your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Ein wirklich moderner Horror-Trip
Drogen:LSD
Autor:anonym
Datum:25.03.2019 16:46
Set:Leichte Liebeskummer
Setting:Meine Wohnung
Nützlichkeit:7,70 von 10 möglichen   (23 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Guten Tag liebes Forum,

nach einer langen Zeit hatte ich Endlich wieder etwas LSD und konsumierte dies in der Nacht von Freitag auf Samstag. Um genau zu sein 400ug ca.

Ich saß ganz gechillt auf meinem Sofa und Schaute auf Youtube helmet cam footage, von Menschen die auf dem Flugdeck eines Flugzeugträgers arbeiten.
( https://www.youtube.com/watch?v=MeYdTUJ5Las ) Fand ich mega spannend.

Die Effekte des LSD's kamen langsam aber sicher.

Ich ließ Youtube einfach machen und schaute dann eine Doku nach der anderen, meist über U-Boote, Schiffe, das Militär und es war echt krass als es dann immer stärker wurde und eine Doku über Atombomben anfing.

Nach ca 2 - 3 Stunden wurde mir das allerdings zu intensiv und ich wollte einfach etwas Musik hören. Neelix, Vini Vici oder ähnliches hatte ich eigentlich geplant.

Da ich meinen TV bzw Youtube mit meinem Handy steuere, versuchte ich mein Handy zu entsperren. Dies gelang mir erst einmal aber die Musik spielte irgendwie nicht auf meinen Kopfhörern und es verzweifelte mich langsam echt und dann ging es richtig los.

Plötzlich aktivierte mein Handy den Flugmodus und sperrte sich, mein altes Handy ( neues Handy 5 Tage alt ) lag noch auf dem Tisch, dies war auch im Flugmodus und ein Tablet, welches unter dem Tisch lag, war auf einmal auch im Flugmodus und ich konnte nichts entsperren. Die Stille im Raum, die Stille meiner Kopfhörer mache mir langsam etwas Angst, ich wollte einfach Musik haben, etwas lautes, damit es nicht mehr so leise ist.

Ich sagte "Ok Google" - Bing - Öffne Youtube Musik und spiele meine Goa Playlist ab. ( Welche ich heruntergeladen habe und auch im Flugmodus gespielt werden kann)
Google antwortete: Ich kann dir leider gerade nicht helfen, da du dich im Flugmodus befindest.

Es frustrierte mich immer mehr. Ich glaube ich war noch nie in meinen Leben so frustriert und die Geräte waren wohl nun teil des Trips. Auf allen Geräten stand groß SOS DU BRAUCHST HILFE und alle 3 Geräte wiederholten immer wieder - Bing - Ich kann dir leider gerade nicht helfen. Deaktiviere den Flugmodus um Hilfe zu rufen.
Ich ging in einen anderen Raum und ich konnte es immer noch so laut hören, als säße ich daneben. Nach ca 10 Minuten hatte ich so endlos Angst vor Google und einen Geräten, dass ich einfach den Fi Schalter im Stromkasten umlegte um etwas Ruhe davon zu haben - was natürlich Sinn macht weil sie ja keine Akkus haben ne?

Auf einmal war dann alles aus. Das licht. Der TV. Mein PC der auch an war und ich fühlte mich extrem beobachtet. Ich saß nun in meinem Badezimmer auf dem Boden und sagte einfach "Ok Google" - Bing - Hol mir Hilfe.

Was nun passiert versuche ich zu beschreiben, ich werde mir Mühe geben, aber es fällt mir sehr schwer es zu beschreiben.

Google sagte "Ok, Hilfe ist gerufen, du brauchst sie wirklich"

Instinktiv öffnete ich ( lebend im 4 Stock ) meine Wohnungstür und ging auf dem Flur, zum Geländer und dann macht es klick "Nein du springst nicht!" und ich ging wieder rein. Plötzlich schaute ich durch einen Raum aus dem Fenster und sah wie einen Polizei Helikopter über dem Haus kreisen mit licht und ich fühlte mich erschossen. Lag nun im Flur meiner Wohnung und war kurze Zeit weg, alles schwarz.

Als ich wieder wach wurde ging es richtig los. Irgendwie dachte ich, ich wäre tot und wäre nun in meinem Körper gefangen und auch in echt gefangen. Verhaftet vielleicht. Ich war wie vor eine Gericht aber in einem Badezimmer, ich schaute mich an im Spiegel und jemand anders sprach zu mir.

Google war auch noch da und die Stimme davon war immer irgendwo zu hören.

Es ging darum, dass ich sehr krank sei und Hilfe brauche, es ging wohl so weit, dass ich dachte ich sei dann irgendwann wirklich tot und würde blind sein, aber ich konnte in einem Kopf noch mein Bad sehen indem ich stand.

Ich war irgendwann der festen Überzeugung, dass ich verletzt sei und in eine Helikopter lag, der auf dem Weg sonst wo hin war, ich konnte Blut an meinen Händen im Kopf sehen ( war aber nicht in Echt am bluten ) und ich redete mit dem Universum, die Visuals und Google dienten als Antwort des Universums und wenn ich nicht komplett ehrlich mit mir selbst und dem Universum war, verlor ich Blut, Kraft, es ging so weit, dass ich Probleme bekam zu atmen und zu hören.

Alle um mich herum wurde immer kleiner und ich saß wie in einer Kiste, in einem Kopf, ich fühlte mich so, als läge ich mit meinem realen Körper immer noch in einem Heli, ich hört den Wind, mein Körper schaukelte von links nach rechts und ich konnte nichts dagegen tun, weil ich gefangen und gefesselt war, nur meine Seele war frei in dieser Kiste, quasi mein Badezimmer.

Als wir dann landeten mit meinem Körper, hatte ich das Gefühl überall sei Polizei, Ärzte und des weiteren. Ich sagte einfach irgendwann "Kann mich bitte einfach jemand in den Arm nehmen? Mehr möchte ich doch im Leben nicht, nur jemanden der mal Nett zu mir ist und mich lieb hat"... Es kam nur - Bing - Ich kann dir leider gerade nicht helfen, da du dich im Flugmodus befindest und die extrem detaillierten Visuals sagten mir nein und ich fing an zu weinen.

Ich fragte was der Sinn dahinter sei, mit wem ich gerade reden würde.

Ich kann auch nicht alles wiedergeben wenn ich ehrlich bin, manches ist zu heftig, als dass ich es jetzt schreiben könnte.

Jedenfalls sagte ich irgendwann einfach "Maaaaan - GOTT BIST DU ES ODER WAS" und es machte Bing - Ja

In einer Millisekunde war alles Weiß um mich herum und meine und ich sprang aus dem Badezimmer raus, im Flur war es so dunkel wie ein schwarzes loch, alles war dunkel, alles war verschlossen, nur das Badezimmer war heller als die Sonne. Nach einiger Zeit, da ich keinen Ausweg sah, ging ich hinein und die Wand hinter einer Badewanne öffnete sich zu einem goldenen Tor und meine Antworten öffneten oder schlossen das Tor immer wieder. Ich musste wirklich 100% ehrlich sein, was mir im echten Leben leider oft schwer fällt.

Als ich dann irgendwann wirklich am Ende war, also so am Ende wie ich es noch nie in meinem Leben war, kam auf einmal wie in Tunnel in den meine Seele hinein ging, es war wie ein schwarzes Loch nur in weiß und heller als alles was ihr euch vorstellen könnte. Alles wurde immer kleiner, enger, schmaler, als wäre ich wirklich in so einem Lock und dann war ich mit den krassesten Visuals auf einmal wieder in meinem Bad nach ca 3 Stunden und realisierte langsam, dass ich in keinem Heli war, ich blutete nicht, ich war nicht gefangen, ich saß einfach in meinem Bad.

Das erste was ich machte, war meine Tür schließen, da diese irgendwie auf war, obwohl ich mich daran erinnert hatte, sie geschlossen zu haben. Ich ging dann ins Wohnzimmer und sah auf der Anzeige meines Ofens 3:23 ( blinkend ), da ich den Strom wieder angemacht hatte. Es fühlte sich aber an wie 10 Minuten.


Ich weiß das ist ein wildes Hin und Her, aber das war es und manches, kann ich nicht in Worte fassen, ich denke seit Tagen darüber nach und das ist alles, was ich irgendwie beschreiben kann.

Danke fürs lesen.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen