your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Wie und Wann wollt ihr sterben?


« Seite (Beiträge 91 bis 105 von 241) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 17:07
Ich möchte als Märtyrer für eine gute Sache sterben.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 17:19
mit gut 300 sachen in ne mauer eintauchen und aus is es.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 18:31
zuletzt geändert: 29.08.09 18:33 durch (insgesamt 2 mal geändert)

veganix schrieb:
Ich möchte als Märtyrer für eine gute Sache sterben.



So als Märtyrer wie die Idioten, die sich und andere tagtäglich im Irak, Afgahnistan und anderen Ländern in die Luft jagen?

Sorry, wenn ich so einen Unsinn lese, kann ich nicht anders antworten.


TuDios schrieb:
Btw: Warum gibt es unter den Männern soviel mehr Verkehrstote? o.O



Viele Verkehrsunfälle dürften unter Umständen auch nicht erkannte Selbstmorde sein.

 
User gesperrt



dabei seit 2006
9.128 Forenbeiträge
3 Galerie-Bilder

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 29.08.09 18:44

MoinMoin schrieb:
Viele Verkehrsunfälle dürften unter Umständen auch nicht erkannte Selbstmorde sein.

Andererseits werden Verkehrsunfälle mitunter auch als Suizidversuche missgedeutet. Bei meinem Unfall war ich dann bei einer Orthopädin, die für mich mal ihren Kragen runtergezogen hat. War eine hässliche Narbe, sah aus wie von einer Drahtschlinge. Ich habe sie jedenfalls nie um sowas gebeten, aber in dem Moment wurde mir klar, dass einige Leute wohl gedacht haben, ich wollte mich mit dem Unfall gezielt umbringen.

Ansonsten fahren Männer doch viel häufiger Frauen. Alleine das führt ja zwangsweise zu höheren Unfallzahlen, weil einfach mehr unterwegs sind. Ich bin früher sehr kompromisslos gefahren. Ich kenne alle Regeln und habe die gnadenlos ausgenutzt. Allerdings war es doch häufig so, dass es vor allem Frauen waren, die die Regeln wohl nicht richtig kannten. Kommt ja immer zu Missverständnissen und Unfällen, weil ich mich einfach darauf verlassen habe, dass alle die Regeln so beherrschen wie ich.

Aber was wäre noch eine gute Art zu sterben? Vielleicht zusammen mit einer Einheit der Fremdenlegion eine Festeung in der Wüste bis zum letzten Mann verteidigen.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 19:56
zuletzt geändert: 29.08.09 20:02 durch (insgesamt 1 mal geändert)

Count Zero schrieb:
Aber was wäre noch eine gute Art zu sterben? Vielleicht zusammen mit einer Einheit der Fremdenlegion eine Festeung in der Wüste bis zum letzten Mann verteidigen.



Count, deine fatalistische Ader kannte ich ja noch garnicht :).

Find ich auch keine angenehme Art. Ich kenne einige Ex-Legionäre, die jetzt jeden Samstag im Amicale ihre Erinnerungen in Alkohol ertränken. Scheint echt nicht angenehm zu sein.

Wie ich sterben möchte? Garnicht!
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 20:03

MoinMoin schrieb:

veganix schrieb:
Ich möchte als Märtyrer für eine gute Sache sterben.



So als Märtyrer wie die Idioten, die sich und andere tagtäglich im Irak, Afgahnistan und anderen Ländern in die Luft jagen?

Sorry, wenn ich so einen Unsinn lese, kann ich nicht anders antworten.


TuDios schrieb:
Btw: Warum gibt es unter den Männern soviel mehr Verkehrstote? o.O




Ne, ein Märtyrer nimmt sich das Leben aufgrund religiöser oder wie ich aus politischen oder ethischen Bewegründen. Das heißt nicht, dass man andere Menschen mit in den Tod nimmt.
Man kann zum Beispiel politische Forderungen stellen und damit drohen, sich selbst umzubringen, wenn der Staat dem nicht nachkomme.







Viele Verkehrsunfälle dürften unter Umständen auch nicht erkannte Selbstmorde sein.


 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
121 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 29.08.09 20:10
Also ich würde gern, beim Tauchen, von einem Wal gefressen werden... ^^ obwohl.. hmm.. der verschluckt einen ja nur und dann wird man lebendig verdaut oder? =D Doch nich so toll.... lol
Time to feed the monster
I don’t need another friend
Ex-Träumer
  Geschrieben: 29.08.09 20:14
zuletzt geändert: 29.08.09 20:21 durch (insgesamt 3 mal geändert)

veganix schrieb:
Man kann zum Beispiel politische Forderungen stellen und damit drohen, sich selbst umzubringen, wenn der Staat dem nicht nachkomme.



Ich mußte länger schauen, bis ich etwas zum zitieren von Dir gefunden hatte.

Wir reden über das "Wie und Wann wollt ihr sterben", nicht über "Wie und warum sollte ich meinen eigenen Tod androhen".

Über die von Dir beschriebene Motivation kann ich auch nur eins sagen: Idiotisch, da keinerlei Aussicht auf Erfolg.

Ist übrigens die gleiche Motivation wie bei den von mir erwähnten Idioten im Irak etc.


DieNudelOnTour schrieb:
Also ich würde gern, beim Tauchen, von einem Wal gefressen werden... ^^ obwohl.. hmm.. der verschluckt einen ja nur und dann wird man lebendig verdaut oder? =D Doch nich so toll.... lol



Du würdest Deine Chance stark vergrößern, wenn Du Deine zugelassenen Fressfeinde auf Haie ausdehnst. Soviel ich weiß, sind die meisten Wale an Fleisch dieser Größe nicht sonderlich interessiert.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
121 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 29.08.09 20:52
hmm.. mit Haien gäbe es aber die gleichen Probleme^^ Die fressen uns auch nicht... ich glaube wegen den vielen Knochen, die wir Menschen besitzen =D
Time to feed the monster
I don’t need another friend
User gesperrt

dabei seit 2009
12 Forenbeiträge
1 Tripberichte

ICQ
  Geschrieben: 29.08.09 21:53
Ich würde mein Schicksal dann in die Hand nehmen wenn alles über einen längeren Zeitraum scheiße laufen würde, also wenn ich außer Freunde und Familie nichts mehr habe was mich an diesem Leben hält. Ich würde am liebsten durch eine Überdosos GBL sterben, dass kriegt man nicht mit.
Drogen.....jetzt weiß ich wie die Menschen auf Gott kamen.... ;-)
Ex-Träumer
  Geschrieben: 30.08.09 16:15
zuletzt geändert: 30.08.09 16:17 durch (insgesamt 3 mal geändert)

Zitat:


Ich mußte länger schauen, bis ich etwas zum zitieren von Dir gefunden hatte.

Wir reden über das "Wie und Wann wollt ihr sterben", nicht über "Wie und warum sollte ich meinen eigenen Tod androhen".

Über die von Dir beschriebene Motivation kann ich auch nur eins sagen: Idiotisch, da keinerlei Aussicht auf Erfolg.

Ist übrigens die gleiche Motivation wie bei den von mir erwähnten Idioten im Irak etc.



Sorry, dass ich nicht genug auf die Eingangsfrage eingegangen bin. Ich denke, dass ein Selbstmord in der Öffentlichkeit mit politischen Hintergrund sehr wohl Menschen zum Nachdenken bewegt. Ob sich etwas ändert, sei mal dahingestellt. Ich sage auch nicht, dass ich in naher Zukunft dies vorhabe. Ich finde die Idee sehr gut und würde mich freuen, im hohen Alter dies verwirklichen zu können.
Man könnte vor diesem Selbstmord die Medien mobilisieren und thematisieren, warum man unter bestimmten Umständen in dieser selbstgerechten Wertegesllschaft nicht mehr leben möchte.
Selbst wenn man nur wenige Menschen beeinflussen könnte, ist es immernoch sinnvoller als ein anonymer Tod.

Und das hat mit Selbstmordattentäter wirklich nichts zu tun!


 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2008
2.965 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 30.08.09 16:33
Wenn du tot bist kannst du nichts mehr bewegen, bleib am leben und versuche etwas zu verbessern.

Es gab so viele spektakuläre Selbstmorde, z.b. das sich Menschen lebendig anzünden und ohne einen Ton verbrennen. Und hat es etwas geändert ?

Heutzutage müsstest du Glück haben, dass jemand zwischen "Mitten im Leben" oder "Frauentausch" mal etwas von deiner Tat mitbekommt und die Motivation dahinter versteht.

lg
"Ein Morphium, das keine Sucht erzeugt, scheint der moderne Stein der Weisen zu sein."
-William Seward Burroughs-
Abwesender Träumer



dabei seit 2009
20 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.11.09 12:44
ach so der traumtod ist so mit 80 wenn´s anfängt überall zu zwicken unfällig von nem herabstürzenden 46 tonnen betong quader zermatscht zu werden... einfach so wie ne fliege von ner zusammengerollten zeitschrift *PATSCH* und aus ;-)
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.11.09 13:32
"Wenn du tot bist kannst du nichts mehr bewegen, bleib am leben und versuche etwas zu verbessern."

das du dann nix verbessert hast stört dich dann auch nicht, mMn

 
Traumländer



dabei seit 2008
292 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.11.09 13:33
überfahren von einem Sattelschlepper, gelenkt von dem unglaublichen Hulk!
Keine Droge kann einem Menschen geben was nicht schon in ihm steckt, aber sie kann ihm alles nehmen was an ihm besonderst ist.

« Seite (Beiträge 91 bis 105 von 241) »

LdT-Forum » Drogen & Gesellschaft » Der Weg (Selbstfindung & Glaube) » Wie und Wann wollt ihr sterben?










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen