your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread


« Seite (Beiträge 901 bis 915 von 8192) »

AutorBeitrag
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.11.07 09:49
Dazu soll Oxazepam noch sehr lange brauchen um zu wirken. Irgendwo gelesen, leider keine Quelle mehr vorhanden :/
Aber meiner Meinung nach ist Oxa zum Turnen mal überhauptnix und ich merk stark wenns aufhört zu Wirken, bin ich sehr reizbar dann und total unzufrieden :D

Und combos mit Opis kam auch nix besonderes bei raus.
Naaaaaaaaaja 8)
schönen tag noch :)
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

Abwesender Träumer

dabei seit 2007
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.11.07 23:17
zuletzt geändert: 21.11.07 23:19 durch the killer breed (insgesamt 1 mal geändert)
2 mg Lorazepam: inwieweit entspricht das der vergleichbaren Menge Diazepam?

oder andersrum:Wieviel Diazepam muss ich nehmen um die Wirkung von 2 mg Lorazepam zu erreichen?

sind combis möglich? mrgreen
 
Ex-Träumer

dabei seit 2007
105 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.11.07 23:33
2mg Tavor entsprechen in etwa 20mg Diazepam würde ich behaupten.
Kombinieren kann man das sicherlich. Wobei ich lieber bei einem Präparat bleibe aber das ist Geschmackssache.......

Ich wurde weit weg von da geboren wo ich hingehöre, also machte ich mich auf den Weg
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 23.11.07 22:55

Der Abgrund schrieb:
Oxazepam wird heute fast ausschließlich als Schlafmittel verordnet, seine Wirkungsdauer unterscheidet sich auch kaum von Lorazepam, Flunitrazepam u. Bromazepam.



Ich finde die wirkung unterscheidet sich deutlich von Loras oder Flunis. Auf Broma hab ich sowieso nie wirklich gut angesprochen. Dass Oxa als Schlafmittel verschrieben wird wäre mir neu. Ist warscheinlich in DE so, hier in Österreich wird Oxa meist Alkoholikern oder teilweise Epileptikern (aber eher selten) als Zusatzmedikation gegeben.


Zitat:
Oxazepam 50mg ist schon eine recht hohe Dosis für den Anfang, in der Regel wird mit 10mg eingestiegen.



Das schwächste Präparat in Österreich sind 15mg Tabs. Die gibts aber erst seit Anfang dieses Jahres. Standard ist 50mg. Früher gab es keine schwächeren. Naja, sie ham ja ne Bruchrille, so könnte man auch 25mg verordnen.
Schon krass, was es da für Unterschiede gibt, zwischen Deutschland und Österreich...

Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 23.11.07 22:59
the killer breed schrieb:

Wieviel Diazepam muss ich nehmen um die Wirkung von 2 mg Lorazepam zu erreichen?

sind combis möglich? mrgreen


Joa, wie Der Abgrund schon sagte ca 20mg Diaz entsprechen 2mg Loraz. Combis sind natürlich möglich, ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Wirkungsdauer erheblich verlängert. Meist endet es aber mit einem total Blackout am nächsten Tag. Also wenigstens nicht zu viel Alk dazu trinken :)
Stoned is the way of the walk!
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.11.07 14:05
zuletzt geändert: 24.11.07 14:46 durch ehemaliges Mitglied (insgesamt 3 mal geändert)
Hab mal ne Frage. Weis jemand von euch ob Benzos, speziell Diazepam in den Harren nachgewiesen werden ?
Auf sämtlichen Seiten steht was unterschiedliches !!

Hier sieht es wohl so aus als wären sie nur im Urin und Blut nachzuweisen:  http:// www.blackholm.com/laborhn/verzeichnis/unter_drogenscreening_2005.htm

Auch hier steht nichts bei Benzos in den Haaren:
 http:// www.sozialberatung-gmuend.de/pdfs/MPU-INFO.pdf

Drogenscreening ist wegen Cannabis... aber die Schweine gucken ja auch nach anderen Drogen ! Wenige Seiten im Netz behaupten jedoch das gegenteil (zwar nur ein paar, aber immerhin) !

Zum Verständniss, ich muss ca. in nem halben Jahr ne Haarprobe abgeben aber hätte gerne eben die alltbekannte "Notbremse" ... Ausserdem kann ich grade sooo günstig Valium kriegen...

Ich glaube ich hab meine Frage grad selbst beantwortet... Hab grad einen Fall gefunden wo Diaz nicht in den Haaren, jedoch im Blut nachgewiesen wurde und das hier.
 http://www3.schottdorf.de/leistungen/PDF-LV/medi_dro.pdf :D:D:D
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.11.07 16:26
@ dizzy: glatze! glatze! glatze!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 24.11.07 18:20
Hehe, dass hättest du wohl gerne :D Ne will ja auch irgentwann meinen Führerschein mal wiederhaben.

Ich habe jedenfalls jetzt einige Studien zu den Benzos gefunden und es ist nur sehr wenigen Laboren in DE möglich es im Haar nachzuweisen weil es sich nur so gering einlagert, dass die normalen Methoden es garnicht erkennen. Ausserdem reagiert Benzodiazepin sehr sensibel auf Bleichungen und Sonneneinstrahlung. Diese Tests werden nur bei Vergewaltigungsfällen mit Benzo Verdacht durchgeführt... Also immer rein damit :D:D
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 24.11.07 18:23
zuletzt geändert: 24.11.07 19:48 durch the killer breed (insgesamt 1 mal geändert)
combi mit alkohol meinte ich eher nicht.

aber irgendwie sprech ich auf Diazepam nicht so an(trotz null toleranz).

hab heute mittag 30 mg genommen.man spürt schon wirkung,ist längst aber nicht so wie ich es mir vorstelle.hab letztens irgendwo gelesen die tages höchstdosis liegt bei 50 mg.

schätze das auf einmal genommen da geht dann der spass erst richtig los.

gibt es bezüglich der Herkunft unterschiede? Sind Produkte aus Mittelamerika oder Asien schlechter als zum Beispiel ein Produkt von Ratiopharm
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 26.11.07 01:04
Ich frage mich, welche Wirkung du dir denn erhofft hattest. Mehr als Euphorie und Gelassenheit is bei Diaz halt nicht drin. Ausser eben die Wechselwirkung mit Alkohol oder Opiaten. Eine Alternative zu Tabs wären Zyprexa-Tropfen, die habens in sich ;)

Bei null Tolleranz würdest du von 50mg auf einmal höchstwarscheinlich einfach einschlafen^^
Wenn du dir ne "ordentliche" Wirkung erwartest, solltest du Hypnotika verwenden, wie zB Flunitrazepam, evtl. Lorazepam. Es spricht halt jeder Mensch anders auf Medikamente an. Mein Favorit ist Midazolam (Dormicum) - 3ml i.v entsprechen 15mg - sehr geil :D
Aber auf keinen Fall 15mg Dormicum ohne toleranz, das wär eindeutig zu viel des Guten!

Die Frage, ob es Unterschiede in der Herkunft gibt stelle ich mir eigentlich auch. Denke aber, dass sich diese Unterschiede, wenn vorhanden, nicht auf den Wirkstoff beziehen. Diazepam bleibt Diazepam. Denke mal eher, dass die Unterschiede in den Füllstoffen tec. in den Tabs sind.
Hab das eh schon mal hier im Thread erwähnt, dass zB bei Valium (von Roche) keine Lactose in den Tabs ist, bei Gewacalm (österr. Marke) aber sehr wohl. Ausserdem sind die Original Valium recht hart, wobei die Gewacalm sehr schnell zerbröseln.
Lg´s
Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer

dabei seit 2007
79 Forenbeiträge

  Geschrieben: 26.11.07 13:33
auf Opiate sprech ich zwar eher an vertrag ich aber nicht so gut(übelkeit).

Von Lorazepam hab ich schon gehört.Schätze das ist eher was für mich.Von diesem Dormicum hab ich noch was gehört.Scheint es ja echt in sich zu haben das Zeug.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.11.07 13:44
zuletzt geändert: 26.11.07 13:45 durch what kind of madness (insgesamt 2 mal geändert)

V1rus schrieb:
Ich frage mich, welche Wirkung du dir denn erhofft hattest. Mehr als Euphorie und Gelassenheit is bei Diaz halt nicht drin. Ausser eben die Wechselwirkung mit Alkohol oder Opiaten. Eine Alternative zu Tabs wären Zyprexa-Tropfen, die habens in sich ;)

Bei null Tolleranz würdest du von 50mg auf einmal höchstwarscheinlich einfach einschlafen^^
Wenn du dir ne "ordentliche" Wirkung erwartest, solltest du Hypnotika verwenden, wie zB Flunitrazepam, evtl. Lorazepam. Es spricht halt jeder Mensch anders auf Medikamente an. Mein Favorit ist Midazolam (Dormicum) - 3ml i.v entsprechen 15mg - sehr geil :D
Aber auf keinen Fall 15mg Dormicum ohne toleranz, das wär eindeutig zu viel des Guten!

Die Frage, ob es Unterschiede in der Herkunft gibt stelle ich mir eigentlich auch. Denke aber, dass sich diese Unterschiede, wenn vorhanden, nicht auf den Wirkstoff beziehen. Diazepam bleibt Diazepam. Denke mal eher, dass die Unterschiede in den Füllstoffen tec. in den Tabs sind.
Hab das eh schon mal hier im Thread erwähnt, dass zB bei Valium (von Roche) keine Lactose in den Tabs ist, bei Gewacalm (österr. Marke) aber sehr wohl. Ausserdem sind die Original Valium recht hart, wobei die Gewacalm sehr schnell zerbröseln.
Lg´s


Du meinstest Zyprexa Tropfen ? 50mg Oo ???
Mir reichten ungelogen 2mg Zyprexa und ich war ne sabbernde Leiche !

Dormicum ^^ich glaub ich hör nich ganz richtig, 15mg reichten mir für die Magenspieglung auch völlig aus und die nachwirkungen von dem Zeugs hatte ich auch über mehrere Stunden ... ^^
uiuiui ^^

@the killer breed
Soweit ich weiss waren die Diaz aus Asien schonmal schlechter als Mittelamerica, druch die schlechtere Lagerung Temeraturschwankungen kannste dir schon selber ausmahlen das die Originalen Ratios von hier Stärker sein können.
I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy

User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 26.11.07 13:57
Ich wusste noch gar nicht, dass es Zyprexa-Tropfen überhaupt gibt. Ich dachte die gibt es nur normale Tabletten, Tabs die sich in Sekunden im Mund auflösen und als i.m. Injektionslösung. Auf jeden Fall sind da 50mg deutlich zuviel. Davon würde man doch mehrere Tage durchschlafen.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
1.425 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

Skype
  Geschrieben: 26.11.07 14:11
zuletzt geändert: 26.11.07 14:18 durch V1rus (insgesamt 2 mal geändert)
what kind of madness schrieb:
Du meinstest Zyprexa Tropfen ? 50mg Oo ???


Nein, die 50mg hab ich auf normale Tabs (Diaz) bezogen. :) Von den Tropfen reichen mir auch 1 max 2mg, dann ziehst mir die Schuhe aus ;) - 50mg Zyprexa Tropfen, möcht nicht wissen wie das is freak

Zitat:
Dormicum ^^ich glaub ich hör nich ganz richtig, 15mg reichten mir für die Magenspieglung auch völlig aus und die nachwirkungen von dem Zeugs hatte ich auch über mehrere Stunden ... ^^
uiuiui ^^


Ja^^ Du sagst es... Rotzbesoffen hab ich mehr Kontrolle über meinen Gleichgewichtssinn, als auf Dormicum :D Aber man hat nicht lang was davon, weil man einfach einpennt. Hab fast 16 Stunden durchgeschlafen, und mich so gut wie nie bewegt im Schlaf
Mich wundert sowieso, dass es ohne BTM Rezept verschreibungsfähig ist.
Stoned is the way of the walk!
Abwesender Träumer



dabei seit 2004
1.898 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 26.11.07 14:33
Achso k, dacht schon ich wär ober der empfindliche in Sachen Neuroleptika ^^.
Puh das schockt mich jetzt das es nur verschreibungsfähig ist Oo ... will net wissen was man damit alles so anstellen kann ...


I’m havin’ illusions, all of this confusion’s drivin’ me mad inside
www.myspace.com/pedrooptifuchs
http://www.youtube.com/watch?v=dVnSWVDLVU0
† 1.6.2008; RIP DiZZy


« Seite (Beiträge 901 bis 915 von 8192) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Der Benzodiazepin - Sammelthread











Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen