your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Wie lange bleibt THC im Urin?


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 12:49
Hallo,
ich bin momentan in einer geschlossenen Psychiatrie, aber darf am Wochenende nach Hause mit Übernachtung von Samstag auf Sonntag. Ich habe gestern 10 Züge von einen Joint geraucht und viel Alkohol getrunken (dass ich sogar Filmriss hab). Das Problem ist, der Arzt hat für Montag ein Drogen-Großtest angekündigt. Und wenn noch ein einziges mal auf irgendwas positiv anzeigt, dann komme ich in so ein geschlossenes Wohnheim wo ich viele Jahre bleiben muss. Eigentlich habe ich die Chance 6-8 Wochen bei Arbeitstherapie mitzumachen und wenn das gut läuft ohne Rückfälle, werde ich nach dieser Zeit wieder nachhause entlassen. Jetzt meine Frage: Wird Morgen noch was gefunden im Blut/Urin ?!



Mit freundlichen Grüßen

 
Traumländer



dabei seit 2015
33 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 13:08
Wenn du wusstest, dass ein Drogentest ansteht, warum konsumierst du dann?
Ob im Urin/ Blut noch was zu finden ist, hängt davon ab, wie viel du vorher schon konsumiert hast und wie schnell dein Körper die Abbauprodukte loswird, was von Person zu Person unterschiedlich verläuft.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2017
108 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 14:31
Ouh da bin ich selbst gespannt. Cannabis ist in der Regel bei einmaligem Konsum einige Tage nachweisbar. Zehn Züge sind jetzt nicht extrem viel, glaub das kann in beide Richtungen ausgehehn. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 15:37
Ich habe davor schon bestimmt 3-4 Wochen nichts mehr geraucht (Cannabis)… Ich hoffe sehr, dass es bis morgen draußen ist, weil sonst droht mir jahrelang geschlossenes Wohnheim....
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2017
35 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.06.18 17:41
Das kann man pauschal nicht wirklich sagen. Das ist wie schon erwähnt komplett von deinem Metabolismus abhängig. Ich hab 3 Jahre lang fast jeden Tag konsumiert und hatte 7Tage ohne Konsum keinerlei Abbauprodukte mehr im Körper.
 
Traumländer



dabei seit 2009
883 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 26.06.18 16:45
@Psycho Junkie: Hi erstmal! ;-) Vielleicht magst Du uns ja dann mal berichten wie der Drogentest ausgegangen ist. Würde mich interessieren. Hoffentlich konnte man nichts mehr feststellen.
Egal wie viel Schlechtes Du erlebt hast:
Behalte immer einen Funken Hoffnung in Dir.
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.06.18 16:07
Hallo zusammen,
der Test war zum Glück negativ. Aber am vergangenen Mittwoch ist Scheiße passiert: Wir haben in der Psychiatrie auf Station auf der Raucherterrasse zu siebt einen Joint geraucht (einen sehr langen mit Endlos Paper) und wir haben nicht aufgepasst und wurden erwischt. Die Pflegerin hat sofort den Joint dem anderen aus der Hand genommen und ihn vernichtet und weggeworfen. Und ich war ja auch dabei. Dann haben die bei allen ein Drogentest gemacht (Schnelltest) und es war auf THC positiv! Ich darf zwar dieses Wochenende wieder nach Hause mit Übernachtung, aber dennoch MUSS ich jetzt in ein geschlossenes Wohnheim, wo ich die nächsten 20 Jahre leben kann hieß es. Nur wegen bisschen THC.... Was soll ich am besten jetzt machen?
 
Traumländer

dabei seit 2013
322 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
6 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 01.07.18 15:09
Dagegen klagen, sobald du dort bist.
zu alt für den Scheiß
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 03.07.18 14:17
Also ohne die Hintergründe zu kennen, ohne zu wissen warum du überhaupt in dieser Einrichtung bist, geht mir nicht leicht über die Lippen das du dich dagegen wehren solltest. Ganz ehrlich, so hart das auch klingt, ganz speziell weil ich die Hintergründe eben auch nicht kenne - vielleicht hat es gute Gründe das du dort bist, und vielleicht geht es dir dort letztendlich auch besser als woanders.

Ich kann dir jedenfalls versichern, wenn du die Gründe für deinen Aufenthalt dort wirklich angehst und clean wirst können die dich nicht langfristig festhalten. Das ist eine der Horrorvorstellungen die vielen von uns im Kopf rumgeistert, passiert aber in der Realität, vor allem hier bei uns in DE, nicht wirklich mehr.

Bekämpf doch mal deine Probleme, anstatt gegen deren Therapie zu kämpfen. Du wirst merken, so wird dein Leben viel friedlicher.
Half the fun is learning!
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.07.18 20:59
Also...
Ich habe in den letzten Tagen in der Psychiatrie sehr oft gekifft ( da ein Video, WIE wir in der Klapse an Drogen rankommen: https://www.facebook.com/100016811530007/videos/294289254474790/ ) UND 2-mal wurde ich verdächtigt gekifft zu haben und hab es geschafft die Pfleger vor ihren eigenen Augen auszutricksen mit fremdes Urin abzugeben (sauberes). Am Donnerstag haben die aber Blut abgenommen für Laborwerte. Am Freitag (gestern) hatte ich das Gespräch, dass ich am kommenden Freitag entlassen werde wenn Labor-Kontrolle auch negativ ausfällt. Zuletzt gestern Abend anderes Urin abgegeben (das hat mein Wochenend-Urlaub gerettet). Wie soll ich jetzt vorgehen, wenn die im Blut THC finden?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.07.18 21:51
Was willst du schon machen, einen Bluttest kann man nicht austricksen oder sich rausreden. Entweder du hast Glück oder eben nicht... Aber warum zur Hölle hast du nicht endlich mit dem Kiffen aufgehört, wo es schon beim letzten Mal so knapp war??
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.07.18 22:28
Ich kann einfach nicht aufhören, weil Kiffen mir gegen Depressionen hilft. Aber ich hatte auch eine Heroin-Vorgeschichte und ein großer Joint vom selbst angebauten Super Lemon Haze stillt sogar den Opiathunger bei mir... Ich habe auch die Möglichkeit mich substituieren zu lassen, aber dann muss ich freiwillig ins Wohnheim.. Aber irgendwie will ich nicht substituiert werden, sondern einfach nur noch bei Cannabis (hochdosiertes THC) bleiben...
 
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.07.18 15:37
Hurra, hurra! Der Psycho Junkie hat es geschafft !
Hurra, hurra! Der Psycho Junkie ist Daheim !

Ich hatte nur Glück, dass die Blutwerte von vorletzten Donnerstag immer noch nicht gekommen sind. Da Urin mehrmals negativ war (dank tricksen von anderen Patient), wurde ich heute offiziell entlassen. Ich bin jetzt Zuhause. Aber ich weiß leider noch nicht so ganz, ob es noch ein Nachspiel hat wenn die das THC im Blut noch finden und die meinen Betreuer bescheid geben, dass im BLUT noch THC war. Aber ich denke, wenn meine Mutter sagt, dass Daheim soweit alles gut ist, dass ich nicht nochmal weggesperrt werde. Heute Abend wird was ausgetrunken und dazu gekifft !! Mit Freunden, bisschen Alkohol und selbst angebautes Super Lemon Haze werde ich heute Abend meine Entlassung feiern!

Ich wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende!


MfG
Psycho Junkie.

 
» Thread-Ersteller «
Traumländer

dabei seit 2016
15 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.07.18 13:13
zuletzt geändert: 31.07.18 18:43 durch Pharmer (insgesamt 2 mal geändert)
Da ein aktuelles Video wie wir in der Psychiatrie an Drogen gekommen sind:

https://www.facebook.com/100016811530007/videos/301881317048917/
 
Kommentar von Pharmer (Moderator), Zeit: 31.07.2018 18:43

Wird jetzt auch langsam mal Zeit das du die Postings über deinen privaten Stand in einem passenden Thread im Unterforum für psychische Probleme postest. Mit dem Threadthema hat das garnichts mehr zutun und extremes Off-topic wird bei uns gelöscht.

Wird auch langsam mal Zeit das du dich raffst, das ist nur meine Meinung...
 
e
TV-Scout

dabei seit 2004
372 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 31.07.18 13:56
sry aber du hast den schuss noch nicht gehoert.
sag mir, was du von mir denkst, dann sag ich dir, was du mich kannst


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16) »

LdT-Forum » Drogen » Cannabis & Hanf » Wie lange bleibt THC im Urin?











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen