your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Nie wieder irgendwelche komischen Mischungen
Drogen:Mischkonsum von Cannabis und Spice (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:anonym
Datum:15.02.2018 20:21
Set:Sehr Aufgeregt
Setting:Waldstück und ein Zimmer
Nützlichkeit:2,41 von 10 möglichen   (17 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Also diese Story ist schon ein bisschen her, aber trotzdem war Sie ein sehr schlimmer Trip.

Damals hat mich ein Kollege angeschrieben, ob ich nicht lust hätte, nen Jonny zu rauchen und danach beim Ihm chillen. Hab zugesagt (würde ich heut nicht mehr) weil ich mit solchen Dingen auch mal Erfahrung sammeln wollte. Wir haben uns getroffen und er meinte, dass das Zeug ne neue Kreutermischung war. Ich kenne mich nicht aus, als hasst mich nich dafür.

Er drehte und wir rauchten. Wir hatten zu 2 jeweils alleine einen Jonny. Wir rauchten und waren fertig. Dann sind wir zu Ihm nach Hause geloffen. Auf dem Weg spürte ich schon, dass alles Zeitlupe wird und ich merke, wie ich die Kontrolle über mein Körper verliere. Als wir bei Ihm im Zimmer waren, hatte er nen richtigen Fressflash und ich sitze nur da und dachte nach, ich dachte über Dinge die ich nicht wollte. Auf einmal blieb die Zeit stehen und ich hab mich hingelegt. Was nun Folgt war ein echter Horror für mich:


Er machte etwas aggressive Musik rein und ich war auf einmal komplett weg, ich hatte richtig Panik, dass ich drauf gehe. Ich hatte glück, denn mein Kollege kam zu mir her und hat versucht mich wieder in die Realität zu bringen. Ich hatte Panik, hatte Angst, ich brach in schweiß aus, ich sah alle Fehler die ich Ihn meinem Leben gemacht habe, ich musste Kotzen, währenddessen spielte sich in meinem Kopf mein ganzes Leben wieder ab, ich hatte wie schon gesagt solche Angst und Panik, ich glühte und Kotze weiter, ich sah irgendwelche grausame Dinge, ich habe rumgerufen: "Hilf mir bitte ich will wieder normal werden" und brach in Tränen, mein Kollege setzte sich neben mich und hat mich getöstet und aufgemuntert nur ich war am Ende meine Kräfte, ich habe versucht an schöne Dinge zu denken, aber nein, ich hatte die Kontrolle über meine Gedanken verloren. Ich hörte Musik aus meinem Kopf, pro Minute änderte sich der Song. Ich hatte schon so viel gekotzt dass ich nichts mehr in meinem Magen habe, er hat mich ins Bett gelegt und hat aufgepasst, dass ich nicht Kotze und daran ersticke. Ein wahrlich guter Freund. Ich schlief ein und wachte am nächsten Tag wieder auf. Ich hab gemerkt, dass sich immer noch was von diesem Gift in meinem Körper befindet, seid dieses Tag an, habe ich mir geschworen, Nie wieder solche unbekannten Kreutermischung zu rauchen.

Diesen Schwur habe ich auch eingehalten, seid diesem Tag, habe ich keinen einzigen Jonny oder irgendwelche anderen Drogen angefasst geschweige denn genommen außer Alkohol.

Ich habe einfach auch gemerkt, dass Nüchtern am besten ist.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen