your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Erste LSD Erfahrung
Drogen:Mischkonsum von LSD und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:Leonit
Datum:12.07.2018 20:29
Set:Leichte Aufregung und große Spannung gepaart mit freude
Setting:Lichtung mit einer Felswand im Elm
Nützlichkeit:4,70 von 10 möglichen   (10 Stimmen abgegeben)
Status:Dieser Bericht wurde aus den Tripbericht-Listen entfernt. Er ist jedoch noch für alle lesbar.

Bericht:

Ich komme aus einer Kleinstadt in der Näher von Braunschweig, ich habe mit 15 angefangen ab und zu zu Kiffen, mit 17 aber erst richtig angefangen, das ich mich Kiffer nennen kann.
Ich habe schon Lachgas und DMT ausprobier und wollte mit 18 unbedingt LSD ausprobieren.

Zusammen mit mein Bruder, unser Kumpel und dessen Bruder haben wir uns am Bahnhof in meiner Stadt getroffen.
Mein Bruder hat 2 Pappen aus den Darknet bestellt für Ihn unser Kumpel und für mich, wir haben die 2 Pappen auf uns 3 aufgeteilt, der Bruder von unseren Kumpel war der Trip-Sitter, er ist aber Schizophrenie.
Die Stimmung war super, unser Ziel war es in den Wald zu gehen, wir entschieden uns Spontan für eine große Lichtung wo bisschen weiter hinter ein Geo Point an einer Felswand ist.
Wir besprechen auf den Weg was wir erwarten, was so unsere bisherigen erfahrungen waren (DMT, Piltze, P1-LSD) und wie es für uns war.

An der Lichtung angekommen flog eine große Eule durch die Lichtung, es war Magisch und sollte ein gutes Omen sein.
Wir packten unsere Decke aus im hochen Gras, es waren ca. 25 grad warm und Sonnig, ideales Wetter für LSD.
Um 13:35 nahmen wir jeder 2/3 Pappen. Eine Pappe hat 115, also hat jeder ca. 75.

Wir Lutschten die Pappen und hatten die so ca. 5min im Mund bis wir die runterschluckten.
Es herrschte eine super Stimmung, nur mein Bruder war nervös :D
Nach ca. 30 min fingen wir an zu Schwitzen, uns war Warm... zum Glück haben wir viel Trinken mit eingepackt. Nach gut 45 min merkte unser Kumpel die ersten Veränderungen, er sah mich viel schärfer und auch ich merkte das sich etwas in mein Körper passiert. Nach 1 Stunde kam und 3 ein Übelkeitsgefühl entgegen, das hat nur kurz angehalten und war auch nicht so schlimm aber es war ein deutliches Signal was folgt.

Das Übelkeitsgefühl verschwand langsam und dafür trat die Wirkung des LSD entgegen. Das erste was mir auffiel war, das ich intensiv mein Bruder anguckte, seine Augen haben mich gefesselt... sein Körper war stark am Schwitzen, es sah für mich intressant aus.
Wir gingen gemeinsam los zur Felswand. An der Felswand sind ganz viele Schnitzereien und Muster.
Irgendwelche Leute haben dort Gesichter, Muster, Schädel, Menschen und Tiere in den Fels geschlagen. Die Sachen sind alle real, da viele Steinmetze in der Stadt leben und das ein Schulprojekt war.
Es sah aber sehr Interessant aus, was alles in den Felsen reingemeißelt worden ist. Und was man auf den ersten Blick nicht sieht.
Wir guckten uns fast 2 Stunden intensiv die Wand an, es war ein Tolles Gefühl auf LSD zu sein.
Wir kehrten zu unseren ,,Basis Lager"
Dort tranken wir Unmengen an Wasser und Cannabis Eistee, der super Lecker schmeckt :D
Wir redeten über unsere ersten eindrücke und wie es uns geht.
Uns allen ging es Super und haben überwiegend Positive Erlebnis. Ich ging alleine bisschen auf der Lichtung rum und ruft eine Freundin an, die wissen wollte wie es mir geht.
Ich telefonierte gut 30 min mit Ihr und beschrieb Ihr die ganze Zeit was ich so sah, ich beobachtete eine Spinne, die sich ein Zugnetzwerk aus Fäden von Grashalm zu Grashalm span. Es war
super Spannend und sehr Interessant Ihr dabei zuzusehen. Nach den Telefonat ging ich zurück ins Basis Lager.
Wir haben dann angefangen etwas zu essen und ein Joint zu rauchen. Den Joint habe ich schon Klugerweise vorgedreht, da ich wahrscheinlich kein mehr bauen konnte, es ist einfach viel zu interessant sich das Gras Anzugucken statt daraus eine Lunte zu bauen.

Zu essen gab es lecker Oreo Kleckse, Karotte und Apfel. Habt Ihr euch schon mal ein Apfel intensiv angeguckt???
Euch die Zellstruktur zu inspizieren, die Feuchtigkeit anzugucken ???

Ich vorher auch nicht. Es war einfach nur interessant. Auch Karotte zu essen, die Struktur...
Aus neugier habe ich mein Handy rausgeholt und mir Rick und Morty Bilder angeguckt....
Einfach nur Woooow

Ich habe auch ein Roten Würfel dabei mit den ich rumspielte, die Welt sah aus als würde ein Filter über sie Liegen.
Ich habe auch ein sehr leistungsstarken Magneten dabei gehabt, ich konnte förmlich die Magnetische Anziehung spüren.

Wir haben beschlossen das jeder seine Solo Erfahrung machen soll, ich ging wieder auf die Lichtung und guckte mir Blumen an. Ich guckte mir Ihre Zellstruktur an.... Sie sahen einfach nur Wow aus.
Ich habe aber entschieden wieder in den Wald zu gehen, ich Kletterte bisschen an der Felswand rum und ehe ich mich versehen konnte war ich auf ein Vorsprung angekommen wovon ich die ganze Lichtung und Wald erblicken konnte.
Auf LSD zu klettern ist super interessant, kleinste Höhenunterschiede sind für ein komplett was neues, ich habe auch das Gefühl gehabt das ich besser Balancieren konnte.
Ich meditierte lange auf diesen Vorsprung und stellte mir Persönlich fragen.

Nach einer Weile sah ich in der Felswand ein Totenkopf, der sich eine Waffe an den Kopf hält.
Es war keine Fantasie auf LSD sondern Realität. Der Totenkopf machte mir bisschen angst, weshalb ich mich auf suche meines Bruders gemacht habe, um auf andere Gedanken zu kommen.
Er hat mir seine Solo Erlebnisse erzählt und wir haben ein Rätzel über Umgestürzte Bäume gelöst und intime Momente gehabt.

Wir saßen auf ein Umgestürzten Baum an ein Abhang und haben uns einfach nur die Natur angeguckt.

Später kam unser Kumpel hinzu der mit sein Bruder Zeit verbracht hat.
Wir haben zu 3 uns den Wald angeguckt, Sachen erforscht und die Änderung des Raumgefühls miterlebt und Experimentiert.

In der Zwischenzeit sind schon 7 Stunden vergangen, der Bruder unseres Freundes ging es mit seiner Schizophrenie nicht so gut und wir 3 auf LSD haben mehr auf Ihn aufgepasst als er auf uns.
Wir gingen wieder zurück durch den Elm und hatten das erste mal mit einer fremden Person Kontakt.
Es war ein Radfahrer, wir waren nervös, aber alles ging gut. Wir haben Ihn gegrüßt er hat uns gegrüßt, alles super.
In der Zivilisation angekommen war es merkwürdig wieder Menschen zu sehen und den Alltag mit anzusehen.

Wärend die drei zum Zug gingen verabschiedetet ich mich von denen und traf mich mit einer Freundin und ein Kumpel.
Auf den weg zu Ihnen musste ich durch die ganze Stadt laufen, es gab mir ein mulmiges Gefühl, ich wollte niemanden sehen den ich vielleicht kennen könnte...

In einer Gasse merkte ich wie die sonnst kleine enge Gasse plötzlich breit und lang wurde, eine Unendlich lange Gasse, es war ein cooles Gefühl bekannte Orte anders wahrzunehmen.
Bei meinen Freunde angekommen berichtetet ich denen meine Erlebnisse und mein Tag.
Die hatten vor noch ins Kino zu gehen und ich schloss mich denen an.

Es lief Jurassier World 2.
Es war schwer für mich noch im Trip und völlig am Überhitzen mir eine Kinokarte zu kaufen.
Als ich dann im Kino saß merkte ich wie meine Beine und Arme länger wurden. Ich musste anfangen zu lachen, es war einfach Witzig.

Der Film ist ein 3D Film. Es ist interessant so was in 3D auf LSD zu sehen.
Zwischen durch hatte ich im Film das Gefühl das der Film real wäre, dass es ein Dokumentar Film wäre.
Ich fragte mich warum sie die ganzen Dinosauriers sterben lassen, und war kurz davor zu heulen als ich die Tierquälerei sah.
Aber ich weckte mir in Erinnerung das es nur ein Film wäre.

Ich war froh das der Film aus war.

Ich guckte mir noch alleine die Sterne an und ging anschließend nachhause und legte mich schlafen, das war um ca. 2 Uhr morgens .


Es war führ mich ein tolles Erlebnis und werde LSD öfter Konsumieren.
Das wichtigste ist das Set und Setting, wenn beides nicht passt und du dich nicht bereit fühlst, dann lass es bleiben, heb es dir für bessere Tage auf.

Auch die Vorbereitung ist wichtig, nehme dir immer genug zu Trinken mit und pack dir was süßes ein, falls der Trip zu stark wird hilft dir das süße essen ein wenig den Trip besser zu kontrollieren.

Inzwischen habe ich schon paar Erfahrungen mit LSD gemacht, die überwiegend Positiv waren, nehme dir immer eine Person mit die du voll und ganz vertrauen kannst.

Ich hoffe ihr werdet auch Positive Erlebnisse habe und euch an den Glückes von LSD erfreuen.


Mit Besten Grüßen


Leonit








Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen