your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Planzliche Inhaltsstoffe gegen Allergien? (...oder andere Mittel (weitab von Cetirizin), die Linderung verschaffen)


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

AutorBeitrag
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
226 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.14 12:49
Hallo zusammen!

Mich plagt seit meiner Kindheit jedes Jahr auf neue eine immense Allergie ggn Gräser etc. Da wollte ich mal fragen, ob jemand vielleicht eine Pflanze, Tee oder Heiltrunk kennt, die/der bei Allergien Linderung verschafft. Nutze derzeit einfach ADGC aus der Apotheke.

Natürlich bin ich auch sonst für jeden Tipp dankbar (RC, Pharmazeutika, Planzen etc). Eine Sensibilisierung habe ich vor Jahren mal gemacht, jedoch scheinen die Allergien "zurückgekommen" zu sein...

Vielleicht weiß ja jemand was. :-)

Viele Grüße,
Cyto


 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 22.05.14 15:35

Hey cytochrom,

mir hilft zur Zeit Moringa Oleifera sehr gut. Das soll ja 36 entzündungshemmende Wirkstoffe in sich haben und da Histamin ja auch ein Entzündungsmediator ist, wird es wohl auch dabei helfen - so steht es zumindest auch geschrieben bei Allergien. Auf jeden Fall merke ich heuer noch nicht so viel von den Gräsern, ist aber auch erst Anfang der Saison.

Hab auch versucht mich seit letztes Jahr September zu "desensibilisieren" mit Honig aus der Region. Es muss unbedingt ein Blütenhonig sein und aus deiner Gegend, damit dort auch Gräser von deiner Region dabei sind. Jeden morgen einen fetten Teelöffel lutschen und die Allergie soll in der nächsten Saison nicht mehr da sein.

Natürlich wirkt auch Astragalus Membrancaceus bei Allergien sehr gut. Hier ist es aber auch so, dass du es schon mindestens zwei Wochen vorher genommen haben solltest bis es wirkt, also stell dich nicht auf Wunder ein bei der ersten Einnahme. Dasselbe gilt auch für Moringa Oleifera!

Auch Spirulina wird eine positive Wirkung bei Allergien nachgesagt und ich kann das auch bestätigen. Aber meine Symptome waren leider stärker als das Spirulina, es hat mir "nur" eine Erleichterung gebracht, aber gegen meine ganzen Symptome hat es nicht geholfen.

Wir Betroffenen wissen schon wie scheiße das ist, wenn man in den schönsten Monaten im Jahr nicht raus kann, die Balkontüre und Fenstern in der Wohnung zu sind, damit man keine Nies-Attacken bekommt und sich auch bei anderen Sachen einschränken muss, wie z.B. Motorrad fahren (kannst vergessen bei einer Gräserallergie in der Saison). Und wenn die Symptome wirklich stark sind, hilft auch kein Antihistaminika auf Dauer, kurzfristig vielleicht, aber nicht auf Dauer jeden Tag.

Vielleicht hilft dir ja was von meinen Vorschlägen, versuch mal Moringa, Astragalus oder Spirulina aus und wenn du Erfolge damit hast, dann schreib hier nochmal rein, es gibt ja noch andere Betroffene. Und die Sache mit dem Honig kannst ja auch testen, aber macht jetzt keinen Sinn mehr, da solltest dann heuer im September anfangen und das wirklich jeden Tag machen.

Alles Gute, trinity


Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2013
226 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.14 16:17
Hey trinity!

Vielen vielen Dank für Deine Antwort! Jetzt habe ich auch mal einen Einblick in die Planzenheilkunde bekommen - sehr gut! Habe mich jetzt ein wenig mit den von Dir genannten Pflanzen beschäftigt und mit 50g Moringa Oleifera bestellt.

Es wird geschrieben, dass man einen gehäuften Teelöffel pro Tag sich in den Saft o.Ä. rühren soll. Kannst Du diese Dosis bestätigen? Bin ja echt mal gespannt...sind ja auch unendlich viele Vitamine etc drin! Vielleicht wird das ja zusätzlich eine Sommeralternative zu meinen Vitamintabletten! :-) Danke für den Tip! Aus Kostengründen werd ich mich erstmal mit Moringa an diesen Bereich wagen.

Wär echt toll, wenn das helfen sollte. Scheint ja echt ein Allrounder zu sein. Kannst Du mir vielleicht eine grünstige Bezugsquelle nennen? (dürfte ja hier nicht gegen die Regeln verstoßen) Habe jetzt für 50g 4.45 € bezahlt.

Ich bin echt gespannt - vielen Dank! :-)

Sonnige Grüße,
Cytochrom
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 22.05.14 17:26

Hey cytochrom,

du scheinst ja gleich sehr euphorisch zu sein, mir gefällt das! Hast zum ausprobieren schonmal was gutes erwischt, auch ich nehme zur Zeit Moringa und es tut mir insgesamt schon seit einigen Monaten sehr gut subjektiv. Ich fühle mich ausgeglichen damit und habe immer Power, ohne dabei aufgedreht zu sein. Am geilsten ist aber der Sport auf Moringa, ich geh ab wie selten mal, hab Ausdauer und Kraft gleichermaßen und bin schnell wieder erholt damit. Das mal so zu meinem subjektiven und aktuellen Eindruck zu Moringa im Allgemeinen.

Ich kann dir schon eine Bezugsquelle nennen von dem Moringa, das mir am besten gefällt. Muss dir aber fairerweise dazu sagen, dass es nicht das günstigste ist (ich achte mehr auf Qualität als auf den Preis), es handelt sich um dragonspice.de, kaufe dort schon seit Jahren so einiges an Zeugs ein und war noch nie enttäuscht wegen den Qualität, im Gegenteil - auf dragonspice.de ist immer Verlass. Hab auch nur dieses Moringa und das von Teneriffa-Garden (das soll ja das beste und hochwertigste sein am Markt) gekauft. Letzteres hab ich aber nicht so gut vertragen, keine Ahnung wieso, das von dragonspice gefällt mir mehr!

Und die Dosierung ist wie immer sehr individuell, wichtig ist immer, dass du DEINE EIGENE Dosierung findest. Der eine nimmt 20 Gramm am Tag ohne Probleme, der andere bekommt bei 3 Gramm am Tag schon Durchfall. Ich persönlich nehme nur zwei Kapseln tgl. morgens und abends, das sind insgesamt nur ein Gramm und es hilft mir schon enorm gut und tut mir sehr wohl.

Ich hoffe, ich habe dir helfen können, wenn es mehr Fragen gibt, einfach nochmal nachhaken!

LG, trinity


Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumerin



dabei seit 2014
28 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.05.14 19:28
zuletzt geändert: 22.05.14 20:07 durch Mina (insgesamt 1 mal geändert)
trinity schrieb:
Hab auch versucht mich seit letztes Jahr September zu "desensibilisieren" mit Honig aus der Region. Es muss unbedingt ein Blütenhonig sein und aus deiner Gegend, damit dort auch Gräser von deiner Region dabei sind. Jeden morgen einen fetten Teelöffel lutschen und die Allergie soll in der nächsten Saison nicht mehr da sein.

hey, also ein Freund nannte mir genau diesen Tipp. Hatte das dann auch prompt ausprobiert mit dem Ergebnis das ich keine Luft mehr bekam, Hustenreiz und ne schicke fahrt in die Notfaufnahme mit einem seeehr besorgten Fahrer der es fast hätte chrashen lassen.
weiß jetzt nicht ob das bei allen bzw. warum bei mir so heftig war aber ich rate von diesem Versuch strickt ab.
sorry fürs reinplatzen hier zumal ich sonst nichts hilfreiches beizufügen habe. war mir nur grad ein Bedürfnis. LG.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 27.05.14 19:11
zuletzt geändert: 31.05.14 21:01 durch trinity (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Mina,

danke fürs reinplatzen hier! wink Wenn du deine Erfahrung nicht rein geschrieben hättest, dann wäre es vielleicht anderen Allergikern auch so gegangen. Ich hab nämlich nicht dran gedacht zu schreiben, dass Gräser-Allergiker eben Blütenhonig normalerweise nicht vertragen - ist ja auch logisch!

Ich hab halt seeeehr langsam angefangen, weil ich eben auch keinen Honig vertragen habe. Habe echt mit einer Messerspitze Honig angefangen tgl. und hab es langsam gesteigert. Mittlerweile kann ich löffelweise Honig essen, das mit der Desensibilisierung muss also schon irgendwie klappen - zumindest beim Honig! biggrin

Mir geht es heuer um einiges besser als die letzten Jahre. Kann aber leider nicht sagen, ob es wegen dem Honig ist oder dem Moringa Oleifera, welches ich auch schon seit zwei, drei Monaten einnehme. Auf jeden Fall hab ich viel weniger Symptome, ich merke es schon noch ein wenig an schönen Tagen, aber keine Niesattacken mehr, kein Augenrinnen und vor allem der Brainfog ist um einiges weniger geworden. Schwitzen tu ich trotzdem enorm, das kommt wohl daher, dass ich auch eine Histaminintoleranz habe, das heißt, dass mein Körper Histamin nicht so schnell abbaut wie er es sollte. Scheiß Kombi: Allergie und Histaminintoleranz! Wenn mein Körper mit Histamin überschwemmt ist, dann schwitze ich auch viel schneller.

Trotzdem sind meine Symptome um einiges leichter und ich wünsche jedem Allergiker, dass er schnell eine Lösung findet für das Problem. Es gibt nix dooferes, als wenn man die schönsten drei Monate im Jahr dauern beeinträchtigt ist, besonders wenn man die Sonne und die Natur liebt!

Alles Gute an alle hier!

LG, trinity
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 16.06.14 00:23

Hey an alle,

wollte mal wieder ein kleines Update geben und euch berichten, was mir dieses Jahr echt gut hilft bei mir Allergie. cytochrom hat sich genau das ausgesucht, was mir heuer echt gut hilft. Ich nehme schon seit ca. drei Monaten Moringa Oleifera und muss sagen, dass es mir echt gut hilft. Seit ich zwei verschiedene Sorten mische (eine aus Teneriffa und eine andere sehr gute Sorte) und mindestens zwei mal zwei Kapseln (oft auch drei mal zwei Kapseln, wenn ich viel draußen in der Natur bin) am Tag nehme, geht es mir echt sehr gut. Ich spüre zwar schon, dass mein Immunsystem ein wenig überreagiert und mein Körper vom Histamin überflutet wird, aber nach einigen Minuten fühl ich mich wieder gut. Moringa soll ja etwas 70 % der Allergiesymptome nehmen und genauso empfinde ich es auch. Mein Immunsystem reagiert noch immer zu heftig, aber ich spüre es nicht stark und nicht lange. Ich kann sogar echt wieder mit dem Motorrad fahren, was ich nicht für möglich gehalten habe, das ging die letzten Jahre gar nicht mehr. Ich bin draußen oder hab die Balkontüre offen und es geht mir gut. Einzig morgens muss ich noch manchmal niesen, nach dem aufstehen, aber das ist schnell wieder weg nach der morgendlich Moringa-Dosis.

Wollte euch nur teilhaben lassen an meinem Erfolg, vielleicht hilft es ja anderen auch. Ich bin begeistert vom Moringa, nicht nur wegen der Allergie-Hilfe, auch in vielen anderen Belangen ist es eine Wohltat die Blätter dieses "Wunderbaums" einzunehmen.

Alles Gute an alle hier und bei Fragen einfach schreiben.

LG, trinity
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.06.14 09:25
Moringa ist wirklich unglaublich ! Es hilft, wie Du erwähnst, trinity, nicht nur gegen Allergien, es ist eine der "Eierlegenden Wollmilchsäue" der Natur, ein wahres Geschenk, das in vielen Belangen gut tut, in dem es Körperfunktionen ins Gleichgewicht bringt.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
54 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.06.14 09:36
ich hab jetzt keine Grässserallergie aber Sonnenallergie hilft des dagegen auch
hab mir gestern Öl drauf geschmiert und heute ist es weg
Weiß halt nicht ob des auch so weg wäre
@road mit eierlegenden Wollmilchsäuen würde ich aufpassen im Internet wird viel behauptet
ich weiß das Moringa schon ziemlich gut ist, kann mir aber vorstellen das da auch mal übertrieben wird
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 16.06.14 09:47
Blinder schrieb:
@road mit eierlegenden Wollmilchsäuen würde ich aufpassen im Internet wird viel behauptet
ich weiß das Moringa schon ziemlich gut ist, kann mir aber vorstellen das da auch mal übertrieben wird

Moringa kannte ich schon, da gab's noch kein Internet. Ich bin äußerst vorsichtig, was die Beurteilung derartiger Dinge anbelangt. Darum halte ich auch die Klappe, wenn ich von etwas nicht genügend Ahnung habe um mitzureden. Moringa kenne ich, wie erwähnt und ich habe eigene Erfahrungen damit, die wirklich beeindruckend sind. Sogar den Hunden tut's sichtbar gut - hätte ich ungesehen auch nicht geglaubt, aber es stimmt.
Trotzdem hast Du natürlich grundsätzlich vollkommen recht, im Netz wird man von 10+ bis 10- alle möglichen Bewertungen finden, da muß man wirklich aufpassen und kritisch sein.
 
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 25.06.14 10:23

@ Road und Blinder

Moringa wird zur Zeit wirklich extrem stark beworben im Internet und ich bin auch nur durch einen Beitrag von dir, Road, auf das Moringa Oleifera gestoßen. Da auch ich eher kritisch bin und mehr auf mein eigenes Gefühl vertraue, habe ich es selber testen müssen und auch gleich verschiedene Sorten um Vergleichsmöglichkeiten zu haben. Und ich muss sagen, Moringa tut subjektiv dem Körper sooooo gut, nicht nur gegen Allergien, dass es eine Wohltat ist diese Blätter des Baumes zu konsumieren, weil man sich einfach nur gut fühlt damit. Wer möchte sich nicht gut und wohl fühlen und sich in so gut wie jeder Situation ausgeglichen und gewappnet fühlen. Ich hatte vor kurzem einen Fallschirmsprung und habe mich selber gewundert, wie ruhig ich war und wie sehr ich durch die Ruhe in mir den freien Fall und den Flug mit dem Schirm genießen und auskosten konnte - das hatte ich niemals erwartet und ich denke, dass Moringa mich da so ausgeglichen hat, ansonsten hätte ich sicherlich mehr innerlichen Stress gehabt.

Ach ja, meinen Katzen tut es auch sichtlich gut. Sie sind zwar noch jung, aber ihr Fell glänzt noch mehr als sonst und sie scheinen lebendiger zu sein und weniger Ängste zu haben vor lauten Geräuschen und starkem Wind. Es tut also auch unserer Tierwelt gut und jeder der Moringa nicht selber getestet hat, kann wohl auch kaum mitreden, wie gut man sich fühlt nach Einnahme dieses tollen Krauts.


Nun zu dir und deiner Frage bezüglich Sonnenallergie, Blinder!

Ich hab mittlerweile schon einige Leuten im Freundes-, Bekanntenkreis und in der Arbeit helfen können bei dem Problem Sonnenallergie. Also nicht ich persönlich, aber der Tipp Vitamin D3 einzunehmen. Das ist nämlich so ein Ding mit der Sonnenallergie, je weniger Vitamin D3 der Körper hat, umso weniger verträgt er die Sonne. Ein Teufelskreis, denn Vitamin D3 wird ja erst durch Sonneneinstrahlung im Körper gebildet, wenn ich aber eine Sonnenallergie habe, dann hält man es in der Sonne nicht lange aus ohne Pusteln zu bekommen. Also muss man das Vitamin D3 von außen zuführen in Form von Tabletten oder einer flüssigen Lösung.

Wichtig ist es aber, dass man nicht zu wenig Vitamin D3 nimmt. Die Produkte in der Apotheke mit 1000 I.E. kann man vergessen und sich das Geld lieber sparen, denn der Körper braucht alleine am Tag schon mindestens 10.000 I.E., alles darunter verpufft einfach nur, der Körper kann davon nix speichern. Deshalb sollte man schon mindestens 25.000 I.E. auf einmal nehmen, damit der Körper wenigstens 15.000 I.E. speichern kann. Man kann sich im Internet ein wenig einlesen, nur erfahrungsgemäß machen das die wenigstens genau. Man sollte nämlich nicht wahllos Unmengen Vitamin D3 einnehmen, das ist dann nämlich auch nicht mehr gut. Ich hab meinen Freunden eine Empfehlung ausgesprochen, die allen ausnahmeslos geholfen hat, mit Sicherheit aber nicht zu viel war für die einzelne Person.

Einnahmeschema, von mir empfohlen:

- die ersten zwei Wochen zw. 25.000 und 40.000 I.E. jeden zweiten Tag einnehmen
- nach den zwei Wochen nur noch zwei mal in der Woche zw. 25.000 und 40.000 I.E. einnehmen

Meist hab ich das empfohlen, bis die Dose mit den Tabletten leer ist. Empfehlen kann ich das Vitamin D3 von Vitabay, da sind 120 Tabletten mit je 5.000 I.E. drinnen (kostet nur € 10,-), man muss halt dann anfangs alle zwei Tage mindestens 5 Tabletten nehmen, wer die Zusatzstoffe der Tabletten nicht haben mag, kann auch Vitamin D3 von Pure Encapsulation kaufen, ist zwar um einiges teurer, aber man hat halt die Zusatzstoffe nicht dabei. Diese Empfehlung und Einnahme hat echt noch JEDEM mit Sonnenallergie geholfen. Und die meisten waren vorher beim Arzt und haben dieses und jenes Medikament ausprobiert, Homöopathie und so weiter, nix hat geholfen. Nur das kleine Vitamin D3 hilft anscheinend optimal dagegen.

Viel Erfolg damit und bei Fragen einfach drauf los legen. Ach ja, man kann natürlich vorher und nachher beim Arzt seinen Vitamin D3-Status testen lassen, das sei jedem empfohlen. Ich hab es nie getan und meine Freunde auch nicht, doch besser wäre es auf jeden Fall.

LG und alles Gute,

trinity
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.01.17 23:03
trinity schrieb:
Nun zu dir und deiner Frage bezüglich Sonnenallergie, Blinder!


dazu ist noch zu sagen das man vitamin d3 (eigentlich ein hormon ;-) ) in höheren dosierungen kombiniert mit vitamin k2 nehmen sollte das verhindert ablagerungen in den venen oder irgendsowas und ohne soll d3 längerfristig innerlich angewendet schaden.
ausserdem soll ein mix aus den bvitaminen die aufnahme des d3 fördern und ihr solltet dazu was fettiges essen das ist auch sehr hilfreich

 
Neuer Träumer



dabei seit 2020
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.10.20 20:10
Kann die Wirkung von Moringa Oleifera bestätigen. Doch bei mir kommt es auf die Dosis an. Habe einmal zuviel erwischt und hatte dann auch Atemprobleme, aber seitdem ich das weiß, konsumiere ich weniger und es hilft wirklich.
Also vielleicht auch einmal mit den Arzt wegen der Menge reden.
Den Träumen kommt keine göttliche Natur noch prophetische Bedeutung zu, sondern sie entstehen durch das Eindringen von Bildern.
Dauer-Träumerin



dabei seit 2019
461 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.10.20 09:01
Weiß nicht ob's schon genannt wurde, aber Schwarzkümmelöl hat bei vielen die ich kenne Wunder bewirkt...
Habe derzeit starke Augenprobleme, ärztl.abklärung läuft. Bitte verzeiht meine Rechtschreibung, ich geb mein Bestes!
DANKE !!!


Seite 1 (Beiträge 1 bis 14 von 14)

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Planzliche Inhaltsstoffe gegen Allergien? (...oder andere Mittel (weitab von Cetirizin), die Linderung verschaffen)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen