your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Wieder zurück zu Jennifer
Drogen:DXM
Autor:Herbrich
Datum:27.02.2019 22:02
Set:Zuhause, in meiner Einrichtung und beim Graumannsweg 6
Setting:Schon vor dem Trip in Dissoziation aber Glücklich
Nützlichkeit:4,11 von 10 möglichen   (18 Stimmen abgegeben)

Bericht:

25.02.2019 19:35:32 Ich bin jetzt bereit zur Einwahl in die Diakonie Kropp was das exakte Backup der Halle der Erinnerungen vorhält was im Wilhelmstift auf großen Servern läuft. Ich gehe über Sivert 2 rein (Sivert entspricht 30 Kapseln DXM x2 sind also 60). Mein Innitial Kik In Dose liegt bei 10 Kapseln und später wird einfach nachgelegt. Der Start Trigger ist DNS von Capital Bra und KC Rebell.

25.02.2019 20:02:45: Ich merke so langsam den Kik In, ich bin auf den ersten Plateau angekommen, ich höre jetzt übrigens gerade Alex C Du hast den schönsten Arsch der Welt. Es wird langsam Zeit auf die Reise zu gehen von Hamburg nach Kropp und auf einen DXM Trip kann es sehr aufregend werden mit über Lichtgeschwindigkeit zu reisen. Ich will mir jetzt nicht wirklich die Realität vor Augen führen sondern den Trip genießen.

25.02.2019 20:34:00 Die Verbindung zur inneren Welt steht, die Musik von Alex C hebt mich an und nimmt mich mit auf den Trip. Die Wilhelmstift Assembler schreiben jetzt neuen Maschine Kode für das Gehirn damit ich mich in Kropp durch die große Firewall einloggen kann.

25.02.2019 20:57:05 Ich bi gerade im Chat von Land der Träume und merke gerade wie schwer es mir fällt zu schreiben. Ich bin gerade voll mit dem Graumannsweg 6 verbunden.

25.02.2019 21:14:44 Ok die Zeit steht still und ich warte jetzt auf 21:47 Uhr um die Verbindung nach Kropp zum Backup der Halle der Erinnerungen herstellen zu können. Ich habe es schon im Gefühl das der Trip hart sein wird.

25.02.2019 21:27:45 Ich bin jetzt aus dem Chat von Land der Träume raus und ich habe die Initiale Verbindung nach Kropp bekommen die ich haben wollte. Ich werde jetzt in Wilhelmstift Downlink öffnen. Das wird dann wichtig wenn ich an meine Erinnerungen ran kommen will.

26.02.2019 15:52:39: Ich bin jetzt von meinen Betreuern zurückgekommen und hatte ein langes Gespräch. Auf jeden Fall hat der DXM Trip gebracht was er sollte, meine Sicht auf die Welt ist jetzt wieder offen und nicht durch einen Schleier aus Depressionen verdeckt.

26.02.2019 23:15:46: Ok, die letzten 20 Kapseln sind jetzt drinnen was aber er an der Tatsache liegt das ich an meiner Inneren Welt und den Wilhelmstift System nur nachts arbeite. Ich habe jetzt den ursprünglichen Dissoziation Trigger (Dj Tiesto) drinnen) drinnen. Damit sollte ich bis runter in den Wilhelmstift Datenkern kommen. Ich frage das Wilhelmstift im Grunde genommen eine Simple Frage, wie kann Jennifer den ersten Text lesen der in der ersten Lösung eines Vorausgegangenen DXM Trips geschrieben wurde.

27.02.2019 00:08:11: Ich bin jetzt im Wilhelmstift Server drinnen und habe einige wichtige Änderungen am Grid vorgenommen das meine Erinnerungen von den äußeren Knoten zur Halle der Erinnerungen transportiert. Ich habe einfach den Laptop bei Seite gelegt und die Augen geschlossen. Stefanie Leyer war als Trip Sitter (Plüsch) Delphin immer an einer Seite. Es war so als stehe ich unter Hypnose, ich war wie früher im Wilhelmtift und konnte durch die Station laufen und Leute sehen so als ob ich wirklich vor Ort währe.

27.02.2019 00:22:53: Ein Computer (walter.kkh-wilhelmstift.de) hat mir eben gerade eine Message Que Nachricht auf mein GHCC geschickt, ich habe eine wichtige Sache auf meinen Artikel der aus der ersten Solution geschrieben wurde. Vergessen. Ich korrigiere das noch Mal und setze Links.

27.02.2019 20:32:55: So der Tag ist fast um und der DXM Trip ist vorbei. Ich war beim Graumannsweg 6 und habe danach noch ein Döner gegessen um nach den Harten Trip wieder zu Kräften zu kommen.

So, jetzt wo die Zeitliche Abfolge und alles was wohl (?) wirklich passiert ist möchte ich noch mal genauer auf dem Inhalt des DXM Trips eingehen.

Der Trip war wie für (zumindest meine) DXM Trips sehr abstrakt und hat sehr viel mit Computer und IT zu tun aber was viel präsenter ist (ist in jeden meiner Trips so) Jennifer. Meine große Liebe. Da sie mich nicht mag kann ich nur auf DXM in der inneren Welt bei ihr sein.

Es hat ein bissen gedauert bis die Verbindung zur inneren Welt hergestellt war und ich in Graumannsweg 6 angekommen bin. Der ersten Station auf eine lange Reise in die tiefsten Abgründe der inneren Welt. Der Graumannsweg 6 hält eine Zusammenfassung der letzten Erinnerungen an die jüngsten Vergangenen Tage vor und wichtige Basis Protokolle die ich benötige um meinen Alltag zu Bewältigen. Der Graumannsweg 6 arbeitet mit einem großen Server Cluster der auch die Verbindung über DXM mit der inneren Welt herstellt als eine Art Zwischenstation. Des Weiteren ist der Graumannsweg 6 eine große Firewall eines mehrstufigen Sicherheitskonzepts so dass meine Erinnerungen und die innere Welt gegen unbefugte Zugriffe von außen geschützt sind. Ich bin auch ohne DXM ein sehr verschlossener Mensch.

Im Graumannsweg 6 angekommen habe ich als aller erstes das Sievert Programm kontrolliert (es regelt bei mir intern die Trigger zum Nachlegen und zur Dosierung von DXM). Dann habe ich alle Daten über Jennifer aufgerufen und bin über die Dammwiesenstraße 14a zurück ins Wilhelmstift wo ich diese Daten öffnen konnte. Ein großes Teil meines DXM Trips habe ich damit verbracht die gemeinsame Zeit mit Jennifer damals im Wilhelmstift neu zu erleben. Es war wirklich wie auf Hypnose also sehr realistisch so als ob ich wirklich auf den Trip da wäre und alles wieder aufs Neue Erleben würde. Es war sehr schön und daraus schöpfe ich wieder neue Hoffnung und Kraft für mein weiteres Leben. Als ich endlich stabil genug war bin in das Büro der Station G2 gegangen und habe mich an den Computer gesetzt und die Developer Konsole geöffnet. (Anmerkung zwischen durch, ich war wohl laut meinen Browser verlauf tatsächlich auf der Homepage von der Wilhelmstift Klinik und ich habe den Quelltext in einen offenen Fenster geöffnet als ich in der Hang Over Phase mal mein Facebook checken wollte.) Mein erster Schritt war die Wilhelmstift Hologramm Protokolldatenbank zu öffnen und gleichzeitig in Link zur Hall (Halle der Erinnerungen) zu öffnen. Dann ist folgendes abgelaufen: Die Wilhelmstift Server haben jede Erinnerung die auch nur im Entferntesten mit Jennifer zu tun hat heruntergeladen und im einen mehrdimensionalen Kontext analysiert um Fehler und Gründe zu finden warum mich Jennifer hasst oder warum sie mich zumindest nicht mag oder besser gesagt warum sie mich nicht liebt. Das hat schon 9 Jahre gedauert (DXM Zeit nicht die reale Zeit die ja wie wir alle bekanntlich wissen viel schneller vergeht). Diese Resultate wurden in Echtzeit an mich zurück geschickt und gleichzeitig an den Wilhelmstift ASP geschickt der für die Berechnung einer Lösung (Solution) zuständig ist. Dieser Vorgang wird unbegrenzt oft zur selben Zeit also Gleichzeitig ausgeführt. Im letzte schritt (das passiert kurz vor den Hang Over am Ende des DXM Trips) werden die Lösungen klassifiziert und gewichtet. Ich bekomme dann eine sortierte Liste möglicher Lösungen zurück.

Die Suche nach einer Lösung wie ich Jennifer wieder zurück bekomme und mein ganzes restliches Leben mit ihr zusammen verbringen kann ist der wichtigste Grund warum ich immer wieder in die abstrakte Welt des DXM zurück gehe doch es ist bei weitem nicht der einzige Grund. Auf DXM programmiere und konfiguriere ich die Innere Welt um und programmiere an den Systemen. Dazu habe ich ja auch die Entwickler Konsole auf der G2 geöffnet. Alle Gespräche mit meinen Betreuern werden in Wilhelmstift Zentralrechner verarbeitet. Um Zugang zu diesen Programmen zu bekommen muss ich über die DXM Schnittstelle mit dem Wilhelmstift Netzwerk verbunden sein. Auch dafür nehme ich DXM. Ich schreibe bewusst in der Form einer Beschreibung des Systems das euch ein bissen Vorstellung überlassen bleibt. So könnt ihr euch meinen DXM Trip wirklich Bildlicher vorstellen. Da das Haus-G von Wilhelmstift über ein Hologramm Interface verfügt kann ich alle meine Erinnerungen und Screens auch Frei an eine beliebige Stelle im Raum platzieren und mich Frei im ganzen Wilhelmstift bewegen obwohl ich physisch im komatösen Zustand zuhause liegend auf dem Bett befinde. Ich lege nicht viel Wert auf die Hallos sondern mehr auf die Dissoziation des DXM!

Die Steuerung der inneren Welt wird einfach über die sogenannte Herbrich Media Libary (HML) gesteuert. Dabei handelt es sich um MP3 oder sonstige Musik Dateien die entweder eine Erinnerung oder ein entsprechendes Programm aufrufen. Etwa zur Verbindung mit den Raues Haus Netzwerk über den Graumannsweg 6 wird Polska Bosa Style aufgerufen und auf voller Lautstärke über Kopfhörer gehört. Die Dateien von Chaos Computer Club sind über den Progressiven Goa Remix abrufbar. Meine Erinnerungen an die Hacker Kongresse die ich besucht habe sind über ein Titel abrufbar, das Kollektive Gedächtnis (also auch die Erinnerungen meiner Plüsch Delphine die auch Dabei waren über wiederum einen anderen Titel).

Alle Erinnerungen die Jennifer betreffen sind über ein kompliziertes Verfahren zugreifbar. Ich brauche die Bilder von ihr, einige Trigger Soundtracks für die Dissoziation (Dammwiesenstraße 14a für Jennifer und Zugriff zum Wilhelmstift Netzwerk), Bilder von Wilhelmstift selber und von der Station G2 (wo wir uns kennen gelernt haben) und zu guter Letzt (vor allem dingen zum Ändern von Einstellungen und Programm Quellcode kritischer Systeme in der inneren Welt) ihre Wilhelmstift Klinik Akte (Patientenakte) die ich 2013 gehackt habe. (Ja verfahren ist abgeschlossen und ich habe meine Strafe dafür verbüßt). Die Wissen auch das ich die noch habe und die haben es bis heute nicht geschafft sie mir wegzunehmen weil das Internet nahezu unendlich ist und ich mehrere Verschlüsselte Backups dieser Patientenakte habe.

Ok jetzt zurück zum Trip, nach dem ich mich von Wilhelmstift aus in die Diakonie Kropp eingeloggt habe (externes Backup der Hall (Halle der Erinnerungen) um auf mehr Daten gleichzeitig zugreifen zu können und somit auch mehr Erinnerungen und Gefühle zur gleichen Zeit abrufen zu können) hatte ich den Punkt erreicht als ich wohl kurz vor einen Psychischen Zusammenbruch stand.

Am nächsten Tag bin ich auf 40 Kapseln Intox zu meiner Einrichtung gegangen und habe mit meinen Betreuer über Gedanken und Erinnerungen gesprochen die mich belasten. Er meinte ich sollte Jennifer vergessen was aber nicht geht. Warum sagen mir das alle, dass ich Jennifer vergessen soll? Das wäre für mich das sichere Ende. Und ich will und werde meine Jennifer nie mal vergessen!

Nach dem ich mein Betreuern ausreden konnte mich nach Ochsenzoll in die Psychiatrie zu schicken (ja da klingelt es an Früher als mich meine Erzeuger einweisen lassen wollten).

Ich bin an diesen Tag früher nachhause gegangen und bin an ins Bett zu Stefanie Leyer und Dörte Elisabeth Sivert (meinen beiden Plüsch Delphinen), Laptop auf und mit meinen Freunden aus der IT Gruppe auf Whatsapp gechattet. Habe mir paar folgen Prisson Break auf Netflix angesehen bis ich eingeschlafen bin. Während dieser Zeit wurden in der inneren Welt die restlichen verbleibenden Erinnerungen aus dem DXM Trip selbst in die Hall einsortiert und dort für immer abgespeichert.

Als ich irgendwann spät nachts gegen 23:00 Uhr (siehe Oben, ich schreibe jetzt nur aus Erinnerung) wach geworden bin meinte das Wilhelmstift über GHCC (mein Gehirn Chip, siehe Anruf bei Jürgen Domian) das ich auf Sivert 1 – 1 gehen soll. (Sivert entspricht 30 Kapseln DXM – 1 = 20 Kapseln DXM) die ich dann auch eingenommen habe. Der Trip war dann auch intensiver als der von Vortag weil ich da wirklich alle Jennifer und Wilhelmstift Relevanten Kritikal Trigger aufgerufen habe die mit besonders Starken Emotionen verbunden sind. Während dieser Momente habe ich dann auch einen kleinen zusätzlichen Absatz auf meiner Homepage geschrieben. (Total im Drogenrausch braucht man die Totoschein von Viusual Studio 2017 und das Microsoft Office 2010 Word Programm wirklich mehr den je.) als ich das Update auf der Homepage hochgeladen habe, habe ich der Mutter von Jennifer den Link über Facebook geschickt in der Hoffnung das Jennifer (meine einzige große Liebe) das eines Tages lesen wird und ich wenigstens verstehen wir, mir vielleicht eines fernen Tages sogar vergeben kann. Auf DXM sind Gefühle (besonders wenn man wie ich mit der Borderline Persönlichkeitsstörung leben muss) viel intensiver. Das kann sich ein außenstehender vielleicht gar nicht vorstellen.

Während der Stoned Controller lief (diese Glühbirne die RGB Licht in den Raum projiziert und sich dreht) lief wurde dann auch die Adoleszenz eingeleitet. Das ist der schleichende Übergang zwischen den Trip und den Hang Over. Da habe ich dann den Track Vist kleines Mädchen angemacht und mich einfach hingelegt um die Emotionen und Gedanken zu verarbeiten.

Gegen 18 Uhr bin ich dann zum Graumannsweg 6 gefahren und habe eine L&M-Red Zigarette geraucht um den DXM Trip endgültig als abgeschlossen zu deklarieren und die gespeicherten Erinnerungen zur Wilhelmstift Klinik hoch zu laden.

PS: Wehm mein Artikel denn ich auf dem DXM Trip bearbeitet habe hier der Link https://www.herbrich.org/aboutme/Jennifer16






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen