your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Der Super-Hero-Turn (Oder: Street Fighter II Turbo)
Drogen:Mischkonsum von Cannabis, Koffein-Tabletten und Heroin (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:MARTOR
Datum:20.01.2018 19:05
Set:Neugierig auf einen starken Opi-Flash
Setting:In vertrauter Umgebung (Asi und Junkie Gegend am Hagener Hauptbahnhof)
Nützlichkeit:4,63 von 10 möglichen   (16 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Ich versuche mich kurz zu fassen, da ich zur Zeit versuche, mehrere Berichte zu schreiben, die schon lange warten, weil sich zur Zeit viel in meinem Leben ändert, und ich einiges zu verarbeiten habe.

Ich berichte hier über meinen ersten Heroin turn. Ich bin davon weder abgestürzt oder abhängig geworden, noch habe ich danach noch besonders oft Heroin konsumiert.

Ich probiere schon seit vielen Jahren diverse Drogen durch, auf meiner to try Liste befand sich schon immer Heroin, doch ich habe viele Jahre auf den richtigen Begleiter und die richtige Gelegenheit gewartet.

Diese Gelegenheit bot sich eines Tages, als ich mal wieder mit meinem damaligen Nachbarn namens M.H. Gras rauchte. Er hatte ein Bubble Heroin von einem Bekannten bekommen und wir suchten uns eine ruhige Ecke, um ein Blech zu rauchen. Ich war gespannt auf die Wirkung, da ich bisher nur Opioide wie Codein, Tramadol oder Tilidin kannte. Während M.H. den Stoff auf der gebogenen Alufolie vorbereitete, fielen mir die Coffeinum 0.2g in meiner Tasche wieder ein und sogleich hat auch jeder von uns eine genommen, da wir noch durch die Stadt zu unserem Rasenhändler gehen wollten, nachdem wir alles intus haben.

Ich hatte den Konsumvorgang auf dem Blech schon einige Male gesehen, daher war es für mich nicht besonders schwierig, und M.H. applaudierte regelrecht, als ich den Heroindampf durch ein Alu-Röhrchen einatmtete und ca. 10 - 20 Sekunden die Luft anhielt.

Der Flash kam schnell und wurde stärker, solange ich die Luft anhielt. Ich rauchte mehr. M.H. auch. Bis wir stark drauf waren. Wir rauchten ein paar Kippen und machten uns auf den Weg durch die Stadt zum Rasenhändler. Der Weg dauerte ca. 20 Minuten und verlief ohne Probleme. Wir fühlten uns wie die Superheroes und der Rasenhändler war freundlich - Mission Complete. Dachten wir.

Denn auf dem Rückweg entschieden wir uns fataler Weise durch den Volkspark zu gehen, wo wir auf unserem Superhero turn auf einige besoffene, gewaltbereite Punks trafen, die promt auf unsere Provokationen reagierten, und ich fand mich wieder in einem 1 on 1 Fight wie bei Streetfighter oder Mortal Kombat, und alles lief wie von allein ab. Ich fing mir eine von so einem Punk und mein Verstand setzte komplett aus, ich fühlte keinen Schmerz und sah meinen Gegner nur noch auf dem Boden liegen, als ich M.H.s Stimme vernahm:"Lass uns verpissen, bevor die Bullen kommen!" und wir verschwanden sozusagen spurlos im Drogenrausch.

Bei mir zu Hause angekommen haben wir erst mal den besorgten Rasen zubereitet usw.. :D Nach einiger Zeit ging ich ins Badezimmer, um mir die Nase zu putzen, woraufhin plötzlich meine beiden Augen extrem blutunterlaufen waren, da wahrscheinlich meine Nase zumindest leicht gebrochen war, was ich bis dahin überhaupt nicht gemerkt habe.

Meine Freundin war am Boden zerstört und geschockt, als sie mich sah. Mich interessierte es kaum. Lediglich eine Sonnenbrille besorgte ich mir, damit ich noch vor die Tür konnte, ohne angestarrt zu werden.

Die Nase brauchte einige Wochen zum abheilen, bis ich nicht mehr wie ein Monster aussah. Schmerzen hatte ich auch im Nachhinein keine besonders starken. Auf jeden Fall hat mir dieser erste Heroin Turn eindrucksvoll die analgetische Wirkung von Heroin demonstriert und gezeigt, dass Heroin nicht unbedingt immer nur sediert, sondern auch u.a. sehr aktiv machen kann. Ich war auf jedem meiner insgesamt ca. 5 - 6 Hero turns zu 90% eher aktiv, trotz angenehmer Sedierung. Außer auf dem Turn, wo ich vorher 600mg DXM genommen habe, da hab ich nach paar Blechen nichts mehr gesagt, auch wenn's mir echt gut ging. :D Aber so scharf macht die Kombi aus Dex und Hero mich echt nicht, lieber eins von beidem solo, eher Dex als Hero, aber ist auch Geschmackssache.

Vielleicht werde ich über meine anderen Hero Versuche auch noch schreiben, wenn ich die Zeit dazu finde.

Ich finde Hero ist eine Droge, die ich gerne nehme, wenn sie mir jemand zum mitrauchen anbietet, mir allerdings nie selbst kaufen würde. Ich bin froh, dass ich Heroin Erfahrungen machen konnte, ohne abhängig zu werden. Dies verdanke ich wahrscheinlich meinen Erfahrungen mit vielen verschiedenen Drogen, meinem durch Psychedelika geprägtem Weltbild und der Einstellung, mit dem ich an all die ran ging. Als einmaliges Experiment. Was zwar 5 - 6 malig wurde, doch bisher keinerlei Sucht oder Spuren hinterlies, außer dass ich nun weiß, was all die "Junkies" fühlen, wenn sie auf ihrem Turn sind. Mir gibt es nicht viel.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen