your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:erstes mal DMT - eine Substanz die ich füchten und lieben lernte
Drogen:Ayahuasca
Autor:dionysos111180
Datum:23.08.2017 20:18
Set:zuhause, draußen vor der Türe
Setting:aufgeregt
Nützlichkeit:6,23 von 10 möglichen   (13 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Hey, heute berichte euch von meinem ersten mal DMT.

Ein Freund und ich waren gestern hellauf begeistert und konnten uns keine Minute richtig auf die Arbeit konzentrieren weil wir wussten, dass wir am Abend die erste gemeinsame Erfahrung mit diesem wunderbaren Tryptmin machen werden.

Ein Unbekanner mischte uns, ohne unser Wissen knapp 600mg kristalises DMT in unsere E-Zigarette. Dieses wurde mit knapp 2,5ml 100% Propylenglykol in einem "Shisha-Kopf", bei 0,4 Ohm und 26 Watt verdampft.

Wir holten uns nach einem, recht doch anstregenden Tag in der Arbeit noch ein Sixer Bier zur Entspanung und machten es sich bei mir in der Bude bequem.
Meine Freundin war gerade nicht da und ich hatte also strumfrei :D

Wir saßen auf dem Balkon, im 7ten Stock von meiner Wohnung, die wunderschön durch dekoriert ist durch meine Freundin, hörten Musik, hatten einen Visualiserung auf dem Fernsehr laufen und genossen noch die letzten Sonnenstrahlen bei dem wunderschönen Ausblick in die ferne Natur.

WIr versuchten uns noch etwas zu beruhigen und quatschen über Gott und die Welt, dann sagte ich "ok, wir haben eine Mission" ich ging also los und holte die E-ZIgarette.
Davor war ich noch kurz auf der Toillete und sprach mehr oder weniger in Gedanken mit mir selbst:

"die nächste Erfahrung wird dir nur das zeigen, was eh schon da ist. Da ist nichts, was nicht dort sein darf. Es wird gut, wie es kommt, es gehört alles zu dir und ich werde es akzeptieren wie es kommt"

Nach diesem kleinen Stoßgebet, bin ich raus aus der Toilette, schnappte mir die E-Zigarette und macht es mir auf dem Balkon neben meinem Homie bequem.

Ich zog 1x, behielt es in der Lunge und wartete.

Nachdem ich nicht wirklich einen Effekt gespürt habe, zog noch mal und dann noch mal und dann noch mal ....


Ich behilet den Dampf in der Lunge und wartete....


Langsam spürte ich doch einen deutlichen Unterschied. Man sieht von meinem Balkon aus sicherlich 200km in die Ferne, man sieht den Horizont, die Natur, Wälder - ein wunderschöner Anblick. Dieser fühlte sich nun ganz klar verändert an. Es sah plastisch aus, intensive Farben, Muster von unbeschreiblichen Ausmaß die mein komplettes Sichfeld überzogen. Es fühlte sich an wie ein starker Pilztrip. Jedoch hatte ich keine Sekunde lang Angst oder dergleichen "es ist gut so wie es ist, ich akzeptiere das was kommt und es ist ok"

Mein Kumpel war dran. Er nahm, genauso wie ich ein paar Züge und behiehlt das ganze in der Lunge.

Er sagt dann später nur: "Alter, ich habe gedacht es katapultiert mich direkt aus dem Körper in ein anderes Universum, doch der Effekt kommt super entspannt. Richtig geil"


Wir waren also von den ersten Effekten hellauf begeisert.

Wir setzen uns rein, weil es langsam dunkel wurde und unterhielten uns über Gott und die Welt. Ständig schauten wir dass wir einen gewissen DMT Pegel halten und nippten alle 10min an der E-Zigarette während wir Bier tranken und lachten. Die Atmosphäre war wunderbar positiv, entspannt, anderst, die Optik war plastisch, teilweise so intensiv dass es weh tat. Mein Kollege hatte ein T-Shirt an in beige. Ständig verschob sich meine Optik da hin, das es kein T-shit, sondern seine Haut war, die extreme Falten hat. Wie nicht von dieser Welt. Ich lachte und nahm die etwas gruselige Vorstellung nicht wirklich ernst.


Wir entschlossen uns raus zu gehen. Mein Kumpel ging noch kurz auf die Toilette. Ich stand vor dem großen Spiegel im Wohnzimmer und schaute mich an. Zog einmal an der E-Zigarette und schaute mir selbstbewusst in die Augen. Mein Gesicht veränderte sich, Muster zogen überall an den Wänden entlang. Ich grinste, zog nochmal an der E-Zigarette, der Effekt verstärkte sich, mein Gesicht war nicht mehr ich selbst, sondern verzogen, alt, jung, mit Mustern, bunt, ganz krass ... ich zog nochmal an der E-Zigarette und grinste. Diesmal war alles ganz anderst, ich war vollkommen in einer anderen Welt, mein Bewusstsein wurde ausgetauscht, die Welt kam mir ganz fremdartig vor. Es war absolut der Hammer.

Wir gingen raus, ab rein in die Dunkelheit, hinter dem Wohnkomplex waren Tischtennisplatten umgeben von Wiesen und Bäumen. Wir lagen uns auf die Tischtennisplatte und schauten in den klaren Sternenhimmel.

Jeder von uns nahm noch ein paar kräftige Züge, der Sternenhimmel veränderte sich in etwas ganz anderes. Farben überzogen alles was ich sag. Und was ich sah war einfach gigantisch, wie eine rießige Maschine die über mich hinwegflog. Ein riesiger metallischer Tasendfüßler, der in allen Farben leuchtete flog über hin hinweg und das erste mal lerne ich DMT in einer Weise kennen, wo ich mir dachte "boha fuck, dass ich soooooo fucking überwältigend, dass wird mir jetzt doch etwas zu viel..." Ein leicht negatives Gefühl überkam mich. Das war einfach so riesig, so krass, die heftigste Optik die ich jemals hatte, gott sein Dank, war sie auch relativ schnell vorbei. Doch da wurde mir klar was für eine Macht in dieser Substanz steckt.

Als wir draußen noch etwas gewesen sind und ständig einen gewissen DMT Pegel hielten ging uns irgendwann das Bier aus. Also sind wir wieder hoch und tranken Wasser, wir waren bei mir im Wohnzimmer und dampften und dampften, betrachteten die Wand, die stilvoll mit Bildern dekoriert war, ich kroch auf dem Boden herum und schauten die Pflanzen von unten an.
Die Lampe, der Teppich, einfach alles war faszinierend.

Wir entschlossen uns Schach zu spielen :D :D

Also saßen wir, unsere Optik total verschoben und fingen an Schach zu spielen. Es funktierte sogar ganz gut, ich setze den Kollegen ein paar mal Schach und er entschloss sich kurz auf die Toilette zu gehen. In dieser Zeit entschloss ich mich kurzerhand 6 oder 7x kräftig an der E-Zigarette zu ziehen. Der Effekt brach schnell über mich herein.

Das Schachbrett sah anderst aus, wie aus einer anderen Dimension und schwomm mehr oder weniger auf bunten Munstern in einem See entlang. Wieder dieser Gedanke "boha fuck, dass wird doch etwas intensiv" ... ich legte meine Hand auf dem Parkettboden, die Muster überzogen nun auch meine Hände und diese veränderten sich in etwas, was nicht mir gehörte. Es war bunt, plastisch, wie aus Lego Steinen. Langsam überkam mich etwas die Panik, ich dachte "vielleicht schickt mich die Mukke etwas" es lief glaub Boris Brechja und ich entschloss mich etwas entspannteres rein zu machen. Ich stand auf und sah mich im Zimmer um. Auf einmal war ich auf Lego Steinen, meine Hände schwarz mit dieser typsichen Lego Form, der Raum komplett ausgetauscht, überall Muster, Farben, an Intensität nicht zu überbieten.

Ich ging an den Laptop, die Musik schickte mich einfach zu arg, doch ich war unfähig etwas anderes rein zu machen. Es fiel mir nicht ein und mein Kollge kam vom Klo und laberte etwas negatives was mich noch weiter in die negativ Spriale abdriften lies. Doch ich atmete tief durch und sagte zu mir "alles ist gut so wie es ist, es ist gleich vorbei, kämpfe nicht dagegen an, akzeptiere es" - auf einen Schlag wusste ich was für eine Musik ich wollte und konnte diese auch ohne Probleme rein machen...

Dann war alles wieder gut und ich kam langsam zurück. Wir machten uns noch etwas zu essen und quatschen über die Erlebnisse. Mein Kollege behielt den Pegel wärhrend für mich die Lego Erfahrung die letzte des Abend gewesen sein sollte.

Fazit: DMT macht wahnsinnig Spaß, eine Substanz die ich in geringeren Dosen täglich konsumieren könnte. SIe hat aber das Potenzial dich in Spähren zu bringen wo denen du nichtmal ahntes das diese existieren. Die Konsumform finde ich absolutt passend, der Geschamk ist zwar dennoch wiederlich, doch mit der riechten Zugtechnik geht das schon. Außerdem hat diese Konsumform ein relativ hochen Tarnfaktor was das ganze in der Natur in draußen sehr interessat macht.
DMT Welt, ich komme auf jeden Fall wieder ;)

Liebe Grüße und danke für das lesen


eurer Dinoysos






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen