your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Gibt es was Schöneres als Liebe?
Drogen:MDMA
Autor:Yashu
Datum:11.07.2018 10:25
Set:aufregend, nervös, glücklich, entspannt
Setting:Bar, Club, Party, Musik, Licht, Zuhause
Nützlichkeit:4,17 von 10 möglichen   (6 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Hallo liebe LDT Community,

ich persönlich bin schon lange eine stiller Mitleser des Forums und wollte nun endlich selbst auch
mal einen Tripbericht verfassen.
Dies ist mein 4. Mal, dass ich MDMA konsumiere, machte eine Pause von ca. 11 Wochen davor.
Es handelte sich um MDMA, schwarze Kristalle, sehr bitter, welches laut Verkäufer recht stark sein soll.
In einer Kapsel sind ca. 100mg.
Ich muss sagen, davor hatte ich immer Angst alles zu nehmen, deswegen nahm ich davor immer erste die halbe, wartete ab und dann nahm den Rest später. Das war bei dem 2. Mal MDMA
auch wundervoll und schlug ein wie eine Bombe, aber bei den anderen Malen, knallte es nicht
so. So nahm ich mir vor eine ganze Bombe zu nehmen.
Zum persönlichen (emotionalen Hintergrund)
Ich trennte mich von meiner Freundin 3 Monate davor, sie verließ das Land, wir hatten 1 Monat Kontaktabbruch -> 2 Monate Kontakt, aber trafen uns noch nicht.
Sie kam wieder zurück, aber dann wieder nur für 1 Monat, da sich meine Pläne auch änderten, denn ich werde nun auch bald das Land verlassen. So hatten wir ca. 5 Wochen gemeinsam, um unsere wahrscheinlich vorerst letzte gemeinsame Zeit zu verbringen. Ich führe eine sehr innige, liebevolle, ehrlicheund intensive Beziehung mit ihr.
An einem Samstag Abend hatten wir vor es zu nehmen ohne jegliche anderen Drogen.
Gegen 12 Uhr verließen wir das Haus, um zu ersten Location zu gehen, die aber trotz guter Musik, nichtso voll war, also gingen wir zu nächsten, wo 2 Kumpels schon auf MDMA waren und "warteten".
Die Musik war bescheiden. Ich muss sagen, ich liebe es am allermeisten mit meiner damaligen FreundinMDMA zu nehmen. So nahmen wir gegen 1 Uhr, jeweils eine Bombe.
Ich werde immer aufgeregt, wenn ich weiß das ich es schon genommen habe und leicht "ängstlich", zwar grund los, aber ich möchte ebendas meine Freundin 24/7 ab dem Zeitraum da ist, da wir beide gemeinsam aufeinander aufpassen.
Wir sind generell sehr sorgsam, auch ohne MDMA aber mit, ist es einfach nochmal eine Nummer sorgsamer.
Wir tanzten, quatschten, wollten aber schon langsam die Location wechseln, weil die Musik einfach schlecht war und wir andere Musik möchten, wenn das MDMA anfängt zu wirken.
Als wir dann zu nächsten Location fuhren, fing es langsam an, das Kribbeln im Bauch und es
war wunderschön, weil meine Freundin mich hinter mir umarmte an und wir wieder anfingen, uns die ganze Zeit zu sagen, wie krass unbeschreiblich wir uns lieben.
Bevor wir in den Club gingen, wollte ich noch Kaugummis kaufen und dann schlagartig krachte es im Kopf, die Wirkung des MDMA entfaltete sich.
Das Kiefermahlen beginnt, möchte meine Augen oft schließen, schweres Atmen aber ich fühle mich
so unbeschwert gut. Also ging es dann ab in den Club, ziemlich gut "drauf".
Ich möchte einfach nur meine Freundin die ganze Zeit umarmen und küssen, mit ihr tanzen und
genau das möchte sie auch. Wir trafen ein paar Freunde, was aber die Atmosphäre etwas kaputt machte, da es eine negative Geschichte diesbezüglich gab, aber das legte sich schnell.

Dieses intensive Gefühl, mit meiner Freundin zu verschmelzen zu wollen und sich so eins mit ihr zu fühlenist einfach wunderbar. Es schon fast abnormal, wie oft wir uns küssten, umarmten, sagten wir sehr wir uns lieben. Ich werde einfach nie satt von ihr, aber das ist auch schon, wenn ich nüchtern bin haha bin ich der Einzige der darauf so reagiert?!
Würde gerne wissen, ob jemand das schon mal so erlebt hat mit seiner Liebsten
und inwiefern ihr daraus schließen könnt wie rein und stark das MDMA ist + was genau enthalten ist?
Wir blieben bis ca. 4 Uhr im Club, der Peak war schon vorbei und ich überlegte als, eine halbe Bombenoch mit ihr zu teilen, da es unsere letzte gemeinsame Zeit ist. Also gegen 5 Uhr noch eine halbe nachgelegt, die aber dann bis ca. 6 Uhr noch nicht wirkte und als wir uns dann auf den Heimweggemacht haben, fing es wieder an und es war perfekt, den wir waren auf dem Heimweg.
Es war hell, die Nacht war bombastisch und nun wollte ich nur noch eins, sie. Sie hatte kaum noch Energie, aber die Wirkung vom MDMA tritt ein, hatte intensiven Sex mit ihr, bis ich schließlich nach ca. 1,5h platt war.
Am Ende lag ich mit ihr Arm in Arm, wir quatschten noch eine Menge über sehr intensive NUR emotionale Themen und wieschade es wirklich ist, dass wir für uns keinen anderen Weg finden möchten (eher von meiner Seite aus), zusammen
zu bleiben. Ende gut, alles gut.
Ich weiß, mein Schreibstil ist nicht der Allerbeste, aber ich würde es mega wertschätzen, wenn ihr euch den Trip durchlest und was dazu schreibt. Das wäre meine allererster Tripbericht und ich werde versuchen mich zu bessern.
Schreibt was, zur meiner Wirkung des MDMA, meinen Gefühlen, vor allem dieses unbeschreiblich intensive Gefühl, dass unsere Körper und Seelen verschmelzen, wir einfach eins sein möchten und uns unsterblich lieben. Wir kennen uns schon seit 1,5 Jahren, und seit ca. 1 Jahr zusammen, kennen unsgegenseitig sehr gut, sind ehrlich, offen, liebevoll und vertrauen einander. Gerade deshalb liebe und bevorzuge ichMDMA mit einer Frau zu nehmen, die ich zumindest schon länger kenne oder sogar meine Freundin ist die ich liebe.
Feiern gehe ich gerne auf MDMA, aber trotz lieber mit Frau statt, Freundin, einfach
um diese wahnsinnige Gefühle auf meine Art und Weise (umarmen, küssen, tanzen, Sex) zu teilen.
Ich nahm es schon mal einem Kumpel davor, hatte aber keine Frau (bzw. nur Fremde) und fand es dementsprechend nicht so berauschend.
Das mag alles Mindset sein, aber ich genieße es so am Liebsten und würde es wahrscheinlich jedes Mal so machen, wenn ich könnte bzw. jmd. Näheres an meiner Seite habe. Für mich ist und bleibt es wohl einfach eine Liebesdroge, die ich auch mit jemanden teilen möchte, wenn ich sie liebe.
Ich spüre auch auf MDMA, wenn man sich vorspielt, dass man sich mag (wie der eine Freund, meiner Freundin traf), der mir damals ohne Grund eine geklatscht hatte, er besoffen, ich nüchtern. Sahen uns seit dem Vorfall nicht mehr, er war wieder besoffen in der Nacht und wollte sich bei mir entschuldigen für damals und ich hatte trotz MDMA Euphorie, ein ekelhaftes Gefühl, weil er mir nicht sympathisch ist.
Ich ließ mir aber dadurch nicht den "Trip" kaputt machen und akzeptierte was passiert und seine Entschuldigung. Aber widmete mich wieder mehr meiner Freundin.
Wie gut ist / war das MDMA was ich nahm und kann jemand meine Gefühle nachempfinden?
Ich finde es wichtig die Pausen einzuhalten, um die Magie der Droge beizubehalten, auch wenn ich es gerne öfter nehme möchte...






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen