your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Familie geht an Crystal Meth Komsum kaputt (Mann, Meth, Aggressiv)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2018
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 20:29
Hi ihr Lieben,

ich wende mich nun an euch da ich ehrlich nicht mehr weiter weiß...Mein Mann nimmt C regelmäßig.. er konnte es lange ganz gut verstecken, aber ich kam ihm auf die Schliche.
(Ich konsumiere nicht, rauche wenns hoch kommt 3 mal im Jahr nen Joint aber das wars)
Angefangen hat es mit Aggressivität seinerseits, es wurde immer schlimmer. Er arbeitet auf Montage und ist nur Sa/So zuhause und da hat nur geschlafen, wenn ich ihn aufgeweckt habe hat er mich angefaucht...bin mit ihm zum Arzt Diagnose Burnout... 10 Wochen zuhause... Tagesklinik Konsum eingestellt... kaum wieder auf Arbeit ging es wieder los... Wir haben uns immer weiter entfernt voneinander.
Dann hab ich mir gedacht scheiss drauf und hab mein Leben gelebt, ich konnte mich nicht mehr um uns beide kümmern...
Wenn er da war bin ich weg gegangen und hab bei Freunden geschlafen...
Aber auf Dauer war das auch Mist..
Also hab ich versucht die Ehe zu retten...
Hat ihn nicht sonderlich interessiert...
Dann ging’s los mit Spielothek... ganze Monatslöhne hat er verzockt und kein schlechtes Gewissen nix... Is ja schließlich sein Geld.
Irgendwann ging es los mit den Schlägen...wenn ich ihn genervt habe, wurde ich eben verprügelt... ihr denkt euch bestimmt warum ist die dumme Kuh noch bei ihm...
Borderline Persönlichkeitsstörung heißt das Zauberwort... Verlustängste, ich komme nicht weg... aber gerade bin ich an einem Punkt der entweder ich oder er ist...
Ich geh zugrunde, ich bin Depressiv nur noch schlecht gelaunt, kann nicht mehr arbeiten ...bin fertig .

Letzte Woche hat er dem ganzen die Krone aufgesetzt.
Eigenbedarf aus CZ geschmuggelt und erwischt worden. Test war negativ also durfte er wenigstens seinen Lappen behalten.
Naja Geldstrafe und Gerichtsverfahren kommen auf ihn zu...
Er ist nur noch am schlafen. Ist aggressiv, schreit rum... ich halte es nicht mehr aus.
Er sagt er hat seine Lektion gelernt und fasst nie mehr was an.
Aber ich kann es ihm nicht glauben. Zichmal Arzt zichmal hat er gesagt er macht nix mehr. Nur Lügen und das jeden Tag...
Ich weiß einfach nicht weiter...
Was ich jetzt von euch will? Keine Ahnung... mich ausheulen, Meinungen Ratschläge, ich bin für alles dankbar...
Ich bin ehrlich am überlegen einfach zu gehen...
Wir stehen vor dem finanziellen Ruin...
 
Träumer

dabei seit 2017
66 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 20:59
SOFORT weg da, pack deine sieben Sachen und weg aber schnell
We're all stories in the end...
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2018
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 21:03
ich hab so ne scheiss Angst... ich habe diese Woche Termin bei der Caritas und gehe danach evtl ins Frauenhaus
 
Träumer



dabei seit 2017
38 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 21:13
Frauenhaus klingt nach einer sehr guten Idee. Du brauchst jetzt erstmal Abstand.
Ich wünsche dir viel Kraft das durchzustehen.
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2018
3 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 21:43
also ihr denkt er kommt nicht weg von dem Mist oder?
Ich will ihm so gern glauben aber ich vertrau ihm kein Stück mehr
 
Traumländer



dabei seit 2010
103 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 21.01.18 21:44
Schließ mich den anderen an. Pack deine Sachen und sieh nicht zurück.
Hilfe bekommt man immer wenn man sie braucht.
Ich drück dir die Daumen!

Somat 2 in 1 Tabs -
Verstrahlen ihr Geschirr,
Teller wie noch nie!
Traumland-Faktotum



dabei seit 2013
167 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.18 22:12
Silly, kann nur empfehlen: auf Distanz gehen. Wenn er auf Montage damit angefangen hat, wird es dort einen Kontakt geben. Wenn er den weiter hat, wird er es sehr schwer haben aufzuhören. Gib auf Dich acht - das hat Vorrang! Wenn er den / die Kontakte nicht abbrechen kann wird es sehr problematisch.
Alles Gute!
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
164 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.18 22:21
Was muss er denn noch machen, bis du ihn endlich verlässt?! Spätestens nachdem er dich geschlagen hat, hättest du abhauen sollen.
Ja, Frauenhaus klingt gut! Vo dort aus kannst du dann überlegen wie es weitergeht...
 
Traumländer



dabei seit 2012
614 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 23:41
Silly89 schrieb:
Er sagt er hat seine Lektion gelernt und fasst nie mehr was an.
Aber ich kann es ihm nicht glauben.


solltest du auch nicht. im affekt kann jederzeit wieder so etwas passieren. daher gilt die devise: weg von ihm. distanz schaffen. hilfe suchen & annehmen!

die sache mit dem frauenhaus konsequent zu ende gehen. auch wenn deine gefühle plötzlich sagen, dass du ihn hintergehst, musst du dich lossagen. diese gefühle gründen auf einer nicht erfüllbaren hoffnung. bei ihm wirst du nichts von dem finden, was du dir erhoffst.

ich wünsche dir die benötigte kraft.
gut, dass du dich hier öffnest. scheue dich nicht hier weiter hilfe zu erbitten. und halte uns auf dem laufenden!
 
Träumer

dabei seit 2017
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.18 10:32
Denk an dich und deine Zukunft, viel Kraft auch von meinerseits und um dir vllt. Nicht die komplette Hoffnung auf Besserung nehmen zu wollen.

Vielleicht merkt er erst wieder was er hatte, wenn du erstmal weg bist und versucht sich dann für dich komplett zu drehen bzw. das er um dich kämpft im Sinne von Änderungen.
Sowass gibt es, da spreche ich aus Erfahrung.

Wenn nicht, dann bist du eh schon Weg und hasst immernoch deine Zukunft vor dir!

LG.
 
Dauer-Träumerin



dabei seit 2017
148 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 22.01.18 14:22
Lass ihn los!

Wenn dich ein Mann einmal schlägt, dann war´s genau einmal zuviel. Wer diese Schwelle überschritten hat, wird es meistens immer wieder tun, und maximal nur dann unterlassen, wenn er für sich selbst Strafe befürchtet. Also lass ihn los! Die Situation mag im Moment auch auf anderen Ebenen etwas verfahren sein (Geld, Wohnung etc.), aber du wirst da wieder rauskommen.

Das Gefühl des Verlassenseins ist für Menschein mit Borderline-PS sehr schlimm. Hol dir gegebenenfalls Hilfe bei einer Psychosozialen Einrichtung (bei uns in Ö wäre das z.B. der Psychosoziale Dienst. In D gibt es sicher ähnliche Einrichtungen.)

Sei stark, Schwester. Ich wünsche dir dafür das Allerbeste!
Sinn des Träumens ist, uns auf das zu lenken, was wir wirklich wollen. (Anaïs Nin)
Traumländer

dabei seit 2008
95 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.18 16:57
Kraeuterhexe schrieb:
Das Gefühl des Verlassenseins ist für Menschein mit Borderline-PS sehr schlimm. Hol dir gegebenenfalls Hilfe bei einer Psychosozialen Einrichtung (bei uns in Ö wäre das z.B. der Psychosoziale Dienst. In D gibt es sicher ähnliche Einrichtungen.)


In Deutschland nennt es sich soweit ich weiß Sozialpsychiatrischer Dienst. Hilfe bekommt man auch in Kontakt- und Beratungsstellen.


 
Träumer

dabei seit 2017
49 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.01.18 18:40
Silly89 schrieb:
also ihr denkt er kommt nicht weg von dem Mist oder?
Ich will ihm so gern glauben aber ich vertrau ihm kein Stück mehr


Bei Abhängig liegt die Rückfallquote um 90%.
Mein Arsch spricht Wookiee
Traumländer



dabei seit 2006
1.150 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.01.18 19:16
Mich würde seine Sicht der Dinge interessieren. Hier lese ich nur deine, und demnach ist alles seine Schuld. (Was mich leider schon misstrauisch macht....)

Übrigens, sollte er dich wirklich schlagen dann ruf' doch die Polizei. Die ist dann verpflichtet ihn für mindestens 72 Stunden aus eurer gemeinsamen Wohnung zu entfernen. Du brauchst denen auch nichts beweisen, dein Wort genügt! Nur sag' denen um Himmels willen NICHT, dass er Drogen nimmt!!!

Silly89 schrieb:
Er arbeitet auf Montage und ist nur Sa/So zuhause und da hat nur geschlafen, wenn ich ihn aufgeweckt habe hat er mich angefaucht...


Ich würde meine Alte auch anfauchen, wenn ich 60 oder mehr Stunden die Woche, weit weg von zu Hause, schwere körperliche Arbeit verrichten müsste um dann am Wochenende aufgeweckt zu werden um (vermutlich) als erstes mit dem Vorwurf "Du nimmst doch Drogen!" konfrontiert zu werden... Ich bekomme nicht das Gefühl, dass ihr da auch nur halbwegs ernsthaft miteinander drüber gesprochen hättet.

Allein diese deine Aussagen...
Silly89 schrieb:
er konnte es lange ganz gut verstecken, aber ich kam ihm auf die Schliche...

Silly89 schrieb:
bin mit ihm zum Arzt Diagnose Burnout... 10 Wochen zuhause... Tagesklinik Konsum eingestellt... kaum wieder auf Arbeit ging es wieder los... Wir haben uns immer weiter entfernt voneinander...


Du hast ihn aber nicht rein zufällig dazu gezwungen nachdem du ihm "auf die Schliche gekommen" bist? Weil anscheinend beim Arzt ja nichts von dem Meth-Konsum gesagt wurde (sonst gäb's 'ne ganz andere Diagnose als "Burn-Out" oder nur "Burn-Out", sondern 'ne Abhängigkeitsdiagnose gleich mit!). So wie ich deinen Post auch verstanden habe, ist es erst nach der Tagesklinik richtig schlimm geworden.

Na ja, zu solchen Sachen gehören immer zwei. Bevor du ihn hier nicht hast posten lassen (warum postest eigentlich du hier, wenn er doch der langjährige der Konsument ist?^^) und ich seine Sicht der Dinge gehört oder gelesen habe, kann ich mir kein Urteil oder eine feststehende Meinung erlauben oder bilden.

Tatsächliche Gewalt geht natürlich selbstredend gar nicht (von keiner Seite!). Kommt das wirklich vor, siehe oben. Ruf die Polizei und in den 72 Stunden die er dann weg ist kannst du in Ruhe in die nächste Einrichtung gehen (müsste garantiert einige in deinem näheren Umkreis geben). Er kann dich übrigens nicht aus der Wohnung per Polizei entfernen lassen (selbst wenn du ihn grün und blau prügelst).

Halt' uns mal auf dem Laufenden. Lass' doch mal ihn hier posten.

Und bitte verstehe meine Skepsis nicht falsch. Ich habe nur schon zu viele solcher Geschichten im näheren Umkreis erlebt und NIEMALS war bisher nur eine Seite ausnahmslos an "allem" schuld.


Deal with it!
Traumländer



dabei seit 2013
52 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 23.01.18 00:04
Joa, von einer räumlichen Trennung können alle nur profitieren !

Entweder er vermisst dich und ihm wird klar, was er verloren hat?
Das wäre schon mal ein Anfang für einen ernsthaften Versuch, "sich zu ändern."

Oder eben nicht.
Dann war er's nicht wert.
Und Du kannst Dich nur glücklich schätzen über jeden Tag, den Du in Deinem neuen Leben bestreitest. Es ist nie zu spät für einen Neuanfang. Habe leider zu oft gesehen, wie sich zwei Menschen zwanghaft voneinander abhängig machen und dann über die Jahre gegenseitig zerfleischen. Da fehlt einfach der Mut zum Absprung.
Wenn man was verliert, kann man auch was dabei gewinnen!

Ich find das einfach ungesund, sich so aneinander zu klammern. Also generell.
Warum nicht zwei Wohnungen erhalten in einer Beziehung, dann kann man immer mal einen Abend Abstand halten. Und freut sich um so mehr auf die nächste Begegnung. Alle haben was davon.

Ja ich weiß, muss man sich auch leisten können...
chaos is a ladder

Seite 1 (Beiträge 1 bis 15 von 15)

LdT-Forum » Drogen » Ecstasy & Upper auf Amphetaminbasis » Familie geht an Crystal Meth Komsum kaputt (Mann, Meth, Aggressiv)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen