your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Der Kampf um den Joint
Drogen:Mischkonsum von Benzodiazepine, Cannabis, Codein, Lachgas und Research Chemical (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:Gaaanjabacke
Datum:12.11.2017 11:07
Set: entspannt, Kamin sorgt für wohlige Wärme und nichts mehr zu tun
Setting:bei mir im Zimmer
Nützlichkeit:3,18 von 10 möglichen   (17 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Bin morgens ganz entspannt aufgestanden und habe mich erstmal an meinen Rechner gesetzt.
Nach kurzer Zeit viel mir ne 50mg Tilidin Tabl. auf, die da einfach so auf meinem Schreibtisch lag.
Nicht lange überlegt und geschluckt (weiß leider nicht mehr ob ich sie zerkaut habe, auf jeden Fall einmal, wegen Retarddierung). Danach warum auch immer - ne viel zu große Menge O-PCE gezogen. Hab dabei nicht groß weiter nachgedacht und auch nicht gewogen (schätze so ca. 20mg) --> VORSICHT: hohe Toleranz.

Vorher hatte ich noch meine tägl. Dosis zum Aufstehen an Opipram genommen (100mg). Außerdem noch nen netten Afterglow vom Vortag (3-MeO.PCE). War nen sehr geiler Tag davor, aber darauf gehe ich jetzt nicht weiter ein.
Es waren sogar 200mg Opipram, wie ich gerade lese (führe ein Konsumtagebuch), aber auch eher unwichtig, genauso, wie die 30mg Mirtazapin vom Vorabend, die zum schlafen gedacht waren, was auch wunderbar funktioniert hatte, Nehme Mirtaz nicht regelmäßig, die Opipramol schon.

Langsam stieg meine Stimmung, was dem Tilidin zuzuschreiben ist. Ich loggte mich in den LdT- Chat ein und schrieb immer mal wieder. Daraufhin wollte ich etwas nodden, aber noch betriebsfähig bleiben, also 200mg Codein oral und einem Gösser zu mir genommen. Das war jetzt aber alles auf einmal zu viel, vor allem das O-PCE überrollte mich und ich konnte kaum noch sehen geschweigenden schreiben. Habe es trzd. immer wieder versucht noch etwas im Chat zu schreiben. Ab jetzt kann ich kaum mehr richtige Zeitangaben machen... leider

Jedenfalls entstand jetzt der Plan noch eine dicke Tüte zu bauen, zu rauchen und noch etwas Lachgas zu ziehen, bevor ich mich zum nodden legen und in Ruhe einen Film zu schauen.
Soweit so gut - jetzt war meine Aufgabe den Joint zu bauen, mittlerweile war es ca 15Uhr und mir einfach nicht möglich den Dübel fertig zu bauen ohne zwischendurch immer wieder wegzunodden.
Im Chat haben wir besprochen, wie ich es jetzt noch fertig bekommen soll die Tüte zu bauen ohne vorher einzupennen, also meine Sammlung Upper rausgeholt und zwischen 2-FMA und 3-MMC geschwankt, dann aber doch recht schnell für das 3-MMC entschieden.
Gesagt - getan, also mir nen kleines Näschen 3-MMC gegönnt (unter 50mg). Das hat aber erst nach der dritten Bahn, die alle in etwa gleich groß waren, die letzte evtl. etwas größer, um den Joint noch zu bauen.
Nach der dritten Bahn, also ca. 170mg 3-MMC, hat es auch endlich funtioniert. Ich wurde etwas wacher und schaffte es die Tüte fertig zu stellen. War jetzt mega happy, weil das war echt kaum mehr möglich. Alles flackerte, war bunt und das codein sedierte mich stark.
Igendwann zwischendurch habe ich noch 0,5mg Flucotizolam als Blotter zu mir genommen ( schmeckt im übrigen nach Curry xD ). War also super drauf.... Flucotizolam wirkte auf mich hauptsächlich muskelrelaxierend.
Jetzt das Lachgas vorbereitet und die Tüte nebenbei geraucht.
Dann habe ich, weiß nicht mehr warum, noch nen kleines Näschen O-PCE gezogen. Immer noch völlig drauf die Tüte fertig geraucht. Legte mich darauf hin und bin wohl sofort weggepennt.

Das dachte ich mir zumindest. Nachdem ich aufgewacht bin und alles noch genauso vor mir lag nicht weiter verwunderlich.

Habe dann später festgestellt, dass ich mir doch die erste Kapsel noch gegeben habe, mir aber insg. drei bereit gelegt hatte. Bis dahin habe ich auch in 0,5mg Schritten Flucotizolam bis zu insgesamt 2mg einverleibt.
Von dem Flucotizolam ging eine eindeutig festzustellende starke Muskelrelaxation hervor. Leider aber auch leichte Sedierung und ab 1,5mg hypnotische Wirkung... also leider kein neues Tetrazepam. Kurz vor dem hinlegen um den Film zu schauen nahm ich auch nochmal 100mg Tilidin. was auch gut turnte und mich stark zum Nodden brachte.

Mitterlweile bin ich wieder gut fit. ( Stunden nach der Einnahme vom O-PCE )

Fazit: Bisschen enttäuscht von dem Flucontizolam, was ich wegen des Mischkonsums aber nicht aussagekräftig genug bestätigen kann. Auf jeden Fall ein gutes Muskelrelaxan.

Jo jetzt sitze ich hier und habe den Bericht fertig geschrieben. Chatte noch etwas und gönne mir 50mg Tilidin entretadiert.....
Der Sonntag kann beginnen :)

FIN







Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen