LdT-Forum

« Seite (Beiträge 16 bis 27 von 27)

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.03.18 18:06
Persönlich würde ich eventuell noch getrocknete / fein geschnittene Himbeerblätter hinzufügen. Die haben eine sehr fluffige Konsistenz, einen nicht allzu aufdringlichen Geschmack und lassen sich pur ähnlich wie Tabak drehen, man sollte Joints damit nur nicht zu fest rollen, sonst wird es schwer mit dem Abbrand, muss man ein wenig experimentieren.

(Von den fertig verkäuflichen Tabakersatzstoffen hat mich damals "Greengo" am ehesten überzeugt, besteht aus Haselnussblättern, Papaya, Minze und Eucalyptus ist aber leider recht teuer und auch nicht ganz so smooth auf der Lunge, dennoch deutlich besser wie Knaster oder so und ließ sich super rollen)
"You measure democracy by the freedom it gives its dissidents, not the freedom it gives its assimilated conformists."
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
43 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.03.18 20:43
zuletzt geändert: 15.03.18 21:03 durch Lichtmann (insgesamt 1 mal geändert)
weedy66,

Kanna und Damiana bestelle ich bei Dreamherbs, für Dagga habe ich einen guten Ebayer namens esus_shop gefunden, der getrocknete Blüten in prima Qualität anbietet. Bei Dreamherbs gibts eine Dagga-Mischung aus allen Teilen der Pflanze, der Blütenanteil ist okay, ich bevorzuge aber reine Blüten ohne Stängel und Blattrippen, das verbessert die Wirkung. Die Ware von esus_shop ist richtig schön fluffig. Der Geschmack der Dreamherbs Dagga-Mischung ist aber sehr gut, fast besser als die puren Blüten, die manchmal etwas bitter schmecken können.

Das 20x Dagga Resin von Dreamherbs habe ich noch nicht getestet, ich halte im Allgemeinen nicht so viel von solchen Konzentraten, mit Ausnahme von Kanna, hier gibt es wirklich tolle Sachen (Stichwort ET2 und UC, echt nicht von schlechten Eltern).

Den Giftlattich suche ich mir selbst, der wächst am Rand einer Waldlichtung hinterhalb des Lagerhauses meiner Arbeitsstelle. Dafür habe ich leider keine Anbieterempfehlung, die bisher online bestellte Ware kam immer staubtrocken an und hatte weder geraucht, noch als Tee eine nennenswerte Wirkung. Hier wäre ich selbst um Tips dankbar!

Bezüglich Tabakersatz finde ich eine Mischung aus Damiana und Pfefferminzblättern ganz (b)rauchbar. Die Minze bringt eine schöne Frische mit rein. Ebenso soll Wollkraut (Königskerze) einen angenehmen Rauch erzeugen, das habe ich aber noch nicht ausprobiert. Die Pflanze wächst wild zum Beispiel gerne auf Brachflächen, es soll aber auch fertige Mischungen (für Tee) geben.

phoenixdrache,

man kann die von mir vorgeschlagene Mischung auch pur rauchen, geschmacklich ist das kein Problem. Allerdings brennen die verschiedenen Kräuter auch unterschiedlich ab, was durch Zugabe von Tabak verbessert wird. Pur würde ich die Mischung daher lieber in der Pfeife oder Bong rauchen.

Nuke is back,

hast du vielleicht schon mal Brombeerblätter probiert? Davon gibts bei uns auf dem Arbeitsgelände nämlich Unmengen... was hab ich mich an dem Zeug schon gestochen...

Knaster hab ich eigentlich immer ganz gerne geraucht. Ich rauche auch Zigaretten (Schwarzer Krauser), daher sind meine Lungen wohl schon einiges gewöhnt. :)

.

Ich habe übrigens meine Mischung mal mit Blauem Lotus abgewandelt, dafür habe ich den Giftlattich weggelassen. Die normale Wirkung der Standardmischung ist leicht sedierend, fokussierend und gemütlich, mit einer merklichen Kopfnote (die Augen werden etwas schwer), mit Blauem Lotus wirds weniger sedierend, dafür heiterer, leichter. Mag ich eigentlich ganz gern, wobei ich nach der Arbeit (ich arbeite viel körperlich) die beruhigende Wirkung meines Originals bevorzuge. Allerdings raucht sich die Mischung mit Lotus angenehmer. Morgen werde ich mal eine Variante mit allen Grundbestandteilen + Lotus testen und berichten.

Kanna mag ich mittlerweile sehr. Die Pflanze ist eine Sukkulente, die sollen ja nicht so leicht selbst zu ziehen sein, werde mal sehen, ob ich das hinkriege, einen grünen Daumen habe ich leider nicht. Hier könnte unser Landschaftsbauer helfen, aber ich will den guten Mann mit meinen, wie er es nennt, "komischen Pflanzen" nicht zu arg stressen.
~-= Ich will einfach nur hier sitzen =-~
Abwesender Träumer

dabei seit 2012
166 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.03.18 13:50
zuletzt geändert: 16.03.18 14:37 durch weedy66 (insgesamt 1 mal geändert)
Danke Lichtmann,

ich werde mir nachher ein paar Kräuter bestellen. Wollte eh mittelfristig auch mal wieder auf hbwr trippen, dann kann ich die gleich mitbestellen.

Edit:
Habe mir gerade ein paar von den von Euch empfohlenen Tabakersatzkräuter + Holzrosensamen bestellt. Wenn ich "Mein Rauchkraut" habe, gucke ich im 2. Schritt, ob ich es durch gezielten Austausch von Kräutern "psychoaktiviert" bekomme. Ich komme beim Kiffen irgendwie nicht ganz vom Joint weg, will aber nicht ständig Tabak rauchen.
 
» Thread-Ersteller «
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
43 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.03.18 19:53
weedy66 schrieb:
Habe mir gerade ein paar von den von Euch empfohlenen Tabakersatzkräuter + Holzrosensamen bestellt. Wenn ich "Mein Rauchkraut" habe, gucke ich im 2. Schritt, ob ich es durch gezielten Austausch von Kräutern "psychoaktiviert" bekomme. Ich komme beim Kiffen irgendwie nicht ganz vom Joint weg, will aber nicht ständig Tabak rauchen.


Das mit dem Tabakrauchen ist nachvollziehbar. Du kannst die von mir genannte Mischung oder auch nur eine Komponente (z. B. Dagga oder Damiana) prima als Ersatz dafür verwenden, damit kann man auch seinen Shit- oder Grassvorrat strecken. Dazu verwende ich eine Mischung aus reichlich Dagga, einer schön großen Prise Kanna und vielleicht einmal vom Piece abgebröselt oder ein klein wenig Grass. Macht lustig, leicht breit und läßt den Glanz um Alles hervorkommen. So ein Tütchen oder zwei am Abend, dazu ein kühles Bier, meine Frau, mein Sofa, schöne Mucke dazu, das ist Glück.

Ich versuche aber trotzdem, den Kräutern den ihnen gebührenden Raum zu geben, sie also nicht nur als Ersatzstoff zu sehen. Wenn man nur dasitzt und darauf wartet, daß sich eine ein cannabisähnliche Wirkung entfaltet, übergeht man die feineren Töne und die Hintergründigkeit, die z. B. Dagga ins Spiel bringt. Das finde ich schade, denn ich meine, daß die Kräuter durchaus ihre eigene Stimme haben. Die ist nicht immer so prägnant wie Cannabis, aber trotzdem vorhanden. Man muß nur hinhören.

Ansonsten wünsche ich guten Flug mit Woodrose Air und einen guten Magen! :)
~-= Ich will einfach nur hier sitzen =-~
Traumländer

dabei seit 2015
21 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.02.24 21:28
Hat sich mittlerweile eigentlich noch eine gute Alternative gefunden?
Ich plane CBD mit blauem Lotus und Kanna zu mischen.. Hat damit jemand Erfahrung?
 
Traumländer

dabei seit 2013
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 13.02.24 00:09
Hat sich mal einer am Kleinen Habichtskraut versucht?
zu alt für den Scheiß
Traumländer

dabei seit 2019
977 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.24 10:31
Blauer Lotus wurde im Mittelalter von Mönchen genommen, damit diese nicht so geil wurden.
Ich hab davon nichts gemerkt aber auch sonst keine Wirkung von blauem Lotus selbst 1:50 konzentriert.

Habichtskraut ist eine schöne Heilpflanze mit prima Eigenschaften
bei zu viel hab ich mich 3 Tage gekratzt bis es fast geblutet hat.

Holzrosensamen als Tabakzusatz (LSA) man könnte auch jeden Windensamen Trichterwinde Prunkwinde Prachtwinde usw....
habs probiert zu rauchen und war nicht meins.

Damiana rauchen war bei mir ohne Wirkung, als Tee brachte es unterschwellig eine leichte Wirkung.
 
Traumländer

dabei seit 2013
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 18.02.24 21:59
Ich hatte mehr den Abbrand und Rauch im Sinn. Weil das ist es woran die meisten Tabakersätze imho scheitern.
zu alt für den Scheiß
Traumländer

dabei seit 2019
977 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.24 15:54
400cain
leicht angetrocknet raucht doch kleines Habichtskraut enorm.
Als wir noch eine Sauna hatten ist Habichtskraut und schwarzes Bilsenkraut
ein schöner Saunaaufguß. Nur mit Bilsenkraut nicht übertreiben.
Ein halber Teelöffel reicht für einen ganzen Abend. (als Aufgußmittel)
An Rauch und Dampf ist das ganz ok und es hebt die Stimmung und macht rattig !

Aber warum Tabak nicht selbst heranziehen. Tabak wächst wie Unkraut und Bauerntabak
ist richtig heftig.
Ich hab da schon solches Herzklopfen bekommen, dass ich pur rauchen überhaupt nicht empfehlen kann.
 
Traumländer

dabei seit 2013
517 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB
10 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 19.02.24 21:57
Weil einfach nur getrockneter Tabak garstig im Rauch ist. Der muss angewelkt, in Kalkmilch ausgelaugt und dann gecured werden.

Mit einigen Kräutern reicht rebeln und als Aufguss nen Tag ziehen lassen, um das Chlorophyll los zu werden.

Habichtskraut hat halt ein drüsiges Blatt, so wie Tabak auch. Von daher hatte ich die Hoffnung fas das ähnlich brennt und ne gewisse Fluffigkeit bewahrt.
zu alt für den Scheiß
Traumländer

dabei seit 2019
977 Forenbeiträge

  Geschrieben: 22.02.24 04:51
Aber muß doch nicht sein ... ich hab es so gemacht.
Tabak ernten abwaschen, dann in eine Tüte ein paar Tage in die Sonne legen
so das es gut schwitzt. Dann die angewelckten Blätter zum trocknen aufhängen.
Gibt viele Tage so ein duft als ob Opa mit seiner Pfeife gerade geraucht hat.
Wenn der Tabak trocken ist mit den Händen zerreiben bis das Blattskelet übrig ist.
Fertig zum qualmen... und das qualmt ordentlich.... wems gefällt.

Aber du schreibst es selbst... zu alt für den ....

liebe Grüße

 
Traumländer



dabei seit 2012
2.469 Forenbeiträge
5 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 22.02.24 07:21
Ich habe Tabak einfach im Bad aufgehängt...
Schmeckt mild und lecker. Obwohl Furz trocken nicht kratzig.
"Immer wieder, wenn ich aus dem Leib aufwache in mich selbst, lasse ich das andere hinter mir und trete ein in mein Selbst; ich sehe eine wunderbar gewaltige Schönheit und [...] bin in eins mit dem Göttlichen" (Plot. IV.8.6)

« Seite (Beiträge 16 bis 27 von 27)