your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Extremer Horrortrip durch XTC
Drogen:Ecstasy
Autor:Sikedzn
Datum:20.09.2020 09:58
Set:Nervös Aufgeregt
Setting:In meiner Wohnung
Nützlichkeit:8,29 von 10 möglichen   (7 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Liebe Leser,

Dies ist mein erster Tripbericht, welcher nicht von mir selbst sondern meiner Freundin handelt.
Bitte nehmt mir Form und Rechtschreibung nicht übel, ich werde versuchen von Bericht zu Bericht besser zu werden.

Erstmal zu meiner Person:

Ich bin 21 Jahre Jung Männlich und nehme seit etwa 1 Jahr keine Drogen mehr.
Ich bin nicht kontra und habe nichts dagegen wenn andere konsumieren, für mich selbst habe ich gemerkt das mein Leben ohne Drogen sich durchweg positiver entwickelt.
Erfahrungen sammelte ich mit : Gras, XTC, MDMA, 2CB, 2CE, Psylos, Trüffeln, 1P-LSD, DXM, DPH, Speed (Sowohl Straße, als auch medizinisches D-Amphe), Benzos und niedeschwelligen Opiaten.

Meine Freundin:

21 jahre Jung Weiblich
Ausser selten Cannabis und wenigen Gläsern Alkohol keine weiteren Drogenerfahrungen.
Im Bericht nenne ich sie "A"

Tripbericht:


Alles begann damit, das A mir erzählte sie möchte unbedingt XTC ausprobieren.
Ich war überrascht weil das für ihr Konsumverhalten sehr untypisch ist.
Ich hab ihr von meinen bisherigen Erfahrungen damit erzählt, und sie darum gebeten sich im Internet zu informieren und sich ihr eigenes Bild zu machen.

Ich errinerte mich direkt an die Magie meines ersten XTC Rausch, und freute mich für sie auch diese Erfahrung sammeln zu dürfen.
Allerdings, machte ich mir auch ziemliche Sorgen, wie es in einer Beziehung wohl üblich ist.

Viele Gedanken machten sich breit:

"Was wenn es ihr zuviel wird ?"
"Sie es nicht richtig verträgt ?"
"Wie soll ich mich verhalten ?"


Ich erzählte ihr von meinen Gedanken, weil ich es wichtig finde.
Wir klärten alles ab und sie hatte es sich gut überlegt.
Ich hatte von früheren Session noch 3 Teile die zwar stark geklatscht haben, aber ich mit großer Überzeugung wusste das tatsächlich MDMA enthalten ist. ( Dutch Bananas 300mg )

Es war nun soweit:


Freitag Abend in meiner Wohnung.
Ich teilte die Banane in 4 Viertel, wären dann ca 75mg. Was ich in Ordnung fand, da sie bei Bedarf ja immernoch nachlegen könnte.
Ich bin unglaublich verliebt in sie und ging total in meiner Rolle als Tripsitter auf.
Mag für euch vielleicht lächerlich klingen, weil es "nur" XTC ist. Aber ich wollte das es ihr rundum gut geht.
Ich dimmte das Licht, sprühte angenehmen Duft und habe eine angenehme "Chill-Ecke" und Playlist vorbereitet.
Sie warf sich das Viertel und fing direkt 2 Sekunden danach unaufhörlich an zu Zittern, scheint wohl die Aufregung gewesen zu sein.
Ich beruhigte sie und versicherte ihr das die Dosis nur leicht ist und es ihr gefallen wird.
Ich verwickelte sie in ein Gespräch, da ich aus eigener Erfahrung weiß das es zu Paranoiden Gedanken führen kann, wenn mann auf einen unbekannten Rausch wartet.
Sie beruhigte sich und das Teil zeigte seine Wirkung.
Sie berichtete mir immer direkt von dem was sie spürte, und ich wusste direkt was sie meinte.
War wirklich toll seine Liebste so glücklich und zufrieden zu sehen.
Wir führten unglaublich tiefsinnige Gespräche und konnten garnicht aufhören uns zu sagen wie sehr wir uns liebten. ( Ich glaube jeder kennt die schöne Empathogene Seite von XTC )
Es lief alles Super bis zu dem Punkt an dem ihre 2 Freundinnen kamen.

Negativwendung:

Wir plauderten alle gemütlich, als ihre Freundin sich darüber lustig machte, das sie nur ein Vierteltes Teil geworfen hat.
Begründete sie mit dem dämlichen Spruch: Halbe Dinger rollen nicht.
( Ich finde das totalen Irsinn, in den letzen Jahren ist der MDMA Gehalt in Teilen ja so stark gestiegen das unerfahrenen Konsumenten direkt ein Teil zu viel sein kann. )
Ich wollte aber auch ihr zu Liebe keine Dikussion beginnen und negative Vibes verbreiten.
Die zweite Freundin wollte sich einen Joint anmachen, ich begleitete sie in die Küche wo sie mit Dunstabzug rauchen konnte.
Ich blieb auf eine Kippe und füllte noch ein Glas für meine Freundin mit Wasser.
Als ich zurück ins Zimmer ging, erzählte mir meine Freundin voller Stolz das sie sich eine ganze Banane und den Rest der angebrochenen nachgeworfen hat.
Ihre Freundin schaute mich ganz frech an und lobte sie auch noch dafür.
Ich wurde tierisch sauer, und wusste nicht wie ich damit umgehen soll.
(Die Bananen haben uns damals sehr verklatscht, liegt am hohen MDMA Gehalt.)
Ich wollte nicht das es meiner Freundin schlecht geht und bekamm Schuldgefühle.

"Hätte ich das Zeug verstecken sollen ?"
"Ich hätte sie nicht aus den Augen lassen dürfen"
"Was wenn es ihr jetzt zuviel wird?"


Gleichzeitig wollte ich keine negativen Vibes verbreiten und sie durch einen heftigen Streit mit ihrer dummen Freundin auf einen schlechten Film bringen.
Die Zeit verstrich und sie musste sich übergeben, aufeinmal wurde sie sehr zittrig und ängstlich.
Die natürlichen Nebenwirkungen wie Grimassen ziehen, Kieferspastiken etc wurden auch stärker.
( Macht mir persönlich keine Angst da ich weiß es sieht für aussenstehende Schlimm aus, aber mann selbst fühlt sich wundervoll dabei. )
Plötzlich wurde sie sehr traurig und schrie sie möchte das es aufhört.
Ich versuchte positiv auf sie einzureden, meine Erfahrung zu nutzen die ich früher damit gesammelt habe.
Aber es half einfach nichts.
Sie fing an zu halluzinieren, unsere Gesichter veränderten sich. Überall bildeten sich Muster.
Wir sahen für sie sehr verstörend und gruselig aus.

Ich war fertig mit der Welt und am Boden zerstört. So kaputt und traurig meine Liebste zu sehen war für mich unerträglich.
Meine Trauer wandelte sich in Wut und ich wurde unglaublich sauer auf ihre Freundin.
Sie gab mir die Schuld weil ich die Teile nicht versteckt hatte, obwohl sie sie zum Konsum aufforderte!
Ich hatte aber zum Glück klaren Kopf und wusste das ein solcher Streit und Diskussion uns nicht weiterhelfen würde, evtl sogar die Lage für sie verschlimmern könnte.
Ich überlegte was jetzt der nächste Schritt wäre.

"Krankenwagen?"
"Tavor?
"

Ihr Freundin brachte den schlauen Vorschlag sie etwas Kiffen zu lassen, damit sie runterkommt.
Dies verneinte ich aber sofort!
( Aus eigener Erfahrung weiß ich das Gras die Halluzinationen von einer Überdosis MDMA stark verstärkt. Wie steht ihr dazu? Seit ihr der selben Meinung? )

Ich konnte sie den Rausch aber auch nicht aussitzen lassen, das hätte mein Herz zerbrochen.
Ich entschied mich obwohl komplett gegen meine Prinzipien ihre eine Tavor zu geben.
Ich entschied mich dafür zu den Expidet, die sich auf den Schleimhäuten auflösen und deshalb schneller anfluten.
Es nahm ihr ein wenig die Ängstlichkeit und wenigstens das Zittern hörte auf, auch ihr Herz schlug nicht mehr so extrem wie davor.
Sie konnte sich etwas beruhigen, auch wenn die Halluzinationen noch nicht vorbei waren.
Ihre Freundinnen entschieden sich zum weiterfeiern in einen nahegelegenen Pub zu gehen.
Ich blieb mit meiner Freundin zurück und versuchte so gut es geht mit ihr über positive Dinge zu sprechen die wir in unserer Vergangenheit erlebt hatten.
Das bewirkte zusammen mit der Tavor wirklich wunder.
Zwischendurch fühlte sie sich garnicht mehr drauf, dann kurz mal wieder schon.
( Die typischen MDMA Wellen, wie ich sie nennen )

Zum Ende hin wurden die Wellen auch immer schwächer und sie konnte die warmen Wellen noch genießen.
Sie schlief mit Licht, da sie die Dunkelheit beängstigte und stärker halluzinieren lies.
Ich habe die Nacht trotzdem kaum geschlafen, ich habe sie gestreichelt und beobachtet.
Weil ich wahnsinnige Angst hatte, das ihr im Schlaf etwas passiert.

Als sie gestern Mittag erwachte, hatte sie typisch starke Kieferschmerzen und schlechte Laune.
Sie war unglaublich sauer auf mich, das ich sie nicht davon abgehalten habe XTC zu probieren.
Sie sagte das sie sowas nicht von mir gedacht hätte.
Sie überlegt wie es mit uns weitergeht.
Seit gestern haben wir kaum miteinander geschrieben, sie ist ziemlich kalt mir gegenüber.

Ich habe jetzt ziemliche Schuldgefühle, und wollte euch warnen falls ihr so etwas evtl mit eurer Liebsten vorhabt.
Was hättet ihr an meiner Stelle gemacht, hätte ich etwas anders machen sollen?
Das fickt alles ziemlich mein Kopf, wäre das ein normaler Freund würde ich ihn abschreiben.
Ich bin ja schließlich nicht verantwortlich für seine Fehler, aber es ist halt meine Liebste.
Dementsprechend empfinde ich schon ein gewisses Maß an Schuld.

Ich hoffe der Text ist nicht arg mühselig zu lesen.
Wie erwähnt es ist mein erster Tripbericht

Einen schönen Sonntag euch allen!









Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen