your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Katzenminze - Unterbewertet
Drogen:Mischkonsum von Katzenminze und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:DatSchroom
Datum:28.07.2017 14:41
Set:Bei allen Malen entspannt.
Setting:Alles bei mir daheim. Alles gegen Abend.
Nützlichkeit:5,70 von 10 möglichen   (10 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Da es sehr wenige Tripberichte zu Katzenminze gibt, werde ich mal ein wenig zur Bekanntmachung der Droge beitragen. Ich bekam von einem guten Freund (V) einen kleinen Beutel mit Katzenminze, die er selber aus einer Tierhandlung hatte. Ich war relativ neugierig, da ich hörte, dass es ein guter Cannabisersatz sei. Dieser Bericht beschreibt 3 Konsumeinheiten, von denen eine mit Mischkonsum ist, jedoch nicht meinen Komplett ersten konsum (das war nur sehr wenig, und ich habe davon auch nichts gemerkt, da ich auf MPH und Amphetamin war und 36 Stunden nicht geschlafen hatte weil ich es Vorzog, mit X und F durch die Stadt zu Ziehen). Also habe ich mir vor 3 oder 4 Tagen den ersten Vape voll gemacht.

1. Konsum:
Ich setzte mich ohne Erwartungen in die altbekannte Garage und stellte den Vape (Titan II) auf 140 °C (später dann 150 °C). Nach etwa 5 Minuten merkte ich dann diese typische Benommenheit, wie man sie von ein paar Zügen an einem Joint oder von 1 Bier merkt. Während ich so weiterzog, intensivierte sich dieses Gefühl, und ich fing grundlos zu grinsen an; es hatte doch etwas von einem Cannabisrausch, jedoch bei weitem nicht so auf körperlicher Ebene. Als ich fertig war, ging ich rein. Beim gehen war ich auf einmal sehr leicht, aber ohne das Gefühl zu haben, zu schweben. Es hatte deutlich etwas Cannabis-ähnliches. Das Verwirrende vom Cannabis fehlt allerdings. Nicht dass es schlecht ist, es ist auch cool, high zu sein ohne verballert zu sein. So setzte ich mich vor den PC und ließ den Rausch in den nächsten Stunden ausklingen…

2. Konsum:
Ich dachte mir, was wohl passiert, wenn man Cannabis und Katzenminze mischt. Viel schlimmes kann nicht passieren, da es beides „relativ ungefährliche“ Drogen sind. Also beides Gemischt und ab in den Vape.
[…]
Bei Wirkungseintritt beruhigte ich mich total. So etwas sedierendes hatte ich nicht erwartet. Eher total verklatscht zu sein. Ich bekam total Lust, Nirvana und DTH zu hören. Also im komplett sedierten und glücklichen zustand die Anlage angeschmissen und etwas gehört. Diese Lust wurde dann so groß, dass ich seid drei Wochen das erste Mal meine Gitarre anrührte. (Jetzt bin ich Pushed Again von den Hosen am lernen). Auch diese sedierende, glückliche Wirkung hielt ein Paar stunden an, bis sie abklang.

3. Konsum:
Da ich noch relativ viel Katzenminze hatte, diese aber zu pulvrig war, um sie in den Vape zu tun, machte ich mir einen Tee. Da man für oralen Konsum meistens mehr braucht, als beim Rauchen oder ziehen, Tat ich, sobald ich alleine zu Hause war, 3 Teelöffel Katzenminze in einen Teebeutel und ließ den Tee eine Stunde lang ziehen. Danach gut mit Zucker gewürzt, um den Geschmack angenehmer zu machen, und dann runter damit.

Die Wirkung setzte ausgerechnet dann ein, als mein Vater heim kam, und ich, immer entspannter werdend, mit ihm ein paar Worte wechselte. Kurz drauf saß ich wieder am Schreibtisch und spielte wieder Gitarre, was in dem Zustand immer schwerer ging. Als ich dann so entspannt und eicht wurde, dass ich mich kaum noch auf das Spielen konzentrieren konnte, beschloss ich, mich zu meinem Vater ins Wohnzimmer zu legen und Fern zu sehen.
Es dauerte nicht lange, bis ich aufstand, um mir etwas zu essen zu Machen, da ich einen von Cannabis bekannten Hungerflash bekam. So gesättigt, wie ich nach dem Essen war, schlief ich binnen weniger Minuten ein und wachte etwa eine Stunde später wieder auf, als ich zum Essen geweckt wurde. Natürlich war ich komplett verwirrt (wie das halt so ist, wenn man vor dem Fernseher einschläft), aber dennoch sehr ruhig, entspannt und glücklich.
Nach dem Essen klang der rausch dann langsam aus, so wie die male davor.

Ich hoffe, euch hat der Bericht weitergeholfen und belehrt. In meinen Augen wird Katzenminze total unterschätzt und könnte ruhig ein bisschen mehr Bekanntheit erlangen.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen