your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu






Tripbericht lesen

Übersicht:

Titel:1g getrocknete Pilze Tripbericht
Drogen:Psilocybinhaltige Pilze
Autor:IAmLegit
Datum:17.05.2022 20:30
Set:Etwas nervös, aber hauptsächlich positiv drauf gestimmt, da ich vorher mich gut informiert hatte.
Setting:Auf einer Wiese, nicht weit von Zuhause mit 3 Freunden und Techno.
Nützlichkeit:7,67 von 10 möglichen   (6 Stimmen abgegeben)

Bericht:

Hallo,

ich möchte euch an meinem ersten Pilztrip teilhaben lassen. biggrin

Wir waren zu 4. (davon 2 Tripsitter, die ein wenig Brokkoli geraucht hatten). Wir haben uns gegen mittag auf einer Wiese getroffen. Diese war nicht sonderlich weit weg von unserem Heimatort, damit wir es bei irgendwelchen Problemen nicht zu weit gehabt hätten.

Lange zögerten wir nicht und aßen jeweils etwa 1g der getrockneten Pilze. Schmeckte wirklich nicht gut, aber auch nicht wirklich schlechter, als jeder andere mir bekannte Pilz.

Nach etwa 40 Minuten wurde ich ehrlich gesagt schon ein wenig ungeduldig. Wie bei dem ein oder anderen Hashbrownie damals lol.
Nicht viel später habe ich aber doch relativ viel über sämtliches lachen müssen. Ich war mir nichtmehr ganz so sicher, ob ich mich wirklich noch normal fühlte.

So langsam wurden die Farben intensiver. Ähnlich, als würde man ein Foto mehr sättigen, nur irgendwie realistischer.
Ich war sehr klar im Kopf, kam mehr zu mir selbst und fühlte mich vollkommen. Ich wurde mehr Kind und setzte alles um, was mir in den Kopf kam, sodass ich viel rum lief, direkt eine Slackline ausprobieren musste, welche ich gefunden hatte und irgendwann rannte ich bestimmt 30 Minuten barfuß im Kreis. lol . Der Kreis, welchen ich damit in die Wiese gemalt hatte, sah auch wirklich intressant aus. razz

Eine Freundin, die den Tripsitter spielte, machte irgendwann Techno an. Man, habe ich da mit gefühlt! Zuvor habe ich Techno nie wirklich gerne gehört.
Die Musik, in welcher ich jedes Detail und jede Emotion raushören konnte, die Farben, welche immer intensiver wurden und auch die Blätter, welche im Wind wähten und so langsam zu einem Muster wurden, in dem sich Dreiecke drehten. Es hat sich alles sehr gut angefühlt. Spannend war, dass ich wirklich schärfer sehen konnte. In meiner vorherigen Recherche wurde ich bei diesem Punkt etwas Skeptisch.

Mein Kumpel, welcher ebenso die Pilze gegessen hatte, lag die meiste Zeit auf dem Boden, weil sich seine Beine wohl wie Pudding anfühlten. biggrin Immerhin konnte er die optics genießen.

Als die anderen gehen wollten, sagte ich nur: "Geht ruhig, ich möchte hier bleiben.". Das hat denen natürlich nicht so gefallen, aber ich war komplett in dem Modus, dass doch jeder uneingeschrängt das machen kann, worauf er lust hat. Jeder für sich, aber immer für einander.

Irgendwann setzte sich die Sonne ein wenig und die Mücken kamen. Ich war schon immer der, der gestochen wird. Natürlich auch dieses mal und das nur auf den Kopf! Das hat so enorm gejuckt. Das Problem war, dass die anderen dachten, ich würde mir das einbilden. Leider reagiere ich häufig allergisch auf Mückenstiche und auf den Pilzen konnte ich mich nicht zurückhalten, zu kratzen. Nach 30min konnten die anderen die Beulen durch meine Harre sehen, sodass klar war, dass ich mir das nicht einbilden würde. Das war dann auch der Zeitpunkt, bei dem wir alle nachhause gingen. Die Pilze ließen auch so langsam nach.

Der Trip fühlte sich lang und kurz zugleich an. Schrödingers Trip eben. smile
War aber eine wirklich gute erste erfahrung. Ist mittlerweile zwei Jahre her und demnächst werde ich mich auf einen weiteren geben.

Ich glaube, ich habe mich seit meinem letzten Trip geistig ein gutes Stück weiter entwickelt und mölchte als nächstes eine höhere Dosis ausprobieren. Vom letzten habe ich auf jeden fall gelernt, wie es ist, ungefiltert nach seinen Bedürfnissen zu handeln. Seitdem ist auch das Bewusstsein etwas anderes für mich. Kaum in Worte zu fassen. Ich habe mich von einer anderen Bewusstsein wahrgenommen und das hilft mir, das was ich bin ein wenig besser zu verstehen.

Ich hoffe, ich konnte es gut rüber bringen und freue mich, euch an meinem nächsten Trip teilhaben zu lassen, oder euch auch von meinem ersten mal LSD zu erzählen.

Bis dahin!






Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen