your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Polytoxes Silvester
Drogen:Mischkonsum von Cannabis, MDMA, LSD, Lachgas und Psilocybinhaltige Pilze (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:FlausensJourney
Datum:16.03.2017 15:52
Set:gut gelaunt/Vorfreude
Setting:Freunde, Bekannte und die Schwester eines Kollegen
Nützlichkeit:4,33 von 10 möglichen   (6 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Tripbericht
Konsumierte Drogen LSD , Psylocibinhaltige Pilze , MDMA , Alkohol


Vorwort:Es ist schon einige Jahre her als ich den Bericht erfasst habe und ich weis auch ehrlich gesagt nicht warum ich ihn damals nicht hochgeladen habe.Das wird kein üblicher Tripbericht sondern soll eher den Ablauf des Abends/Morgens ;) wiederspiegeln.





Ich werde über mein hammergeiles Silvester berichten.
Das dieser Tripbericht alles andere als safer use ist , sollte klar sein . :D

Die Konsumierten Substanzen die am 31 Dezember und am 1 Januar: halbe Dalai Lama Pappe
ca.10gramm Trüffel
ca.0,3g MDMA Kristalle
ca.3/4 Flasche Jagdgeselle (Jägermeisterabklatsch;D)
8 Lachgaskapseln
einige Flaschen Bier
etwa 0,8 Cannabis

(Ich werde nicht auf jeden Alkohol oder Cannabis Konsum eingehen weil ich es nicht für nötig halte , die Momente wo ich es mache , sollen die Atmosphäre & den Ablauf beschreiben)

Bevor der Abend losging verbrachten Silvio & ich etwa eine Stunde um uns farbige Kontaktlinsen reinzumachen
was sich als äußerst schwierig herrausstellte.
Mit der Zeit kam Matteo welcher an diesen Abend das erste Mal LSD konsumierte.Auch andere Kollegen wie Molerat , Pasdaran , Heinz Peter(bei ihm findet später
die Hausparty statt) und sein Cousin kamen vorbei.
Um etwa 18.30 legten sich Silvio,Heinz Peter,Marius,Matteo,Pasdaran & ich die jeweilige LSD-Dosis unter die Zunge.
Schon beim Anfluten war uns klar das es ein lustiger Abend wird.



Im Laufe der nähsten Stunden scherzten und alberten wir alle rum dabei untermalte Goa die Tripatmosphäre.Ich merke wie die Farben kräftiger werden , es an einigen
Stellen im Raum morpht und die Fugen zwischen der Wand und der Holzdecke leichte Wellen schlugen.In der Zeit merkte ich gar nicht wie ich aufeinmal eine Halbe Jagdgeselle
leer getrunken habe.Der Alkohol auf Psychedelika erscheint vielen unsinnig aber bei mir lenkt er den Trip in positive Bahnen und verstärkt die Euphorie.
Zwischendurch rauchten wir auch einige Tüten oder Köpfe in der Wasserpfeife ;).So wie es kommen muss , wollten wir den Trip mit Hilfe von Lachgas boosten was auch sehr gut
funktioniert hat.Bei einem Lachgastrip merkte ich schon beim inhalieren wie meine Akustik nachschallt.Nachdem ich den Ballon abgesetzt habe , morphte mein gesamtes Blickfeld
,der Farbton meines Zimmers wurde düster jedoch waren im gesamten Blickfeld hellblaue und lila Pixel in Kombination mit einem unvorstellbar intensiven und geilen
Bodyload.Wie ihr euch denken könnt , ist das Craving bei Lachgas ziemlich hoch aber wir hatten uns was das angeht noch einigermaßen unter Kontrolle.Mittlerweile waren Heinz
Peter und sein Cousin bei Heinz Peter zuhause.Gegen 22 Uhr machten wir uns auch auf den Weg zu ihnen.In der Garage angekommen begrüßten wir erstmal alle Kollegen(etwa 15 Stück)
die er eingeladen hat.Die Kollegen waren schon fleißig alle am saufen und piefen was vor Heinz Peter's Schwester welche auch bei ihm ist, kein Problem darstellt , allerdings
darf sie nicht von anderen
Substanzen erfahren.Diese Tatsache führte zeitweise in einen Mindtrip wie man sich raussredet falls etwas auffliegt oder wie man in der WAS-WÄRE-WENN Situation argumentieren
oder handeln soll.Der Mindtrip verflog aber zum Glück schnell und ich genoss die schöne Gesellschaft denn die Gäste die bei ihm waren sind auch Kolllegen von mir.Es wurde viel
gelacht,geredet & rumgealbert.



In der Garage ist eine Tür welche in's Haus führt , diese sah animiert wie in einem 3D Computerspiel aus in Kombination mit einer gelben Aura.Diese "Animationsoptiks" begleiteten
mich an den folgenden Abend ziemlich oft an einigen Fenstern und Türen.Mit der Zeit verlagerte sich die Session in ein Gästezimmer des Hauses wo unterschiedlichste Musik lief
und alle mehr oder weniger besoffen waren.Gegen 12.00 wünschten wir uns alle gegenseitig ein Frohes Neues Jahr und ließen es richtig krachen in Form von Rakten , Chinaböllern
und anderen Schick Schnack. Matteo hatte soagr eine Schreckschusspistole dabei womit er auf der Straße am rumballern war.Das Zünden von Rakten hat so unendlich viel Spaß gemacht.
Als alle ihre Knaller verbraucht hatten , gingen wir wieder bei Heinz Peter ins Haus wo ich auf die Idee kam mir etwa 10g Trüffel & ein ca.0,1MDMA Bömbchen zu geben. Ich hatte gewisse
Bedenken wegen der Übelkeit und Kotzgefahr welche sich bestätigt haben. Nach etwa 45 Minuten hab ich einen Regenbogen ausgespuckt;).Allerdings hat sich das durch & durch gelohnt denn
die optische Komponente wurde SEHR STARK.Der blaue Teppichboden in HP's Gästezimmer sah aus wie ein schwimmendes Energiefeld welches aus lila,weiß und blauen Farben besteht.Zudem
waren gewisse Flächen im Raum mit einer Art lila oder gelber Nebel durchzogen was in Verbindung mit einem Glitzern ich nenn es mal Feenstaub welcher sich durch die Optik zog wunderschön war ,
oft hatte ich auf gelbe oder blaue Solarplatten oder chemischen Strukuturformeln gesehen die es sich in meinem Blickfeld gemütlich machen .Die Euphorie und der Bodyload waren sehr intensiv.Allerdings
überforderte mich die Anzahl an Gästen und so ging ich mit Marius,Matteo & Pasdaran zu mir um den Trip in Ruhe zu genießen und Lachgas zu ziehen.Nun sind wir bei mir Zuhause , Pasdaran & mir
fiel ein Stein vom Herzen weil es echt anstrengend war auf dem Level mit so vielen Personen.Pasdaran hatte 20g Trüffel zu sich genommen.So sitzen wir in meinen Zimmer,
hören Musik,labern & genießen den Trip.Die Euphorie ist mittlerweise so stark das ich an nichts anderes als dieses gelungende Silvester denke.Der Anblick ist dabei atemberaubend ,
ALLES sieht so animiert aus wie in einem Computerspiel zudem sind gelbe Farben sehr dominant.



Wir entscheiden uns Lachgas zu nehmen was einschlug wie eine Bombe.
Auf einer Kapsel war neben dem auf N20/Psychedelika Mischkonsum typischen aggressiven Bodyload mein gesamtes Blickfeld voll mit Gesichtern von Pasdaran welche aus lila Pixeln bestanden und
durch das Zimmer flogen.Bei den anderen Personen kam das N2O auch ziemlich gut.Matteo wurde von einen der Gäste angerufen ob er rüber kommt & das tat er auch.Da waren wir 3 nam chillen
während Pasdaran und Marius Köpfe rauchten genehmigte ich mir einen saftigen Joint.Nach der Tüte kam ich auf die Idee mir MDMA zu geben welches zwar wirkte allerdings zwischen LSD
& Psilocybin nicht viel zu sagen hatte - im Klartext es hatte keine Chance gegen die großen mächtigen Substanzen.Gesagt & getan zog ich mir eine kleine Nase MDMA und naschte ein Bömbchen
mit ca 0,1mg Kristallen.Nach 45 Minuten wurde der optische Aspekt zwar deutlich abgeschwächt aber das bereits starke Glücksgefühl stieg ins unermessliche.Ich hatte in meinen ganzen Leben
nicht so ein unbeschreiblich intensives & geiles Gefühl.Stellt euch vor ihr würdet im Ozean des Glücks tauchen so in etwa ging es mir.Sobald ich Musik anmachte wurde ich wie
ferngesteuert zum Tanzen gezwungen , es kam einfach von alleine dabei meinte Pasdaran das ich
richtig gut den Takt treffe.Nachdem hörte ich tiefgründige Rapmusik die meinen Flash nur zu Gute kommt.Jede emotionale Zeile hat mich so berührt
es war für mich ein Kunstwerk & Feuerwerk von Gefühlen zugleich.
Es vertrich eine Weile bis wir uns wieder auf den Weg zu Heinz Peter machten denn ich bekam auch einige Anrufe ob ich nicht Lust habe rüber zu kommen.
Dort angekommen ging die Party weiter fast jeder hatte seinen Spaß.Da mittlerweile die meisten Personen auf MDMA waren , folgten die emphatischen Gespräche - kennt ihr sicher ;D.
Irgendwann zwischen 5-6 haben Pasdaran,Marius & ich eine Chillsession im Wohnzimmer gestartet wo wir bequem auf den Sofas lagen.
Gegen 7 Uhr morgens war ich schon recht müde & ich gönnte mir noch ein 0,1 Bömbchen.Daraufhin war ich ziemlich Matsche
was auch auf die meisten anderen gäste zutrifft.Es waren die typischen Aussetzer "Worüber haben wir nochmal geredet usw.."Zwar hat das MDMA die OEVs abgeschwächt
dafür wurden die CEVS umso stärker.Bei einem Szenario sah ich eine Karte wie in einem RPG ,
daraufhin zoomte ich in die Karte
rein & war in einem Gebirge.Es war schon recht spät & ich rauchte ein paar Tüten dabei genoss ich auch Alkohol.
Um ca 9.00 ging ich nach Hause um zu schlafen was problemlos geklappt hat.

Das war definitiv ein grob fahrlässiger Mischkonsum & ich rate jeden davon ab , sich daran ein Beispiel zu nehmen.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen