your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Synthetische vs. natürliche Vitamine


« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 70) »

AutorBeitrag
Moderator



dabei seit 2012
4.499 Forenbeiträge
1 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 02.04.17 17:08
Naja 20fox, die Quelle ist da sehr eindeutig. Hast Du es ganz gelesen?
Hab bisher keine seriösere Quelle dazu gefunden und weil das ne sehr gründlich ausgeführte Studie zu sein scheint, schenke ich dem jetzt natürlich mehr glauben als dem, was ich vorher so hörte. Klar können einmalige Gaben hoher Dosen einen gewissen Effekt erzielen. Um einem Mangel vorzubeugen hilft jedoch nur eine dauerhafte Einnahme. Schätze, dass da die Placebowirkung definitiv ne große Rolle spielt.

Und ja, das in (handelsüblichem) Tonic Water enthaltene Chinin ist so gering dosiert, dass es eigentlich nichts ausmachen sollte. Wobei ich prinzipiell auch vorsichtig wäre. Am MDR1 rumzuspielen ist ne gefährliche Sache.
Ich habe mir nicht vorgenommen,
Jemals auf die Welt zu kommen,
Und trotzdem ist es,
Irgendwie passiert.
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 02.04.17 17:14
pillemann2 schrieb:
(Zum Glück hat trinity den thread noch nicht entdeckt,er würde sonst wieder mit Magnesium Bädern und anderen obskuren NEM daherkommen die alle super mega hilfreich und absolut nötig sind und sie als hochwirksam anpreisen biggrin )


mrgreen Haha, hab grad laut lachen müssen, als ich deinen Kommentar gelesen habe, pille! ^^ Ich hab den Thread hier natürlich schon entdeckt und unter scharfer Beobachtung, nur wollte ich mir hier nicht einmischen - das wär mir zu viel Arbeit gewesen, bei dem was ich bis jetzt hier teilweise schon gelesen habe .... wink Habe in dieser Richtung schon echt genug Infos im LdT gelassen und mittlerweile möchte ich dafür einfach nicht mehr so viel Energie einsetzen. Alles hat eben seine Zeit, nicht wahr? ;)

Trotzdem, pille, fühl ich mich jetzt gerade nicht ganz ernst genommen von dir .... cry

Naja, shithappens Roll on .... rasta


Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Ex-Träumer



dabei seit 2016
1.105 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.17 17:20
zuletzt geändert: 02.04.17 18:01 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Ja 20fox da hast du recht aber ich bin nur von den üblen Trips ausgegangen als folgen von solchen versuchen mit loperamid und habe auch noch nicht von einem tödlich ausgegangen Versuch gelesen, was nicht heißt dass es sie nicht gibt aber hauptsächlich kommt es wohl bei den meisten dieser versuche zu extremen Trips die oft nicht mehr viel mir ner opioid Wirkung zu tun haben und eher krassen Trips ähneln. Aber stimmt schon ne loperamid/chinin Mischung oder was man sonst noch nehmen kann dafür mit der richrigen Menge kann wohl auch tödlich ausgehen.

@trin
Nein es war halbernst gemeint und nicht böse, aber du hast mir mal ne thread über mir ein sehr wichtiges Thema so dermaßen zerpflückt mit deinem damals unpassenden nem Zeugs dass die Spitze sein musste, ich sage ja auch nicht dass alles bullshit ist was du dir so an Mitteln gibt's oder schreibst, wenn es so rüberkommt war das nicht meine Absicht)
Drugs are bad mkay!

Drop the thought!

YOLO
Ex-Träumer



dabei seit 2012
3.761 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 02.04.17 17:45
Letztes OffTopic hier:

Jaja, pille, hab es eh auch so als kleines Scherzerl und Seitenhieb aufgefasst. ^^ Keine Bange, sowas halte ich schon aus .... Ich kann mich natürlich gar nimmer dran erinnern, dass ich dir da mal irgendwas in einem Thread unpassenderweise unpassend (freak) angepriesen habe, aber so sei es. Man bedenke, wir sind alle "nur" Menschen und haben unsere Fehler & Macken. Ich bin manchmal auch noch ab und an ein kleiner Freak und zelebriere das dann öfter mal dementsprechend und lass es halt raus ....

PS: Keine Ahnung, was du jetzt da wirklich so ganz genau geschrieben hast? Die Autokorrektur hat mal wieder vieles unverständlich korrigiert, aber ich glaub die Message verstanden zu haben .... wink
Behandle einen Stein wie eine Pflanze, eine Pflanze wie ein Tier und ein Tier wie einen Menschen!
Indianische Weisheit
Abwesende Träumerin

dabei seit 2015
159 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 02.04.17 18:06
Oh, lol eigentlich sollte das nur ein Witz sein mit dem Chinin, wollte nicht so eine Diskussion verursachen... Immerhin leuchtet es im Schwarzlicht... (Wer ne UV-Lampe zuhause hat, steckt mal nen Kastanienzweig in ein Glas Wasser und haltet das drunter! Auch sehr hübsch.)

Aber ich hab dann auch nochmal bisschen rumgelesen wegen Magnesium, das letzte, was ich in Erinnerung hatte war "Es wirkt, aber man weiß nicht so genau, warum eigentlich". Aber inzwischen sind sich seriösere Quellen als "zentrum-der-gesundheit" recht einig, dass es nicht wirklich hilft, wenn man keinen Mangel hat, nur bei Schwangeren hatte es einen signifikanten Effekt. Aber da es keine wirklichen Nebenwirkungen hat und es keine gute Alternativen gibt, gibt man halt trotzdem noch Magnesium.
Wie gesagt, schon erstaunlich, was Placebo so alles kann :D
Was ist gefährlicher: Der LSD-Bewusstseinszustand
oder der RTL-Bewusstseinszustand?
-Thomas Metzinger
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.17 18:32
zuletzt geändert: 02.04.17 19:37 durch Pharmer (insgesamt 3 mal geändert)
Also ich hoffe doch mal sehr das du das "Zentrum-für-Gesundheit" nicht nur als unzuverlässige, sondern eher als vollkommen falsche, verlogene und ganz direkt gefährlich verantwortungslose Informationsquelle erkennst.
Die gehören in die Kategorie Impfgegner/Flat-Earthers/etc. - dort berufen sie sich sogar mehrmals auf Dr.Stefan Lanka; ein richtiger Spaßvogel ist der Kerl. Obwohl er seinen Doktortitel für eine Dissertation bekommen hat in dem er einen Virus beschreibt der Braunalgen infizieren kann leugnet er die Existenz von Viren und Infektionskrankheiten und behauptet all die Krankheiten würden durch die Medikamente der Pharmaindustrie verursacht.
Als ich zum ersten Mal über den Kerl gelesen hab dachte ich das wär ein Scherz, aber zu meinem gewaltigen erstaunen gibts den Typen und die Meinungen die er vertritt wirklich:

Lanka's Wikipediaartikel

Noch ein wenig detaillierter und mit einem gewissen Witz dabei hier noch sein Psiram-Artikel

Alles was mit so jemandem in Verbindung steht kann aber wirklich nicht ernst genommen werden. Es ist echt richtig beschämend das er überhaupt einen akademischen Titel führen darf.

Edit: Nicht zuletzt sind er und viele seine Anhänger extreme Antisemiten und hauptsächlich im rechtsradikalen Raum. Vielleicht hat man deshalb kaum was von ihnen gehört; mit der Sorte Mensch setz ich mich meist nich auseinander^^
Half the fun is learning!
Ex-Träumer



dabei seit 2016
1.105 Forenbeiträge

  Geschrieben: 02.04.17 18:45
Vllt hat der gute Lanka zu viel von seinen Viren verseuchten Algen gefuttert und ist seitdem jetzt so abgedreht, ich hab mir die Seite schon mal vor einiger Zeit komplett durchgelesen und was da so steht teilweise ist so albern dass ich anfangs dachte es wäre so ne Fake oder Satire Seite, ists aber leider niCht. Vor allem was soll das immer gegen impfen wettern, das ist eine der großartigsten Errungenschaften der Medizin mit der wir viele bisweilen tödliche Krankheiten ausgerottet haben, was kann man da missverstehen messer mad
Drugs are bad mkay!

Drop the thought!

YOLO
Abwesende Träumerin

dabei seit 2015
159 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 02.04.17 20:00
Pharmer schrieb:
Also ich hoffe doch mal sehr das du das "Zentrum-für-Gesundheit" nicht nur als unzuverlässige, sondern eher als vollkommen falsche, verlogene und ganz direkt gefährlich verantwortungslose Informationsquelle erkennst.

Ja, deshalb hab ich das auch extra in Anführungsstriche gesetzt und ich meine, dass ungefähr ALLE Quellen seriöser sind als das xD
Ich hab glaub ich "Magnesium gegen Krämpfe" oder so gegoogelt und als ich den Eintrag von Zentrum für Gesundheit gesehen habe, war das schonmal ein Grund für mich, weniger daran zu glauben, dass das was bringt. :D

Ich vermisse aber kreuz.net, die waren noch lustiger...
Was ist gefährlicher: Der LSD-Bewusstseinszustand
oder der RTL-Bewusstseinszustand?
-Thomas Metzinger
Abwesender Träumer



dabei seit 2021
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 29.01.21 18:17
Ich bevorzuge die natürliche Quelle oder gute Präparate. Bei Früchten und Gemüse sollte man darauf achten, dass sie auch einigermassen sinnvoll angebaut wurden und alte Sorten sind besser als neu gezüchtete.

Präparate sollten eine möglichst hohe Bioverfügbarkeit haben. Bei gewissen Vitaminen heisst das, dass sie noch andere Vitmine oder Stoffe benötigen, um aufgenommen werden zu können.
 
Träumer

dabei seit 2021
6 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.04.21 14:48
Das ist eins meiner Lieblingsthemen. Ich experimentiere gerne an mir selbst sozusagen, ob Vitamine mir helfen. Bisher nehme ich hauptsächlich Magnesium gegen Krämpfe (hilft so mäßig viel aber immerhin ein bissl) und Vitamin D (ab und zu) .

Weil ich seit einer Weile keinen Fisch (und Fleisch) mehr esse, dachte ich, ich könnte es mal mit Omega-3 probieren. Laut diesem Beitrag: https://www.sundt.de/blog/omega-3-kapseln/ sollen die sich richtig dosiert positiv auf den Körper auswirken. Mal sehen, bisher merke ich noch nix, nehme sie aber auch noch nicht so lange...

Allgemein denke ich schon, dass Vitaminpräparate sinnvoll sind. Zumindest, wenn man nicht genügend über die Nahrung aufnimmt. Und das ist bei einer veganen Ernährung halt etwas komplizierter....




 
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.04.21 14:56
Nichts dran auszusetzen, aber ganz allgemein würde ich dir dringend ans Herz legen deine Informationen nicht von den Herstellern solcher Präparate zu beziehen. Die können viel versprechen, obs auch stimmt steht auf einem anderen Blatt. Echt viele dieser "Quellen" verbreiten ziemlich üblen Mumpitz. Da wird alles reingeschrieben was die Verkaufszahlen steigen lassen könnte.
Half the fun is learning!
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.04.21 15:20
Die Natur beschert uns SOO viele Vitamine,
man bracht sich nur zu bücken und sie zu pflücken.

Im Moment mach ich wie jedes Jahr im Frühjahr eine 4 Wöchige Kur
mit Brennnesseln und Girsch.
Beide strotzen nur so von Vitaminen und Spurenelementen.

Synthetisch
halte ich für Beutelschneiderei.
Als ob der Mensch was besser könnte als die Natur !

Das einzige was noch angeht ist das Sonnenvitamin D (synthetisch)
das wir im Winter zu wenig abbekommen.
leben und leben lassen !
Traumländer

dabei seit 2013
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.04.21 01:28
Muss sagen, dass Supplemente mir besonders nach synthetischen Trips viel helfen. Am stärksten und wirksamsten sind dabei 5-HTP, Elektrolyte wobei das eher weniger als Vitamin zählt und Vitamin C. Vitamin C wirkt regelrecht wunder um runterzukommen. Aber auch Magnesium und Omega-3. Ich würde es definitiv nicht als Mumpitz bezeichnen, jedoch macht es nur Sinn diese Supplements zu nehmen, wenn auch ein Mangel entsteht. Das Glas wird nicht voller, egal wie lange man das Wasser laufen lässt.
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Moderator



dabei seit 2012
2.590 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.04.21 11:11
Andy I schrieb:
Synthetisch
halte ich für Beutelschneiderei.
Als ob der Mensch was besser könnte als die Natur !


Na das, so allgemein ausgedrückt, ist aber nicht so ganz richtig. Tatsächlich gibts durchaus einige Bereiche in denen Menschen etwas "besser" machen als die Natur, wobei "besser" häufig auch sehr situationsabhängig ist (generell gibt es eigentlich kein "besser", weil es immer nur von den jeweiligen Bedingungen abhängt ob etwas gut funktioniert oder nicht). Spontan einfallen würden mir neue, auf CRISPR-Cas9 (also Gentechnik) basierende Therapien in der Medizin. Beispielsweise gibt es eine derartige Therapie um Krebs zu behandeln, die darauf basiert menschliche Immunzellen soweit zu verbessern dass sie effizientere Tumor-Jäger werden. Statt eine wirklich sehr belastende Chemotherapie machen zu müssen hilft man damit dem Körper sich selbst gegen den Krebs zu wehren. Das ganze ist noch recht experimentell, aber die Ergebnisse die damit in mehreren Ländern erzielt wurden sind sehr, sehr vielversprechend.
Die Covid-19-Impfung ist ein weiteres Beispiel - unsere Körper sind zu langsam um eine effektive Abwehr gegen den Virus aufzubauen, deswegen helfen wir nach. Verbesserung durch menschlichen Einfluss. Leider funktionierts nicht ganz so gut wie es könnte, weil unsere Infrastruktur darauf nicht richtig eingestellt war.
Die Natur ist nicht perfekt, weißt du. Keineswegs. Das liegt vor allem daran dass die Natur nicht nach Perfektion strebt, sich nicht gezielt irgendwohin entwickelt hat, sondern mehr oder weniger durch den "Zufall" (ist eigentlich nicht das richtige Wort dafür, aber passt besser als alle anderen) dirigiert wird. Wir sind auch noch nicht perfekt (denn wir sind ja ein Ergebnis der unperfekten Natur), aber wenn du mich fragst sind wir auf einem guten Weg dahin; wobei es natürlich noch eine schöne Weile dauern wird. Der letzte Part ist jetzt natürlich eher was philosophisches.

Bei den Vitaminen jedenfalls ists so ein naja-Fall. Wenn man die fraglichen Vitamine und Spurenelemente auch über die reguläre Ernährung aufnehmen kann, dann ist das schon immer die erste Wahl, da hast du absolut recht. Supplemente sollten nie eine bewusste Alternative gegenüber richtiger Ernährung sein, dafür sind sie nicht gedacht und das sagen auch die Hersteller dieser Produkte (zumindest die vertrauenswürdigen unter ihnen) ganz ausdrücklich. Für viele Menschen ist das aber garkeine mögliche Entscheidung. Da wären die Veganer, deren unausgewogene und daher nicht wirklich gesunde Ernährung durch Supplemente unterstützt werden muss, damit sie nicht krank werden. Es gibt auch ein breites Spektrum an Erkrankungen, die dafür sorgen dass Menschen trotz richtiger Ernährung keine ausreichenden Mengen bestimmter Vitamine aufnehmen können. Auch hier kann man also sagen, da verbessert der Mensch etwas, das die Natur nicht richtig hinbekommen hat.
In vielen Fällen stellt sich die Frage also nicht wirklich, ob nun synthetisch hergestellte Vitaminsupplemente mit natürlichen Vorkommen mithalten können. Die Probleme sind auch nicht darin begründet dass die synthetisch produzierten chemisch betrachtet irgendwie "schlechter" wären; in aller Regel liegts daran dass unsere Körper nicht darauf eingestellt sind das fragliche Vitamin "pur" zu bekommen. Genau genommen liegts also an uns, nicht an den Supplementen - weil die Natur uns durchaus hätte "besser machen" können.

Übrigens, wegen dem Vitamin D im Winter: Das ist so ein Beispiel das auf einem wahren Kern basiert, aber basierend auf der Werbung von einigen Präparateherstellern stark verzerrt wurde. Es ist richtig dass der Vitamin-D-Spiegel im Winter grundsätzlich runtergeht, und es bei manchen zu einem "Mangel" kommen kann - wobei dieser "Mangel" eine sehr relative Angelegenheit ist. Aber wie häufig dieser Mangel vorkommt, wie starke Auswirkungen er hat und wie wichtig eine Supplementierung ist, das ist sehr umstritten. Ein gewisser Jörg Spitz, ein fragwürdiger Arzt der sich auf den Vertrieb von Medizin- und Esoterikprodukten verlegt hat, hat im deutschsprachigen Raum einen starken Einfluss darauf gehabt wie ernst die Sache mit dem Vitamin D genommen wird. Er wird auch als der "Vitamin D-Papst" bezeichnet. Für viele seiner Behauptungen gibt es keinerlei Belege, und einige widersprechen wissenschaftlichen Erkenntnissen ganz direkt. Es ist hier auch relevant zu erwähnen dass er eigentlich Nuklearmediziner ist, er also nicht auf diesen Bereich der Medizin spezialisiert ist; und dass seine Erkenntnisse nicht etwa auf irgendwelcher Forschung die er betrieben hätte basieren. Nein, er sagt das einfach weil er daran Geld verdient. Einige seiner Empfehlungen bezüglich Vitamin D-Hochdosistherapien sind tatsächlich schädlich und haben auch schon zu Schädigungen bei Menschen geführt.
Die glaubwürdigeren Quellen, beispielsweise die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, sagen dass eine Vitamin D Supplementierung nicht unternommen werden sollte ohne dass vorher der Vitamin D-Spiegel gemessen wurde.
Lies dir mal den Psiram-Artikel zu Spitz den ich oben verlinkt hab durch; das ist so ein erstklassiges Beispiel dafür warum ich sage dass man seine Informationen niemals von den Herstellern der entsprechenden Produkte beziehen sollte. Spitz gehört für mich ebenfalls in die selbe Ecke in der auch Lanka steht, auch wenn letzterer dann doch nochmal ne Nummer krasser ist.
Half the fun is learning!
Dauer-Träumer

dabei seit 2019
632 Forenbeiträge

  Geschrieben: 27.04.21 13:18
Pharmer schrieb:


Die Natur ist nicht perfekt, weißt du. Keineswegs. Das liegt vor allem daran dass die Natur nicht nach Perfektion strebt, sich nicht gezielt irgendwohin entwickelt hat, sondern mehr oder weniger durch den "Zufall" (ist eigentlich nicht das richtige Wort dafür, aber passt besser als alle anderen) dirigiert wird. Wir sind auch noch nicht perfekt (denn wir sind ja ein Ergebnis der unperfekten Natur), aber wenn du mich fragst sind wir auf einem guten Weg dahin; wobei es natürlich noch eine schöne Weile dauern wird. Der letzte Part ist jetzt natürlich eher was philosophisches.


.


Du hast natürlich 100% recht
Was wären wir z.B ohne das von Alexander Flemming aus der Natur gewonnenes Penezilin
Beide Weltkriege hätten tausende von verstorbenen mehr gehabt.
So gesehen ist das richtig ...
Nur wer weiß in welchen Baum oder Strauch noch unerforschte Wirkstoffe stecken.
Wie sagt Paranzellsus: Für jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Ich finde es gut das die Natur nicht berechenbar ist, so ist es auch mit uns
Menschen... wer ist schon "berechenbar"
Bestes Beispiel die eine Fliegenpilzhaut hat konsumiert fast keine Wirkung
und der Pilz den man nur 10cm neben dran gepflückt hat, haut einen soo was von um !
Gut so
denn nur so hat MAN DEN NÖTIGEN RESPEKT
und bleibt so auch wachsam.

Mit dem was du über Forschung schreibst gerade bei Pflanzlichen Wirkstoffen
macht man heute schon riesen Sprünge und alles was uns hilft die Gesundheit zu erhalten
und zu stärken ist natürlich nicht von der Hand zu weisen.

Schade das es nicht schon immer so war, so hat doch die liebe Kirche vieles
in der Pflanzenheilkunde das sehr viele Generationen für gut befunden wurde
mit Absicht in Vergessenheit gebracht.
Wenn man bedenkt, dass man sich bei uns vor vielen hundert Jahren
schon gerne auf Zeit mal weg gebeemt hat , wohlgemerkt mit den Substanzen
die bei uns auch gewachsen sind. (Und damit meine ich nicht nur Nachtschattengewächse)

leben und leben lassen !

« Seite (Beiträge 46 bis 60 von 70) »

LdT-Forum » Konsum » Heilkunde » Synthetische vs. natürliche Vitamine










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen