your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Langzeit-Berichte lesen

Übersicht:

Titel:es zieht mich runter
Droge:Cannabis
Autor:DerMicha
Datum:14.10.2008 16:04
Nützlichkeit:7,12 von 10 möglichen   (25 Stimmen abgegeben)

Bericht::

hm, also ich werde jetzt mal n bischen schreiben wie s mir mit unserem geliebten kraut so ergangen ist...



also, ich habe mit 15 das erste mal gekifft.. und gleich aus ner mörderbong, erst war es cool, aber dann gings mir total scheiße und ich must nur noch kotzen...

hab dann nen jahr lang nicht mehr, richtig angefangen zu kiffen hab ich dann als ich sommer 06 in die großstadt gezogen bin wegen lehre...

ich hab erst nur mitgeraucht wenn jemand nen j an gemacht hat...

irgendwann hab ich dann von nem kumpel welches geschenkt bekommen (er hat mir aber nie etwas verkauft)

das war als wir schon öfters bei ihm gekifft haben...

irgendwann hab ich mir dann selber was gekauft, da ich niemanden kannte der tikkt habe ich an den hafentreppen bei den afrikanern gekauft (soll kein vorurteile schüren jetzt)

ich wuste damals noch nichts von der miesen qualli und den total beschissenen kursen dort...

das ich dort kaufe hat sich bis heute nicht geändert...

irgendwann gegen herbst/winter 07 fings dann an, ich habe depressionen bekommen weil ich in meiner eigenen wohnung immer alleine war... und ich bei den punks am bahhof total abgespackt bin diese zeit... die leute haben mich mit ihrer no future scheiße total runtergezogen (aber nur im unterbewustsein, ich habs da noch nicht gemerkt)

ich wurde selber ein straßenpunk obwohl ich eine eigene wohnung hatte. ich habe trotzdem 90% meiner freizeit bei diesen leuten verbracht und habe auch sehr oft bei ihnen auf der platte gepennt

einmal binn ich sogar mit meinen punksachen (krass mit aufnähern benähte kutte mit nieten und so und endsprechender zerrissender hose) direkt nach dem auf der platte pennen morgens zur berufsschule gefahren...

und hab den leuten erzählt das ich die nacht auf der straßße gepennt hab

ab da war ich bei den leuten unten durch

da hab ich angefangen exessiv zu kiffen, es war standart das ich in meiner kutte ein kleines tupperdöschen mit fertiger mische hatte, die hab ich dan mit ner kleinen purpipe weg geraucht

ich hab mich jeden abend am bahnhof vorm nachhause fahren weggeschossen an der halte stelle beim aufn buss warten

ich bin damals sehr oft im buss eingeschlafen und bin bis zur endhaltestelle gefahren und bin dementsprechend jeden abend gegen 3 zu bett gegangen und musste um 6 aufstehen wegen arbeit, lernen hat mich n scheiß interressiert ich war nur zum pennen zuhause

irgendwann bin ich dementsprechend total abgestürzt und hab mich freiwillig einweisen lassen, wo dann eine hebrephene schizziphrenie geg.depressiv festgestellt wurde, ich war 5 monate in behandlung

danach habe ich das 1. lehrjahr neu begonnen, ich habe nicht mehr gekifft, doch dann bin ich mit einem mitlehrling auf das thema gekommen und er hat exessiv gekifft und damit scheinbar keine probleme gehabt, also haben wir uns öfters bei mir oder meist bei ihm getroffen und haben zusammen gekifft, ich wurde wieder stetig schlechter in der lehre, wurde aufgrund meiner schlechten leistungen gemobbt und hatte dann auch öfters negative gespräche mit meinem meister...

irgend wann hab ich mich dann dazu entschlossen die lehre zu beenden

ich bin umgezogen mit jemanden zusammen in eine wg

der kerl meinte er kifft nicht bzw nur extremst selten...

mein konsum war ab dem abbruch der lehre zurück gegangen auf eine tüte pro monat, mal auch 2

seit ich hier wohne ist mein konsum stetig gestiegen, auch der meines mitbewohners, nun haben wir noch eine mitbewohnerin dazu bekommen die auch kifferin ist, seit dem ist der konsum schlagartig auf mindestens eine jolle pro woche gestiegen

seit letzter woche, vlt war es auch vor zwei wochen, ich weis es nicht steht bei uns eine mischeschale auf dem wohnzimmer tisch die bis gestern scheinbar nie leer geworden ist, obwohl sich jeder von uns 3 sich daran bedient hat wann ihm danach war

seit letzte woche kiffe ich täglich...

entweder bong, kawumm oder tüte... freitag haben wir mit 3 personen 3 fette tüten mit ultamische verraucht, an denen ich den hauptanteil hatte, samstagabend habe ich an 2 Js mitgeraucht

gestern habe ich mehrere kawumm hits genommen...

heute habe ich nichts geraucht... und ich will erstmal eine woche schaffen, dann noch eine ich will mindestens auf nen monat kommen, mal sehen wie lange ich durchhalte...

heute hat es mir zum ersten mal die augen geöffnet... ich habe drüber nach getacht und habe gemerkt das das was ich hier bis jetzt veranstaltet habe nur mit zwei wörtern zu beschreiben ist:

GROBE SCHEISSE

zu anderen drogen

ich habe im sommer 06 auf einem festival psychopilze genommen, es war eine interessante und lehrreiche erfahrung... ich hab sie nur dieses eine mal genommen, und ich werde wenn ich wieder klar binn sie noch einmal in einem positiven setting nehmen (wenn ich es dann noch will)

das wird aber wohl erst in einigen monaten bis jahren sein

vorrausgesetzt ich stürze nicht komplett ab...

ich habe 2x dxm (ratiopharm hustenstiller) auf ca lvl 2 oder 3 genommen

bis jetzt nicht wieder, was den konsum in zukunft an geht: das selbe wie pilze

ich trinke fast regelmäßig alkohol

in den zeiten bei den punks auf der platte täglich und auch harte sachen

davor nur am wochenende aber nur eher wenig abgeschossen habe ich mich aber ca 1 mal im monat später auch öfters...

nach meiner zeit bei den punks habe ich unregelmäßig mal sehr viel und fast täglich, jeden tag ein bier, gar nichts oder auch mal nur wochenende bier getrunken, von harten sachen halte ich mich fern...

so vor ca 2 wochen fing das dann mir dem trinken bei meinem kumpel in der wg an... 2 mal in der woche 3-7 bier... heute habe ich 3 0,33 getrunken und fühle mich gut bedüselt (durch meine medikamente die ich seit der therapie nehme wirkt alkohol ungefähr doppelt so stark... d.h. ich brauche ca 5 bier um voll zu sein...)



was aus mir wird weis ich nicht, ich bin jetzt seit juli diesen jahres arbeitslos,

stecke seit meiner zeit bei den punks in ständiger geldknappheit und habe trotzdem vieles was ein mensch begeht, (deshalb stecke ich in dieser not, sobald ich geld habe kaufe ich alles was mir gefällt ohne dran zu denken das das noch bis monatsende reichen muss...)

ich habe einen dicken pc, ein auto, ein motorad, ein teures microphon das ich nicht benutze da meine stimme scheiße ist, ich habe 2 Elektro und eine akkustikgitarre die ich nicht recht spielen kann, ich habe einen bass den ich minimalst spielen kann, ich habe eine elektrogeige die an der wand verstaubt, ich habe eine schreckschusspistole, eine teure alphajacke und teure sneaks...

ich könnte das so weiterführen

doch an all diesen dingen kann ich mich nicht erfreuen... oder nur sehr selten...

die dinge sind einfach da doch ich beachte sie nicht, ich verbringe meine freizeit mit schlafen bis zum mittag und mit am pc gammeln bis spät in die nacht... aber ich mach nichts produktives und liege meinen lieben eltern auf der tasche...



!!!SCHEISSE VERDAMMT!!!



jetzt wo ich mir das alles durch den kopf gehen lassen habe habe ich keinen bock mehr zu leben, den habe ich eh nicht mehr, wozu auch, geld scheffeln mit dummer arbeit, dem cheff in den arsch kriechen um dann scheiße zu kaufen die mann nicht braucht... was soll das?

keine angst, ich werde mich nicht umbringen, ich werde mich nicht ritzen...

zum suizid bin ich nicht in der lage, ich denke und habe oft dran gedacht versucht hab ich s nur ein mal... und wie ihr seht hab ich s nicht hinbekommen, schade eigendlich... aber wie gesagt ich bin nicht in der lage dazu ... aber ganz ehrlich, wenn mich jetzt jemand mit ner waffe bedrohen würde. ich glaub ich würde ihn bitten zu schießen, dann aber bitte aus knapper entfernung in den kopf das es auch klappt... aber ich glaub das würde ich nicht tun ich weis es nicht...

ritzen... pah habe ich mal gemacht, aus depri wegen meiner ex... ich seh keinen sinn mehr drin...



titbegreatkopiead2.jpg

p8250047bs3.jpg





so, ich find es gut das ihr es bis hier her geschafft habt zu lesen(ihr habt doch nichts übersprungen oder), is doch recht viel geworden...



schreibt einfach wass euch grade einfällt...

meinetwegen auch kritik... dann aber bitte kontruktive...






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen