your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin


« Seite (Beiträge 1711 bis 1725 von 1730) »

AutorBeitrag
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.08.20 07:05
Liebe Freunde,

ich bin unerfahrener User und habe eine Frage bezüglich des Tilidins an euch und hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe heute Nacht zum ersten Mal Tilidin genommen. Ich habe die 200/16 von Stada und da ich gar keine Toleranz habe, habe ich die 200 mg retardierte Tablette geteilt und die Hälfte eingenommen.

Danach fing es an mit erhöhtem Puls (ich lag im Bett und der Puls war durchschnittlich etwa bei 95 Schlägen pro Minute - hab einen Tracker). Ich fühlte mich auch unwohl und bekam etwas Paranoia, da ich - was sehr wichtig ist - eine schizophrene Erkrankung habe weswegen ich seit Jahren keine Drogen mehr konsumiere aus der begründeten Befürchtung, dass dies eine Psychose triggern könnte.

Nun ist es so, dass nach etwa 1-2 Stunden das Allgemeinbefinden besser wurde und auch der Herzschlag langsam abnahm und ich danach den Turn sehr genossen habe.
Ich würde es gerne ggf nochmal nehmen, aber will nicht dieses unangenehme Gefühl am Anfang haben.

Kennt das zufällig jemand hier und kann mir erklären was das zu bedeuten vermag?

Ich nehme sonst nur Amisulprid 50 mg (Neuroleptikum wegen der Erkrankung).

Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Traumländer



dabei seit 2010
117 Forenbeiträge
7 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 02.09.20 01:13
zuletzt geändert: 02.09.20 16:42 durch Gaaanjabacke (insgesamt 5 mal geändert)
Huhu :)

Also ich nehme Tilidin aus medizinischen und Rauschgründen.
Um mich zu berauschen finde ich andere Opis besser. mir gefällt auch Tramadol mehr. die Euphorie ist bei Tilidin zwar schon ziemlich stark und ist eher nen Opi, dass einen "pusht". Zum hinlegen und einfach chillen gibt´s echt besseres.

Mam kann natürlich auch die ersten zwei aktivierenden Stunden nutzen, auch um Dinge zu erledigen, die sonst gerne mal liegen bleiben. Danach dann die verdiente Chillung. So würd ich das jetzt bei dir einschätzen.
Sollte es allerdings zu stark stimulieren nd einfach und angenehm ist helfen vllt 300mg Pregabalin, also versuchen kannste es und es wird dich auch positiv auf deine Erkrankung auswirken, imo!!

Die Paranoiawahrscheinichkeit ist einfach geringer. Von nem Benzo würde ich dir abraten! Muss ja nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen xD
Nimmt den ganzen imo deutlich an Rauschqualität (bei Angstpatienten ist das wieder anders)

Vllt waren aber auch die 200mg für das erste mal einfach schon zu viel. Probierst mal mit 100-150mg oder 200mg mit eben Pregabalin (imo mind. 150mg).

Ach ja, was hast du eig für ne Vorstellung von der Wirkung. Wie soll es wirken? Eventuell hast du falsche Erwartungen.
Vielleicht kann ich dir dann besser helfen.

LG Gaaanja

Edit: Sry ich dachte du hast die 200mg genommen, dann müsste ich meinen Beitrag anpassen. eig nur auf 100 ummünzen, also lieber erstma mit 50mg probieren.
Ambesten nochmal genauer deine Frage formulieren. :)

SRY
"Mach was du willst, aber mach nichts kaputt!"

"Leben und Leben lassen."
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 02.09.2020 15:25

Einem unerfahrenen User ohne Toleranz gleich mal den Mischkonsum mit Pregabalin, und dann auch noch 300 mg, vorzuschlagen halte ich für ziemlich unverantwortlich. Insbesondere, wenn Du später anmerkst, dass es u.U. auch zu viel gewesen sein könnte. Er schreibt außerdem, nur die Hälfte der Tablette genommen zu haben.
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.09.20 22:24
Würde es gerne nochmal ausprobieren, aber mir ging es nach dem Runterkommen richtig schlecht:

Übelkeit, Schwindel, Lichtempfindlichkeit und das für den ganzen Tag

Reagier ich einfach schlecht darauf oder meint ihr ich kann das nochmal probieren? Bzw kann ich irgendwas anders machen?
 
Traumländer



dabei seit 2013
227 Forenbeiträge
3 Tripberichte

Skype
  Geschrieben: 15.09.20 20:40
Habe kürzlich überdosiert (durch Dummheit), statt 20 Tropfen (45mg) (wie empfohlen Laut Packung) 65 (also 157,5mg) ohne Toleranz und es war mega ekelhaft.
Erst etwas entspannt, dann unruhig, dann wurde ich müde und meine Atmung echt flach, was mich durchaus beunruhigt hat. Bin beim Lesen irgendwann ständig halb weggepennt, aber hatte Angst, einzuschlafen. Und danach die übelste Kotzerei, x-fach, von den tiefsten Tiefen meines Magens, auch als nichts mehr drin war. Mir ging's so mies, auch am nächsten Morgen hatte ich übelst den Schädel, Verstopfung und habe mich krank gemeldet...tja...wollte eigentlich nur einen chilligen Sonntagnachmittag mit Buch im Bett.
Eigentlich bin ich mit Drogen sehr vorsichtig, Anfang 30, vor dem Konsum immer gut informiert und mache es nur zum Genuss und sehr selten, idR Gras oder LSD. Aber da habe ich es unterschätzt und vor allem einen riesen Fehler gemacht, hatte auch Tramadol, da wären 40 Tropfen normale Dosis gewesen und ich dachte, ich bin mit 65 nur leicht drüber und hab Spaß.
Habe aber die Flaschen vertauscht. Einfach pure Dummheit, die bei stärkeren Substanzen echt übel enden kann. Bin mit Opis durch, passt auf mit dem Scheiß!
"This awakening is really the cessation of inner dreaming. There is no dream inside. You move there, but there is no dream. It is as if there were no star in the sky; it has become pure space. When there is no dreaming, you become pure space."
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.09.20 00:11
zuletzt geändert: 16.09.20 00:58 durch Neopunk (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Miscanthus!

Ich hatte 100 mg ohne jegliche Toleranz genommen und mir ging es wohl ähnlich elend am nächsten Tag so wie du es beschreibst. Hatte auch mega den Kopf, mir war schwindelig und lichtempfindlich, seitdem will ich es auch nicht mehr nehmen bzw will eigentlich schon, aber habe Sorge davor.

Meinst du mit 50 mg wäre das nicht passiert? Und hast du davor schon Tilidin probiert?
LG
 
Kommentar von Neopunk (Moderator), Zeit: 16.09.2020 00:58

Beschaffungsanfragen sind nicht gestattet, Verwarnung
 
Traumländer



dabei seit 2013
227 Forenbeiträge
3 Tripberichte

Skype
  Geschrieben: 16.09.20 14:00
Wofür willst du es denn nehmen? Denke mit 50mg hast du definitiv weniger Risiko auf starke Nebenwirkungen. Andererseits: Wenn es beim letzten Mal scheiße war und du ein schlechtes Bauchgefühl (im wahrsten Sinne) hattest, warum möchtest du es trotzdem gerne nehmen? Denke, Tilidin wird gerade ziemlich gehyped, so toll ist die Wirkung ohnehin nicht.
"This awakening is really the cessation of inner dreaming. There is no dream inside. You move there, but there is no dream. It is as if there were no star in the sky; it has become pure space. When there is no dreaming, you become pure space."
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.09.20 14:48
Bei mir war derAblauf so nach der Einnahme von 100 mg (unretadiert weil ich die 200 mg auseinander gebrochen habe):

1. erhöhter Puls, war recht unangenehm (hattest du das auch?)
2. nach 1-1.5 Stunden fing die leichte bis mittel starke Euphorie an, war sehr angenehm
3. irgendwann kam das Nodden, war auch sehr nice
4. am nächsten Tag dann dieses schlechte Gefühl

Also fand es schon ganz nice für den Moment, aber eben danach nicht mehr
 
Traumländer



dabei seit 2013
137 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.09.20 07:32
Keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
 
Moderator



dabei seit 2013
186 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.09.20 19:24
Ich hab von Opis, grade von Tilidin und Morphin, immer nen ziemlichen Kater gehabt, wenn ich mal etwas zu hoch dosiert hatte. Der ist echt nicht zu unterschätzen, ist eine reine Gewöhnungssache, aber ob man sich an Opis gewöhnen will/sollte, müsste man sich in Ruhe überlegen ^^
 
Moderator



dabei seit 2012
4.386 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.09.20 20:01
Wollte nur kurz erwähnen, dass das bloße Zerbrechen/Teilen einer Tablette nicht ihre Retardierung aufhebt, bzw. das nur in geringfügigem Umfang tut.
Das zeigt sich auch daran, dass die Wirkung so spät anfing. Bei anständig entretardiertem Tilidin flutet es bereits nach 30 Minuten an.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.09.20 21:13
Neopunk schrieb:
Wollte nur kurz erwähnen, dass das bloße Zerbrechen/Teilen einer Tablette nicht ihre Retardierung aufhebt, bzw. das nur in geringfügigem Umfang tut.
Das zeigt sich auch daran, dass die Wirkung so spät anfing.


Das ist gut zu wissen. Und was waren das für 1.5 Stunden „Herzrasen“? Ich lag im Bett und hatte einen Puls von 90-100 wo ich normalerweise 70 bpm habe.
 
Neuer Träumer

dabei seit 2020
8 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.09.20 21:43
Eigentlich ist Herzrasen nach Tilidin eine Entzugserscheinung. Genauso wie Zittern, Muskelschmerzen und weite Pupillen.

Ist das Herzrasen denn direkt nach dem Konsum aufgetreten oder erst später?
 
Moderator



dabei seit 2012
4.386 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.09.20 22:10
Klingt für mich nach einer Art (anbahnender) Panikattacke in Antizipation einer zu starken Wirkung. Konzentriert man sich auf eine abnorme Erscheinung und erklärt sich diese mit z.B. einer zu starken Wirkung, wird das gewissermaßen zu einer self-fulfilling prophecy.
Also ich kenne von Opioiden nicht, dass mein Puls schneller wird, aber definitiv eine Wirkung auf den Blutdruck insgesamt, bei der ich das Gefühl habe, dass der Blutdruck gesteigert ist. Kann sein, dass Du das gemerkt, und Dich etwas reingesteigert hast.
Ein Puls von 90-100 ist zwar etwas erhöht, aber noch normal. Das kann schon mal vorkommen, wenn man etwas aufgeregt ist.
“The United States is also a one-party state but, with typical American extravagance, they have two of them.”

-Julius Nyerere, ehem. President von Tansania
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
29 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.09.20 08:08
@Neopunk

Du hast Recht! In die Richtung habe ich auch schon gedacht und aufgeregt war ich definitiv.
Hab die Tabletten von einem sehr fernen Bekannten, sind alle Original verpackt und so, aber ich hab immer so meine Misstrauen und Sorge, dass damit etwas sein könnte
 
Moderator



dabei seit 2013
186 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.09.20 16:04
Kann ich auch unterschreiben, mir ging/geht es heute oft noch kurzweilig so, wenn ich eine neue Substanz probiere. Inzwischen kann ich es einigermaßen einschätzen und dann beruhigt man sich auch wieder. Unangenehm kann sowas bei Drogen werden, bei denen man eher mal zur Panik neigt, wie bei Weed, Psychedelika etc.
Daher immer vorher belesen und die Ruhe bewahren, zur Not hier mal eben schauen, ob jemand im Chat online ist und sich etwas beruhigen lassen und sich nochmal über die Wirkungsweise vergewissern lassen.
 

« Seite (Beiträge 1711 bis 1725 von 1730) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Tilidin










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen