your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Planet Inkontinenz
Drogen:Mischkonsum von Alkohol, Ecstasy und 2C-B (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:empty
Datum:25.07.2018 18:47
Set:Euphorisch, gut gelaunt
Setting:zuerst in der Disco, später in der Wohnung eines Freundes
Nützlichkeit:7,24 von 10 möglichen   (25 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Ich Spule vor bis wir die 2 2cb's genommen haben. Davor war es nur eine normale Saufveranstaltung mit ein wenig runder Begleitung in Form von XTC.

War saßen bei Jelkmän Zuhause auf der Couch und ich spürte wie das 2cb langsam anfing zu wirken. Aber Irgendwas war anders. Ich hatte ein paar Wochen zuvor schon einmal eine XTC Pille eingeworfen & direkt danach eine 2cb Konsumiert. Die Wirkung war nicht die selbe. Es fühlte sich so als könnte - oder würde ich mich hin & her Teleportieren. Die Wirkung wurde immer intensiver und irgendwann waren meine Freunde Jelkmän, Getreidebauer Heinrich, Knut und Klapperjohnny nicht mehr sie selber.

Sie waren ein Abbild meiner Person ein paar Stunden oder Minuten zuvor. Ich habe eine Bewegung gemacht, z.b. mich nach hinten gelehnt oder mich einmal im Raum um geguckt & wenig später sah ich genau mein Verhalten & meine Bewegung bei der Person mir gegenüber. Ich war zwar nur eine Person aber trotzdem war jeder von meinen 4 Freunden eine eigene Persönlichkeit von mir und so hatte auch jede Person, die ich als ich sah, ein gewisses Verhalten von mir. Als würde ich in einen Zeitversetzten Spiegel gucken & dabei spüren können wie sich mein Verstand hin & her beamt.
Es fühlte sich komisch an & sah merkwürdig aus. Ich konnte das überhaupt nicht nachvollziehen und irgendwann war das auch zu viel für mein Gehirn.
Ich habe mich um geguckt und sah wie ein Nebel ähnlicher Schatten aufkam. Er wurde immer dichter & dichter & kurze Zeit später wurde alles Schwarz. Ich war in einer anderen Dimension.

Ich weiß nicht mehr wie viel später es war, aber ich fand mich auf der anderen Seite von der Couch wieder. Ich war sehr desorientiert und konnte kaum noch reden.

Ich habe gespürt wie ich mich selber eingenässt habe. Ich Spürte wie meine Pisse die Harnröhre entlang lief und ich nichts dagegen unternehmen konnte. Um nicht das Sofa von meinen Freund Jelkmän zu ruinieren habe ich mich davor gesetzt. Zu spät. Das halbe Sofa hatte sich bereits mit meinen Urin vollgesogen & war Klitschnass. Wenig später verlor ich jegliche Kontrolle über meine Körperöffnungen und so Stuhlte ich mich auch ein. Ich merkte wie sich meine dickflüssige Kacke langsam aus dem Anus schob & sich in meiner Hose breit machte. Es fühlte sich so an als würde man sich in eine Badewanne voller warmen Schlamm mit Stückchen setzten.

Ich war sehr hilflos und konnte auch mit aller Kraft nichts dagegen unternehmen außer meine Kumpels nach Deo und Gelben Säcken zu Fragen. Deo um den bestialischen Gestank zu beseitigen und Gelbe Säcke damit ich nicht den ganzen Parkettboden voller Scheiße schmiere. Es war mir sehr Peinlich & ich schämte mich sehr dafür. Ich murmelte immer wieder vor mir hin das mir das in meinen 22 Lebensjahren noch nie passiert ist & das ich nicht weiß was ich jetzt tun sollte.

Ich habe gespürt wie die nächste Kackwurst sich langsam raus drückte & guckte dabei Jelkmän tief in die Augen. Es ist glaub ich nachvollziehbar das ihm das gar nicht gefiel und daraus folgte das er ausgerastet ist. Jelkmän stand auf, packte sich mit der Hand an den Kopf & schrie: „DAS KANN DER DOCH NICHT BRINGEN?! DAS KANN DOCH NICHT SEIN ERNST SEIN?! Mein eigener Freund sitzt in dem Wohnzimmer von meiner eigenen Bude, scheißt sich voll in die Hosen und sitzt einfach nur da als WÄRE ES DAS NORMALSTE AUF DIESER WELT!!! WIE RESPEKTLOS KANN MAN EIGENTLICH SEIN ?!?!“

Immer wenn ich gerade gekackt habe machte sich neuer und frischer Kackegestank breit. Meine Freunde kamen darauf gar nicht klar & fingen auch öfters an zu würgen. Nach der dritten Kackwurst konnte Getreidebauer Heinrich den bestialischen Gestank nicht mehr ertragen & kotzte schließlich aus dem Fenster.

Ich hatte Durst. Ich musste was trinken weil ich dehydriert war. Ich konnte mich aber nur dazu überwinden ein paar kleine Schlucke zu trinken, weil es sich so anfühlte als wenn das Trinken direkt durchläuft. Als wäre meine Speiseröhre direkt mit meinem Schwanz verbunden und als könnte ich keinen einzigen Tropfen in mir behalten. Als ich das zweite mal zur Wasserflasche griff habe ich gesehen wie meine ganzen Arme & auch die Wasserflasche mit Scheiße beschmiert waren. Selbst meine Fingerabdrücke waren auf meiner Kacke, die auf der Flasche klebte, zu sehen. Ich konnte mich kaum Bewegen und jedes mal wenn ich mich bewegt habe, habe ich die kleinen Wellen auf der Pissepfütze gesehen in der ich saß.

Jelkmän, Getreidebauer Heinrich und Klapperjohnny saßen einfach nur da und haben mir dabei zugeguckt wie ich, badend in meinen eigenen Extrementen, auf dem Boden saß. Keiner hatte was unternommen oder mir auch nur ansatzweise versucht mir zu helfen. Außer Knut. Er setzte sich einige Zeit später vor mir aufs Sofa & hat mit mir geredet als wäre nichts gewesen.
Das konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen.
Denn..
1.Hab ich nach übelster Gülle gerochen, als hätte ich gerade die selbe Menge an Kuhscheiße fabriziert wie ein Stall mit 40 Kühen auf Abführmittel und
2. Hat Knut sich genau auf den Platz gesetzt wo ich vorher saß. Genau auf das in Pisse getränkte Sofakissen.

Plötzlich sah ich flackerndes Polizeilicht welches in die Küche schien. Meine Freunde haben aufgrund meines Zustandes die Polizei verständigt. Es vergingen ein paar Momente & als ich so an mir runter guckte wurde mir klar: So eigenässt & eingestulht kann ich nicht im Polizeiauto mitfahren & so hätten die mich garantiert auch nicht mitgenommen. Also drängte ich darauf auf Toilette zu gehen um mich nochmal so richtig auszuscheißen und um mich anschließend zu duschen. Ich habe es gerade so aus eigener Kraft geschafft aufzustehen und wartete auf Hilfe, weil ich selber nicht mehr wusste wie es weiter gehen soll. Klapperjohnny kam schließlich zur Hilfe, hat mich auf Toilette begleitet und mir noch was zu trinken gebracht. Ich hab mich auf die Schüssel gesetzt & mein Wasser genossen.

Wenn mein Zeitgefühl zu dem Zeitpunkt stimmte vergingen bestimmt 30 Minuten.

Ich guckte meine Socken an & dachte mir das ich die in Pisse getränkten Socken endlich mal ausziehen müsste, weil ich sonst noch eine Blasenentzündung bekommen würde. Ich fasste meine linke Socke an und die war Trocken. In dem Moment wurde mir klar: Ich hab mir die ganze Scheiße & Pisse nur eingebildet.

Wenig später suchte ich nach Toilettenpapier. Vergebens. Meine Freunde fragten schon wann ich mich endlich wieder zu ihnen geselle würde & ich antwortete: „Sobald ich Toilettenpapier habe.“
Klapperjohnny brachte mir eine halbierte Rolle Küchenkrepp und damit wollte ich mir die ganze Scheiße von meinen Arsch wischen. Aber als ich mit dem ersten Stück davon meinen Staubtrockenen Anus berührte war ich mir zu 100% sicher: Ich war gerade in einer andere Dimension. Auf einem anderen Planeten. Auf dem Planeten Inkontinenz. shithappens






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen