your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu







Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Meine Salvia Versuche mit 5X und 10X Extrakt
Drogen:Salvia Divinorum
Autor:Antonio Peri
Datum:26.02.2006 23:54
Set:beide Male gute Laune
Setting:Meine Wohnung und die Wohnung eines Freundes
Nützlichkeit:7,41 von 10 möglichen   (17 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Meine Salvia Versuche mit 5X und 10X Extrakt (leider ziemlicher Hard-Head trotz richtiger Rauchtechnik)

Substanzen: Salvia Divinorum Extrakt - einmal 5X, einmal 10X



Set: beide Male gute Laune



Setting: 5X in der Wohnung eines Kumpels der als Tripsitter anwesend war, 10X mit meiner damaligen Freundin (mit der ich auch meine Psilo-Trips unternahm) in meiner Wohnung.



In dem Smartshop in dem ich normalerweise Pilze kaufe, bin ich auf Salvia Divinorum aufmerksam geworden. Ich unterhielt mich nett mit der Holländerin die in dem Shop arbeitete über die Wirkung und Verhaltensregeln bei Salvia. Sie schien sehr begeistert von Salvia und erzählte mir, was sie so auf Salvia gesehen hatte. Die Blätter müßte ich in der Bong rauchen - für den Extrakt reiche auch eine Purpfeife. Ich kaufte mir eine sehr schöne Purpfeife die sie da für Salvia-Extrakt empfahlen. Sie gab mir sogar eine Art Beipackzettel oder Anleitung. Ein Freund von mir war dabei. Bei ihm angekommen informierte ich mich im Internet weiter und hatte ziemlichen Respekt vor der Substanz. Die Tripberichte zu den verschiedenen Levels waren echt der Hammer und auf der Packung stand unten: "Warning - only for very experienced Psychonauts".



Mein Kumpel wollte es nicht ausprobieren (außer eine Nase Pep oder Koks 1 bis 2 mal im Jahr nimmt er keine illegale Drogen - wobei Salvia ja legal ist - war ihm aber wohl zu strange - er steht meinem Halluzinogen-Konsum aber sehr tolerant und interessiert gegenüber). Die Rolle des Tripsitters habe ich und auch die Frau aus dem Smartshop ihm gut erklärt und er nahm das auch ernst). Er legte den Boden mit Decken und Kissen aus, falls ich einfach so vom Stuhl kippen sollte. Das hielt ich nach all den Beschreibungen durchaus für möglich. Deshalb auch erst mal die Purpfeife. Wollte mir keine Bong kaputtmachen falls sie mir aus der Hand fällt.



Ich stopfte den Kopf der Purpfeife also mit Salvia 5X Extrakt voll und zog sie durch, in der Erwartung der Raum würde implodieren und ich umfallen oder so. Aber leider gar nichts - obwohl ich beim Luftanhalten auf die Uhr sah und den Rauch erst nach 25 Sekunden wieder ausstieß. Es folgte das zweite und dritte Köpfchen. Ich fühlte eine Art ziehen wie auf einem Karussell - eine Art Fliehkraft. Gleichzeitig bekam ich Kopfschmerzen und das Gefühl ich könne meinen Kopf nicht drehen weil ich irgendwie "brüchig" (kann ich echt nicht besser ausdrücken) wäre. Vielleicht wie mit flüssigem Stickstoff eingefroren und irgendwie gläsern. Ich sah meinen Kumpel an und sein Gesicht war ein wenig wie eine Medaille - flach und rund. Dann war auch schon wieder alles vorbei - das hat höchstens 2 Minuten gedauert. Das 5X Salvia war fast leer. Als ich später nach Hause ging, hatte ich schon eine leicht veränderte Optik. Der Himmel schien größer und die Häuser kleiner - aber spektakulär oder erschreckend war nichts von alledem. Vor allem fehlte irgendwie ein spezielles Feeling - keine Euphorie - nichts.

Die Kopfschmerzen blieben noch ein paar Stunden waren aber nicht sehr stark.



Einen Monat später folgte dann der zweite Salvia-Versuch. Diesmal in der Bong und mit 10X Extrakt. Angst vor der Wirkung oder große Erwartungen hatte ich nicht mehr. Ich machte mir einen dicken Kopf 10X Extrakt in einer Eisbong und feuerte mit einem Gasfeuerzeug beim ziehen die ganze Zeit den Extrakt an. Die Verbrennungstemperatur ist ja extrem wichtig bei Salvia.



Selbst mit dieser Technik und dem potenteren Extrakt brauchte ich wieder 3 Köpfe - dann kam ich allerdings für 5 - 10 Minuten drauf. Meine Freundin hatte den ersten Versuch abgewartet und war dann ins Bad gegangen. Nach dem dritten Kopf kam wieder diese Fliehkraft, gegen die ich mich nicht wehren konnte, also legte ich mich hin. Ich lag auf der Couch und die Perspektiven im Zimmer hatten sich total verändert. Ich hätte nicht mehr sagen können, ob der Tisch oder die Couch höher war. Auch wo ich mich im Zimmer befand war für einen kurzen Augenblick nicht klar. Es kam mir vor als läge ich nicht auf - sondern neben oder halb unter dem Sofa. Bewegen konnte und wollte ich mich nicht. Statt dessen starrte ich in den Fernseher auf dem der 3Sat Videotext zu sehen war. Der Ton war ausgeschaltet. Dieser Videotext kam mir so real wie mein Zimmer vor - ein wenig als ob ich selbst auch im Fernseher wäre und irgendwie hatte ich Angst vor einer Störung. Ich war froh, das so etwas ruhiges und unbewegtes im Bildschirm zu sehen war. In diesem Moment kam meine Freundin aus dem Bad zurück und mein seltsamer Zustand hörte auch schon wieder auf. Kopfschmerzen hatte ich auch diesmal (allerdings auch nicht mehr als beim 5X Extrakt).



Ich scheine wohl im Bezug auf Salvia ein leichter Hard-Head zu sein, denn die Mengen die ich brauchte, sollten eigentlich für mehrere Trips (bzw. viel höhere Triplevels) reichen. Bei den Mengen an potentem Extrakt haben viele Leute ja schon intensive Präsenzgefühle (deshalb ja auch Divinorum - das Göttliche). In diese Sphären bin ich mit Salvia (ganz im Gegensatz zu Pilzen) leider nie vorgedrungen. Das machte die Angelegenheit dann finanziell auch sehr teuer und dabei wenig lohnenswert für mich. Ich habe wirklich keine Rauchfehler gemacht und den Rauch beim zweiten Mal, aus der Eisbong, noch länger drin gelassen. Den Geschmack von Salvia Extrakt fand ich übrigens sehr angenehm.



Menschen reagieren also sehr unterschiedlich auf Salvia.



Am Abend des Folgetages unternahm ich einen Psilo-Trip. Ich hatte den Eindruck das dieser Trip durch den Salvia-Genuß am Vortag auf sehr spezielle Weise intensiviert wurde (man brauchte auch weniger Pilze für eine verhältnismäßig stärkere Wirkung) - aber das ist ein anderer Tripbericht.






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen