your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Dass was nicht stimmt weis ich aber wass?


Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.08.09 13:51
Guten Tach Ldt Leute

Also
Ich konusmiere schon seit Langer Zeit Cannabis früher in geregeltem masse doch in dem letzten jahr hatt sich der konsum massiv gesteigert und nun ist mir aufgefallen dass wenn ich z.B. durch die stadt laufe oder mitt vielen Leuten die ich nicht kenne fühle ich mich oft beobachtet und unwohl. Auch krieg ich ab und zu sinlose Adrelanin ausstösse (fühlt sich jedefals ann wie Adrelanin) mit denen ich nichts anfangen kann, ist es Angst, aufregung. Ich binn mir auch nicht sicher ob es adrenalin ist oder eben nur angst auf jedenfall ist es alles andere als angenehm.Es kommt auch häufig vor dass ich z.B. dreimal nacheinander nachschauen muss ob z.B. der Kochherd ausgeschaltet ist u.s.w. Es ist wie ein zwang dass ich mir sicher binn dass nichts schlimmes passieren kann so renne wenn ich gestresst bin und irgend wo hinn muss kreuz und quer durch dass Haus auch wenn ich mir fast sicher binn das es Sinnlos ist was ich tuhe (könnte mit der beeinträchtigung des kurzzeit Gedächtniss durch das Weed zusammenhängen).

Kennt einer vonn euch diese Symptome weis einer wass das sein kann?.

gruss

 
Traumländer



dabei seit 2007
817 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.08.09 14:02
zuletzt geändert: 07.08.09 14:02 durch Snooky (insgesamt 1 mal geändert)
Hi,

Das kenne ich auch, hast du das nur wen du etwas geraucht hast?

LG Snooky
"Miep mich nicht an, man!"
Alles frei erfunden, erstunken und erlogen.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2007
2.745 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.08.09 14:11
ja kenn ich alles, kommt vom kiffen.

gruß
N2O can do.

"[11gen] 01:13: herrjeh is das hier löresvergleich in beammeup erfahrungen ?"

"[raphti] 16:59: ich muss sagen seit ich bupre und morphin konsumiere hab ich keine depressionen mehr"
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.08.09 14:11
Jap kenn ich... klassischer Fall von Kifferparanoia würde ich mal vermuten. Einfach wieder weniger und vor allem nicht mehr täglich rauchen dann wirds auch besser ;).
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.08.09 14:19
zuletzt geändert: 07.08.09 14:22 durch (insgesamt 2 mal geändert)

Neurotoxin schrieb:
Jap kenn ich... klassischer Fall von Kifferparanoia würde ich mal vermuten. Einfach wieder weniger und vor allem nicht mehr täglich rauchen dann wirds auch besser ;).



dito ! :)

lg cold
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2003
94 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.08.09 14:29
Hi, MrMumlad!
Hmm, die Symptome von denen du sprichst kenn ich auch, versuch ein bischen weniger zu kiffen. Ist natürlich leicht dahergesagt....
kann sein dass dann die Symptome von alleine wieder verschwinden. Könnte dir jetzt natürlich auch sagen wozu deine Symptome passen, das könnte dich aber triggern und falls du dich mit den Krankheitsbildern identifizierst eine richtige Diagnose erschweren.
Falls die Symptome unerträglich werden würde ich mal mit einem Psychiater sprechen, der verschreibt eventuell Medikamente, stellt die Diagnose und empfiehlt dir eine geeignete Therapie.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
30 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 07.08.09 14:47
zuletzt geändert: 07.08.09 14:56 durch Chill E ConCarne (insgesamt 1 mal geändert)
Die Symptome die du da hast könnten leichte Panikattacken sein,
Und sowas kommt von zu viel kiffen oder wenn man das Weed nicht mehr verträgt.

Die anderen Sachen mit dem sich beobachtet fühlen ist halt die Paranoia die bei zu viel Kiffen entsteht.

Mach mal am besten 'ne Pause.


Manchmal können wir an einer Situation nichts ändern,
was wir jedoch immer ändern können,
ist unsere Einstellung zu ihr.
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 07.08.09 15:45
Wie alle bereits sagten und dir selber aufgefallen ist, es kommt durch das Kiffen. Ich würde nicht weniger kiffen, sondern gleich eine Pause einlegen. Ich kenn es von mir, dass das leicht gesagt ist, aber für deine Psyche wird es das Beste sein, dass die Gehirnchemie mal wieder in Normalwerte kommt. Ich bin und war auch nie ein Vorbild was sowas angeht, aber mit dem Kiffen und psychedelischen Kram habe ich längst abgeschlossen wegen ähnlicher Symptome. Ab und zu kiffe ich aber trotzdem mal so 1-2x im Monat, aber das ist nun nicht mehr das Problem, allerdings merkt man sofort am nächsten Tag, wie anders man noch ist.

Also zum Ende des Kiffens kommen, auch wenn es durch reduzieren des Kiffens sein muss, eine Zeit lang abstinent leben und beobachten, ob es sich bessert. Wenn nicht dann würde ich einen Arzt aufsuchen. Kiffen wird leider zu doll verharmlost, ersetz Gras einfach mal durch Alkohol oder eine andere Substanz, nur um dir klar zu machen, wie schädlich täglicher Konsum eigentlich ist. (Ich weiß, dass man nun nicht alle Drogen gleichsetzen kann, es geht ums Prinzip der Einsicht)

Es sagt keiner, dass du nie wieder kiffen darfst, aber nimm erstmal die Auszeit und wenn es besser geht und du lange genug Pause gemacht hast (vllt 1-3 Monate), dann kannst du vllt. in einem vertretbaren Maß dich berauschen.

Grüße sdh
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.08.09 16:26
zuletzt geändert: 07.08.09 17:08 durch (insgesamt 1 mal geändert)
@snooky
Wenn ich was geraucht hab ists ausgeprägter

Danke Leute!!
Ich werde nun devinitiv eine pause einlegen scheint das beste zu sein.

 
Kommentar von (), Zeit: 07.08.2009 17:08

Doppelpost zusammengefügt.
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 9 von 9)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Dass was nicht stimmt weis ich aber wass?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen