your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:(K)ein Tripbericht...
Drogen:Mischkonsum von Cannabis, Psilocybinhaltige Pilze, Alkohol und Salvia Divinorum (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:freak
Datum:14.10.2005 01:37
Set:fast immer ganz gut, lustig und euphorisch
Setting:Bei mir zu haus, fast ne Woche lang, mit 3 personen
Nützlichkeit:6,43 von 10 möglichen   (7 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Vorgeschichte:

Wir waren zu dritt und ich werde hier deshalb auch die meiste Zeit "wir" anstatt

"ich" benutzen. Wir hatten also vor einiger Zeit, besser gesagt irgendwann vor den Ferien,

den Entschluss gefasst in den Ferien ca. eine Woche lang ein "fear and loathing"-Programm durch

zu ziehen.

Auf der Speisekarte stand folgendes:

- Cannabis, immer dann, wenn grad nichts anderes passt oder vorhanden ist.

- Salvia (1x) für manchmal...

- Alkohol, für Partys oder zwischen durch.



- Pilze (stropharia cubensis), für den ersten Pilztrip.



die folgenden Sachen konnten aus liefertechnischen Gründen nicht rechtzeitig

geliefert werden und sind immer noch nicht da, schade, aber da kann man nichts machen:

- Salvia (10x), das das 1x bei mir nie richtig eingeschlagen hat.

- Happy Mix und

- Power Mix, für Partys und gute Laune.

- l-tyrosine, auch für gute Laune und für die Leistungsfähigkeit halt...



soo... es ist Samstag, ca. 15:00 Uhr..

Ich komme von der Arbeit nachhause - meine Mutter schon längst auf dem Weg nach "sonstwo" -

ich schaue erwartungslos in den Briefkasten. Doch was ist das? Liebes Grüsse aus der Schweiz ;)

Klasse, die Pilze waren da... dass überhaupt eine der Lieferungen noch pünktlich eintraf,

war aufgrund meiner verplantheit ein Wunder... nach dem ich bestellt hatte, musste ich mir

Stück für Stück erklären lassen, dass die Banken sowahl am Samstag

als auch am Montag - es war ein Feiertag - nicht geöffnet haben,

weshalb die ganze Sache natürlich um ca. 2 Tage verschoben werden würde.



Nichts desto trotz war das Wichtigste da, wir waren dar...

Wir haben ganz gemütlich angefangen und erstmal zwei Tage lang durchgekifft.



es ist Sonntag, irgendwann abends...

Einer von uns war zu seiner Freundin gefahren, um dort die Nacht zu verbringen...

Wir, die verbleibenden Zwei, hatten beschlossen, so spät wie es war, noch die Pilze an zu testen.

Der abwesende Dritte war sich eh noch nciht sicher, ober er auch mitmachen wollte, deshalb

brauchten wir nichtmal unser Gewissen überwinden.

Da es das erste mal war und wir nun ja auch ohne Tripsitter waren, haben wir erstmal mit

ner sehr tief angesetzten Dosis angefangen: 0,8 gramm cubensis.

Nach einiger Zeit wurde uns klar, das außer einer leichten "Gemütlichkeit" nichts weiter

passieren würde, wir schliefen irgendwann ein...



es ist Montag...

Der Dritte kommt zurück, wir sind wieder zu dritt ;p

Der Tag sollte Später den Titel "Wo ist mein Grass (Teenage-Komödie)" bekommen.

Wir haben relativ schnell ne Connection gefunden und konnten so an neues Zeugs kommen.

Wir mussten noch neue Ersatzteile für unsere ebenso neue Glas-Bong kaufen.

Ich brauch ja nicht erwähnen, was mit den alten Teilen passiert war :x

Wieder den ganzen Tag nur gekifft... hmm.. irgendwie nicht so ganz das, was wir

uns vorgestellt hatten, oder?! nun gut auch egal, wir gehen schlafen ;)



Es ist Dienstag, endlich Dienstag....

Wir hatten uns entschlossen zu dritt den nächsten Trip zu versuchen.

Der jenige, der sich zu Anfang noch nicht sicher war, wollte es doch versuchen, mit ca.

1 - 1,5 gramm (immernoch cubensis ^^). Die anderen beiden (inklusive mir) waren sich nach

ihrer Erfahrung am Sonntag sicher, dass die Dosis mindestens bei 1,5 gramm liegen müsste.

Deshalb nahmen wir ca. 1,5 ... aber wahrscheinlich war es da schon etwas mehr...

Wir haben uns leckere Salami-toasts gemacht und da die Pilze drunter gelegt, schmeckte

eigenttlich ganz gut, zumal es eigentlich unser Frühstück war (aber wir hatten trotzdem

schon was kleines voher gegessen). Nach ca. 20 -30 minuten wurde zumindest mein Zustand

wieder etwas anders, aber trotzdem sind wir nach einigen rEchnungen zu dem Ergebnis

gekommen, dass die Dosis noch zu niedrig sein musste (was ein typischer Fehler).

Einer von uns meinte, dass in anderen Tripberichten eine Dosis von 2 - 2,5gr genommen wurde

und die Wirkung sowie nach 15 minuten schon spürbar sein müsste (was ich beides für

einen Irrtum hallte). Also haben wir auch noch den Rest unter uns aufgeteilt, das machte

dann nochmal ca. 1g für jeden. Diesesmal mischte wir mit Honig und warm-Wasser,

schmeckt eigentlich auch sehr gut....

Die Dosis betrug mittlerweile ca.: 1 x 2-2,5g und 2 x 2,5-3g

nach einiger Zeit setzte die Wirkung langsam ein und das Zeitgefühl schlagartig aus!

Unteranderem der Verlust des Zeitgefühls macht es mir unmöglich hir alles

richtig wiederzugebe. Während des ganzen Trips, der eigentlich den restlichen tag dauerte

(um genau zu sein ca. 6-8 Stunden), kam es mir jedesmal, wenn ich grad dran dachte,

so vor, als ob der Trip erst fünf minuten lang sei.



Wir saßen also gemütlich mal in meinem Zimmer, mal in dem Zimmer meiner Mutter,

die ja nicht da war. Das Zimmer meiner Mutter ist größer und auch etwas heller,

weshalb es uns dort eigentlich angenehmer vorkam. Der jenige mit der geringeren Dosis

hatte als Erster optics, währen wir anderen beiden noch PC und Nintendo zockten,

was aber mit der Zeit immer schwerer und letztendlich unmöglich wurde.



dann in dem Zeimmer meiner Ma fing es auch bei mir an...

Besonders die eine Pflanze hatte es mir angetan, sie kam auf mich zu

und fing auch langsam an in dern wildesten Farben zu blinken*.

Das Bücherregal direkt daneben leuchtete in ungeahnter Herlichkeit*.

scribble-Zeichnung:

 http://aotk.ao.funpic.de/pics/tb2.jpg (vorsicht, externes linken verboten, einfach link kopieren und selber in browser kopieren)



Der andere (welcher denn nun? egal!) hat bisher nichts zu seinen optics gesagt,

aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass er keine hatte.



Wir rannten von Zimmer zu Zimmer, keine ruhige Minute...

wir philosophierten über alles mögliche....



Da zwei von uns (inkl. mir) eher etwas ruhigere atmosphäre haben wollten und

wir das dem dritten auch verständlich machen konnten, hatten wir in dem Zimmer (meiner Mutter)

endlich unsere Ruhe... der Dritte kontne aber eher weniger zur Ruhe finden.

Er tobte umher, verwüßtete mein Zimmer und kam häufiger mal zu uns rüber

um uns zu erzählen, dass er der Gott der Zerstörung sei.

Mein Zimmer wurde zu unserem "Musik-Zimmer", dort lief Musik vom PC

und dazu lief ein winamp-avs(= bunte Bilder zur Musik). Der Pc-Monitor

stand auf einer ca. 50cm hohen anrichte und daneben ein Fernseher auf einem Stuhl,

auf dem das selbe avs lief(die Grafikkare hat ein tv-out). Das Zimmer war sonst

komplett abgedunkelt, verwüstet und einfach nur kalt und bedrohlich.

scribbl-Zeichnung:  http://aotk.ao.funpic.de/pics/tb1.jpg

(vorsicht, externes linken verboten, einfach link kopieren und selber in browser kopieren)



Ich schaffte es sogar Tee zu machen und das ein oder andere Mal auf Toilette zu gehen.

Aber ansonsten war ich (zumindest geistig) nicht besonders gut dazu in der Lage viel zu tun.



Nach dem Trip war ich erstmal total überwältigt und hab das verdammt langsame Runterkommen

echt genossen. Es waren noch ein paar Stunden bis zum Schlafen gehen, die

wir hauprsächlich mit fehrnsehen und unterhalten verbrachten.

Das war Dienstag... die meisten Errinerungen fehlen mir, oder kommen erst später zurück,

was ich hoffe. Die Erfahrung war für mich was gutes, aber vielleicht würde ich,

wenn es ein nächstes mal gibt, lieber eine geringere Dosis wählen, da es so wie es war, sicher

lustig war, aber ich für meinen Geschmack erheblich zu wenig Errinerung daran habe.







es ist Mittwoch.

Croques, Hänchen und Sonne zum Fühstück. Kiffen zum Nachtisch ...

Dieser Tag hat eigentlich wieder nichts besonderes, wir hingen nur rum.





es ist Donnerstag.

Wir verbrauchen die Reste(cannabis + Alk) und gegen

Ende des Tags verabschieden sich die Beiden von mir und fahren Heim..

...

das wars also...

nicht so wie erwartet, aber trotzdem eine Erfahrung fürs leben.





Warum dies KEIN Tripbericht ist und was das *-Sternchen bedeutet:

Nach und während meines Pilztrips ist mir bewusst geworden, dass

man die Dinge die man während eines solchen Trips erlebt, niemals

in Worte fassen kann. In Bildern, Musik oder anderer Kunst (vielleicht auch Gedichte ^^)

lässt sich auch nur ansatzweise das wiederspiegeln was man unter einfluss von

Rauschmitteln erleben kann.

Vor meinem Trip hab ich mir Hallus ganz anders vorgestell, irgendwie "real",

während meines Trips waren sie alles andere als "real" und trotzdem so natürlich

wie alles andere, aber irgendwie mehr wie Magie.

Und so kann es nichtmal der beste Tripbericht schaffen jemanden auf seinen ersten

Pilztrip vorzubereiten (das ist was ich denke).

Deshalb habe ich versucht hier so wenig wie möglich über die "schönen Hallus" zu schreiben,

da ich glaube, das es niemandem hilft.



so.. far... freak ...






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen