your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » GBL - Versuchsreihe...durchaus nett


« Seite (Beiträge 4951 bis 4961 von 4961)

AutorBeitrag
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.09 12:23
zuletzt geändert: 09.01.09 13:08 durch unknown name (insgesamt 2 mal geändert)
Konsumier zur Zeit tagsüber ( seit 3.1) alle 3 Std 2-3ml Gbl ( eigentlich eher 3 aber auf Gbl kann man sich selbst ja wunderbar anlügen - lieber mich als euch).

Mein Hauptproblem liegt bei den Nächten die sich folgendermaßen abspielen:
3ml Gbl - Tabaktopf ( Wiid ist leider ausgegangen)- Schlafen ( maximal 2h)

Wiederholt sich dann um die 3 bis 4 mal die Nacht.

Entzügig werde ich mit so einem Konsum sicherlich ich frage mich nur wie stark ( hab einen leichten entzug und zwei mittlere durch...oder so). Der erste Entzug ging mit Mirtazapin, Alkohol und wahlweise Dutch Dragon, Lowryder oder White Widdow ( die Details nur zum angeben^^ - alles Grassorten) wunderbar vorüber.

Bei den letzten, mittleren Entzügen musste ich die Erfahrung machen das sich mein Zustand durch Alkohol und den AD`s um einiges verschlechter hat ( ich konnte zwar irgendwann schlafen aber der Weg dahin war schwer, mir stand ständig dieser richtig schwere Schweiß auf der Stirn, sobald ich die Augen zugemacht habe sah ich aus der Ego Perspektive Leute auf mich starren während ich auf dem Boden lag, diese Menschen waren genau vor meinen Augen, beängstigend nah, abwechselnd sah ich auch einfach nur Boden über den ich gelaufen bin). Dann halt auch noch extrem ekelhaftes Hautgefühl und zeitweise Selbstmordgedanken. Um das hier zu vervollständigen noch etwas: ich habe GBL zu dieser Zeit immer nur Abends genommen, zum einschlafen und dann die Nacht noch durch ein paar mal um weiter zu schlafen - oben nachzulesen. Ich bin aufgewacht und mein GBL war weg, den Tag über hatte ich dann eigentlich nur leichte Entzugserscheinungen die erst zum Abend hin und nach Einnahme von Mirtazapin und Alkohol deutlich schlechter wurden. Liegt das am Alk und den Medikamenten oder daran das ich eine Abend-Nacht-Sucht entwickelt hatte ( wenn es sowas gibt).
Wenn ich mir hier was über die starken Entzüge durchlese wird mir schon klar das ich da noch gut davon gekommen bin und rechtzeitig die Notbremse gezogen habe ( die offizielle Version, inoffiziell ist mir einfach der Reiniger ausgegangen).

Meine Frage an dieser Stelle:
Würde mir Tramadol oder Fentanyl bei einem Entzug helfen? Sollte ich vielleicht meine Trileptal nehmen um epileptischen Anfällen vorzubeugen? Ich glaube kaum das es dazu kommt aber mir wurde erst vor kurzem von einigen Ärzten richtig Panik gemacht...
An Benzos komme ich nicht ran, haben sich aber bei mir auch als unwirksam rausgestellt.
Werde jetzt mal versuchen die Dosis auf 2ml runterzufahren was mir zumindest Tagsüber nicht sehr schwer fallen dürfte aber zum Schlafen hin reißt bei mir alles unter 3ml einfach nichts. Maximal schütte ich mir dann halt 3,3ml als Betthupferl in meinen Becher.

Würde mich über eine Antwort zwecks Entzugserleichterung freuen.

Recht herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit!

Mfg unk

PS: Hab den Text nicht auf Gbl verfasst was man an der Groß/Kleinschreibung beobachten kann. Auf Gbl ist einem, oder zumindest mir, soetwas scheißegal. Da wird dann halt ohne Punkt und Kommasetzung drauf losgerattert (wobei meine Kommasetzung auch im normalen Zustand zu wünschen übrig lässt- egal)


"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
User gesperrt



dabei seit 2008
244 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.01.09 14:00
@ unknown name wenn du jetzt anfängst die dosis runterzuschrauben dann wirds dir innenhalb 1-2 tagen richtig dreckig gehen... entweder du stehst dann den entzug durch oder
du trinkst weiter den reiniger... anderes gibbet nicht nur das es je länger du es aufschiebst dich mehr mehr fertigmachen machen wird und der entzug auch nur noch schlimmer werden kann.... ich würd mich eher umbringen als nochmal so nen krassen gbl entzug durchmachen zu müssen.... SCHÜTT ES EINFACH WEG!!!! JETZT!!!! nicht morgen oder übermorgen!
 
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 09.01.09 14:46
Also ich habe momentan gute Erfahrung mit Runterdosieren. Ich konnte damit Krämpfe umgehen. Das könnte aber auch am Beikonsum liegen ... Auf jeden Fall solltest du gleich anfangen mitm Aufhören.
 
User gesperrt



dabei seit 2008
244 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 09.01.09 14:59
runterdosieren hat bei mir sofort heftigen entzug verursacht muss aber dazu sagen das ich gleich auf 1ml runterdossiert hab hatte aber auch während des gesamten konsums nie meine
1,7 ml grenze überstiegen... wenn ich mir überlege ich wär auf deinem level, also dem doppelten dann würd ich mir echt gedanken machen mein entzug war horror hoch 3 wie wird dann erst deiner sein wenn du es noch weiter ausarten lässt "OMG" glaub mir bitte der enzug is mehr als übel die halluzinationen machen dich fertig und dein körper fühlt sich an als besteht er aus scheisse... liess paar seiten vorher wies es sdh und mir erging und sdh war noch schlimmer dran als meiner einer .... BITTE ALLE USER AUS DEM LDT FINGER WEG!!!!!!
GBL IS NE UNBERECHENBARE HURE!!!
 
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
1.488 Forenbeiträge
7 Tripberichte
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.09 14:59
zuletzt geändert: 09.01.09 15:00 durch unknown name (insgesamt 1 mal geändert)
boah krämpfe klingen nicht gut. wären da die trileptal ne überlegung wert? würde die nur ungern nehmen aber wenns hilft.
und wie schauts mit tramal oder fentanyl aus zum entziehen? hab vorm fentanyl fast bisschen angst weil ich mir auch beim tramal immer 500mg geb ohne toleranz. könnte beim fenta nach hinten losgehen mit diesem kack exzessivem konsumn den ich leider schon seit längerem voll ausleb....


hab schon paar seiten vorher gelesen und deswegen mach ich mir auich solceh gedanken wie mien entzug wohl aussheen wird
"Huge heroin fan. Don't use it, just like being around it." -Roger

Mitglied im "Freunde der rektalen Applikation harter Drogen e.V."
(alexanfer, KingMaggi, unknown name, zatarra)

https://m.soundcloud.com/falscherhase/falscher-hase-lebenslaenglich
Ex-Träumer
  Geschrieben: 09.01.09 18:50
Also ich habe jetzt in ca. 2 Monaten knapp 1 Liter GBL konsumiert. 24/7 Konsum, mit ca. 10-15 ml am Tag. Habs jetzt seid gestern abgesetzt weil die Nebenwirkungen (sowohl körperlich als auch psychisch) zu stark wurden. Hab viel hier gelesen und dachte mir schon: OhOh, hoffentlich wirds nich zu hart...
Naja, hab mich die letzte Woche schon bis auf ca. 5-6 ml runterdosiert (meistens in der Nacht konsumiert um Schlafen zu können) Gestern morgen dann den letzten ML.. Nach ca. 2-3 Stunden wurde ich enorm unruhig. Nach 3-4 Stunden fühlte ich einen dermassen starken Dopaminflash, kenn ich sonst nur vom Koks.. Ich war dementsprechend enorm zitterig, ständig am rumlaufen, mein Puls war deutlich erhöht und leichte Paranoia stellte sich ein.
Ich dachte: Ohh Gott, das ist erst der Anfang...
Naja, nach ca. 6 Stunden nach dem letzten Konsum ging ich in den Supermarkt und kaufte mir ne Flasche Vodka und in der Apotheke Baldrian Stark. Ich ging heim und fing an Vodka zu trinken. Zunächste einmal verspürte ich keine Besserung. Nach ca. 200-250 ml ging es mir aber schlagartig wieder richtig gut. Ich trank über den Abend verteilt noch ca. 250 ml und war am Schluss (nach einigen zusätzlichen Töpfen) schon ganz schön dicht und wieder am lachen.
Ich schlief um 12 Uhr ein und schlief tatsächlich bis 6-7 Uhr heute morgen duch. Das hatte es seid monaten nicht mehr gegeben.
Heute ist der Dopaminflash fast komplett weg, ich zittere noch ganz leicht und habe etwas schwitzige Hände. Sonst gehts mir echt gut, was mich nach all den Stories hier schon wundert. Psychisch gehts mir super, bin froh weg von dem Zeug zu sein!!!

Aber ich denke mal, das ist von Person zu Person unterschiedlich, ich bin froh, dass es mich nich so erwischt hat wie andere. GBL werde ich nicht mehr konsumieren, die Nebenwirkungen waren mir am Schluss echt zu stark und die Wirkung ist bei einem 24/7 Konsummuster schnell kaum mehr euphorisch, man ist einfach nur noch "normal" Also denk ich mir:Scheiss drauf, waren 2 tolle Monate (bis zum Schluss) aber des wars jetzt.
Ich wünsche allen die noch drauf sind auf dem Zeug ganz viel Glück und Mut zum Entzug.
Und wenn es euere erster ist und Ihr noch nicht Jahrelang konsumiert, dann isses wirklich nichts weiter besonderes. Da ist die Angst vor dem Entzug schon deutlich schlimmer.

Greetz
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
855 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.09 18:55
Man sollte vielleicht noch erwähnen das der Entzug von GHB wesentlich leichter ist als der von GBL, also würde ich jedem raten sich erst 2 Wochen oder so auf GHB umzustellen und dann davon zu entziehen....will natürlich niemanden dazu verleiten eine illegale Substanz herzustellen aber die Synthese ist super einfach, man braucht nicht die allergeringsten Chemiekenntnisse.

Erst wenn wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun...
Traumland-Faktotum

dabei seit 2006
2.126 Forenbeiträge
3 Tripberichte

  Geschrieben: 09.01.09 19:11
Man muss auch dazu sagen, ich war 4 Monate unterwegs und am Ende bei 50ml am Tag. Wenn ich hier was von 10ml lese, dann wundert euch doch nicht, warum es nicht so schlimm ausfällt ;)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
272 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 09.01.09 21:06
HY erstmal an alle LDT`ler die mich noch kennen!bin endlich wieder online.und seit der letzten gbl HD gbl frei.wollt mal fragen ob sich das thema wieder bisschen beruhigt hatt,also das man auch kleine mengen zum felgen putzen bestellen kann.oder ob es alle übers ausland klären?sorry bin nicht mehr auf dem aktuellen stand.
danke im vorraus für alle antworten.
LG.
FLO
 
Traumländer

dabei seit 2006
174 Forenbeiträge
2 Tripberichte
1 Langzeit-TB
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 09.01.09 22:35
@ RogerSparks

Zitat:
Aber ich denke mal, das ist von Person zu Person unterschiedlich, ich bin froh, dass es mich nich so erwischt hat wie andere. GBL werde ich nicht mehr konsumieren, die Nebenwirkungen waren mir am Schluss echt zu stark


Welche körperlichen Nebenwirkungen meinst Du genau? Ich meine schon leichtes Unwohlsein am nächsten Tag nach gelegentlich einmaligem Konsum (3-4 ml) festzustellen. Immer wieder überleg ich mir dann, ob das der Rausch wert war... Liegt aber vielleicht auch daran, daß ich dann viel Bier trinke und mehr Kiffe als sonst. Hab das Zeug glücklicherweise nicht selber zuhause und wills auch nicht haben!
 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
6.226 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 10.01.09 02:53
Vorerst geschlossen.

Es wird einen neuen GBL-Thread geben, keine Bange.
 

« Seite (Beiträge 4951 bis 4961 von 4961)

LdT-Forum » Drogen » Sonstige chemische Drogen » GBL - Versuchsreihe...durchaus nett











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen