your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Negative Erfahrung mit Kratom
Drogen:Kratom
Autor:tomie
Datum:15.05.2017 04:34
Set:Vorfreude, gut gelaunt
Setting:Allein, zu Hause
Nützlichkeit:7,44 von 10 möglichen   (9 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Ich möchte euch gerne von meinem ersten (und hoffentlich letzten) unangenehmen Kratomerlebnis berichten.

Ich nahm gegen 20 Uhr Abends zunächst 8 Gramm Green Malay zu mir. Da eine Freundin von mir zuvor erzählte, Green Malay solle angeblich nicht sehr potent sein, nahm ich einige Zeit danach nochmal 6 Gramm zu mir, was sich bei meiner nicht vorhandenen Toleranz und geringem Körpergewicht als Fehler erwies. Dazu kommt noch, dass Green Malay, wie ich im Nachhinein erfuhr, sehr wohl potent ist.
Nach einer halben Stunde machte sich die euphorisierende Wirkung der ersten Dosis bemerkbar. Ich lag im Bett, schaute Youtubevideos und genoss das Gefühl des In-Watte-gepackt sein.

Irgendwann bemerkte ich jedoch, dass eine leichte Übelkeit hochkam, gepaart mit dem Gefühl, dass mein Sichtfeld zittert. Ich konnte kaum noch einen Punkt fixieren, das erinnerte mich fast an MDMA. Außerdem hatte ich eine Art Druck auf den Ohren, mein Hören war unangenehm beeinträchtigt und meine Augen fühlten sich an, als wäre ich komplett übermüdet und ich konnte sie nur noch schwer aufhalten.
Aufgrund der Übelkeit versuchte ich, in Richtung Badezimmer zu gehen um mich vom Elend zu erlösen. Das Gehen machte allerdings alles noch anstrengender; Statt dem Gefühl des überm Boden schwebens war mir so schwindelig, dass ich Schwierigkeiten hatte, mich wie ein Mensch zu bewegen. So kroch ich auf allen Vieren in Richtung Bad und war froh, keinem meiner Mitbewohner über den Weg zu laufen.
Mich zu übergeben führte aber leider zu keiner Besserung, weshalb ich beschloss, es einfach mit Schlafen zu versuchen.

Ich kroch zurück ins Bett und schloss die Augen. Und was dann kam, machte alles nur noch schlimmer!

Ich begab mich nicht in den Schlaf, sondern in eine Art fiebrigen Traumzustand. Ich merkte, dass ich stark schwitzte und meine Gliedmaßen nicht mehr bwegen konnte, obwohl ich im Kopf noch wach war. Dann hatte ich einen gruseligen Traum, dass wir einen neuen Mitbewohner haben, der versucht mich anzumachen, und als ich versuche ihn wegzustoßen, legte er sich auf mich drauf und begrabschte mich. Ich schrie ihn an, wehrte mich mit meinen Fäusten und rannte in mein Zimmer und mitten in diesem stand auf Einmal eine merkwürdiger Metallsäule, die mich nicht ins Bett lies. Während ich aufwachte, hatte ich das merkwürdige Gefühl, dass ich nicht einatmen kann, so wurde ich davon wach, dass ich ein asthmaartiges Grunzen von mir lies. Desweiteren war ich klitschnass und mir war immer noch übel und schwindelig, aber es ging mir schon etwas besser. Die nächsten Stunden lag ich rum und vertrieb meine Zeit im Internet, bis ich irgendwann erfolgreich einschlafen konnte.

Am nächsten Tag war alles wieder wie gewohnt, kein Kater, normal geschlafen.

Naja, am Ende kann ich nur sagen, dass ich nie wieder, vor allem auch noch ohne Vorrecherche, eine höhere Dosis als üblich nehmen werde!

Danke fürs Lesen und schönen Tag noch :)






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen