your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Kratom - eine erste Begegnung
Drogen:Kratom
Autor:HemNetjeru
Datum:10.09.2022 11:12
Set:Entspannt, neugierig,
Setting:Bei mir daheim, Kerzenlicht, angenehme Musik, gemütliches Bett
Nützlichkeit:Mindestanzahl an Bewertungen noch nicht erreicht

Bericht:

Über das Thema Kratom bin ich schon seit langem immer wieder mal gestolpert. Fand es immer interessant aber habe mich dann aber nie weiter damit beschäftigt.

Jetzt war es dann doch so weit, nachdem ein guter Freund recht davon geschwärmt hat wollte ich dann doch mal schauen was Kratom so kann.

Ich habe also 3 Sorten gekauft, jeweils nur eine kleine Packung zum durchtesten. Zum Einsatz kam dann Borneo Red Vein.

Gegen 20 Uhr habe ich dann 3 g Kratom mit Orangensaft gemischt und getrunken.

Ich war auf das schlimmste gefasst was den Geschmack angeht, da wird ja immer schreckliches berichtet. Ja, es gibt Sachen die besser schmecken aber so schlimm fand ich es jetzt nicht – extrem bitter halt. Da bei mir aber eh öfter Löwenzahn und andere Wildkräuter im Mixer und Entsafter landen ging das recht gut runter.

Danach habe ich Musik angemacht und mich ins Bett gelegt und gewartet was jetzt passiert.

Der Magen fühlte sich nach ein paar Minuten erst mal etwas komisch an, aber nichts wildes. Verging aber nach etwa 10 Minuten zum Glück wieder wieder.

Die Wirkung ging eher subtil los bei mir. Man fühlt sich einfach „gut“, einfach zufrieden irgendwie.

Nach etwa 30 Minuten war ich dann einfach Mega entspannt. Der ganze Körper fühlte sich einfach so Tiefenentspannt an wie nach einem Tag in der Sauna. Dazu ein Gefühl von wärme und Geborgenheit. Auch das Denken war irgendwie gedämpft, langsamer & ruhiger.

Ich bin ein typischer Overthinker, ständig mit irgendwelchen Gedanken beschäftigt. Das fühlte sich dann schon etwas schräg an als die Gedanken immer ruhiger wurden und zwischendurch immer wieder komplett verstummten.

Nach einer Weile, ich habe dann nicht mehr auf die Uhr geschaut, ging ich auf den Balkon um eine zu rauchen. Am Balkon stehen fühlte sich auch einfach nur Mega bequem an, total schräg irgendwie.

Danach ging es wieder ins Bett, einfach dieses Gefühl der Entspannung und Ruhe genießen.
Irgendwann bin ich dann einfach eingeschlafen.

Euphorie, die ja auch oft als Wirkung von Kratom beschrieben wird hatte ich jetzt nicht, statt dessen aber einfach dieses „feeling good“

War definitiv sehr interessant und werde ich mir bestimmt wieder mal gönnen. Eventuell nach einer echt stressigen Arbeitswoche mal als Einstieg ins Wochenende. Für regelmäßig (jede Woche oder mehrmals Wöchentlich) wäre es jetzt aber nicht meins, da es doch sehr dämpfend wirkt. Ich mag da einfach Dinge lieber die „öffnen“. Aber definitiv eine nette Pflanze :)






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen