your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Es sollte nicht so sein wie sonst...
Drogen:Mischkonsum von MDMA und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:dreamer1997
Datum:23.10.2018 23:54
Set:Gelassenes Gefühl
Setting:Bei der besten Freundin zuhause
Nützlichkeit:5,80 von 10 möglichen   (10 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Nabend zusammen,

ich möchte gerne von meinem letzten Wochenende erzählen, seitdem irgendwie nichts mehr ist wie es war:

Ich bin männlich, 21, habe eine abgeschlossene Ausbildung und studiere momentan. Zu meinem Umfeld ist nichts Aussergewöhnliches zu sagen, bin psychisch recht stabil. Seit Mai diesen Jahres habe ich ein paar mal Teile geschmissen mit meiner besten Freundin (20). 4 mal um genau zu sein, und bei jeder Session auch nur jeder eine mit ca. 200mg. Das letzte Mal haben wir auch schon gegen Ende des Trips, einen Dübel geteilt. Ich habe das letzte Mal schon gemerkt, was Cannabis mit einem in so einer Situation machen KANN. Für viele ist es ja wohl eher ein runterrauchen, bzw. Helfer zum schlafen nach dem Trip, so auch bei meiner Besten; bei mir allerdings hat es etwas ganz anderes ausgelöst: Ich war für kurze Zeit weg, einfach nur weg, in einer, ja wie soll ich es am besten niederschreiben, in einer anderen Welt, in der so viele Sachen und Dinge, so viel logischer schienen. Das ließ dann aber auch wieder nach und ich bin langsam runtergekommen.
Nun aber zum vorherigen Wochenende. Haben es dieses Mal wirklich übertrieben, keine Frage:

Begeonnen haben wir gegen 21 Uhr mit einer Nespresso Pille (lt.Liste 140mg), kamen drauf wie immer, und haben nach dem ersten Boom nachgelegt(ebenfalls Nespresso), sie eine ganze oral und ich eine ganze nasal. Der Effekt auf das Nachgelegte war zwar zu spüren, aber natürlich nicht so geil wie bei der ersten. Haben uns dann gegen 3 Uhr entschlossen noch ein letztes Mal nachzulegen mit einem Hulk(lt.Liste 270mg). Jeder hatte also ca. 550mg intus. Viel zu viel... Ich denke jetzt haben wir unseren Fehler begangen, wessen Folge wir niemals vergessen werden: Wir haben nach dieser Dosis dann gegen ca. 4 Uhr einen Joint geraucht. Dieses Abdriften, woanders hin, kannte ich ja vom letzten Mal, aber dieses Mal war es anders, irgendwie noch weiter. Und als ich das Gefühl hatte wieder zurück zu kommen, habe ich meiner Besten in die Augen geschaut und da passierte es, es gab wie einen Knall in meinem Kopf, und sie riss die Augen und Mund auf. Ich habe dann erschrocken weggeschaut, doch als ich sie wieder an sah, kam genau dieses Bild wieder. Und das immer und immer wieder. Als ich realisierte was da wiederholt passiert, habe ich wie aus der Pistole geschossen gebrüllt, ich komme nicht mehr raus, aus dem BAD TRIP. Sie antwortete ganz gelassen, bleib ruhig, das sind nur deine Nerven. Und als sie das sagte, schaute ich sie an, und WUMMS, wieder dieses Bild von ihren aufgerissenen Augen und Mund. Ich wurde immer panischer, und habe sie gebeten eine Freundin, die im selben Haus wohnt anzurufen. Mittlerweile kamen auch bei meiner Besten krasse Bilder, wie ich eine Maske aufhabe, die unter Zitterbewegungen abfällt und ein Teufelgesicht drunter ist, und das auch in Endlosschleife. Sind dann zu der Freundin hoch. Mit ihr konnte ich normal reden, mittlerweile ließ auch die eigentliche Wirkung der Drogen nach, doch immer wenn ich zu meiner Besten schaute, kam immer noch schlagartig dieses Gesicht vor meine Augen. Ich entschloß dann schlafen zu gehen, sind die restliche Nacht dann bei dieser besagten Freundin geblieben. Als ich am nächsten Tag aufwachte, fühlte ich mich wie immer nach einer MDMA Night. TOPFIT, kein Kater, kein Nichts. Alles super, noch nicht einmal Gliederschmerzen. Meine beste Freudin war schon vor mir wach und ist in ihre Wohnung gegangen. Ich habe dann mit unserer gemeinsamen Bekannten gefrühstückt. Dann bin ich allerdings zu meiner besten Freundin gegangen um meine Klamotten noch zu holen, und was soll ich euch sagen, sie machte mir die Türe auf, ich guckte ihr in die Augen, und BAAM! Wieder dieses Bild. Das ist wie ein 2 sekunden Film vor meinen Augen. Seitdem sind 3 Tage vergangen und wollte sie auch nicht sehen seitdem, aus Angst irgendwie. Aber noch etwas anderes ist seltsam seit diesem Trip: Immer wenn ich alleine bin, ob Arbeit oder zuhause, habe ich das Gefühl das irgendwo in der Nähe meine beste Freundin steht und mich mit diesem Gesicht anstarrt.

Es ist mir eine Lehre gewesen! Überdosis MDMA + Cannabis, hat mir die Welt auf eine andere Art und Weise gezeigt. Quasi eine in sich ständig wiederholende Szene aus einem Horrorfilm.

Und noch immer verfolgt mich dieses komische Gefühl, wie im letzten Satz beschrieben.

Ich erlaube mir eine Frage an euch:
Was glaubt ihr, ist in der Nacht da passiert? Es sind ja keine, wie so oft in Berichten erwähnt, Halluzinationen. Es war ja ihr Gesicht.
Ich hoffe bzw. gehe mal davon aus, das dieses komische Gefühl von alleine nachlassen wird. Kann jemand aus eigener Erfahrung berichten, nach welcher Zeit, man sich bei so einer Mischung wieder "normal" fühlt?

Ansonsten vielen Dank für eure Zeit
Gruß D.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen