your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Schmerzen durch Amphetamin?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 18) »

AutorBeitrag
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2012
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 19:30
question
Hallo ihr Lieben,

habe heut mal eine Frage an die Herren der Schöpfung..
Der Peppenis ist ja allseits bekannt.. aber hattet ihr durch Pep auch schon Probleme mit den Hoden? Schmerzen oder ähnliche Sorgen?

Freue mich auf eure Antworten :)

Liebe grüße..
Sammy :)
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 19:44
Ich nicht

Warum fragst du?
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2012
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 19:47
Mein Freund hatte jetzt einige Male extreme Schmerzen und die Ärzte haben aber nichts gefunden...
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
167 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.11.13 19:53
Bisher nicht... Direkt nach dem Konsum oder wie?
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2012
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 20:09
Ja und nein..
Er sagt manchmal wäre es nach dem Konsum, ist aber auch schon "zwischendurch" vorgekommen..
 
Ex-Träumer



dabei seit 2004
10.634 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 20:32
Treten die Schmeren auf wenn er schwer hebt? Ich hatte mal ein Leistenbruch da war mir stundenlang übel vor Schmerzen.. naja letztlich sollte er definitiv zu einem weiteren Arzt gehen. Wahrscheinlich sollte er auch kein Speed ziehen solange ihr das als Ursache nicht ausschließen könnt
 
» Thread-Erstellerin «
Abwesende Träumerin

dabei seit 2012
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 20:46
Ja das Hab ich auch schon gesagt.
Hatte gehofft, dass euch so ein Symptom in Verbindung mit Pep vielleicht bekannt vorkommt..
Dann wäre es ja im Prinzip nichts schlimmes gewesen.. mache mir echt Sorgen :( er ist einer meiner besten Freunde :(

 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 26.11.13 20:48
Ich würde sagen das man es ausschliesen kann das es vom Pep kommt.
Du sagst ja selber das es nicht nur nach dem Konsum ist also wie kommst du drauf das es vom Pep sein könnte ?
 
e
TV-Scout

dabei seit 2004
372 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.11.13 21:18

n kumpel von mir hat es ma erwischt, ich war zwar nich im "bilde" aber die message "dicke eier" und krankenhaus sprechen fuer sich.

tatsache is das er zu der zeit viel gezogen hat. er hat bei den aerzten seinen konsum nicht angegeben. haben uns auch gefragt ob es vom ziehen kommt.

ka ob es zuvor anzeichen von schmerzen/druecken gab.

ggf gehst du aber ma zum arzt/urologen wenn die symptome nich nachlassen - bei gesundheitlichen dingen ist untaetigkeit wohl das unvernuenftigste was man machen kann.

sonst heißt es ggf in deinem freundeskreis du liegst im kh und ... na du weißt ja


sag mir, was du von mir denkst, dann sag ich dir, was du mich kannst

Abwesender Träumer

dabei seit 2007
905 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.13 22:35
-Vielleicht hängt das mit der anspannung zusammen die man beim ziehen hat. Der unterleib und die hoden hängen zusammen (wortwitz!?)

-Naja jedenfalls kann ich nur davon berichten: wenn man auf seinen Hoden einschläft (opis + benzos) und Mann dann stunden später von den Schmerzen geweckt wird und dann glaubt eine Hodentorsion zu haben, die durch einen Arzt schnell wiederlegt wurde, kommt Mann sich echt dumm vor.
Vorauf ich mit meiner Story hinaus will, vielleicht nimmt er etwas zum runterkommen, oder ist durch den rausch an sich in einem so tiefen Schlaf das er sich nicht umdreht oder durch den schmerz aufwacht. Und dann quetscht er sich da was ein oder so?!

-Oder es hängt mit der aphrodisierenden Wirkkomponente zusammen und er überbeansprucht da etwas...

-Anders kann ichs mir nicht erklären, einen punkt gäbe es da noch und zwar die verminderte Durchblutung beim Amphe-Konsum. Dort vielleicht mal ansetzten.

Gute Besserung an deinen Freund, schmerzende Eier sind echt scheisse.
Der Inhalt dieses Beitrags ist frei erfunden.Die Handlungen und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden und/oder realen Personen sind reiner Zufall.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 27.11.13 02:01
buba schrieb:
-Naja jedenfalls kann ich nur davon berichten: wenn man auf seinen Hoden einschläft (opis + benzos) und Mann dann stunden später von den Schmerzen geweckt wird


Ahhh kannst du vll. eine Warnung einbauen bevor man sowas lesen muss :D Boah, ist ja schrecklich.

Also ich bezweifel dass man irgendwie von Amphe dicke Eier bekommt (vll. psychisch) aber wenn man viel tanzt kann es zum berüchtigten Hodendreher kommen, bei dem es auf jede Minute ankommt weil ein Ei sich um das andere dreht und dabei absterben kann. Wenn irgendwas mit den Eiern ist... sofort zum Arzt
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2013
30 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.11.13 02:16
Denkt er viel darüber nach ? Bzw. Sind seine gedanken oft auf diesen schmerz und dessen begründungssuche fokussiert?
Wie oft und wie lange konsumiert er ?
Hatte er vor seinem konsum evtl ängste gehabt die darauf beruhen, das da unten was nicht stimmt?
Wie oft und bei welchen aktivitäten treten die schmerzen verstärkt auf, bzw. In welchen situationen bleiben sie aus?
Wird es schlimmer oder breitet sich der schmerz aus? Bzw verlagert sich das gefühl auf andere körperteile / areale ( fokus breitet sich aus, verstreut sich weil man iwas liest... Und das könnte auf einen zutreffen .. Man denkt es könnte dies oder jenes sein und wenn nur genug symptome auf einen zutreffen dann hat man diese krankheit und wenn man fest daran glaubt, dann kann man sich sogar die schmerzen einbilden)

Ich frage und erzähle das oben stehende, weil es bei mir genau so begonnen hat, bzw ( bin ja eine frau) allgemein mit einem schmerz an einem bestimmten ort, wo ich mich fragte ob es von den amphetaminen kommt.. Den verlauf habe ich ja oben schon beschrieben..

Man nennt das auch psychose ( gibts in vielen variationen von kurz bis langfristik stark schwach, kann durch amphe ausgelöst oder nur aufgrund dessen verstärkt werden usw)

Man muss darauf achten was man denkt, seine gedanken hinterfragen, nicht alles glauben was im netz steht, aufhöhren mit dem konsumieren, zu einem arzt gehen, diesem aber keine vermutung oder sonst iwas erzählen), den schmerz beschreiben und alles checken lassen, das bringt schonmal aufklärung und etwas ruhe für die seele...

Vom konsum kann man im nachhinein immer noch berichten, aber wenn man es dem arzt gleich steckt, wird man oft abgestempelt.


Es soll lediglich einen weiteren aspekt zu erkennen geben. Ich will damit nicht die psychische verfassung von irgendwem angreifen... Jeder hat so seine psychosen, denke ich... :D

Gruss

Feel the Music, live your Dreams and do whatever you think, that is Good for you.
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
61 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 27.11.13 03:11
nope, niemals gehört und niemals erlebt, und wir waren nun wirklich nicht grad vernünftig...
Liegt wahrscheinlich echt an was anderem, jeder Körper und jede Lebensgeschichte ist ja unique und leicht geschieht es, dass man Widrigkeiten auf den Konsum schiebt.
Da muss ich mich meiner Vorrednerin vollkommen beipflichten: Die Gedankenkette von "Ich müsste mal kürzer treten, schau dir nur mal meine Leber und Pergamenthaut an und den Allgemeinabfuck nach nem Wochenende" zu "diese Schmerzen kommen sicherlich auch vom Konsum" ist ja eine ziemlich naheliegende.
Und natürlich hat sie auch Recht damit, dass man sich keinen Gefallen damit tut, körperliche Aussetzer direkt mit den Drogen zu assoziieren, besser fühlt man sich dadurch nicht.
Also noch mal zur Beruhigung: Nie gehört und nie gesehen. Was nicht heißen soll, dass alles, was mit Sex zu tun hat, nicht eine nachhaltige Veränderung durch Dauerkonsum erfahren kann...und auch wird...übrigens nicht mal großartig im organischen, sondern im psychischen Bereich, der dann natürlich direkte psychosomatische Konsequenzen nach sich zieht.

*habt öfters Sex ohne*
chaos is a ladder
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.12.13 05:26
hey,

ich habe jetzt alle Posts durchgelesen und hoffe ich habe es nicht überlesen und es wurde schon genannt: Treten denn außer den Schmerzen andere Symptome auf wie z.B. das Schrumpfen oder das Zurückziehen des Hodens? Oder sind das lediglich Schmerzen ohne Veränderung der Hoden selbst?
alles ne Sache der Wahrnehmung
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.11.14 15:16
Hallo,

hab das mal ausgegraben weil ich nicht genau weiß, wo das rein passt, und mich würde interessieren, ob hier jemand schonmal ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Ich bin nun seit ner längeren Zeit komplett sauber, aber ich erinnere mich noch an meine letzte Line anfang des Jahres.
Das Erlebnis hatte mich ziemlich erschreckt, war aber nur der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, weswegen ich nicht mehr konsumiere.

Jedenfalls hatte ich damals eine nicht sonderlich große Line MPA (Methiopropamin) durch das rechte Nasenloch gezogen, wie immer.
Bin sowohl die Substanz als auch den Vendor gewohnt gewesen. (bzw. ich bin mir zu 90 % sicher dass es von meinem Vendor war, es besteht die geringe Möglichkeit dass es ein anderer war, ist aber sehr unwahrscheinlich).Es war eine für meine Verhältnisse sehr kleine Menge. Ich war nicht dehydriert und hatte zuvor gegessen, hatte auch keinen Schlafmangel oder anderes intus.
Ein oder zwei Sekunden nach dem Ziehen spürte ich plötzlich einen extrem stechenden Schmerz hinter meinem linken Auge, gefolgt von einem noch schlimmeren Stechen im ganzen Hinterkopf, der zu kribbeln anfing. Ich hab alles fallen lassen und mir meine Hände auf die Augen gepresst, weil es so weh tat. War wirklich ein durchdringender blitzartiger Schmerz der mir für eine Sekunden den Atem raubte.
Der Schmerz in meinem Hinterkopf hielt noch ca ein-zwei Stunden an, wirkungsmäßig fühlte ich mich noch eine längere Zeit lang extrem verwirrt und irgendwie sehr krank, meine Hände waren eiskalt, meine Kopfhaut fühlte sich taub an und mein Auge war ne Zeit lang gerötet.

edit: mir wurde glaube ich im Moment wo der Schmerz begann auch kurz schwarz vor Augen.

Hatte von euch schonmal diese Kopfschmerz Attacken direkt nach dem Konsum?
Könnte das was mit dem Augeninnendruck zu tun gehabt haben?

lg,
vague
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 18) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Schmerzen durch Amphetamin?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen