your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lyrica (Pregabalin) - Sammelthread


« Seite (Beiträge 1636 bis 1650 von 1654) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2012
640 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.12.21 18:09
@Hnofclbri Hier gibt es Wahrscheinlich nicht so viele die Konsumtipps bei Mischkonsum befürworten aber z.B. 3 mg Bromazepam und 100mg Pregablin werden bei einem gesunden Menschen ohne Toleranz einfach dazu führen, dass man dichter wird als mit einer dieser Substanzen solo. Ernsthafte NW's sind nicht zu erwarten aber man sollte es vermeiden in diesem Zustand am Straßenverkehr teilzunehmen oder als Fußgänger an belebten Orten zu latschen, besonders wenn man das zum ersten Mal macht. Kratom bei Dauerkonsum macht auch (lowdose) den Braten nicht fett...Übrigens enthemmt gerade diese Combo aber sehr, ängstliche Menschen die nüchtern nicht aus sich herausgehen neigen Manchmal dazu Sachen zu machen und zu kaufen, die sie später vielleicht bereuen! Aber ein Abend unter Schützenbrüdern ist mindestens genauso gefährlich ;)
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
125 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.12.21 18:36
jo klar eiin"ja" habe ich nicht vor kzu bekommen.
Nur eben tipps wie dir (DANKE!) u.Ö., und eben evtl. ernstznehmende NWs.
Habs auch vor daheim; abends; allein mchen. (stöcke tiefer wäre aber ein Hilfe (Notdfalls))
AUfjedeen
Danke und die flotte antwort
"Blut hustend und nach Luft schnappend, während sie auf die Kohlen traten
Wir sind nur ein Wimpernschlag im Auge des Universums
Ein blauer Punkt, der durch eine unergründliche Leere driftet"
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 07.12.21 12:15
@ Stanislave: Muss dir da voll zustimmen. Gerade auch das kaufen von "Mist" den man eigentlich oft gar nicht braucht, kenne ich sehr gut.

@Hnofclbri

Zu den Nebenwirkungen: Die üblichen wenn man GABA Substanzen zusammen mischt. Zum Thema Low dose: Wollte (lange her) nur ein paar Diazepam zu meinem Bier dazuzugeben. Am nächsten Morgen bin ich neben dem KOMPLETT GELERRT Streifen aufgewacht. Was ich in der Zwischenzeit getrieben habe weiß ich nicht. Aber da alles umgeworfen, kaputt usw. war, nichts gescheites. Deswegen echt aufpassen, denn es wird die Wirkunng defenitiv verstärken

Weswegen probierst du die Substanz nicht erstmal Solo und sammelst damit deine Erfahrungen? Das Pregabalin verstärkt dein kratom Rausch/Opioide. Meiner Meinung nach sind die schlimmsten Nebenwirkungen die psychische Sucht. Bei Dauerkonsum kommen dann schon Wortfindungsstörungen usw. vor.

Ich konsumiere Lyrica nun seit etwa 10 Jahren. Das wichtigste ist NIEMALS täglich konsumieren. Minimum 1-2 Tage Pause MÜSSEN sein um die Toleranz nicht zu heben. Ansonsten muss man jeden Tag verdoppeln und die Wirkungen halbieren sich....SOWAS will niemand.




 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
125 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.12.21 18:33
sorryy dass ich so dazwischen funke:
Falls Jemand wissen will: pregba & broma lohnt sich nich, ich konnt nurnoch lallen, kaum laufen, schwindlich, eklig.
Nicht zu empfehlen.
(bin aber auch cleverer-weise recht odentlcih dosiert gestatet...)
Passt auf euch auf.
Feines We wünsche ich!
"Blut hustend und nach Luft schnappend, während sie auf die Kohlen traten
Wir sind nur ein Wimpernschlag im Auge des Universums
Ein blauer Punkt, der durch eine unergründliche Leere driftet"
Abwesender Träumer

dabei seit 2021
7 Forenbeiträge

  Geschrieben: 12.12.21 16:45
Huhu zusammen eine Frage wenn ich Lyrika Kapseln habe wie kann ich zb eine 300er so teilen das es nur noch 50 mg zb wären hat da jemand nen Tipp? Danke an euch
 
Traumländer



dabei seit 2009
1.196 Forenbeiträge
3 Tripberichte
1 Langzeit-TB
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 12.12.21 16:47
Is doch easy , nimmdas Pulver aus der Kapsel, teile das durch 2 sind ca 150mg und entweder machst jetzt aus einen der häufchen 3 Teile dann hast ca 50mg oder nochmal durch 2 sind halt ca 75mg.
 
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.12.21 14:13
Hnofclbri schrieb:
sorryy dass ich so dazwischen funke:
Falls Jemand wissen will: pregba & broma lohnt sich nich, ich konnt nurnoch lallen, kaum laufen, schwindlich, eklig.
Nicht zu empfehlen.
(bin aber auch cleverer-weise recht odentlcih dosiert gestatet...)
Passt auf euch auf.
Feines We wünsche ich!


Was hatt das mit Bromazepam an sich zu tun? Bei zb. Tavor wäre es auch nicht anders gewesen. Du hattest einfach zu viel intus und wurdest von der Wirkung "überollt". Deswegen hab ich auch geantwortet


allgoodthings schrieb:

@Hnofclbri

Zu den Nebenwirkungen: Die üblichen wenn man GABA Substanzen zusammen mischt. Zum Thema Low dose: Wollte (lange her) nur ein paar Diazepam zu meinem Bier dazuzugeben. Am nächsten Morgen bin ich neben dem KOMPLETT GELERRT Streifen aufgewacht. Was ich in der Zwischenzeit getrieben habe weiß ich nicht. Aber da alles umgeworfen, kaputt usw. war, nichts gescheites. Deswegen echt aufpassen, denn es wird die Wirkunng defenitiv verstärkt





Wenn man dann schon auf die Risiken hingewiesen wird und man sie nicht beherzigt, sollte man es dann auch nicht auf die Substanz schieben. Richtig dosiert kann man daraus sehr wohl einen Nutzen ziehen. Ich habe es zumindest....die Sucht steht wieder auf nem anderen Blatt!










 
Abwesender Träumer



dabei seit 2019
125 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.12.21 10:51
Habe ich mich wohl nicht gut ausgedrückt.
Mit Loraz diaz und und und würde es sic wol auch nicht gut vertragen.
Will da nich Broma die schlud geben.es wäre idiotisch Broma die Schuld zu geben,

IIch will niemals der SUbstanz die Schuld geben, die SUbstanz springt ja mir nicht in Hals und wird in Magen gepumpt.
Es ist immer der Mensch schukd.
wenn das so auch nicht rübe kam,
Der Konsument ist IMMER Schukd.


"Blut hustend und nach Luft schnappend, während sie auf die Kohlen traten
Wir sind nur ein Wimpernschlag im Auge des Universums
Ein blauer Punkt, der durch eine unergründliche Leere driftet"
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 17.12.21 17:11
Wenn man an GABA Substanzen nicht gewohnt ist, kommt es da schnell zu Nebenwirkungen und Filmrissen. Alkohol kennt jeder, wenn man vom Schnaps überumpelt wurde als Jugendlicher? Das ganze noch zu mixen potenziert die Wirkung, aber auch die Nebenwirkungen.

Ich hatte sehr gute Erfahrungen im Mischkonsum damit. Ich habe soetwas aber auch erst zusammen genommen als ich beide Substanzen einzeln ausreichend getestet und meine Erfahrungen damit gemacht habe. Sowohl negativ als auch positiv. Dann erst im Mischkonsum vorsichtig rangetastet(aus gutem Grund)
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2009
85 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.22 19:13
wer hat bereits erfahrungen mit verschiedenen herstellern von pregabalin
und kann mir sagen wieso das zeugs teilweise ein extrem unterschiedliches
wirkspektrum aufweist?

meine favoriten sind neuraxpharm & pfizer.
beide wirken wirklich schön smooth, antriebssteigernd & auch schön sedierend in hoher dosis.

die billigen generikas wie heumann, heunet, basics sind der letzte dreck!
davon könnte ich nichtmal abhängig werden obwohl ich das medi wirklich gern habe smile
diese wirken dagegen nur sehr unangenehm betäubend egal welche dosierung eek
 
Traumländer



dabei seit 2012
640 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.01.22 11:49
Das ist interessant! Kannst du bitte sagen ob es noch andere gute Generika gibt? Und wie äußern sich die Unterschiede bei den billigen Generika? Die Basic fühlen sich manchmal so an als wäre man besoffen, aktuell bekomme ich Hexal, aber langsam bin ich es Leid diese Lotterie mitzumachen, ich will ein gutes immer gleiches Präparat! Ich könnte versuchen das nächste Mal Neuraxpharm verschreiben zu lassen...
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.01.22 14:30
Das stimmt wirklich. Diese Erfahrungen kenne ich von mir selbst. Als damals das Patent ablief und dann die ganzen Generika auf den Markt kamen, stellte ich dort erhebliche Unterschiede fest:

Normalerweise wirken sie wie @cheat beschrieben hatt. Sehr smooth und antriebssteigernd. Andere hingegen machten mich eher wie betrunken. Wie es aber jetzt aktuell so aussieht kann ich nicht sagen. Momentan konsumiere ich es eigentlich nur um durch den Tag zu kommen. Da genügen die Basics. Insbesondere da ich manchmal neben dem Rezept zukaufen muss mit einem Privat rezept von nem anderen Arzt rolleyes .....

Die Pfizer wird man kaum mit einem normalen Rezept bekommen, ausser man lässt sich das explizit aufschreiben. Aber DAS würde ich wirklich gut überlegen, denn das wirkt schon etwas seltsam. Zumal dieses Medikament an sich schon sehr teuer ist. Das ist was anderes als zb. Diazepam welches sehr günstig ist. Selbst da wirkt ds von Stada anders als von ratiopharm. preislich aber ziemlich gleich.

Momentan sollte man aber eher froh sein, überhaupt sein Medikament zu bekommen durch das Coronavirus. Bromazepam beispielsweise war länger nicht lieferbar. Überhaupt kein Hersteller!! Sowas darf man auch nicht vergessen. Auch sollen da ziemliche Fälschungen im Unlauf sein. Inwieweit das die Apotheken betrifft weiß ich nicht. Aber übers Internet würde ich da momentan sehr aufpassen...



 
Traumländer



dabei seit 2012
640 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.01.22 16:39
Ich habe jetzt mit meinem Arzt gesprochen und er hat mir jetzt die von Neuraxpharm verschrieben, die gibt es jetzt auch als erstes Pregablinpräparat als Tablette! Testbericht folgt, keinen Bock mehr dieses Trunkenheitsgefühl hinzunehmen...mal schaun obs besser wird...und ja, Lieferschwierigkeiten an allen Ecken, es gab keine hunderter Packung mehr und das Zeug muss von weit her angekarrt werden, ich muss in der Apo 2 Tage auf die Lieferung warten (!) für Deutschland ist das sehr lang!
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski
Traumländer



dabei seit 2009
1.303 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 20.01.22 20:35
Hähh als Tablette? WTF??


Ich habe bei mir mal nachgeschaut und habe sie auch gefunden. Mein Pregabalin(pulver) von Neuraxpharm ist (wie auch jedes andere) in Kapseln. Das als gepresste Pille? Ist das ein Witz der Pharmaindustrie? Wer kauft sich xtc wenn er mdma Kristalle haben kann?? Da kann was nicht stimmen, würde ich sagen. Aber vielleicht irre ich mich ja? Keine Ahnung aber ich bleib da weiterhin lieber bei Kapseln deren Inhalt ich auch genau begutachten kann.

Hört sich für mich eher nach einer retard Tablette an? Wie oft und wieviel sollst du die denn laut deinem Arzt nehmen?
 
Traumländer



dabei seit 2012
640 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.22 21:47
zuletzt geändert: 21.01.22 09:28 durch StaniSlave (insgesamt 4 mal geändert)
Nein, ich glaube da liegt ein Missverständnis vor: Chatzero hat ja Neuraxpharm und Pfizer als gute Hersteller für Pregablin genannt, die so wirken wie sie sollen und weniger üble Nebenwirkungen aufweisen. Da ich es leid war, morgens nach dem Aufstehen eine Scheibe vorm Kopf zu haben, ähnlich einem Alkoholkater, besuchte ich meinen Hausarzt und bat ihn explizit mir PregaTab in der Stärke 225mg zu verschereiben (mit Aut idem). Dabei handelt es sich um ganz normale gepresste Tabletten in weiß, mit Bruchrille. Bis vor kurzem hatte Neuraxpharm nur die Kapseln im Angebot, aber Kapseln als auch die Tabs sind vom Wirkstoff gleich und sehr hochwertig. Die Tabletten haben den Vorteil, dass man sie leicht teilen kann, vor allem da sie so groß sind, richtige Gorilla-Biscuits!

Dies sind aktuell die einzigen Tabletten mit Pregablin als Wirkstoff die zugelassen wurden sind. Der Vergleich mit MDMA hinkt, weil die Kapseln ja noch ne Menge Hilfsstoffe enthalten. Manchmal hat eine Kapsel banale Gründe: z.B. schmeckt der Wirkstoff mies und soll nicht mit dem Gaumen in Berührung kommen oder ähnliches. Dies sind instant-Release Tabletten, keine retard! Die Lyrica, also die Originalen wollte ich nach Möglichkeit auch haben aber dann müsste ich die Differenz zu dem geförderten Generikum selber zahlen. Das wären bei Lyrica 100 Stück N3, 225mg ca 238€!!!, das bezuschusste Generikum von den ekligen Basics, kostet ca.90€. ich müsste demnach fast 150€ draufzahlen um die Originale zu erhalten, Neuraxpharm PregaTab, ebenfalls 225mg N3 100Stück kosteten mich 9,30€ Zuzahlung. Das ist ein fairer Preis. Wie die Tabletten jetzt im Genaueren im Vergleich zu den Generika und Lyrica wirken werde ich hier noch ausführlich berichten...Wenn ich die Wahl habe, ziehe ich übrigens Tabletten Kapseln immer vor!

Ich nehme jeweils 1 Tablette vor dem Schlafengehen. Bin auf morgen früh gespannt!

Bild einer PregaTab225mg


Ein weiteres Plus: Sowohl die Kapseln als auch die Tabs von Neuraxpharm enthalten keine Lactose, überhaupt ist die Hilfsmittelliste vergleichsweise kurz.
"Wenn ein Pechvogel sich im Bett zu Tode vögelt, soll das heißen, dass alle anderen schuldbewußt das Pimpern einzustellen haben?"

Charles Bukowski

« Seite (Beiträge 1636 bis 1650 von 1654) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Lyrica (Pregabalin) - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen