your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 11536 bis 11550 von 16384) »

AutorBeitrag
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
521 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 15.05.15 20:30
Ganz vergessen mit zu teilen, mittlerweile ist es so ziemlich zu 99% sicher, dass es ein Virus (wahrscheinlich Noro) war.
Also "Falscher Alarm"!
Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Mitglied verstorben



dabei seit 2012
110 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.05.15 23:41
Okay, hätte mich auch gewundert, da ich höchstwahrscheinlich den selben Batch von kratometc habe und keinerlei Probleme damit habe, im Gegenteil, bin sehr beeindruckt von der Potenz gerade.
Das Norovirus scheint zur Zeit sehr im Umlauf zu sein und ich persönlich hab festgestellt, dass, wenn ich kein Kratom habe und entziehe, mein Immunsystem ziemlich geschwächt zu sein scheint, hatte dabei vor 2 Wochen auch ähnlich starke Magenprobleme, wie die, die du beschreibst. Kann gut sein, dass es bei mir auch das Virus war.
Das mit dem geschwächten Immunsystem als Absetzerscheinung würde hier auch insofern Sinn ergeben, als deine Symptome sich ja noch deutlich verschlimmert haben, nachdem du dann kein Kratom mehr genommen hattest.
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
521 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 16.05.15 00:22
zuletzt geändert: 16.05.15 12:25 durch Kruemel (insgesamt 1 mal geändert)
Plasteman, da könntest du recht haben, denn die Symptome sind wie gesagt mehr oder weniger parallel zueinander nach 2-3 Tagen langsam abgeklungen und jetzt, wo der entzug vorüber ist bin ich auch wieder gesund..
Wir wollen alles, was dein Dealer verkauft! Stürmen in sein Haus mit der Ski-Maske auf.
Kommentar von Kruemel (Traumland-Faktotum), Zeit: 16.05.2015 12:25

Beitrag von Der Pizzabaecker nach diesem im Shopthread zitiert und hier gelöscht.
 
Traumländer

dabei seit 2014
217 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.05.15 01:03
Wer ist frank?
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2015
293 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.05.15 11:14
zuletzt geändert: 16.05.15 12:28 durch Kruemel (insgesamt 2 mal geändert)
Ich vermute das ist der Chef von dem Shop. Glaube das gelesen zu haben, habe mit dem Shop selber keine Erfahrung.
»Unter dem Pflaster liegt der Strand!«
Graffito, Paris, Mai 1968
Kommentar von Kruemel (Traumland-Faktotum), Zeit: 16.05.2015 12:28

Stimmt genau, Frank ist der Betreiber von kratometcetera.com. Für weitere Shopdiskussionen zu diesem Shop bitte den geeigneten Shopthread verwenden, danke.
 
Traumländer

dabei seit 2014
217 Forenbeiträge

  Geschrieben: 16.05.15 11:34
Thx
 
Traumländer

dabei seit 2013
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.05.15 19:02
So,

ich habe nun Kratom per Kapseln zu mir genommen. Vor einer Woche und heute noch mal. Da ich keine Toleranz habe, habe ich sehr niedrig dosiert. 2 Gramm BRV, dazu zwei Bier. Durch die Kapseln kein Geschmack, wirkung trat tatsächlich ein (Beim ersten Mal Kratom lag die Dosis bei fast 4 Gramm, habe daher also nicht wirklich mit einer Wirkung gerechnet) und das Bier verstärkte diese. Ich bin sogar der Meinung, dass es mit Kapseln angenehmer wirkt als auf eine andere Art und Weise.

So, nun habe ich heute wieder 2g BRV und 2g Malasyian Green mit Kapseln, dabei vor einer Stunde die BRV, vor 30 Minuten das erste Gramm MG und jetzt noch mal 1g MG. Dazwischen einen Döner gegessen. Auch wieder eine angenehme, jedoch deutlich schwächere Wirkung.

Verstärkt Alkohol wirklich die Wirkung des Kratoms oder war es vor einer Woche nur Placebo? Zumal weil es gerade ein großes Thema hier ist: Wenn man Kratom per Kapseln konsumiert, wäre es nicht eventuell möglich, dass dies gesünder ist? Die Kapseln werden ja erst mit der Magensäure aufgelöst und somit auch das Kratom verdaut, das Kratom wandert jedoch nicht direkt mit Kontakt durch den Rest, sprich Speiseröhre und co., ist es möglich, dass man damit eventuelle verunreinigungen "mindert"?


The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
274 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.05.15 19:18
Sorry
Aber was für Ne Verunreinigung
Was hast du im hals wink
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 17.05.15 22:21
@Simple

@Verkapselung

Die Erfahrung des Konsumenten wird aus der Interpretation seiner Wahrnehmung gebildet, insofern es für manche auch "bei der Verdauung hilft" wenn sie Kratom verkapseln.
Die Verunreinigungen von denen du sprichst entziehen sich gerade meiner konkreten Vorstellungskraft, jedoch sollten die keine Auswirkungen haben.
Der Kontakt mit der Röhre ist nicht wirklich so, dass Verunreinigungen etwas tun würden was sie sonst nicht tun würden im Magen.
Fakt ist aber: Jede Verunreinigung sollte vermieden werden

Hast du Angst, dass dein Kratom verunreinigt wird/ist?
Oder redest du davon deinen Hals zu verunreinigen durch (reines) Kratom? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
Wenn du jedoch das pulverisierte Kratom zu dir nimmst, kann es passieren, dass durch nicht ausreichende Vermengung bzw. falscher Toss-And-Wash Kratom-Pulver in die Luftröhre gelangt
Visuelle Anschauung hierbei
Spoiler:
speiseroehre.jpg


Gesünder sollten aber von der Theorie sein, es nicht zu verkapseln.
Die Stoffe des Speichels sollten das tun:
http://flexikon.doccheck.com/de/Speichel schrieb:
Abwehr pathogener Erreger (Viren, Bakterien und Pilze)
Neutralisation von Toxinen
[...]

Das wird halt durch Kapseln nicht gegeben, beim Toss-and-Wash zwar auch nicht wirklich aber die Theorie zählt mrgreen
Würdest du es jedoch mit z.b. Apfelmus vermengen und essen sollte das halt besser sein, machs einfach wie du willst und wie du dich wohlfühlst.

@Alkohol

Wie in diesem Thread öfters steht, pusht Alkohol die Wirkung des Kratoms jedoch besteht hier schnell die Gefahr von Übelkeit und Erbrechen!
Ich persönlich empfand ein Bier als sehr gut, cirka eine (1) Stunde nach Anfluten, d.h. cirka 1,5 Stunden nach Konsum.
Jeder kennt sich hier selbst am Besten, übertreiben kann man es jedoch schnell.






Wenn es genial ist, ist es typisch.
_____________________________

You have the love of humanity in your hearts.
You don't hate. Only the unloved hate.
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
454 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ Skype
  Geschrieben: 18.05.15 00:37
Ich möchte an dieser Stelle noch einmal meine Osaft Methode darstellen, da diese mir sehr hilft.

Man nimmt eine 0.5l Plastikflasche (große Öffnung ist von Vorteil)
Nun gibt man cirka 0.1l Osaft hinein,
danach die abgewogende Menge Kratom,
Und anschließend gut schütteln.
Den Inhalt wegexxen und nochmal osaft nachtrinken

ich finde das diese Methode perfekt funktioniert, und man nahezu nichts schmeckt.
Außerdem flutet die Wirkung schneller am als bei Kapseln etc

Liebe grüße bloody
Potente Hirne stärken sich nicht durch Milch, sondern durch Alkaloide.
Traumland-Faktotum



dabei seit 2012
2.290 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 18.05.15 00:49
BiotischerFaktor schrieb:
Gesünder sollten aber von der Theorie sein, es nicht zu verkapseln.

Dem kann ich so nicht zustimmen. Wenn man Kapseln verwendet, kommt der Körper erst im Magen mit dem Pulver in Kontakt, wo die Salzsäure bereits darauf wartet, es ordnungsgemäß zu verwerten.
Da man vor der Einnahme in der Regel eine ganze Zeit nichts gegessen hat, ist die Salzsäure sogar noch hoch konzentriert, womit da wohl kaum Keime überleben werden.

Bei Toss'n'Wash besteht hingegen die Gefahr, dass irgendwo unbemerkt Pulver hängen bleibt, wo es nicht hingehört, und dort dann die Schleimhäute reizt.
Wenn man Kapseln verwendet, ist diese Möglichkeit nicht gegeben. Mir ist es zumindest noch nie passiert, dass irgendwo eine Kapsel hängen geblieben wäre.
Ich bin keine Signatur. Ich putz' hier nur!
Traumländer

dabei seit 2013
231 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.15 01:01
Kruemel schrieb:
BiotischerFaktor schrieb:
Gesünder sollten aber von der Theorie sein, es nicht zu verkapseln.

Dem kann ich so nicht zustimmen. Wenn man Kapseln verwendet, kommt der Körper erst im Magen mit dem Pulver in Kontakt, wo die Salzsäure bereits darauf wartet, es ordnungsgemäß zu verwerten.
Da man vor der Einnahme in der Regel eine ganze Zeit nichts gegessen hat, ist die Salzsäure sogar noch hoch konzentriert, womit da wohl kaum Keime überleben werden.


Genau das war mein Gedanke/Theorie. Vielleicht etwas unklar formuliert. Kratom als Pulver ist nun mal sehr fein. Ich denke Kapseln sind die beste Methode des Konsums. Ich war zwar anfangs, irgendwo hier im Thread nachzulesen, gegen die Konsumforum Kapseln, da sie doch das Abhänigkeitspotenzial steigern, kein Geschmack, doch empfinde ich es bisher als angenehmsten und ich denke auch am gesündesten.

Hattet ihr eigentlich schon mal Probleme mit eurem Kreislauf nach dem Konsum von Kratom?
The most beautiful dream is the dream of a promising tomorrow
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
70 Forenbeiträge

  Geschrieben: 18.05.15 02:09
zuletzt geändert: 18.05.15 02:24 durch Biotischer Faktor (insgesamt 2 mal geändert)
@Kruemel Ich hab mich nicht wirklich auf die Toss-And-Wash Methode bezogen, besitze ich dort nur einmale Erfahrung.
Es ging mir eher um die Wirkung des Speichels bei wirklichem "Essen" des Kratoms. Das Kratom kommt auch dann noch im Magen an, mMn ist das nach dem Prinzip "Doppelt hält besser" jedoch gesünder.

Zitat:
Würdest du es jedoch mit z.b. Apfelmus vermengen [...], machs einfach wie du willst und wie du dich wohlfühlst.

Ich möchte hier nochmal darauf hinweisen, dass du als Konsument entscheidest was für dich besser ist. Wird dir z.B. übel vom Geschmack erweist sich die Verkapselung als sehr praktisch!
Vom "Gesundheitsaspekt" bezog ich mich auf den Speichel, da Simpel von Verunreinigungen redete. Mir war da nicht ersichtlich welche. Aber rein theoretisch sollte Kratom im Rachen durch einfaches spülen zu lösen sein, oder? Hab auch noch nie von Entzündungen durch festgesetztes Kratom gehört.
Ich lasse mich aber hier gern eines besseren belehren, da ich halt meinen Kratomkakao allen anderen Konsumformen vorziehe und deshalb weniger Ahnung habe.


Bez. der Keime ...
Das mit der Salzsäure und den Keimen kann ein wirklicher Trugschuss sein. Es gibt zumindest eine Bakterie von der ich weiß, dass sie sich sogar im Magenraum ansiedelt! [Helicobacter pylori denke ich...], wobei natürlich nicht viele Keime das können

€ Stimmt mit dem Namen: http://de.wikipedia.org/wiki/Helicobacter_pylori

€€ Zitat aus dem Wiki-Artikel zum Magen
Zitat:
Wissenschaftler der Stanford University konnten 2005/2006 jedoch nachweisen, dass die Flora (vgl. Darmflora) deutlich komplexer ist als bisher angenommen: Sie entdeckten insgesamt 128 weitere den Magen besiedelnde Bakterienarten, darunter auch einen Verwandten der extremophilen Gattung Deinococcus. Insgesamt etwa zehn Prozent der identifizierten Mikroorganismen unterschieden sich genetisch erheblich von allen bisher bekannten Bakterien.


Soll ich vorherigen meinen Post umändern, falls nicht klar ist was ich ausdrücken will?



Wenn es genial ist, ist es typisch.
_____________________________

You have the love of humanity in your hearts.
You don't hate. Only the unloved hate.
Abwesender Träumer



dabei seit 2012
276 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.05.15 22:20
Zum thema Pflanzenschutzmittel.

Habe aus beruflichen gründen damit zu tun und auch einen sachkundenachweiß zum ausbringen von PSM.
Bin sehr interessiert an dem thema kann nur leider speziell zu kratom nicht viel beitragen.
Leider reicht mein englisch oder so nicht aus und habe keine kontakte zu leuten die den anbau dort betreiben um informationen aus erster hand zu bekommen.

Allgemein ist die industrie sehr mächtig die dahinter sitzt.
Selbst in europa kann jeder der sich mit der thematik auskennt und nicht davon profitiert nur mit dem kopf schütteln. Die ausgebrachten mengen sind im verhältnis zu der gleichen ackerfläche um mehrere 100% gestiegen. Die erstellung von studien und zulassungsverfahren sind sehr bedenklich.

Um ein beispiel zu nennen glyphosat oder besser bekannt als roundup kann man in so ziemlich jedem bürger in deutschland nachweißen im urin.
Lange zeit galt es als unbedenklich. Mittlerweise sind missbildungen bekannt die warscheinlich auf glyphosat zurück zuführen sind. Bei mensch und tier.
Es steht immoment auch auf dem prüfstand. Wird aber seid jahren hektarliterweise ausgebracht.

Bei kratom fallen aber einige mittel schon weg weil sie sinnlos sind.
Ich denke ein kratombaum muss erst ein paar jahre wachsen bis das blattmaterial potent genug ist das sich eine ernte lohnt.
Dann fallen die ganzen unkraut verdrängenden mittel weg. Sie würden auf einer kratom plantage nur in den ersten jahren sinn ergeben damit das kraut die kleinen kratombäume nicht überwächst.
die bäume müssten müssten ja auch einen großen pflanzabstand haben.
Da der kratombaum gerne sumpfig steht müssten sie in einer tieferen lage stehen.
Wenn man sich jetz vorstellt das die bäume so min. ca 5m auseinander stehen müssten und ein dichtes blätterdach haben. Ein solitärer stand wie bei obst in reihen mit großen abständen würde nur unnötig den boden austrocken.

Da kratom aber auch zu einem teil wild geerntet wird ergeben PSM keinen sinn.
Ich denke das die wild pflücker evtl konkurenz gewächse maschinell entfernen um die bäume zu unterstützen.

Also auf plantagen gegen die unkrautverdängung würden sie keinen sinn ergeben höchstens in den ersten jahren.wenn die pflanzen größer sind ist weiteres spritzen gegen das unkraut sinnlos und kontraproduktiv für den boden. Bzg humusbildung und bodengefüge warscheinlich bedecken sumpfkräuter den boden und stellen keine konkurenz dar. Zwischen den bäumen die krautigen pflanzen klein zu halten und die maht verrotten zu lassen als natürliche düngung wäre optimal.
Aber selbst wenn PSM zur unkrautvernichtung zwischen den bäumen eingesetzt wird hat das 1000mal weniger einfluss auf das blattmaterial als jedes gemüse im supermarkt.

Das nächste thema sind insektizide eine plage von läusen etc könnte die ernte extrem minimieren.
Das gleiche thema haben wir in deutschland auch im obstbau dort wird mit geräten durch die baumreihen gefahren die gegen schädlinge den ganzen baum besprühen.
in deutschland ist das ziemlich genau geregelt der zeitraum zwischen spritzen und ernten.
Allerdings ist dazu zu sagen das eine starke lobby hinter den mitteln steht die das gefahrenpotenzial beurteilen.Als nächstes kommt der jenige der es ausbringt mit finanziellen interesse. Dazu stehen minimale kontrolle der produzenten durch staatliche einrichtungen. Und die festlegung der grenzwerte die villt eingehalten werden aber ohne langzeitstudien.
Wie es in den anbauländern von kratom aussieht möchte ich lieber nicht wissen.

Das gegen schädlinge auf plantagen gespritzt wird ist sehr warscheinlich.
Ich weiß nur nicht wie anfällig kratom gegen schädlinge ist. Pflanzen produzieren auch zb. Alkaloide häufig um sich vor schädlingen zu schützen und weniger um uns den tag zu verschönern;-).

Aber ich denke den produzenten liegt auch etwas daran ein gutes produkt zu produzieren.
Und die intervalle vom ausbringen und ernte sind ausreichend um wenig rückstände zu haben.
Pilz befall könnte auch ein thema sein.


Bin letzens noch über einen shop gestolpert der "bio" kratom verkauft.
Wie bio dieses ist ist ein anderes thema.
Allgemein würde ich sagen das wenn keine PSM verwendet werden sich mehr shops mit bio begriffen schmücken würden.

Ein einsatz von mitteln bei der fermentierung und am fertigen produkt schließe ich auch nicht aus.
Was gut und schlecht sein kann.
Der prozess vom ernten bis zum fertig verpackten produkt ist mir leider nicht bekannt.
Ob chemikalien verwendet werden oder wie steril das verfahren ist.
Auch andere pflanzenteile könnten schwere folgen haben zb zum strecken oder ausversehen.
Selbst in deutschland gibt es vergiftungsfälle wo rukula mit dem jakobskreutzkraut verwechselt wurde. Welches stark hepatoxisch ist. Manchen villt bekannt wenn man wiesen abmäht und zu heu verarbeitet für zb pferde und die pferde dann an leberversagen sterben. Die toxine gehen auch nicht kaputt durchs heuhen.


Kann nur empfehlen neue chargen vorsichtig anzutesten.
Und sobald einen irgendwas auffällt sie zu entsorgen.
Und bei auffälligkeiten einen arzt aufzusuchen.

Lg herba
 
Traumländer



dabei seit 2014
89 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 21.05.15 23:25
zuletzt geändert: 22.05.15 10:55 durch Kuchenmann (insgesamt 1 mal geändert)
So Leute, nachdem ich bisher beim Europäer und Thai gekauft hatte, kam Montag meine Bestellung von Kratomcetera.
Weil ich ab Montag etwas krank war (nur leicht), hab ich versucht meine Halsschmerzen mit Kratom weg zu bekommen, das hat auch funktioniert.
Habe dazu Sumatra White und Borneo Maeng da benutzt, nicht gleichzeitig sondern den ersten Tag Borneo und dann Sumatra White jeweils etwa 3g.
Die Schmerzen gingen weg, sonst war nahezu keine Wirkung spürbar.
Heute hab ich dann aber mal 6g Borneo Maeng da eingeschmissen, nur etwa 4h nach dem letzten Essen, also nicht optimal.
Dabei ist es relativ gut runter zu bekommen, leider scheint es bei Kratom ja so zu sein: Je beschissener es schmeckt, desto potenter.
Die Wirkung trat dann wie gewohnt langsam nach ca. 30 min ein, auf Verstärken mittels Essen beim Anfluten oder einem Bier habe ich diesmal verzichtet.
Auffällig war, dass die Sorte wirklich ein sehr angenehmes Wohlbefinden hervor ruft, bei den Sorten vom Thailänder kamen mir die Wirkung irgendwie künstlich vor.
Außerdem kam es teils Wellenartig und ich dachte mir, was ist denn jetzt los? <- war aber cool.
Inzwischen flaut es langsam wieder ab, aber ich bin immernoch fit.
Die Wirkung war mittelmäßig lang und durchschnittlich stark, da mir aber zu keiner Zeit übel wurde werde ich beim nächsten Mal die Dosis erhöhen.
Bisher macht das Kratom von Kratomcetera also einen guten Eindruck.
Bei den vorherigen Sorten, wie gesagt von anderen Shops ging es mir teils, sobald ich aufgestanden bin, richtig dreckig.
Bin mal gespannt ob ich morgen den leichten Kater und den sehr trockenen Mund habe, den ich inzwischen leider schon gewohnt bin.

EDIT: Fällt euch auch auf Kratom das Tippen und Schreiben so schwer?
Ich vertippe mich oft und mein Satzbau ist oft korrekturbedürftig.

EDIT2: Wieder ein sehr unruhiger Schlaf, aber keinerlei negative Nachwirkungen, so muss das!
 

« Seite (Beiträge 11536 bis 11550 von 16384) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen