your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Übersichtsthread synthetische Cannabinoide


« Seite (Beiträge 721 bis 735 von 757) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
391 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 04.10.15 20:35
DNB: THJ-018 ist sehr Cannabisähnlich von der WIrkung her, kP ob es noch legal ist...
Zu der Nachweisbarkeit!! Ich bin eben gerade über diese Liste in einem Beitrag im Eve-Rave gestolpert.... Inwiefern die das bei den Tests überall testen und so weiter, bestimmt nicht bei jeder MPU und jedem Labor gleich, hab ich kA. Vielleicht weiß jemand noch mehr dazu? Wer wurde während Drogenscreening schon wegen Synthis gefickt?
Hier die erschreckend reichhaltige Liste:

Tigerkoze im E&R schrieb:
"Folgende synthetischen Cannabinoide können (Stand: April 2015) am Institut für Rechtsmedizin Bonn im Serum nachgewiesen und quantifiziert werden:

A-834725, AB001, 5F-AB001, AB005, AB-005 azepane isomer, AB-CHMINACA, AB-FUBINACA 3-fluoro-benzyl-Isomer, AB-FUBINACA 2-fluoro-benzyl-Isomer, ADBICA, 5F-ADBICA, 5F-ABICA, 5F-AB-PINACA, 5Cl-AB-PINACA, 5-F-ADB-PINACA, ADB-FUBINACA, 5F-AKB48 (5F-APINACA), AM-694,AM-679, AM-1220, AM-1235, AM-1248, AM-2201, AM-2232, AM-2233, AMB, 5F-AMB, APICA (2NE1, SDB-001), BB-22, 3-CAF, CB-13, CP-47,497, Cannabipiperidiethanon, CP-55,490, Cl2201, Cumyl-PICA, EAM-2201 (4-Ethyl-AM 2201),EG-018, FAB-144, FDU-PB-22, FUB-144, FUB-AMB,
FUB-AKB48 = AKB48 N-(4-fluorobenzyl)-Analog, FUBIMINA=AM-2201 Benzimidazol Analog, FUB-PB-22, JWH-007, JWH-015, JWH-016, JWH-018, JWH-019, JWH-020, JWH-022, JWH-073, JWH-081, JWH-122, JWH-164, JWH-166, JWH-180, JWH-200 (WIN 55,225), JWH-201, JWH-203, JWH-210, JWH-234, JWH-250, JWH-251, JWH-267, JWH-302, JWH-011, JWH-030, JWH-031, JWH-098, JWH-145, JWH-213, JWH-147, JWH-182, JWH-249, JWH-307, JWH-309, JWH-368, JWH-369, JWH-370, JWH-398, JWH-424, MAM-2201, MAM-2201-N-(4-fluorpentyl)-Analog, Methanandamid, 1-Naphthoyl-Indol, M-144, MA-CHMINACA, MAB-CHMINACA, MDMB-CHMICA, MDMB-CHMINACA, MO-CHMINACA, MDMB-FUBINACA, Mepirapim, MMB-2201, MMB018, MN18, 5-Fluoro MN18, NM2201, NNEI, 5F-NNEI, 5Cl-NNEI, 5F-NNEI-naphthoyl-Isomer, NPB-22, 5F-NPB-22, PX-2, PX-1, RCS-4 (SR-19, E4, OBT 199),RCS-8, SDB-005, 5F-SDB005, SDB-006, 5F-SDB-006, SDB-006-N-phenyl-Analog, STS-135, THJ, 5-fluoro-THJ, THJ-018, THJ2201, UR-144, WIN-48,098 (Pravadolin), WIN-55,212-2, XLR-11 (5F-UR-144), XLR-11 N-2-(fluoropentyl)isomer, XLR-12..


Die Messmethoden sind nach den Richtlinien der Fachgesellschaft GTFCh validiert.

Wir versuchen, für Sie ständig auf dem neuesten Stand des Spice-Nachweises zu bleiben, was schwierig fällt, da ständig neue Substanzen auf den Markt strömen. Nur die Substanzen, die wir kennen und die uns über zertifizierte Anbieter synthetisiert werden und zugänglich sind, können erfasst werden."


*panisch Nachttischlampe im Hotel in den Koffer pack*
LG
Nein, nicht nur dass mir nun 2 Wochen lang der arsch prickelte, da mein Sohn die Buntwäsche mit Kokain gewaschen hatte, nein viel schlimmer war, dass ich mir auf dem Schulklo 2 Gramm Persil reingezogen hatte!
Traumländer



dabei seit 2012
328 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.10.15 21:30
Tigerkoze im E&R schrieb:
Folgende synthetischen Cannabinoide können (Stand: April 2015) am Institut für Rechtsmedizin Bonn im Serum nachgewiesen und quantifiziert werden ...


Sieh mal, was ich hier fett markiert habe ;)
Ein rechtsmedizinisches Institut kann diese Noids nachweisen, nicht der Bullenschnelltest bei ner Verkehrskontrolle. Und das man, wenn man danach sucht, mit geeigneten Analysemethoden ALLES finden kann, was so in der Blutbahn rumschwirrt, sollte doch keine wirkliche Neuigkeit sein, oder?!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.10.15 22:35
Also die große Errungenschaft ist das beim besten Willen nicht. Orientieren die sich dann an dem Indazolmolekül? Ist ja wirklich in ziemlich jeder Struktur, der bekannten Noids enthalten. Da wird es wohl hauptsächlich um die Nachweismöglichkeit bei Todesfällen gehen, oder nicht??
 
Traumländer



dabei seit 2012
391 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 04.10.15 23:06
Nee ist mir natürlich klar, dass das Methoden sind zur Analyse und kein Schnelltest oder ähnliches, wobei einige synthetische Cannabinoide angeblich schon falsch positive Schnelltests ergeben haben. Ne Quelle habe ich nicht, aber schon hier und da in Foren gelesen.

Mir geht es auch viel mehr um die Frage, ob diese Analysen auch bei MPU´s oder Drogentests für spezielle Fälle, spezielle Berufe (z.B. Polizistenanwerber) oder bei Verdacht auf Konsum dieser Substanzen angewendet werden könnten? Falls die Tests sich auf so häufige Moleküle wie Imidazol beziehen, dann wären die natürlich ungenau, aber mit Sicherheit nicht unpraktikabel..
Alle Verbindungen werden selbstverständlich verstoffwechselt und umgewandelt und dann ausgeschieden oder teils unverändert ausgeschieden. Das wiederrum bedeutet, dass bei manchen Noid-Gruppen dieselben Nachweismoleküle entstehen (fiktives Bsp. die CHMINACA´s, die eine bestimmte Ringgruppe haben die nachgewiesen wird), andere sollten ganz eigene Metaboliten haben, die Verfahren zum Nachweis wären unterschiedlich teuer.
Also wenn wirklich der Verdacht besteht bei einem MPU´ler, dass er hardcore Noids ballert, ist es so unwahrscheinlich dass die zumindest die billigen Tests machen lassen?

Die Fragen wird vermutlich keiner genau beantworten können, aber vielleicht ist der ein oder andere unter euch, der das selbst erlebt hat und sicher weiß, dass er auf speziell Noids getestet wurde?

Und ich wollte auch keine Panik verbreiten^^, das wird wenn überhaupt bei MPU´s nur in den seltensten Fällen überhaupt in Betracht gezogen vermute ich, denn sonst wäre da ja schon viel mehr bekannt. Rechtsmedizin beinhaltet allerdings nicht nur Pathologie. Wikipedia erzählt dazu:
Wikipedia: Rechtsmedizin schrieb:
Die Aufgaben- und Forschungsbereiche der Rechtsmedizin sind Thanatologie (z. B. Leichenschau bei außergewöhnlichen Todesfällen), forensische Traumatologie, Toxikologie, Drogenforschung und -diagnostik (Alkohologie), forensische Molekularbiologie (etwa DNA-Untersuchungen), forensische Sexualmedizin, Verkehrsmedizin und -psychologie, Glaubhaftigkeitsbeurteilungen aus medizinischer und forensischer Sicht, medizinische Begutachtungskunde, Behandlungsfehlergutachten, Abstammungsgutachten, Versicherungsmedizin (etwa Verletzungsgutachten), Fotografie und Neue Medien (Streifenlichttopometrie), Informationstechnologie und -management.

Also sogar viele Bereiche die Noidkonsumenten etwas angehen. Die Frage ist wie weit die da mittlerweile schon gehen? Wer hat schlechte Erfahrungen gemacht?
Nein, nicht nur dass mir nun 2 Wochen lang der arsch prickelte, da mein Sohn die Buntwäsche mit Kokain gewaschen hatte, nein viel schlimmer war, dass ich mir auf dem Schulklo 2 Gramm Persil reingezogen hatte!
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.10.15 12:05
@Pflanzologe :

Danke dafür :-)

Jetzt aber nochmal, vielleicht kann jemand anders mir da helfen....was ist aktuell NICHT im Btmg aufgenommen ? Keine Lust meine Bewährung aufs Spiel zu setzen, einfach nur weil ich zu doof bin , um mit Hartzen aufzuhören :D

Danke im Vorraus :-)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.10.15 01:30
Ich suche ein Cannabinoid was derzeitig noch legal ist und eher sanft und ohne jegliche paranoida wirkt.
Irgendwelche Vorschläger?
 
Traumländer



dabei seit 2012
966 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.10.15 12:35
Wenn man anfällig dafür ist kriegt man von allen Synth Noids mit der Zeit Paranoia.
stole ya secret sauce and i'm still on the scene;
turn your whole company into a fuckin meme
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.10.15 13:45
Ich spreche von harten Kloppern wie Am-2201 oder JWH018 die dich wirklich wegklatschen. So etwas möchte ich nicht!
Ich möchte einen smoothen rausch ala THJ-2201.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
206 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 26.10.15 14:52
Hallo SBK,

leider hat sich die Cannbinoid-Welt verändert. JWH018 würde inzwischen schon den smootheren zählen. Und selbst AM2201 wäre jetzt gerade mal unterer Durchschnitt.

Das ist auch der Grund, warum ich ich von den Cannabinoiden zurückgezogen habe: kein Bock mehr, mich durch einen Hammer nach dem nächsten durchzuarbeiten.

Wenn du was smoothes suchst, arbeite dich durch die Foren und guck was als wirkungslos bezeichnet wird.
Sanft und nicht BTMG-gelistet ist gerade glaube ich schwer. Vielleicht EG018, vielleicht auch nicht. Habe selbst keine Erfahrumg mit EG018.

grüße,
triptrip
Ob das oben Geschriebene so stimmt, bin ich mir auch nicht sicher.
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.10.15 02:54
EG018 soll kaum Wirkung haben, und die soll auch noch recht unspektakulär/ es nicht wert sein.

Andere Legale Alternativen ? Kommt schon, irgendwer weiss doch sicher was :D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
206 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 27.10.15 10:31
DNB1983 schrieb:
EG018 soll kaum Wirkung haben, und die soll auch noch recht unspektakulär/ es nicht wert sein.


TripTripHurra schrieb:
Wenn du was smoothes suchst, arbeite dich durch die Foren und guck was als wirkungslos bezeichnet wird.

Ob das oben Geschriebene so stimmt, bin ich mir auch nicht sicher.
Traumländer

dabei seit 2013
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.11.15 01:57
zuletzt geändert: 05.11.15 06:45 durch Apfelboese (insgesamt 2 mal geändert)
Abend zusammen!

MMB-Chminaca und MDMB-Chminaca sind noch nicht im btmg, oder sehe ich das falsch?
MDMB-C. ist aber schon in der neuesten Veränderungsverordnung und wird verboten wenn diese im Bundesgesetzblatt veröffentlich wird?
Wie schaut das mit 5C-AKB-48 aus? Kennt das überhaupt jemand?


 
Traumländer



dabei seit 2012
354 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 07.11.15 00:16
MDMB-Chminaca wird nach der kommenden 30. Veränderungsverordnung verboten sein.
Spoiler:
Aufnahme folgender synthetischer Cannabinoide in die Anlage II zu § 1 Abs. 1 BtMG:
MDMB-CHMICA
NM-2201

Aufnahme folgender Phenylethylamine / Cathinon-Derivate in die Anlage I zu § 1 Abs. 1 BtMG:
Clephedron

Aufnahme der folgenden Stoffe in die Anlage II zu § 1 Abs.1 BtMG:
3-MeO-PCP
Diclazepam
Flubromazepam

MMB-Chminaca bleibt vorerst legal.
Spoiler:
Für die nachfolgend genannten Stoffe wird die Aufnahme in die Anlagen I bis III zu § 1 Abs.1 BtMG von den Sachverständigen derzeit nicht empfohlen. Sie sollen aber bezüglich ihres Auftretens weiter beobachtet und ggf. erneut im Ausschuss beraten werden.

MMB-CHMINACA
3C-E
NEP
2-MeO-diphenidin
4-HO-MET

Everything will be ok at the end. If it's not ok, it is not the end.
Traumländer

dabei seit 2013
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.11.15 13:26
@ Xeroxiv

Danke für die Bestätigung
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
31 Forenbeiträge

  Geschrieben: 25.11.15 14:18
Halli Hallo :-)

Ich habe hier etwas AKB 48 rumliegen, und es gefällt mir eigentlich recht gut, keine Nebenwirkungen soweit ich das bis jetzt beobachten kann. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, gibts was zu beachten ?

Mir viel auf das es eine recht hohe Kreuztoleranz zu AB-Chminaca haben muss, da mein Kumpel da sogut wie nichts von merkt (er hat eine recht heftige AB-C Zeit hinter sich).

Kann es sein das AKB-48 Diarrhö verursacht (oder werde ich einfach nur krank :D) ?

Gruß,
der DNB Head
 

« Seite (Beiträge 721 bis 735 von 757) »

LdT-Forum » Drogen » Research Chemicals » Übersichtsthread synthetische Cannabinoide











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen