your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Kompett am Ende aber zufrieden
Drogen:Mischkonsum von LSD, Lachgas und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:darkpyro23
Datum:15.05.2017 12:22
Set:halb spontan, froh, leicht aufgeregt, alleine
Setting:Meine Wohnung, Park
Nützlichkeit:7,56 von 10 möglichen   (9 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Zuerst ein Bisschen zu meiner Person: Ich bin 21, habe schon mehrmals 1p-lsd genommen in Mengen von 100-400 microgramm, bin absolut nicht religös, jedoch etwas spirituell und komme mit mir selbst wunderbar klar auch wenns andere nicht tun und bin angeblich verrückt

Ich wollte schon länger mal wieder auf 1p-lsd Trippen und an einem Samstag Abend hatte ich dazu endlich wieder die Möglichkeit.

Als Vorbereitung habe ich meine Lavalampe und noch eine kleine andere Lampe angemacht damit ich angenehmes gedimmtes Licht habe, 30 mg Noopept unter die Zunge gelegt als Preload und wegen seiner Neuroprotektivität und Lachgas und Hanf zurechtgelegt und schon konnte es anfangen.

Kaum war die Noopept aufgelöst(das war gegen 20 uhr) folgte eine 100er Pappe sublingual. Auch nahm ich Cholin damit ich keine Kopfschmerzen bekomme. Ich hatte dieses mal weniger Lust auf Musik, weswegen ich eine Komödie angemacht habe(ja ich weiß, Filme auf lsd ist vielleicht für manche die falsche Tätigkeit, aber dabei komme ich pershnlich immer total ins grübeln und bekomme auch durch Filme vol den Mindf*ck). Beim warten auf der Wirkung und auch sonst über den ganzen Tripp habe ich Immer wieder Hanf-liquid gedampft.

Und dann ca eine halbe Stunde nach der Einnahme des 1p kam die Wirkung und wurde immer stärker und stärker. Es wurde sogar stärker als mein Tripp auf 400 microgramm. Alles wurde bunter und lebendiger und dann fing eine Art Synästhesie jedoch so dass ich Bilder die ich seit ich klein bin kenne vor meinem inneren Auge auftauchen und gleichzeitig mit 3 verschiedenen sachen verbunden waren(z.B. ein bild das violett war und wie ein Fenster von winxp auf lsd aussieht war verbunden mit der zahl 7 welche mit dem wort seven verbunden war welches mit der farbe grün verbunden war). Dann fiel mir auf, dass diese Bilder auf meiner frühsten Kindheit kamen und dennoch so aussahen als hätte ich sie damals auf lsd gesehen. Auf die Filme(humor,aktion,krimi,mindfuck und van helsing) die nebenher liefen achtete ich kaum noch, jedoch kannte ich die auch alle schon.

Die Zeit verlief auch viel langsamer als gefüht und somit wars als ich das erste mal auf die Uhr schaute erst 22 uhr obwohl ich das gefühl hatte es wäre schon 2 uhr nachts oder so.

Irgendwann mitten im Peak des 1p machte ich mir eine Lachgaskapsel bereit und als ich diese Intus hatte passierte etwas unglaubliches. Die Zeit wurde noch viel Langsamer als sie schon war und entweder schaffte das Lachgas es das 1p soweit zu boosten, dass mein Gehirn so weit in sich verbunden wurde dass es zu einer rückkopllung kam oder es hat mich soweit verwirrt, dass mein Gehirn jeglichen input kappte.
Was auch immer es war, ich hörte ein Lautes Fiepen welches sich als Schmerz durch meinen Körper zog, ich ohne weitere Ahnung wo ich bin und was ich mache. Zum Glück war es nur für einen kurzen (und doch gefühlt ziemlich langen)Augenlick und ich war dannach wieder davon frei, auch wenn nun alles noch Bunter war als davor.

Das Paradoxe an dieses Gefühl was kurz durch das Lachgas ausgelöst wurde war, dass es zwar kurz wie eine Qual war, jedoch auch gleichzeitig das genialste was ich je erlebt hatte, ohne es wirklich beschreiben zu können weswegen ich über den Tripp verteilt insgesammt 4 Lachgaskaseln zu mir nahm.

Auch kam es zu einem anderen paradoxen Gefühl was immer wieder auftauchte. Immer wieder kam mein Kopf auf die Idee, sich vorzustellen wie mein Körper mit irgendwas(Stricknadel, Messer,...) irgendwo( Ohr, Arm, Bein,...) durchbohrt wird, was ich jedes mal auch sprüte, was zwar leicht schmerzhaft war aber gleichzeit eine unglaubliche Gänsehaut hervorrufte.

Gegen 6 uhr morgens entschied ich mich etwas frische Luft zu schnappen und ging Raus in einen Park in der Nähe wo ich einfach nur die Natur auf mich einwirken lies. Der Tripp war zwar inzwischen ziemlich abgeflacht aber immer noch so weit spürbar und sichtbar, dass ich immer noch den totalen Mindtrip hatte und überall Grafitty und Bewegung sah auch wenn dort nichts war.

Der rest des Tages, während dem der Tripp nur seeehr langsam schwächer wurde, habt mich dann doch die Kreativität gepackt, weswegen ich ein Free-Hugs schild für den Japantag gemacht habe. Auch habe ich freiwillig angefangen miene Wohnung aufzuräumen und noch was meditiert. Dies alles bei dem Gefühl welches lsd oder in meinem Fall 1p-lsd hervorruft, war einfach unglabulich, da ich somit plötzlich doch produktiver war als ich es mir eigentlich zutraute.

Je weiter der Tag jedoch fortschritt, desto schlechter konnte ich passende Musik für mich finden, da sie immer irgendwie unpassend und anstrengend war. Auch bekam ich leichte Kofpschmerzen welche ich mir etwas Cholin mindern konnte.

Gegen 22 uhr, also 26h nach einnahme und 38h nach meinem letzten mal schlafen ging ich dann total fertig ins Bett aber war doch vokommen zurieden.

Zum Glück hatte ich am Montag nichts vor weswegen ich den Tag dann Zuhause bleiben konnte.
Jedoch fühlte ich mich nach diesem Tripp und den Schlaf dannach so erholt und Tiefenentspannt und glücklich wie seit langer zeit nicht mehr. Das mit der schwachen note von 1p-lsd afterglow.

meine Erleuchtungen:

-das Leben hat keinen Sinn, der vorgegeben ist. Dies ist ein Witz des Universums weswegen auch viele sagen Erleuchtung sei einfach nur guten Humor.

-meine Zeit ist zu wertvoll um sie mit so viel TV und Filme zu füllen wie ich es normalerweise mache. Auch sonstiges prokrastinieren will ich stark bis ganz ausmerzen.

-als Single kann man wirklich sehr Glücklich sein und es war die richtige Entscheidung meine Ex gehen zu lassen.

-1p-lsd kann ein Kickstarter der puren Kreativität sein, welche keine Grenzen hat.

-die Mischung die ich mir gegeben habe ist war für total Verrückte und ich liebe sie

-wenn alkohol und tabak mit lsd und hanf getauscht werden würden würde unsere Gesellschaft viel weiter entwickelt und kreativer sein und die Menschheit wäre keine Erkrankung der Erde

-Django Unchained ist viel Szenen und Landschaft und schöne Musik und kaum Handlung und ich weiß nicht wieso ich den so gut fand früher

-ich will mehr im Jetzt leben

-meine Wohnung ist zu chaotisch und unafgeräumt

-Noopept vertärkt nicht nur den Tripp, es verlängert ihn auch noch unglaublich womit ich in Zukunft viel weniger 1p verbrauchen werde bei Tripps da ich bei eine oder zwei Pappen bleiben kann.

-die macher von CartoonNetwork waren höchstwahrscheinlich auf lsd als sie ihre Figuren und Serien der 90er erschaffen haben welche ich als Kind sehr viel geschaut habe woher auch ein Teil der Bilder der Synestäsie und auch das Grafitty her kamen.

-beim Trippen immer Dampen( ob mit Nikotin oder ohne und ob mit Hanf oder ohne ist egal) da dann der Hals schneller trocken ist und man somit automatisch ans trinken denkt






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen