your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Sammelthema: Psychosen


« Seite (Beiträge 721 bis 725 von 725)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.12.20 20:33
Also bei Psychose und Manie würde sich Lithium anbieten, was unglaublich spannend ist. Früherer Bestandteile von 7Up, reicht eine gering höhere Konzentration im Grundwasser aus um statistisch die Suizidrate zu senken. Es ist super leicht sich damit umzubringen, aber niemand tut es. Wirkmechanismus ist ungeklärt. Hat schon heftige Nebenwirkungen und muss genauestens überprüft werden sonst geht man auch ausversehen Hops.

Kannst es auch Mal mit progressiver Muskelentspannung probieren.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Traumländer



dabei seit 2013
12 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.12.20 23:34
Also ich krieg auch Venlafaxin und bin super zufrieden damit, ich krieg auch noch Xeplion Depot Spritze gegen Psychosen was ja hier Thema ist ich kann auch xeplion gut empfehlen mir hilfst gegen das psychotisch Unruhe und ich bin halt noch in substi kriege noch substitol dazu

Alles in allem bin ich mit meiner Medikation zufrieden aber ich musste auch lange rumprobieren bis ich endlich ne gute Lösung hatte und das geht vielen so, dass sie erst nach x gescheiterten versuchen richtig eingestellt sind.

Auch zu Bedenken jedes Medikament spricht jeden Menschen verschieden an, was dem einen super passt kann bei jemand anderem die Hölle sein.

Viele liebe Grüße
PlaSticitY
 
Endlos-Träumer

dabei seit 2019
45 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.12.20 11:11
eindichtermann schrieb:
Opioidlover schrieb:
tut mir leid, dass es dir aktuell nicht so gut geht. Eventuell könntest du etwas mehr deine Unruhe beschreiben. Ist es eher eine emotionale Unruhe (ich frage, weil du etwas von Simmungsstabilisatoren schreibst) oder eine körperliche Unruhe (Rastlosigkeit oder Agitiertheit). Kannst du still sitzen und beeinträchtigt die Unruhe irgendwie deinen Schlaf?




Hey, vielen Dank dir für dein Mitgefühl.. Es geht mir wirklich nicht gut damit.. Das Jahr über habe ich es ganz gut ertragen, aber außer sportlicher Aktivität und Freunde zu treffen, kann ich mit der Unruhe nichts Vernünftiges anfangen. Studium, Lesen, Arbeit - das alles stagniert seit dem Beginn meiner Psychose vor genau 3 Jahren.

Die Unruhe ist wohl der Manie geschuldet und aktuell fühlt es sich an wie es wohl auch Leute haben, die eine Agitated Depression vorzuweisen haben. Ich habe depressive Symptome und gleichzeitig diese Unruhe, die in der brustgegend vom Herzen aus in den Körper strahlt. Fühlt sich an wie eine Überdosis Koffeein, falls ihr das mal hattet oder auch so empfindlich seid was Koffein angeht. Kaffee verschlimmert es auch nochmal um ein Vielfaches. Akathisie wie unter Abilify habe ich aber zum Glück nicht also man sieht es mir von außen nicht wirklich an. Ich habe aber diesen belastenden Druck und das merken die umstehenden Leute dann schon. Ich war und bin zwar nicht suizidal, auch nie in den Psychosen, aber langsam komme ich an meine Grenzen. Ich will einfach nur, dass es aufhört. In der Akut Ambulanz meiner klinik helfen sie mir nicht, weil sie Benzos aus Prinzip nicht verschreiben und bei mir keine Dringlichkeit sehen - ich war schon Dutzende Male dort.

Lithium wurde mir von meiner Ärztin jetzt empfohlen, aber ich reagiere extrem empfindlich auf Nebenwirkungen deshalb kommt das für mich nicht in Frage. Anstelle der Unruhe kommt dann ein anderes Problem, nein danke

 
Traumländerin



dabei seit 2013
93 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.12.20 14:45
zuletzt geändert: 30.12.20 21:31 durch Herzkasper (insgesamt 4 mal geändert)
Hallo Opi! biggrin

Ich fühl mich ein bisschen an eine Phase erinnert, in der es mir ähnlich ging, wenn ich dich richtig verstanden habe. Das Gefühl, als würde eine Herde Bisons durch mich durchrennen, gute 12 Stunden gefühlt heftigster Herzschlag, obwohl Pulsmessung nichts ergeben hat. Kaffee ging absolut gar nicht. Selbst koffeinfreier verschlimmerte die Symptome.
Übrigens kam das alles vom Absetzen von Fluoxetin. Völlig falsch abgesetzt und alles hat seine Ruhe erst vollständig gefunden, seit ich Sertralin nehme *sigh

Na jedenfalls kann ich Opipramol (hehe) empfehlen, machte mich aber am nächsten Tag matschig. Und wenn du nix mit Nebenwirkungen haben willst, wirds echt schwierig. Wir sind da ja schon in der etwas "krasseren" Kategorie der Medikamente. Promethazin kann ich empfehlen. Nix zum Abhängigwerden, weil es (mich jedenfalls) sehr subtil beruhigt hat. Am nächsten Tag hatte ich auch keinen Kater oder war sonst wie matschig im Kopf.

Wünsche dir viel Glück beim Finden des richtigen Medikaments :) Das wird!

Tante Edith sagt: Tausend Rechtschreibfehler korrigiert.
 
Traumländerin



dabei seit 2013
93 Forenbeiträge

  Geschrieben: 30.12.20 21:35
@eindichtermann, passt zwar nicht in diesen Thread, aber da wir hier gerade aktiv sind: Welche Therapie war das genau, in der du 3 Stunden deine Traumata aufgearbeitet hast? Gern auch per PN :)
 

« Seite (Beiträge 721 bis 725 von 725)

LdT-Forum » Konsum » Sucht, Abhängigkeit & psychische Probleme » Sammelthema: Psychosen










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen