your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Donnerschlag (Was war denn das...?)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 7 von 7)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
7 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.14 16:51
Hallo meine Freunde, ich hatte vor Kurzem ein wirklich seltsames Erlebnis von dem ich Euch berichten möchte, in der Hoffnung, jemand kann mir Sagen was das war oder ähnliche Erfahrungen teilen. Die folgenden Worte können nicht ansatzweise Beschreiben wie es sich anfühlte..


Als ich vergangenes Wochenende von der schönsten und intensivsten Reise zurückkehrte (die Wirkung war gerade am abflachen) kniete ich vornüber gebeugt auf dem Gras. Die Augen geschlossen, das Haupt geerdet. Mein mitreisender Freund schien neben mir zu tanzen als es geschah. Ein Gefühl des Donners durchfuhr mich für 1 Sekunde (kein Wimpernschlag, einundzwanzig). Ein von innen nach außen pulsierender Druck nie dagewesener Intensität verbunden mit immensem Schmerz. Darauf folgt ein lautes Pfeifen im Ohr dass, leiser werdend, nach wenigen Augenblicken verschwand. Letztendlich war es dieses Pfeifen das mir bewusst machte, das diese Erfahrung keine Einbildung war.

Ich kenne das Gefühl, wenn sich ein Nerv zwischen den Wirbeln quetscht. Das jedoch, übertraf alles. Bei weitem. Die Quelle war nicht auszumachen, es schien überall gleichzeitig gleich stark zu sein. So würde ich mir das Gefühl vorstellen, wenn mich "etwas" befällt. Trotz dem großen Schmerz, den es mit sich brachte zuckte ich nicht, wie es üblich wäre. Diese seltsamen Umstände lassen mich keine Parallelen zu anderen, vergangenen körperlichen Schmerzen erkennen.

Es liegt nun 4 Tage zurück und erst heute habe ich erkannt, was sich seit diesem Ereignis verändert hat. Indirekt war es mir schon die ganze Zeit aufgefallen. Nahezu jedes Gesicht in das ich blicke erscheint mir auf eine so warme Art vertraut. Jetzt wo ich das Erkannt habe spüre ich wie stark dieses Gefühl ist. Ich weiß nicht, ob das mit dem oben geschilderten Erlebnis zusammenhängt, jedoch ist das die einzige Veränderung die ich wahrnehmen konnte.

Was kann das sein? Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? In all den Jahren des Konsums der unterschiedlichsten Substanzen habe ich so etwas noch nie erlebt. Nicht ansatzweise und es macht mich mehr als stutzig.

Konkret zur Reise, es waren 2 Gramm qualitativer Cubensis, begleitet von sehr intensiven closed-eye-visuals die ich in dieser Form und Intensität ebenfalls noch nicht erlebt habe. Diese lagen zum o.g. Zeitpunkt knapp 1 Stunde zurück.
 
Traumländer

dabei seit 2013
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.14 18:35
Kenne sowas auch von meiner Pilzzeit. Meistens kam dieser Donnerschlag vorm Einschlafen, nach intensiven Reisen. Manchmal kam es aber auch einfach so ohne das ich vorher etwas konsumiert hatte. Was es ist kann ich dir leider nicht sagen, nur das es nach längerer Abstinenz bei mir nicht mehr aufgetreten ist. Manchmal geht beim Einschlafen noch ein zucken durch meinen Körper und bei geschlossenen Augen sehe ich dann auch einen "Blitz" und MUSS meine Augen direkt öffnen. Jedoch sind diese Erlebnisse nicht vergleichbar mit denen aus meiner Pilzzeit. Ich sollte vielleicht noch dazu sagen das ich zu dieser Zeit gerade angefangen hatte Pilze zu nehmen und es daher sehr mit ihnen übertrieben habe (Pilze selbst gezogen und so ziemlich bei jeder Ernte was gefuttert).
Mfg Hanfkobold :D
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
7 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.14 21:03
Hey, danke für deine Antwort, nimmst du denn sonst Medikamente? Ich habe gehört und früher auch selbst erlebt das z. B. Lithium für solche Stromschlagartigen Blitze im Körper verantwortlich sein kann. Nur am Rande, auch wenn dieses Gefühl damit nicht vergleichbar ist aber gut zu deiner Beschreibung passt.

Könnte es vielleicht eine Art Vergiftungserscheinung / Abwehrreaktion sein?
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2009
4.462 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.08.14 21:34
Kann es sein, dass das ein "Brain Zap" war?

Das fühlt sich so an, als würde ein Blitz oder so in dein Gehirn und dann durch den ganzen Körper fahren, ich persönlich empfinde es auch als vibrierte man innerlich, das ganze Gefühl während eines brainzaps ist absolut vereinnahmend.
Oft ist man dann auch kurz 'weg'.
Meist kommen die beim Absetzen von SSRIs oder Tramadol auf, oder auch bei übermäßigem Konsum serotonerger Substanzen, aber auch im Zusammenhang mit Pilzkonsum habe ich davon schon gehört.
alles ne Sache der Wahrnehmung
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
7 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 13.08.14 22:40
Hi Katha, ich kenne diese Brain-Zaps vom damaligen (abrupten) Absetzen des Lithiums, schwächer auch von anderen SSRIs, doch das was ich hier erlebt habe war um ein vielfaches intensiver, würde aber keinesfalls ausschließen dass es dieselbe Reaktion war. Würde gut passen, da Psilocybin dem Serotonin (strukturell) ja sehr ähnlich ist und dieses Erlebnis auch während des runterkommens auftrat.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
325 Forenbeiträge

Skype
  Geschrieben: 13.08.14 23:15
das der Brainzap bei den nachwirkungen von psychedelica einem stärker vorkommt sollte klar sein. Da ja generell die Aufmerksamkeit gesteigert ist sowie jegliches empfinden von Sinneseindrücken.

Ich Frage mich wo vor ich aufpassen soll. Meines Wissenstands sind Brainzaps nicht gefährlich und zeigen einfach ein starkes ungleichgewicht von Serotonin an (plötzliches Fluten des Synapsen Spaltes mit serotonin). Oder liegt dort eine Gefahr vor.
HAIL FRED
Traumländer

dabei seit 2013
53 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 17.08.14 22:48
Das mit dem Brain-Zaps klingt einleuchtend. Sorgen brauch man sich keine machen hm?
Habe eigentlich keine Medikamente zu der Zeit genommen, ausser Kratom und THC. Zudem muss ich sagen das ich seid einigen Wochen so gut wie täglich Rohopium konsumiere, naja mein Vorrat ist jetzt leer, und ich in dieser Zeit öfters vorm Einschlafen diese Blitzartigen Zuckungen hatte. Zwar nicht in der Intensität aber es ist definitiv dasselbe. Ich denke auch das es durch die Pilze verstärkt wurde.
Ist dir das seitdem öfters passiert? Ich finde das mittlerweile garnicht so schlimm. Gefällt mir sogar irgendwie, das ich den "Blitz" in dem Moment sehen kann :D
 

Seite 1 (Beiträge 1 bis 7 von 7)

LdT-Forum » Drogen » Psychoaktive Pilze » Donnerschlag (Was war denn das...?)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen