your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:Das atmende Sofa & Ich - Part I
Drogen:Mischkonsum von Psilocybinhaltige Pilze und Cannabis (Reihenfolge vom Autor festgelegt)
Autor:deine Mutter
Datum:17.10.2006 00:32
Set:Sehr gut vorbereitet, total entspannt, euphorisch und seeehr glücklich
Setting:In meiner WG im Wohnzimmer.
Nützlichkeit:6,43 von 10 möglichen   (7 Stimmen abgegeben)

Bericht:



Moin Moin !



Was folgt ist ein Bericht meines ersten Pilztrips, welchen ich mit meinem guten Kumpel (nennen wir ihn Hoschi), und dessen Zwillingsbruders (Haschi) erleben durfte.



Ich hatte zwar noch nie Pilze genommen, hatte es aber schon seit einiger Zeit vor. Alles was ich wusste, hatte ich aus dem LdT, und aus Erzählungen von Freunden. So wusste ich (rein theoretisch) auf was ich mich einstellen musste, und was ich beachten bzw. vermeiden sollte um einen möglichst positiven Trip zu erleben.



Das ganze war lange im Vorfeld geplant, nachdem mir ein Arbeitskollege 3x 2,6 Gramm getrocknete Mexicaner organisiert hatte, konnte es endlich losgehen.



Wir trafen uns in meiner WG, wo ich das Wohnzimmer schon passend vorbereitet hatte.

Auf einem großen, runden Tisch standen diverse Sorten von Süssigkeiten und auch für leckere Getränke war gesorgt. Die Beleuchtung bestand aus einer blauen Lichterkette und einem gedimmten Strahler an der Decke. Ein gemütliches, bunt gepunktetes Sofa und drei bequeme Stühle umrundeten den Tisch, auf dem drei dick gerollte Joints auf einem kleinen Teller direkt neben den Pilzen lagen. Im CD-Player lief entspannter 70er Funk.



Die Einnahme der Pilze erfolgte um 20:10 Uhr. Da der oben genannte Arbeitskollege mich „vorgewarnt“ hatte, was die Potenz der Pilze anging, und auch weil sowohl ich, als auch Hoschi über keinerlei Erfahrungen auf diesem Gebiet vorzuweisen hatten, entschieden wir uns dafür, dass für den Anfang zwei Gramm pro Person reichen sollten. Hoschi verspeiste seine „roh“, ich bekam die trockenen,staubig-erdigen Köpfe & Stiele nur in Kombination mit einem Milky-Way herunter.



Hoschis Bruder Haschi fungierte als Tripsitter, ganz nüchtern konnte er uns jedoch nicht ertragen, so dass er sich zeitgleich mit unserer Einnahme der Pilze erstmal einen der drei vorgerollten Joints einverleibte.



Ca. 30 min. später. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt, die Musik lief im Hintergrund (ich weiss noch dass ich zwar auf der einen Seite immer versuchte, nicht auf das Einsetzen der Pilze zu warten, auf der anderen Seite jedoch in regelmäßigen Abständen zum bunt gepunkteten Sofa blickte, da mit diesem meiner Meinung nach definitiv „irgend etwas“ passieren würde.), als ich auf einmal ein Kribbeln im ganzen Körper spürte.



Just in dem Moment in dem ich mich zu Hoschi umdrehen wollte, um ihm mitzuteilen dass bei mir die Pilze starten, meinte er auf einmal „Spürst du auch dieses Ziehen zwischen den Augen“? Ab diesem Moment jagte ein Lachflash den nächsten. Sie kamen Wellenartig und bildeten den Anfang.





Fortsetzung folgt…






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen