your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Der Drogen machen Schlagzeilen Diskussions-Thread


« Seite (Beiträge 1516 bis 1530 von 2249) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
328 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.02.16 18:24
Ok, na so weit hab ich deswegen jetzt nicht recherchiert.
Dennoch erkenne ich in dem Video (also dem mit den Schafen) keinerlei Anzeichen für eine Anti-Drogen-Kampagne. Wenn überhaupt, der Ansatz einer Anti-Drogen-Kampagne aus der Feder einer zum Thema Drogen VÖLLIG uninformierten Person* - denn es gibt mit Sicherheit keine Droge, die einem in irgendeiner Weise vorgaukelt, dass man gerade mit hübschen Mädchen im Schafkostüm rummacht, während man in Wirklichkeit ein Schaf fickt - naja, wenn man diversen WTF-Horror-Geschichten oder Videos zum Thema PCP glauben mag, dann vielleicht PCP, aber sonst fiele mir da nix ein.


* man nehme das Mindset von Leuten wie Marlene Mordler, Donald Trump, addiere das Mindset irgendwelcher Hysterik-Verschwörungsheinis, multipliziere alles mal Zehn und stecke es in den Mixer... Dann bekommt man vielleicht an ein Mindset, mit dem man sich ein solches Video als Anti-Drogen-Kampagne vorstellen kann :D
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 03.02.16 21:34
Es kann gut sein, dass das wirklich ein abgelehnter Rohentwurf für nen Anti-Drogen-Spot war.
Die Stoner Sloth-Kampagne vor ein paar Wochen hat mit der selben Reason Why argumentiert ("wenn Du Drogen nimmst, machst Du Schwachsinn auf dem Niveau einer 90er-Jahre-Kifferkomödie") und war, wie die australischen Behörden mehrfach versichert haben, absolut ernst gemeint. So ein Quark scheint aktuell entweder standardmäßig im Kundenbriefing zu stehen, wenn man den Pitch für ne Anti-Drogen-Kampagne gewinnt oder die zuständigen Konzeptioner waren in beiden Fällen Idioten mit nem gewaltigen Stock im Arsch (wäre beides nicht überraschend).

Zoochosis haben aber mit ziemlicher Sicherheit keinen Anteil daran, was für ein Unfug im Spot erzählt wird. Die sind ne Produktionsfirma für Werbefilme, das heißt dass sie keine Inhalte entwickeln (das macht die jeweilige Agentur auf Grundlage vager und realitätsfremder Kundenvorgaben, die später durch phantasieloses und humorbefreites Kundenfeedback ergänzt werden), sondern sich nur um die filmische Umsetzung kümmern. Was sie, finde ich, ziemlich gut machen. Wobei ich nicht ausschließen kann, dass mich die Schafe in meinem Urteil beeinflussen.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
147 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.02.16 23:44
Zitat:
Marijuana in Space. NASA discocers THC on Meteorite. The health disorder


Das ist (natürlich) ein Satire-Artikel.
Wir sind spirituelle Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen.

“Life lived in the absence of the psychedelic experience that primordial shamanism is based on is life trivialized, life denied, life enslaved to the ego.”
Traumländerin



dabei seit 2012
1.542 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 04.02.16 23:44
Da hat doch garantiert nur ein Laborhelfer paar Krümelchen Reefer am Kittel gehabt.
"[...]- dann ist man für diesen Abend gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, die ins Wesenlose abschwenkt, während man selbst, ganz fest, schwarz vor Umrissenheit, hinten die Schenkel schlagend, sich zu seiner wahren Gestalt erhebt."
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.02.16 11:24
DonCaChillo schrieb:
Da hat doch garantiert nur ein Laborhelfer paar Krümelchen Reefer am Kittel gehabt.


Ganja ist Lord Shivas Lieblingskraut ! Klar, daß er es überall im Universum haben will ...
Die Geschichte klingt geradezu phantastisch, aber warum nicht ?
Wer weiß, vielleicht tauschen wir bald Gras von Alpha Zentauri gegen Opium vom Mond ?
Mich würde es freuen, wäre es wahr. Denn wo THC ist, sind auch Rezeptoren nicht weit, die was anfangen mit der Chose. Ein weiteres Indiz dafür, daß es Leben anderswo gibt. Und daß es dort vermutlich Kiffer gibt. Wie die das wohl gesetzlich geregelt haben ?
Lauter spannende Fragen.
Kiffer des Universums, vereint Euch ! Großes Smoke-In links vom Schwarzen Loch in der Mitte der Milchstraße. Eine Lieferung Andromeda Gold wird für den Event erwartet.
Von wegen Gammablitze und Ähnliches - alles Rauch aus großen Bhongs, in welchen Abertonnen Meteoriten verheitzt werden ;-)
So schaut's aus ! ;-)
LG road

[edit] PS: DER kommende Verkaufsschlager in Hollands Coffeeshops - Meteoritenhaschisch ...
 
Traumländerin



dabei seit 2015
1.195 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.02.16 12:30
Road schrieb:
PS: DER kommende Verkaufsschlager in Hollands Coffeeshops - Meteoritenhaschisch ...


Na, wenn das nicht einschlägt weiß ich auch nicht mehr weiter rasta
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca
Traumländer



dabei seit 2012
354 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 05.02.16 17:05
lol lol lol

Wenn es nicht die Atmosphäre zuerst verglüht rasta
Everything will be ok at the end. If it's not ok, it is not the end.
Traumländerin



dabei seit 2015
1.195 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.02.16 18:30
Ja, genau, und dann verdampft in die Erdatmosphäre gelangt, das gute, alte, sauber gepresste Meteoritenhasch. Was meint Ihr, wie entspannt die Leute endlich wären.

Und immer wenn ein Komet besonders ääh dicht - hihi - an der lieben Erde vorbeirauscht gibt's nen fetten Shot biggrin

Fantastisch dafuer
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca
Traumländer



dabei seit 2012
597 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.02.16 19:13
Ja Meteoritenhaschisch wär schon super, aber wenn die Shops das aufgreifen dann gibts auch bald Schimmel-Meteoritenhaschisch als besondere Spezialität.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Abwesender Träumer

dabei seit 2015
292 Forenbeiträge

  Geschrieben: 05.02.16 19:16
Der erste Kontakt mit außerirdischen Leben heißt dann also THC lol . Dann wird der Respekt davor also noch größer. Selbst Gott schuf also Hanf/Canna im ganzen Universum. Ein bisschen Spaß muss halt sein. Interessant. Eigentlich logisch.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 07.02.16 12:13
http://www.thedailybeast.com/articles/2016/02/07/kim-jong-un-breaking-bad-the-secret-world-of-north-korean-meth.html

In Nordkorea muß es zugehen ... Wenn man die Hälfte wegstreicht reicht das vollkommen ! In dem Artikel wird von einem Ort gesprochen, wo 80% der Bevölkerung Crystal konsumiert hat. Selbst wenn's "nur" 40% wären, sähe ich wenig Zukunft für den Ort ... :-(
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.16 12:30
Mr House schrieb:


Wieder mal die rüberschwappende Crystal-Welle, die ein so großes Problem ist, dass man nicht mal Zahlen dazu nennen kann. Außer, dass es der durchschnittliche Rudelfick-Druffi normalerweise mit fünf Partnern bis zu 72 Stunden lang treibt. Gut zu wissen, bevor man zu verwandten Artikeln wie "Das finden Frauen am Glied schön" oder "Diese Berufsgruppen gehen häufiger fremd" weiterclickt.
Spoiler:
Es sind übrigens Banker und der Umfang ist wichtiger als die Länge, hätten Sie's gewusst?

Dazu noch BILD als wichtigste Quelle, echt 1A.

Immerhin wird Meth nicht mehr als die Schwulendroge dargestellt, das muss man wahrscheinlich als Fortschritt sehen. Das Gesundheitsministerium hatte ja noch vor zwei Jahren für seinen Meth-Sonderbericht sehr verzweifelt und sehr erfolglos versucht, diese Verbindung herzustellen. Dass man das mittlerweile aufgegeben hat, liegt aber wohl eher an der größeren Akzeptanz schwuler Lebensentwürfe als an einer Abkehr von der propagandistischen Verknüpfung von Drogen und marginalisierten Gruppen. Jetzt sinds halt die verkommenen Pornosmartphone-Jugendlichen, die das Zeug nehmen, die taugen ja immer für moralische Empörung.
Heißer Tipp: Beim nächsten Artikel Tinder als Chem-Sex-App darstellen! Klappt garantiert, man muss das auch nicht wirklich recherchieren!

Geiles Stockfoto mit Leopardenmini und Brausetablette übrigens, Kompliment an den Art Buyer für die gelungene Auswahl. cool
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 15.02.16 21:11
Hightimes.com

http://www.hightimes.com/read/how-marijuana-tolerance-builds-—-and-how-bring-it-down


kopiert den Link in die Adresszeile scheint da bei den "----" ein knackss zu haben ^^


Das Ergebnis kurzgefasst und auf deutsch:

Wenn man jeden Tag weibliche Hanfblüten konsumiert, steigt die Tolleranz

Nach 2 Tagen ist ein gewisser Wert wie bei nicht-kiffern gleich, also Tolleranz 1 ist wieder normal

Tolleranz 2 bleibt 1 Monat und danach ist es mit der Tolleranz wie bei einem nicht-kiffer
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
1.593 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 15.02.16 21:58
masi schrieb:
Nach 2 Tagen ist ein gewisser Wert wie bei nicht-kiffern gleich, also Tolleranz 1 ist wieder normal

Tolleranz 2 bleibt 1 Monat und danach ist es mit der Tolleranz wie bei einem nicht-kiffer


Das steht beides nicht so in dem Artikel. Der "gewisse Wert" ist die Anzahl an CB1-Rezeptoren, also den Stellen im Gehirn, an denen THC oder auch Endocannabinoide andocken. Wenn Du ne Droge so oft konsumierst, dass Du ne Toleranz aufbaust, fährt dein Gehirn die Anzahl dieser Rezeptoren runter (Downregulation) - wenn sich die Toleranz dann wieder abbaut, wird die Anzahl der Rezeptoren wieder erhöht (Upregulation). Jeder Toleranzauf- und Abbau ist also ein direkter Umbau in deinem Gehirn.

Nach 2 Tagen fängt (jedenfalls bei den täglich moderate Mengen rauchenden Leuten, die sie untersucht haben) die Hochregulierung des CB1-Rezeptors überhaupt erst an. Die Toleranz beginnt also erst nach 2 Tagen überhaupt nachzulassen.

Nach einem Monat ist die Rezeptordichte dann fast so hoch wie normal. Es ist unklar, ob sie einfach zu viele Teilnehmer erwischt haben, die auch ohne Toleranz eine niedrigere Dichte an CB1-Rezeptoren hatten als im Durchschnitt, ob da nach einem längeren Zeitraum vielleicht doch noch mehr kommt oder ob die CB1-Rezeptordichte permanent geringfügig niedriger bleibt.
You know what a miracle is. Another world's intrusion into this one.
Where revolutions break out spontaneously and leaderless, and the soul's talent for consensus allows the masses to work together without effort, automatic as the body itself.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 17.02.16 16:35
Pot Dispensaries Flood California Tax Office With Weed-Smelling Cash - soviel wie: Grasläden überschwemmen ein Finanzamt mit nach Gras riechendem Bargeld.
https://www.yahoo.com/finance/news/pot-dispensaries-flood-california-tax-223457072.html
Ich hau' mich ab, ein Finanzamt, das wirklich und wahrhaftig nach Gras riecht ;-) Der Grund ist schon aus dem Titel ersichtlich ;-) LOL !
 

« Seite (Beiträge 1516 bis 1530 von 2249) »

LdT-Forum » Konsum » Drogen & Konsum » Der Drogen machen Schlagzeilen Diskussions-Thread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen