your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Kokain (Rektal)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.02.18 19:37
Moin moin , hat jemand Erfahrung mit Kokain rektal?
Evtl. noch die Unterschiede zu Nasal und die Dosierung
Alles was mich zweifeln lässt wäre die Betäubung , ich stelle es mir nicht angenehm vor .
 
Traumländer



dabei seit 2015
931 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 06.02.18 19:55
Ich habe keine Erfahrung mit rektalem Kokainkonsum, aber Substanzen, die in der Nase brennen, spürt man hinten drin eigentlich gar nicht. Von daher würde ich mir darum keine Sorgen machen. BV würde ich ähnlich ansetzen wie nasal. Aber wie immer gilt; lieber etwas weniger und rantasten.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.
Chat-Mod



dabei seit 2012
131 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.02.18 22:08
Man merkt davon gar nichts im Rektum, also keine Betäubung oder Brennen. Dosis würde ich etwas weniger als Nasal probieren, 40mg waren mir schon deutlich zuviel, aber das kommt ja eh immer aufs Koks an.
 
Traumländerin



dabei seit 2015
1.182 Forenbeiträge

  Geschrieben: 07.02.18 23:07
Ist dann rektal eher wie IV? Oder eher wie Basen? Oder doch einfach ne stärkere Variante zur Nase?
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück; es kommt nicht darauf an, wie lange es ist, sondern wie bunt. Lucius Annaeus Seneca
Chat-Mod



dabei seit 2012
131 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.18 01:21
Hab weder Erfahrung mit Kokain iv noch mit gerauchtem, aber ich würde spontan sagen, dass es einfach nur etwas stärker und schneller als nasal ist.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
331 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.18 02:00
Arsch ist die stärkere Nase :D

Die Aufnahme wird mit etwas Flüssigkeit deutlich verbesset und beschleunigt!
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 08.02.18 19:24
zuletzt geändert: 08.02.18 22:32 durch Langweiler (insgesamt 2 mal geändert)
Kokain brennt ja allgemein nicht in der Nase ging mir nur um die Betäubung , ich hatte nur Schiss , 8ung Wortspiel das ich meinen Schließmuskel nicht mehr kontrollieren kann xD Das Zeug ist nicht sonderlich mit Lido gestreckt aber auf Inkontinenz habe ich keine Lust :D

Ja natürlich nicht einfach reinstecken sondern mit einer Spritze ohne Kanüle , 1-2cm einführen und langsam abdrücken . Das Kokain vorher aufhacken und in ein paar ml warmen Wasser höchstens 5! lösen . wir wollen ja nicht das es wieder raus läuft :D

Kokain schlägt ja allgemein auf die Verdauung je nach Streckmittel zb, Mannitol /ich muss aufjedenfall öftermal aufs Klo ist das bei der Rektalen aufnahme genauso?

@3583 made my day :D Leider kann man damit nicht sogut ziehen , vom Winde verweht :D

TRIPBERICHT:
2 Minuten nach Einnahme etwas aufgeregt und ein Schmetterlingsgefühl im Magen,Kein Brennen . Gefühl auf Klo zu müssen ( Dosierung eine kleine Line in einer 2ml Spritze , in lauwarmen Wasser aufgelöst)
5 Minuten : ich habe ständig das Gefühl die Nase hochzuziehen bzw in den Rachen , aber wo nichts ist näh... :D Das Gefühl auf Klo zu müssen wird stärker. Wirkung etwas aufgedreht/typisches hochkommen
8 Minuten : Langsam legt sich das Gefühl auf Klo zu müssen und es wird entspannt . ich werde wacher , was ich vorher nicht wirklich wurde von der Charge . Das Nase hochziehen bleibt , wahrscheinlich Gewohnheit :)
15 Minuten : Ich würde es bis jetzt nicht nochmal machen , es ist keine Konsumart die man verurteilen sollte aber meins is es nicht . Wahrscheinlich fehlt mir der Geschmack und die Betäubung . Die Wirkung allerdings ist super und um einiges stärker als Nasal.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
331 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.18 08:11
Cool, danke fürs Berichten!
Deckt sich mit meiner Vermutung von der Wirkung.


Und interessant wie das Hirn spitz kriegt dass Koks am Start ist und diese Automatismen (?) los gehen wie Nase hoch ziehen...
 
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.18 14:17
Es wurde aufjedenfall noch etwas stärker als nasal , aber sich jedesmal Wasser holen und die Hygiene mit der Spritze die man wechseln sollte würde mich auf dauer nerven.. außerdem kann man sich nicht überall kurz mal was in den Allerwertesten stecken :D

Wenn man nicht mehr viel hat und kein Geld zum nachholen ist es sicher eine gute Methode um die meiste Wirkung rauszuholen aber ansonsten für den Arsch :D
 
Traumländer



dabei seit 2008
1.900 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.18 14:57
Also es funktioniert auf jeden Fall und das natürlich auch nebenwirkungsärmer als nasal und vermutlich wird es auch besser aufgenommen wenn da nichts im Weg ist wie zB Kacke.
Ich würde mir fast gar nichts mehr nasal antun heutzutage vorallem kein Koka wo man so viel braucht.
Nachteil ist man muss alle 2h nachschießen aber es ist ja eigentlich kein Problem mit ner dünnen Spritze.
Und ja es ist halt Kokain da hat man perma-abfuck und muss alle 2h nachlegen.

Unterwegs ist das sicherlich etwas umständlich, aber wo ein Wille ist ist wahrscheinlich ein Weg.
 
Traumländerin



dabei seit 2015
337 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.18 14:59
Hey ihr,

mag sein, dass das knallt, aber fehlt euch nicht irgendwie das Ziehen?

Das ist für mich schon so ein Ritual geworden, das möcht ich gar nicht anders machen... Bin ziehgeil sozusagen ;)


Aber gut zu wissen, dass es was bringt!

Gruß,

JoEh
Mir egal. Ich lass das jetzt so.
» Thread-Ersteller «
Träumer

dabei seit 2017
69 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.02.18 19:07
@ JoEh

Wie ich geschrieben habe , ja das fehlt das ziehen. Man zieht ständig die Nase Hoch wegen dem hochkommen aber kann man sich dran gewöhnen denke ich .
und unschädlicher ist es allemal aber mir fehlt lieber die Nasenscheidewand als das ich inkontinent werde .
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2011
331 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.02.18 07:19
Inkontinenz ist absolut nicht zu befürchten!!!
Auch nicht temporär. Das schlimmste und seltene zugleich wären rektale Verletzungen der Schleimhäute durch ungeeignetes Equipment


 
Traumländer



dabei seit 2015
931 Forenbeiträge
5 Tripberichte
2 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 17.06.18 19:22
So, Leute! Ich habe gerade eben einen Versuch gestartet mit 20mg angeblich 80% reinem Koks. Ich werde davon definitiv etwas aufheben, damit ich es zumindest im Nachhinein zum Drugchecking bringen kann. Werde den Beitrag dann editieren und die Dosisangabe ggfs. korrigieren. Nasal finde ich Kokain extrem widerlich. Generell sind Opioide (Morphin, Heroin) die einzigen Drogen, die ich nasal konsumiere.

Habe heute auch 1mg Alprazolam genommen. Habe mich für die Kombination entschieden, da ich bei meiner Recherche gelesen habe, dass Alprazolam+Koks gut kommen sollen. Alprazolam etwas körperlich chillen, aber nicht die dopaminerge Euphorie killen soll. Ich beschränke mich auf 100mg für diese Session und werde eine Pause von mindestens 2 Wochen einlegen.

Männlich, etwa 1.70m, ~50-55kg Körpergewicht (ka wie viel genau, hab keine Körperwaage)

Stunden vor dem Konsum 0.5mg Alprazolam. Kurz vor der Kokain-Applikation weitere 0.5mg Alprazolam.
17:30 Applikation von etwa 20mg Kokain rektal.
17:45 Fühle mich mellow. Meine visuelle Wahrnehmung hat sich etwas geändert. Etwas schärfer. Angenehmes Gefühl, aber nichts überragendes. Ich beschließe nachzulegen.
17:50 Applikation von etwa 30mg Kokain rektal.
18:05 Fühle mich sehr wohl. Etwas wacher und klarer. Musik bockt ziemlich. (Habe in letzter Zeit kaum das Bedürfnis Musik zu hören). Werde nachlegen, aber bin mir noch nicht sicher wie viel und wie bald.
18:15 Fühle ein Kribbeln in den Gliedmaßen. Mir ist etwas kalt. Bin etwas müde. Vielleicht hätte ich die zweiten 0.5mg Alprazolam erst später nehmen sollen.
18:38 Weitere 50mg rektal.
18:51 Jetzt bin ich auf einem Level, wo ich sage, ich fühle mich sehr wohl. Hab ein Kribbeln im Kopf, fühle mich aber immer noch sehr mellow. Müdigkeit ist jetzt weg. Mal sehen wie lange dieser Zustand jetzt anhält. Das Gefühl ist aber nicht annähernd euphorisch. Bin aber auch verwöhnt von LSD, Pilzen oder O-PCE.
19:15 Wirkung wird wieder spürbar schwächer und fühle mich nicht mehr so toll. Mal sehen, ob ich einen Crash erlebe und wie intensiv dieser ausfällt.
19:28 Vor dem Konsum hab ich mich ungefähr 3x so gut gefühlt. Zwischenzeitlich anders gut, aber jetzt ist eher stumpf. Nicht wirklich schlimm, aber war mal wieder eine "Das hättest du dir sparen können."-Erfahrung.

Was mich irritiert ist, dass mir 2.5mg reines Amphe (auf die Base bezogen) oral reichen um funktional aktiv zu sein und 10mg reines Amphe oral schicken mich schon ziemlich nice auf Sendung. Entweder das Koks ist nicht annähernd so rein, wie angebeben, was mich wundert. Drugchecking wird mir die Antwort geben, wenn ich dazu komme. Könnte theoretisch demnächst eine Schmelzpunktbestimmung machen, um zumindest mal einen Richtwert bezüglich der Reinheit zu bekommen oder es freebasen. Mal sehen. An sich bockt das Schreiben ja schon und ich fühle mich wohl, aber das Geld ist es mir, zumindest nach diesem Versuch, nicht wert.

Habe bisher einmal gekokst. Damals war ich auf auf 150mg Lyrica, 2mg Etizolam (glaube ich, müsste nachsehen), Alkohol (ca. 4-5 Shots über ein paar Stunden verteilt, aber dank Lyrica und Etizolam natürlich gut betrunken). Habe dann innerhalb von ungefähr 3h etwa 200mg Kokain unbekannter Reinheit auf 4 Lines aufgeteilt nasal konsumiert. Etwa 200mg Ketamin nasal kamen im Mischkonsum mit dem Koks dazu. War insgesamt eine sehr coole Nacht, aber das Koks hat auch da nicht besonders herausgestochen.

Wie man sieht, ist mein Post sehr ausführlich, lang und, zumindest nach meinem Gefühl, sehr gut strukturiert. Insgesamt eine interessante Erfahrung, aber nichts, was mich besonders reizt. Wobei ich eben, wie erwähnt, denke, dass es 0.5mg Alprazolam zu viel waren.
Töricht ist, wer behauptet, der psychedelische Weg sei frei von Risiko.
Kurzsichtig ist, wer glaubt, das Risiko lohne sich nicht.

Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » Kokain (Rektal)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen