your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 601 bis 615 von 8184) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
781 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.06.07 00:28
zuletzt geändert: 17.06.07 00:29 durch psychedelic doc (insgesamt 1 mal geändert)

Bart S schrieb:
Kann dir nur sagen das etwa 20mg Oxa 10 mg Diaz entsprechen. Also wenn du schon mal Diaz dafür genommen hast dann einfach die doppelte Menge an Oxa nehmen..



Hm,50mg Oxazepam entsprechen 15 mg Diazepam,20 mg also ungefähr 7 mg.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
46 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.06.07 11:05
zuletzt geändert: 17.06.07 11:08 durch Bart S (insgesamt 2 mal geändert)
Hab meine Angaben aus ner Liste, aber meine pers. Erfahrungen kämen auch eher mit den 7mg hin.
Finde eh das man das nicht so genau vergleichen kann, da eh jedes Benzo einen etwas anderes Wirkspektrum hat.
Link mal meine Liste..
Hier is Liste....
Hier könnte Ihre Werbung stehen..!!!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.06.07 18:58

marcel230 schrieb:
welches präperat mit alprazolam findet ihr am besten wirkend?
die ogirinal xanax oder alprazolam al oder cassadan oder ein anderes generika?



Selbsverständlich die blauen TafilTM,Footballs auch genannt;)

Hab da auch mal ne Frage zu der ich bislang noch nichts gefunden habe:Wieviel entsprechen 50mg Tetrazepam äqvivalent auf Diazepam bezogen?Gibts da nen Link zu?Nur mal so aus Interesse.

LG


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
490 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 22.06.07 19:55
Meinem persönlichem empfinden nach, entsprechen 50mg Tetrazepam etwa 2,5-3mg Diazepam
also sehr seichte Wirkung. Damits gut wirkt sind also ca 150-200 mg Tatrazepam nötig.

100mg Tetrazepam mit 1ml gbl sind aber auch nicht schlecht wegen der kurzen Wirkung vom gbl muss man aber mal nen ml nach ca. 2 stunden nachlegen.

Mykophil
E for Electro
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.06.07 22:16
Moin moin!

Ich weiß nicht ob das hier im Forum schon mal gefragt wurde (speziell Benzos):

Wie sieht das eigentlich mit dem Schnelltest/Urintest bei Verkehrskontrollen aus? Hat jemand schon Erfahrungen (in Bezug auf mögliche Strafen etc.) gemacht?

Gruß NucLeaR
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 22.06.07 22:23

Mykophil schrieb:
Meinem persönlichem empfinden nach, entsprechen 50mg Tetrazepam etwa 2,5-3mg Diazepam
also sehr seichte Wirkung. Damits gut wirkt sind also ca 150-200 mg Tatrazepam nötig.



Das deckt sich mit meinen Erfahrungen,gut.Fand es nur merwürdig das es keine Äuivalenz Vergleiche mit Tetra und Diaz.Bei JEDEM anderen Benzo gibt es eine solche?Warum bei Tetra nicht?

LG
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 22.06.07 22:51

Zitat:


NucLeaR schrieb:
Moin moin!

Ich weiß nicht ob das hier im Forum schon mal gefragt wurde (speziell Benzos):

Wie sieht das eigentlich mit dem Schnelltest/Urintest bei Verkehrskontrollen aus? Hat jemand schon Erfahrungen (in Bezug auf mögliche Strafen etc.) gemacht?

Gruß NucLeaR



Abend. Hab bisher lieber gelesen als geschrieben....
Also Benzos werden bei den DSCU`s definitiv erfasst, falls du dann kein gültiges Rezept vorweisen kannst, wirst du mit einem Strafrahmen vergleichbar mit Promillewerten ab 1,1 rechnen müssen. Ob die Konzentration dabei auch noch ne Rolle spielt weiss ich jedoch nicht. Hohe Dosen halten sind im Urin übrigens noch tagelang nachweisbar
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Ex-Träumer
  Geschrieben: 23.06.07 17:08
den vergleich zwischen tetrazepam und diazepam kann ich auch irgendwie nur schlecht ziehen.
dafür sind mir die wirkungen einfach irgendwie viel zu unterschiedlich. aber wenn für mich 20mg
diazepam "für einen angenehmen abend reichen", dann tuen dies für mich ebenso auch 100mg
tetrazepam für einen angenehmen abend. jedoch würde ich die wirkung von diazepam bevor-
zugen. die unterschiede kann man nur so schwer beschreiben. bei diazepam ist mir dieses "all-
right-feeling" irgendwie näher als auf tetrazepam. tetrazepam nehme ich nach einer durch-
feierten nacht gerne. zur muskelentspannung nachm tanzen oder nachm "nachhausekommen"
mitm fahrrad. ich habe zwar gestern keine nasen oder andere amphetamin-derivate genommen
aber ich bin nach 10mg diazepam + 75mg tetrazepam ziemlich schnell eingeschlafen. die leicht
amnestische(heißt das so?:D) komponente gefällt mir nur nicht ganz so gut ...

ach und: wenn mir nun z.b. die cops nachweisen, dass ich nun tetrazepam oder davon die
metaboliten im blut habe - können die dann auch rumhaufen, wenn ich vorweisen kann, dass
mir der arzt welche verschrieben hat? ich meine es gibt doch kein gesetz, welches besagt, dass
man eine "tetrazepam-konzentration von 0mg" im blut haben muss, damit man auto gurken darf oder?

schließlich darf schmerzpatienten doch auch nicht das fahren verboten werden oder sehe ich das falsch?

@Vymaanika: ich rate/schätze einfach mal, dass dieser vergleich zwischen tetrazepam und diazepam
so schwierig ist, weil tetrazepam so starke muskelentspannende komponenten besitzt und ganz
im gegensatz zum "allrounder" diazepam die anderen eigenschaften so ziemlich ausschließt - obwohl
ich von zu viel tetraz auch so wegnicke.

eine frage noch: kann mir jmd. sagen, bei welcher dosis benzodiazepine er schonmal atemprobleme hatte?
ich nehme die nämlich zum runterkommen immer relativ sorglos in kombinationen von maximal 20mg
diazepam + 150mg tetrazepam.
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 24.06.07 23:38
Also ich hab bis jetzt erst Erfahrung mit Bromazanil gesammelt, aber es wird kaum Unterschiede zwischen den einzelnen Präparaten geben, da sie ja alle den gleichen Wirkstoff enthalten. Einzig in der Dosierung könnten Unterschiede bestehen, ich meine aber, dass alle 6mg Bromazepam enthalten.
Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.06.07 12:41

Der Abgrund schrieb:
Abend. Hab bisher lieber gelesen als geschrieben....
Also Benzos werden bei den DSCU`s definitiv erfasst, falls du dann kein gültiges Rezept vorweisen kannst, wirst du mit einem Strafrahmen vergleichbar mit Promillewerten ab 1,1 rechnen müssen. Ob die Konzentration dabei auch noch ne Rolle spielt weiss ich jedoch nicht. Hohe Dosen halten sind im Urin übrigens noch tagelang nachweisbar



Also, ich gebe die Rezepte in der Apotheke ab, wenn ich was verschrieben bekomme. Und Privatpatienten reiuchen sie in der Regel bei ihrer PKV ein. Die Nachweisdauer häng im wesentlichen von der Einnahmedauer ab, und beträgt u.U. nicht nur Tage sondern Wochen. Ich halte das für Unsinn, was du geschrieben hast.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 25.06.07 18:03
Sind Benzos überhaupt über einen Urintest feststellbar oder nur über einen Bluttest?
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
11 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.06.07 06:09
JA - BENZOS werden angezeigt!
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
23 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.06.07 23:05

marcel230 schrieb:
welches meint ihr ist wirklich das stärkste anxiolytische benzodiazepin?



Wenn man von einer Dosis in einer Tablette ausgeht ist das meiner Meinung nach das Lorazepam (Tavor) und davon die großen gelben 2,5 mg Tabletten.
Klar ist egal ob die groß oder gelb sind... gibt glaube ich auch Lorazepam-neuraxpharm oder ratiopharm mit 2 oder 2,5 mg Wirkstoffgehalt.
Da kommen für mich nicht mal die Oxazepam 50er oder Bromazepam 6er heran obwohl die glaube ich auch ganz oben stehen was die Anxiolyse betrifft.

Grüße
Hobbydoc
Die "größte" Droge ist das Leben selbst... aber man kann ja noch mit ein paar "kleineren" Drogen "nachwürzen"...

Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
394 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 26.06.07 23:10
wuerd auch sagen lorazepam.. am schnellsten wirken die tavor expidet.. schaumstoffartig-fluffig, loesen sich sofort im mund auf und werden daher schneller aufgenommen als normale tabs. bekomm die 2,5er vom doc und das hat mir bisher am besten geholfen und auch immer recht fix.
[ der kopf ist rund, damit das denken die richtung wechseln kann ]
Mitglied verstorben



dabei seit 2007
2.592 Forenbeiträge
18 Tripberichte
10 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN
  Geschrieben: 26.06.07 23:22
Alprazolam finde ich ja am besten. Ansonsten ja wie gesagt Lorazepam, Bromazepam, Ketazolam.
Lebe.Liebe.Leben

Und das zehrt an meinen Kräften, und das zieht mich wie Blei,auf den Grund wo sie mich haben wollen,doch das geht vorbei

http://rapidshare.com/files/129396061/pd2_-_die_letzte_grenzlinie_durchschreitend_harte_filme_schieben_2008.zip

« Seite (Beiträge 601 bis 615 von 8184) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen