your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Alternative zu Deschloroketamin? Ohne Risiken für die Blase?


« Seite (Beiträge 16 bis 25 von 25)

AutorBeitrag
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 28.10.21 19:36
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://opus4.kobv.de/opus4-fau/files/1811/ChristineHausmannDisseration.pdf&ved=2ahUKEwjo8fWoz-3zAhXNhf0HHTMoD8IQFnoECBYQAQ&usg=AOvVaw2-ecwezccw8LQwaKKYgUlD

2.2.3

Damit ist Ketamin antibiotische Wirkung gemeint glaube ich aber das lässt sich wsl schon auf alle arylcyclohexylamin bzw wie dort zu lesen ist ganz allgemein auf nmda-antagonisten zurück fürhen da sie irwie eine Sekretion hemmen hab's nur grob überflogen...
 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.10.21 21:12
Danke für den Link, hab mir die Dissertation zu Gemüte geführt. Klingt interessant, wobei da nicht drin steht, dass Ketamin als Antibiotikum wirkt, sondern dass in einer Studie festgestellt wurde, dass eine zur Standardmedikation zusätzliche Ketamingabe sich günstig auf den Verlauf bei Sepsispatienten im intensivmedizinischen Setting auswirkt. Die wird auf eine im Tiermodell bereits beobachtete antiinflammatorische = entzündungshemmende Wirkung von Ketamin zurückgeführt. Wie der Zusammenhang beim Menschen genau ist, müsste man hier noch näher erforschen.
Weiter hinten in der Arbeit wird noch erwähnt, dass hochdosiertes Ketamin auf Agarplatten - also in vitro - bakterizide Eigenschaften zu haben scheint. Das bedeutet aber weder dass es sich dabei a) um eine spezifische antibiotische Wirksamkeit handelt (Ethanol killt auch Zellen und ist kein Antibiotikum) oder b) in Studien an lebenden Organismen bei entsprechend geringer KOnzentration im Körper ein ähnlicher Effekt auftritt.
 
Traumländer



dabei seit 2012
2.162 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.10.21 21:30
Ich glaub O-PCE und oder 3-HO-PCP ist auch für seine antibiotischen Eigenschaften bekannt.
Daher wurde davor gewarnt, da es wohl nicht sehr selektiv nur ungewüschte biotika killt.


"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 28.10.21 21:45
Genau das ist dann die erwähnte bakterizide Wirkung, die wie gesagt zwar durchaus effiktiv sein kann, aber halt nicht spezifisch ist. Antibiotika sind ja durch die spezifische Wirksamkeit definiert. Mal gucken, wann ich Zeit habe, da genauer zu recherchieren was Dissoziativa allgemein angeht.
Edit: Zumindest zu O-PCE habe ich auf die Schnelle ein ziemlich seriös wirkende (kritische) Anmerkung gefunden. https://poizenzone.wordpress.com/2018/08/13/2-oxo-pce/
 
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 29.10.21 06:44
Das hat aber irwer einfach so geschrieben.
Ich würde mich nicht drauf verlassen habe sicher auf Reddit gelesen das opce starke olson Läsionen auslöst und das merkt man Dan bei häufigem Konsum erst...

Arylodissoz sollte man glaube ich 1x pro 3 Monate nehmen können aber alles drüber ist wsl nicht "gesund"..
 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 29.10.21 07:57
Naja, auf reddit schreiben die Leute auch einfach so. Da denke ich, dass eine Informationshomepage zumindest gleichwertig ist als "Quelle". Weil es keine Wissenschaftliche Studie ist, habe ich ja gesagt, dass es lediglich eine Anmerkung ist - sie kommt mir halt als Fachfrau ziemlich plausibel vor, aber da muss ich in Ruhe mehr recherchieren.
 
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 01.11.21 11:11
War ne Studie die ich gelesen hatte, auf Reddit, eben genau auf opce Verabreichung bei Mäusen war. Und Reddit als Quelle ist doch besser als eine Informationshomepage. Auf Reddit sind wenigstens viele Leute, die Page hat eine Person erstellt. Klar auch viele Köche verderben den Brei aber wenn 6sagen (sicher) negativ und einer "ich weiß nicht" ist das schon besser irwie.. nicht sicher aber fühlt sich sicherer an.
Die armen Mäuse.
Naja man kann auf jedenfall NICHT sagen das es potenter ist und weniger Masse weniger schaden anrichtet. Potenter in Wirkung kann auch potenter im schaden sein.
Bei LSD können 100ug und weniger reichen um die Psyche eines Menschen zu zerstören und das auf Dauer.
Bei arylodissoz ist halt die lage mit bestätigen Infos nicht so bombe aber man weiß sie sind verdammt schädlich.

 
Moderatorin



dabei seit 2006
3.117 Forenbeiträge
6 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 01.11.21 11:52
Ich hab da jetzt weiter recherchiert. Diese Theorie, also dass O-PCE als Antibiotikum wirkt, basiert wohl auf einem einzigen Patent, z.B. auf Bluelight wurde darüber diskutiert, unter anderem wurden folgende Kritikpunkte genannt.
*Ein Patent erfordert KEINEN Nachweis für eine Wirksamkeit
*Es sind nur wenige Fälle (einstellig) beschrieben, eine Kontrollgruppe existiert nicht
*Eine einzelne Studie/ Patent/ etc. ist etwas dünne Faktenlage, um eine Theorie als wahr zu betrachten und weiter zu verbreiten.

Allgemein gilt halt auch, dass in der Wissenschaft jemand eine bestimmte Wirkung nachweisen muss und Belege dafür vorbringen, allein die Annahme, es könnte so sein, reicht hier nicht aus.
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 01.11.21 18:32
Bei O-PCE habe ich viel gelesen, dass man das sehr gut rauchen kann. Geht das beim rauchen auf so auf die Blase oder beschädigt man sich damit her die Lungen usw.?

Wie erwähnt habe ich DCK seeehr lieb gewonnen! Da ich es aber auch in Phasen mit Kratom konsumiert habe, war mir dabei / danach gar nicht so bewusst welche negativen Auswirkungen es auf meinen Körper hat. Jetzt habe ich vor einen Monat Kratom abgesetzt und dann ca. 2 Wochen später mal wieder eine DCK Session gemacht (ca. 3 Nächte hintereinander, a 200 bis 400 mg) - danach habe ich mich unglaublich schlapp gefühlt....leichtes brennen im Pennis, Tinitus im Kopf und meine Verdauung hat verrückt gespielt. Ich bin seitdem sehr anfällig für die kleinste Erkältung und habe insgesamt das Gefühl, dass ich durch die Antibakterielle Wirkung mein Immunsystem bzw. meine Organe schon um einiges geschwächt habe.

Ich war heute im Krankenhaus zum Full Organ Check - da is zum Glück noch alles in Ordnung! Blutwerte kommen erst nächste Woche, dann kann ich noch mal berichten.

Also etwas vorsicht ist mit dem Zeug schon geboten, sonnst kann das schnell nachinten los gehen. Vor allem braucht man echt einen eisernen Willen und muss sich ganz klare Konsum Pausen einplanen und sich dran halten! Auch im Herbst / Winter wo sowieso alle Immunsysteme am Anschlag sind, ist DCK vielleicht nicht so gut wie im Frühling :)
 
» Thread-Ersteller «
Neuer Träumer

dabei seit 2021

  Geschrieben: 28.11.21 20:57
Also ich. hab jetzt mal 2 G OPC bestellt und 3 mal getestet. Sagt mir leider überhaupt nicht zu.... 1. Keine Opioide Wirkung 2. Keine Hallus oder Optiks
Ich habe einfach nur eine totale Dissoziation, alles dreht sich und die Realität baut sich komplett neu auf.....das alles erlebt man im Wachzustand! Das heißt man neigt dazu bisschen rumzulaufen und sich die Welt anzuschauen. Das wird dann zum totalem Disaster, weil man schnell die Orientierung verliert. Auch wurde mir etwas schlecht dabei mit anschließenden Kopfschmerzen.

Ich habe das erste mal 10 MG Nasalg genommen. Das 2 mal 20 mg auf einmal Nasal und beim 3 mal ca. 2 x 15 mg

Echt kein Vergleich mit DXK wo es warm und gemütlich wird und man entspannt im Bett auf Reisen durchs Universum geht....



 

« Seite (Beiträge 16 bis 25 von 25)

LdT-Forum » Drogen » Chemische Halluzinogene » Alternative zu Deschloroketamin? Ohne Risiken für die Blase?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen