your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin


« Seite (Beiträge 676 bis 690 von 1753) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.06.13 12:49
Ich möchte gerne aus Tilidin Tabletten eine entretardierte Lösung herstellen. Funktioniert das? Sprich wird die Retardierung dabei vollkommen aufgehoben und die Anflutzeit kommt der der Tropfen gleich? Wenn ja, in welchem Verhältnis mischt man das ganze?
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 06.06.13 02:32
Elefantenrussel

hallo,

ich sags gern nochmal:besorg dir 200er von valoron,die sich ganz leicht zerkauen lassen,dann brauchst du keine unnötigen experimente machen !!!
die 50er und 100er tabs kannste alle vergessen bzgl.zerkauen,aber ab 150mg funktioniert das alles bestens und du hast genau dasselbe im mund,als wenn du grad aus dem altbewährten fläschen genascht hättest .
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.06.13 16:21
hallo opiumausberlin,

ich hab doch nirgends erwähnt, welche tabs ich "zerlösen" möchte.;) und zerkauen kommt für mich so oder so nicht in frage, der geschmack is einfach zu widerlich.
habs dann einfach ausprobiert, falls es jemanden interessiert: tilidin löst sich hervorragend in ethanol und steht dann quasi als unretardierte lösung zur verfügung. kann ich nur empfehlen.
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.13 07:22
Elefantenrussel schrieb:
tilidin löst sich hervorragend in ethanol und steht dann quasi als unretardierte lösung zur verfügung. kann ich nur empfehlen.


Wieviel Tilidin konntest du in wieviel Ethanol lösen, oder weiß jemand da zufällig, ab wann eine Sättigung eintritt?
alles ne Sache der Wahrnehmung
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
667 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 07.06.13 07:48
Ist es wirklich so einfach, Tilidin in Alkohol zu lösen?

Habe noch nie etwas drüber gelesen, dass man sich recht fix&einfach selbst Tilidintropfen herstellen könnte?!
Lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren :)
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.13 08:26
Mh bevor wir hier ins offene Messer rennen würde ich das Thema gerne nochmal im Team ansprechen, ob es in Ordnung ist, überhaupt so eine Vorgehensweise zu posten - mein Eindruck ist nämlich gerade eher nicht. Deshalb war meine Frage auch eher allgemein gehalten^^
Also wartet am besten kurz ab, bis ich das mit dem Team besprochen habe, bevor ihr hier detaillierter drauf eingeht.

lieben dank :)
alles ne Sache der Wahrnehmung
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.06.13 21:45
So, wir haben das intern besprochen und es ist okay, das hier zu besprechen, da es ja eine Entretardierungsmöglichkeit ist und es nicht bspw. darum geht Naloxon von Tilidin zu trennen, das wäre nämlich nicht erlaubt da nicht-BTMG-Substanz zu BTMG Substanz.


alles ne Sache der Wahrnehmung
Traumländer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.13 00:49
opiumausberlin schrieb:
.preislich nehmen sich tabs und flüssig auch nichts :100er packung tabs valoron a 200mg kostet ca.83,- und flasche ca.26,-


sind das privatrezept preise?
100ml auf privatrezept kostet so um die 27€ aber tabletten hatte ich noch nicht
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.13 01:21
yeppp,selbstverständlich sind das preise via privatrezept .
tille die flasche variiert von 26,-ca.30,-,aber wahrscheinl.sowieso uninteressant,da ja nun BTM .
hol dir mal die tabs-wirst kein unterschied merken .
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.06.13 11:07
zuletzt geändert: 11.06.13 21:22 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 1 mal geändert)
Elefantenrussel schrieb:
Ich möchte gerne aus Tilidin Tabletten eine entretardierte Lösung herstellen. Funktioniert das? Sprich wird die Retardierung dabei vollkommen aufgehoben und die Anflutzeit kommt der der Tropfen gleich? Wenn ja, in welchem Verhältnis mischt man das ganze?


Ja die Retardierung wird dabei völlig aufgehoben. Du kannst das Tilidin auch direkt in Wasser lösen. Tilidin liegt immer als Salz vor, meist als Hydrochlorid, und Salze sind gut löslich in Wasser. Mal ganz davon abgesehen dass Tilidin Tropfen auch als wässrige Lösung zu kaufen sind. Ethanol sollte aber auch funktionieren. Die Tablettenhilfsstoffe kannst du durch nen Kaffeefilter abfiltrieren, Wasche danach den Filter nochmal mit etwas reinem Lösungsmittel nach. Hinterher kannst du die Lösung noch etwas eindampfen, um die Lösung noch zu konzentrieren. Dazu erhitzt du Sie etwas und lässt das Lösemittel verdampfen, kochen soll sie aber nicht. Extraktion von Wirkstoffen funktionieren sehr gut mit Aceton, welches sich hinterher bei schon nur 30 - 40 grad sehr schnell verdampfen lässt um die reinen Kristalle zu erhalten, welche du danach wieder in Wasser oder Ethanol lösen könntest. Leider finden sich nur sehr schwer löslichkeitsangaben, daher sind Angaben in Bezug auf die benötigte Lösemittelmenge nicht möglich.

Edit: Ich muss kurz noch was hinzufügen, es gibt Tilidin Tropfen in wässriger Lösung und in ethanolischer Lösung. Meist sind diese noch mit Salzsäure versetzt. Von daher würde doch Ethanol dem Wasser als Lösung vorziehen. Pass aber auf dass du unvergällten Ethanol nimmst.
 
Traumländer



dabei seit 2010
86 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.06.13 23:51
opiumausberlin schrieb:
yeppp,selbstverständlich sind das preise via privatrezept .
tille die flasche variiert von 26,-ca.30,-,aber wahrscheinl.sowieso uninteressant,da ja nun BTM .
hol dir mal die tabs-wirst kein unterschied merken .


ich hatte jetzt ein paar mal die tropfen auf privatrezept, ist auch das gelbe btm rezept!
natürlich hatte ich auch schon tabletten, nur nicht auf privatrezept.
egal wie man die tabletten entretardiert an die tropfen kommt es trotzdem nicht ran...meine meinung..ich mag die tabletten nicht...vorallem dingen nicht wenn man schon eine hohe toleranz hat
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
9 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.06.13 15:17
Medic schrieb:
egal wie man die tabletten entretardiert an die tropfen kommt es trotzdem nicht ran...meine meinung..ich mag die tabletten nicht...vorallem dingen nicht wenn man schon eine hohe toleranz hat


dann hast du irgendwas falsch gemacht. richtig entretardiert nehmen sich tropfen und tabs rein GAR NICHTS. die wirkung und der wirkungseintritt sind 1:1 gleich. wie sollte es auch anders sein? ist ja der selbe wirkstoff. wenn der richtig entretardiert wurde, flutet er logischerweise auch genauo schnell/stark an.

@ katha: ich habe 400mg tilidin zusammen mit ein wenig zucker in 40ml ethanol gelöst und anschließend noch ein wenig (heißes) wasser aufgegossen, damit das ganze nicht so dickflüssig ist. war dann letztenendes wirklich eine schöne lösung, wie man das von den tropfen her kennt.
 
Traumländer



dabei seit 2012
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 11.06.13 00:57
Hallo liebe ldtler

Mich plagt eine Frage bezüglich des Naloxons in de meisten Tilidin Präperaten.
Ich habe verstanden das es wohl so ab 400mg einzeldosis beginnt zu wirken.
Wie lange dauert es denn bis ich z.b. nach einer Dosis von 250mg wieder nachlegen kann?
Die Halbswertszeit von Naloxon ist ja relativ kurz.
Könte ich 2 Stunden später nochmal 200mg nachlegen?

Danke euch
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2010
638 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.13 10:22
Klappt aus persönlicher Erfahrung problemlos.

"Endstation, die restlichen vernünftigen Gehirnzellen bitte aussteigen!"
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.06.13 10:51
Ruigoord schrieb:
Ich habe verstanden das es wohl so ab 400mg einzeldosis beginnt zu wirken.


Hi, allerdings beziehen sich die 400mg auf das Naloxon, nicht auf das Tilidin. Das gilt aber nur bei oraler Einnahme, da Naloxon lediglich eine Bioverfügbarkeit von 1% oral erreicht.
Heisst also, man müsste oral ca. 5 Gramm Tilidin zu sich nehmen, bevor das Naloxon (eben angesprochene 400mg bei einem 50mg/4mg Retardpräparat beispielsweise) anfängt aktiv zu werden.

Ich zitiere mal aus untem verlinkten PDF:

Zitat:
Zaks stellte fest, dass unter 400mg Nalaxon nach oraler Aufnahme keinerlei opioidblockierende Wirkung auftritt.


Nachzulesen in diesem Paper: Naloxonhydrochlorid

Es gibt viele Threads und Diskussionen dazu, am besten mal die Suchfunktion benutzen. Ich meine, auch in diesem Thread wurde das ausführlich diskutiert.

liebe Grüße,
katha
alles ne Sache der Wahrnehmung

« Seite (Beiträge 676 bis 690 von 1753) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen