein Mal oder vielleicht zwei mal)



Maden, weiße und schwarze Punkte an den wänden die sich bewegen



Lichtblitze bei geschlossenen Augen





Ich wusste bei meinen Halluzinationen auf Dph immer das das Halluzinationen sind und nichts reales.



Körpergefühl:



Ich hatte immer eine starke Übelkeit nach den ersten 3 Trips.

Habe mich heufig übergeben und war eigentlich die meiste Zeit des Trips damit beschäftigt am kalten Toiletten Boden zu liegen und auf das kotzen zu warten.



Hatte ein extrem blasses manchmal rotes Gesicht und mein ganzer Körper sah wären der Trips sehr ungesund aus, wie bei einer starken Grippe.



Ich habe mich außerdem immer wegen alles und jeden erschreckt und bin stark zusammengezuckt.



Mein Körper hat sich extrem schwer angefühlt.



Ich hatte also ein sehr schweres und Ekelhaftes Körper Gefühl. Was mit viel Übelkeit verbunden war,

Mann kann es sich wie starke Vergiftungserscheinungen und/oder Grippe vorstellen.





Zusammenfassung/fazit:



Ich habe Dph vielleicht über 1jahr oder ein halbes Jahr hinweg genommen, später dann aufgehört als es mir zu dumm wurde und ich gemerkt habe das es sich nicht lohnt.

Der Rausch war immer relativ ähnlich auch bei höheren Dosen. Er war eigentlich nie angenehm, auch nicht Bewusstseinserweiternd wie man es von psychidelika oder Dissoziativa kennt.



Es hat sich nicht gelohnt diese substanz so lange und heufig zu nehmen.

(Wenn ich beim ersten Mal Schluss gemacht hätte wär es zumindest noch die Erfahrung wert)



Ich kann insgesamt auch niemanden empfehlen Dph zu nehmen es ist wie Engelstrompete,Stechapfel,bilsenkrsut,Tollkirsche... oral eingenommen, einfach unnötig und gefährlich.







Hoffentlich war der Bericht für irgendeine Person hilfreich die sich denkt, sie kann sich einfach Mal den Kick aus der Apotheke besorgen weil man gerade keinen Zugang zu anderen Drogen hat. rolleyes lol





Liebe Grüße Liberty Cap mrgreen














Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen