your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:3 DMXE Erfahrung Graue LL
Drogen:Research Chemical
Autor:111Sarah111
Datum:09.03.2022 11:01
Set:Fühlte mich sehr gut und war gut ausgeschlafen, sonst hätte ich die Substanz nicht konsumiert.
Setting:Zuhause in sicherer Umgebung, schöner sonniger Tag, Vormittag.
Nützlichkeit:Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht

Bericht:

3 D MXE (30mg auf 50kg Körpergewicht weibl.) Erfahrungsbericht

8:15 Uhr:
30mg (3/4 graue LL) Einnahme auf nüchternen Magen
Habe mir einen Tee vorbereitetet und es mir mit einem warmen Kissen, schöner Musik und einem Buch gemütlich gemacht.

8:40 Uhr:
Leichtes Euphorie Gefühl, möglicherweise Placebo. Bauchkrummeln (aber der normale morgendliche Hunger ist futsch.)

8:45 Uhr:
Alles erscheint klarer. Meine Hände fühlen sich nicht mehr so an als würden sie wirklich zu mir gehören (schreiben wird schwerer :D) nehme ein leichtes „Morphen“ wahr.

9:00 Uhr:
Snake gespielt Reaktion funktioniert noch. Alles fühlt sich etwas taub an. Ich löse mich im Raum auf bin die Musik. Grandmothersphere von East Forest berührt mich sehr. Ortswechsel vom Tisch ins Bett.

9:05Uhr:
Schwiegermama klopft zum Gespräch, das ging noch ganz gut. Sinne fühlen sich geschärft an. Besonders das Hören. Gefühl für den Tag ist weg, es könnte morgens, abends, oder mittags sein ich hätte keine Ahnung.

9:10Uhr:
zerfließe

9:20Uhr:
genieße die Musik sehr, ich bin die Musik, die Musik fließt durch mich

9:50Uhr:
Zunge kitzelt nicht meinen Gaumen, meine Hand versinkt gefühlt in den Bauch Hand und Bauch fühlen sich an wie Eins, Vertrauen, kindliches Wohlgefühl, Wärme, zerfließen, Ego geht verloren, ich nehme nur noch wahr

10:00Uhr: Toilette fühlt sich komisch an. Flacht ab. Laufe etwas wackelig
10:10Uhr: Die Zeit kommt mir ewig vor, ich fühle mich losgelöst und leicht.
10:30Uhr: Runterkommen ist ganz angenehm alles wird langsam klarer, der Kopf ist ziemlich ruhig
11:00Uhr: Wirkung beinahe vollständig abgeklungen.

Nachtrag:
Kein Kater. War an dem Tag noch 2 Stunden spazieren und habe Yoga gemacht. Der Kopf war erstaunlich frei und ich war wirklich fit. Es war eine wirklich schöne Erfahrung. Besonders die Musik, das zerfließen und das eins-sein-Gefühl war sehr schön. Ich habe auch einiges über mich selbst erfahren.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen