your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16453) »

AutorBeitrag
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.05.08 22:03
zuletzt geändert: 24.10.15 13:30 durch The Specialist (insgesamt 12 mal geändert)
Edit von katha:

Hier ein Link zu den Wirkspektren der verschiedenen Sorten:
http://www.kratomeffects.co.uk/strains

Edit von Spec:

Ein weiterer guter Leitfaden findet sich hier
Danke an fmop für den Hinweis.


Hallo. Da es schon sehr viele Threads gibt die das Thema "Kratom" behandeln, dachte ich mir, dass wir ne Sammelstelle gut gebrauchen können. Ist wohl einfacher, so muss man sich nicht durch immer mehr Threads wühlen wenn man ein Anliegen in dieser Sache hat.
Bin seit heute übrigens "Kratom-Frischling" biggrin und sehr angetan von dieser Pflanze...


Kratom (Mitragyna speciosa)

Bitte beachten sie, dass dieser Artikel dem Urheberrecht unterliegt und nicht ohne Genehmigung (auch nicht auszugsweise) verbreitet werden darf. Eine komplette , unveränderte Verlinkung ist gestattet.

Was ist Kratom?

Kratom ist ein Baum, der in Südostasien (Thailand, Malaysia, Myanmar und anderen Orten) heimisch ist. Sein botanischer Name ist Mitragyna speciosa. Kratom stammt aus derselben Familie wie der Kaffeebaum (Rubiaceae). Die Blätter des Kratom wurden schon seit undenklichen Zeiten von den Völkern Südostasiens als pflanzliches Arzneimittel verwendet. Es wird als Stimulans (in niedrigen Dosen), als Sedativum (in hohen Dosen), als Mittel zur Erholung, als Schmerzmittel, als Arzneimittel gegen Durchfall und zur Behandlung von Opiatabhängigkeit eingesetzt.

Wie wird es eingenommen?

In Thailand werden die Blätter des Kratom üblicherweise frisch gekaut (für gewöhnlich wird dafür die sehnige mittlere Blattader entfernt). Auch getrocknete Blätter können gekaut werden, da diese aber ein wenig zäh sind, bevorzugen es die meisten, sie vor dem Verzehr zu zermahlen oder zu einem Pulver zu verarbeiten. Die getrockneten Blätter des Kratom werden oft zu Tee verarbeitet, der gesiebt und anschließend getrunken wird. Kratom kann auch geraucht werden, was aber im Vergleich zum Kauen oder zum Trinken in Form von Tee keine zusätzliche Wirkung hat. Die Menge an Blattmaterial, die eine normale Dosis ausmacht, ist zu groß, um einfach geraucht werden zu können. Durch längeres Kochen frischer oder getrockneter Blätter kann ein pastenartiges Extrakt hergestellt werden. Dieses Extrakt kann für spätere Verwendung gelagert werden. Kleinen Kügelchen aus dem Extrakt können auch geschluckt oder in heißem Wasser aufgelöst und anschließend als Tee konsumiert werden. Manche mischen Kratom-Tee, bevor sie ihn trinken, gerne mit gewöhnlichem schwarzem Tee oder anderen Kräutertees. Dadurch wird der Tee schmackhafter. Zum Süßen des Tees können Honig oder Zucker verwendet werden.

Kratomrezepte

Hier ein Rezept für Kratom-Pulver

5 Gramm Kratom Pulver in einem beliebigen Getränk (Milch, Yogurt, Wasser) gut verrühren und langsam trinken. Zum Verrühren eignet sich gut ein Cappuccino Stab-Milchschäumer. Falls noch Pulverreste im Glass sind, mit Flüssigkeit auffüllen und trinken.

Im Folgenden ein Grundrezept für die Herstellung von Kratom-Tee:

¼ Liter Wasser zum Kochen bringen. 10 Gramm Kratom Blätter zufügen. Bei geringer Hitze (mit etwas geöffnetem Deckel) 15 Minuten köcheln lassen. Die Flüssigkeit in ein Glass giessen und das Kratom nochmal in ¼ Liter frischem Wasser 15 Minuten köcheln. Den zweiten Aufguss mit dem ersten mischen. Fertig. Der Tee schmeckt fürchterlich. Zucker oder Honig helfen. Innerhalb von 10 Minuten trinken. Schneller geht bei dem Geschmack auch kaum… Der Effekt setzt sehr schnell ein und hält meherer Stunden an.

Generell kann dieselbe Methode zur Zubereitung größerer oder kleinerer Mengen an Blattmaterial verwendet werden, indem einfach die Wassermenge angepasst wird. Kratom-Tee kann für ungefähr fünf Tage sicher im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Tee kann wahrscheinlich auch ein wenig länger als diese Zeit aufbewahrt werden, aber Sie gehen auf Nummer Sicher, wenn Sie ihn nach fünf Tagen nicht mehr trinken. Er kann für mehrere Monate verwendet werden, wenn Sie etwas Alkohol hinzufügen. Wenn Sie dem Tee etwa 10% Alkohol beimengen, können Sie ihn für mehrere Monate (im Kühlschrank) aufbewahren. Dieses Mengenverhältnis entspricht einem Teil 40%igen Wodka (Whisky, Rum, Wodka oder einer ähnlichen Spirituose) und drei Teilen Kratom-Tee.

Welche Wirkungen hat Kratom?

Kratom ist in dieser Hinsicht ein eher einzigartiges Mittel: eine niedrige bis mäßige Dosierung wirkt üblicherweise (aber nicht immer) stimulierend, während eine hohe Dosierung fast immer ziemlich beruhigend wirkt. Dies lässt sich wahrscheinlich dadurch erklären, dass die hier wirksamen Alkaloide (vor allem Mitragynin) sowohl stimulierende als auch beruhigende Wirkungen haben. Welche Wirkung überwiegt, hängt sowohl vom Blutspiegel als auch von individuellen Unterschieden zwischen den Anwendern ab.

Das stimulierende Niveau: Auf dem stimulierenden Niveau wird man aufmerksamer, die körperliche Kraft sowie manchmal auch die sexuelle Energie sind erhöht, die Fähigkeit harte, monotone Arbeit zu verrichten, ist gesteigert, man ist gesprächiger, freundlicher und umgänglicher. Manche Menschen fühlen sich auf diesem Niveau eher kribblig, als dass sie es als angenehm empfinden.

Das beruhigende, euphorisierende und schmerzlindernde Niveau: Bei dieser Dosierung reagiert man weniger empfindsam auf körperlichen oder emotionalen Schmerz, man fühlt sich ruhiger und sieht auch ruhiger aus, man erlebt einen Zustand angenehmen Wohlbefindens und kann auch in einen behaglichen Traumzustand versinken. Sie könnten einen Juckreiz verspüren, auch vermehrtes Schwitzen könnte auftreten. Ihre Pupillen könnten sich verengen. Es ist möglich, dass Ihnen übel wird, wenn Sie sich jedoch hinlegen, sollte diese Übelkeit schnell wieder vergehen. Es könnte sein, dass sich Ihre Empfänglichkeit für Musik erhöht. Besonders angenehm kann es sein, sich in einem dunkeln Raum mit geschlossenen Augen auf den Rücken zu legen und sich einfach seiner Lieblingsmusik hinzugeben. Falls Sie dies tun, könnten Sie das Glück haben, in eine angenehme Tagträumerei zu versinken, bei der Sie mit einem Bein im Land der Träume und mit einem Bein in der Wirklichkeit stehen. Dieser Zustand war es, den die Schriftsteller der Romantik des 19. Jahrhunderts so schätzten, die, da sie Kratom nicht kannten, um diesen Zustand zu erreichen auf ein Narkotikum zurückgreifen mussten, das in viel stärkerem Ausmaß zur Abhängigkeit führt: Opium. Die Wirkung von Kratom hält normalerweise ungefähr sechs Stunden an. Je höher die Dosierung, desto stärker fällt die Wirkung aus und desto länger hält sie an. Viele berichten davon, am nächsten Tag ein positives Gefühl des ‘Nachglühens’ erlebt zu haben.

Welche Risiken gibt es? Wie gefährlich ist Kratom?

Wenn Kratom gekaut wird oder in Form eines Tees allein (d.h. ohne dass es mit anderen Mitteln vermischt wird) eingenommen wird, so besteht das größte Risiko darin, während gefährlicher Tätigkeiten einzuschlafen. Fahren Sie NIEMALS unter dem Einfluss von Kratom selbst mit dem Auto, selbst dann, wenn Sie sich eher stimuliert als schläfrig fühlen, denn die Schläfrigkeit kann ohne Vorwarnung plötzlich auftreten. Handeln Sie vernünftig. Verwenden Sie keine elektrischen Werkzeuge und klettern Sie auf keine Leitern, während Sie unter dem Einfluss von Kratom stehen. Seien Sie vorsichtig, dass sie nicht einschlafen, während Sie einen Topf auf eingeschaltetem Herd stehen haben.

Schwangere Frauen sollten keinerlei Arzneimittel oder Medikamente einnehmen, es sei denn auf Anraten ihres Arztes. Da es noch keine Untersuchungen zu den Risiken der Verwendung von Kratom durch schwangere Frauen gibt, ist nicht bekannt, ob die Verwendung zu Geburtsschäden oder sogar zum Absterben des Fetus führen kann. Wir RATEN jeder Frau, die möglicherweise schwanger sein könnte, davon AB, Kratom zu konsumieren."

Führt Kratom zur Abhängigkeit?

Obwohl bekannt ist, dass eine kleine Anzahl von Personen von Kratom abhängig geworden ist (vor allem in Thailand), kann davon ausgegangen werden, dass Kratom nicht zur Abhängigkeit führt, wenn es verantwortungsbewusst verwendet wird. Wenn es nicht täglich, sondern nur gelegentlich als Mittel zu Erholungszwecken verwendet wird, besteht praktisch kein Risiko, dass Kratom zur Abhängigkeit führt. Es ist jedoch besonders wichtig, nicht in die Gewohnheit zu verfallen, Kratom täglich zu konsumieren. Denn Kratom kann wie viele Drogen [z.B. Alkohol, Kaffee, Tabak, usw.], wenn es für längere Zeit täglich konsumiert wird, zu einer Abhängigkeit führen, von der nur schwer loszukommen ist. ES IST BESONDERS WICHTIG, KRATOM NICHT TÄGLICH ZU KONSUMIEREN. Setzen Sie sich Richtlinien zur Verwendung von Kratom, bevor Sie beginnen, damit zu experimentieren. Falls Sie es JEMALS als schwierig erleben, sich an Ihre Richtlinien zur Verwendung zu halten, hören Sie sofort auf, Kratom zu verwenden.

Was sind sichere Richtlinien zur Verwendung?

Es ist besser, vorsichtig zu sein. Verwenden Sie Kratom nicht öfter als einmal in der Woche. Vorzugsweise nicht mehr als ein- bis zweimal im Monat. Dadurch können Sie sicher sein, dass Kratom nicht zu einer Abhängigkeit führt. Kratom sollte man sich also in anderen Worten als besonderes, aber GELEGENTLICHES Vergnügung aufbehalten. Indem Sie es nicht zu häufig verwenden, verhindern Sie, dass Sie sich daran gewöhnen, und erhalten sich dadurch seine angenehme Wirkung.

Sind gesundheitliche Risiken bekannt?

Gesundheitliche Probleme sind unwahrscheinlich, außer wenn Kratom in hohen Dosierungen täglich konsumiert wird. In Thailand, wo es einige Menschen gibt, die Kratom täglich konsumieren, ist bekannt, dass Abhängige unter Gewichtsverlust und dunkler Gesichtspigmentation leiden und körperliche Entzugserscheinungen aufweisen können, wenn sie den Konsum plötzlich einstellen. Zu den Entzugserscheinungen können Muskelschmerzen, Reizbarkeit, Weinkrämpfe, eine laufende Nase, Durchfall und Muskelzuckungen zählen. Gesundheitliche Probleme sind unwahrscheinlich bei Personen, die Kratom nur gelegentlich verwenden. Wie bei jedem anderen Arzneimittel oder Medikament fallen die Reaktionen verschiedener Menschen unterschiedlich aus, so sind auch allergische oder andere ungewöhnliche Reaktionen auf Kratom möglich, sogar wenn die betroffenen Personen Kratom verantwortungsbewusst verwendet haben.

Kann Kratom mit anderen Substanzen gemeinsam konsumiert werden?

Im Allgemeinen kann es riskant sein, Arzneimittel zu kombinieren. Wir raten wegen der Möglichkeit von Hyperstimulation oder erhöhten Blutdrucks davon ab, Kratom in Verbindung mit Yohimbin, Kokain, amphetaminähnliche Drogen oder hohen Dosen von Koffein zu konsumieren. Außerdem raten wir davon ab, Kratom in Verbindung mit großen Mengen von Alkohol, mit Benzodiazepinen, Opiaten (mit Ausnahme der möglichen Verwendung mit Klatschmohn-Tee — siehe unten) oder jeglichen anderen Mitteln zu verwenden, die die Aktivität des Nervensystems herabsetzen. Dies ist zu beachten, da solche Kombinationen zu einer übermäßigen Sedierung oder sogar zu einem möglichen Ausfall der Atmung führen können. Wir raten davon ab, Kratom in Verbindung mit der syrischen Steppenraute, Banesteriopsis caapi, oder jedem anderen MAO-hemmenden Mittel zu verwenden. Wenn MAO-hemmende Mittel gemeinsam mit monoaminhältigen Mitteln konsumiert werden, so kann dies zu ernsthaften, sogar tödlichen Reaktionen führen. Die Kombination von MAO-hemmenden Mitteln und Kratom, das Monoamin-Alkaloide enthält, wurde noch nicht untersucht. Bestimmte Kombinationen wurden von Anwendern als angenehm und angeblich sicher berichtet. Kratom kann auf jeden Fall ohne Risiko mit gewöhnlichem Tee kombiniert werden. Kratom kann auf jeden Fall in Verbindung mit Klatschmohn-Tee (Papaver rhoeas), der selbst eine besonders milde narkotische Wirkung aufweist, und mit einem sedierend-euphorisierenden Tee aus ‘Blauem Lotus’ (Nymphaea caerulea) konsumiert werden. Es ist auch als sicher bekannt, Kratom in Verbindung mit KLEINEN Mengen Alkohols zu konsumieren; große Mengen von Alkohol müssen jedoch vermieden werden. Von einigen Anwendern wurde auch berichtet, dass sie Tabak und Cannabis geraucht haben, während sie unter dem Einfluss von Kratom standen. Jeder, der unter dem Einfluss von Kratom raucht, sollte sich der Gefahr bewusst sein, plötzlich einzuschlafen und brennende Asche oder Rauchmaterialien fallen zu lassen.

Ist Kratom legal?

Kratom ist in Australien, Malaysia, Myanmar und Thailand illegal (in diesen Ländern wird der Besitz von Kratom mit strengen Strafen geahnt). In den meisten Ländern ist Kratom legal, darunter fallen auch die Vereinigten Staaten von Amerika und ganz Europa. Gesetze können und werden sich ändern, vergewissern Sie sich also, dass Kratom an dem Ort legal ist, an dem Sie leben, bevor Sie es konsumieren. Welches sind die wirksamen Bestandteile von Kratom? In Kratom befinden sich mehrere nah miteinander verwandte Tryptamin-Alkaloide. Das wichtigste davon ist Mitragynin, das vor allem für die schmerzlindernden, beruhigenden, euphorisierenden und stimulierenden Wirkungen von Kratom verantwortlich ist. Mitragynin hat eine ähnliche Struktur wie Yohimbin, hat aber nicht dieselbe Wirkung.

So, faul wie ich bin hab' ich einfach mal was hier rein kopiert...

lg, Muetzi





 
User gesperrt



dabei seit 2008
244 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 03.05.08 22:41
sag ma muetzi hasst du deins auch von terminator?
wenn ja, thai oder das comercial?

greez
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 03.05.08 23:01
zuletzt geändert: 03.05.08 23:07 durch (insgesamt 2 mal geändert)
Nein. Habe meins vom Gewürzdrachen. Da das LdT für den Shop Werbung macht(Naturwaren, oben rechts oft zu sehen), darf man wohl auch drüber sprechen. Da gibts nur eine Sorte, sind pulverisierte Blätter und ein paar Euro billiger als der "Terminator"(34,90 für 100g). Sehr schöner, intensiver Rausch, trotzdem sanft. Da es mein erstes ist habe ich jedoch keine Vergleichsmöglichkeit.
Habe es übrigens nicht als Tee schnaboliert, sondern in Himbeerjoguhrt gerührt. Schmeckt gar nicht so schlimm wie es oft beschrieben wird...

lg, Muetzi

 
Traumland-Faktotum



dabei seit 2003
6.226 Forenbeiträge
4 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.05.08 03:16
Wenn du Bock hast diesen Thread gepinnt zu kriegen, dann sammel doch bitte alle Infos dazu zusammen und packe die in deinen Startpost. :)
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
287 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.05.08 10:35
Ich hatte noch nie was mit Kratom am Hut habe mir allerdings mal bestehende Threads durchgelesen und es hat meine Neugier geweckt. Bevor ich es mir bestelle habe ich aber noch paar Fragen, die ich hier in dem Sammelthread stellen will damit auch andere "Kratom-Neulinge" eine Übersicht haben!

1. Legalität - Ist Kratom weiterhin legal oder wurde es mittlerweile ins BtMG aufgenommen?

2. Im Falle der Legalität - Wo gibt es Kratom zu kaufen? Ich kenne mich mit den ganzen Shops im Internet nicht sonderlich gut aus. Sollte die Frage trotz eventueller Legalität gegen die AGB vom LdT verstoßen bitte diesen Punkt auslassen!

3. Gibt es verschiedene Kratomsorten, die man kaufen kann? Falls dem so ist: Welche könnt ihr empfehlen und worin liegen die Unterschiede?

4. Konsumform - Im Forum wird häufig erwähnt das es mit Getränken gemixt und konsumiert wird. Gibt es noch andere Konsumvarianten?

5. Welche Einsteigerdosis wird empfohlen?

6. Mögliche Nebenwirkungen beim Einzel.- und Mischkonsum. Was sollte man meiden und was könnt ihr empfehlen?

7. Last but not least - Wonach schmeckt Kratom? Laut der Info-Seite soll es widerlich schmecken. Ich bin zwar nicht empfindlich aber wenn es nach vergammelten Fisch schmeckt möchte ich gerne vorgewarnt werden. mrgreen

So. Ich denke dieser Fragenkatalog kann jedem Kratom-Neuling helfen.
Life is easy if you don't care about the future.
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
4.352 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.05.08 11:48
zuletzt geändert: 04.05.08 11:51 durch Penthesilea (insgesamt 1 mal geändert)
he he he das liebe ich ja, der typische Konsument: zurücklehnen und sich bedienen lassen, ja ja so sinse heutzutage . . null mehr Initiative für eigene Recherche und Erfahrungen tja ja - bitte nimms nicht persönlich - ich mußt s nur an der Stelle mal loswerden:

Was ich dazu sagen möchte ist Folgendes:

Kratom ist - noch - legal, wo du das beste Angebot findest, solltest du mal selber rausfinden, das fällt immer noch unter Verstoß gegen die AGB meine ich, es gibt verschiedene Sorten, muß jeder für sich entscheiden, genauso wie die Konsumform und die Anfängerdosis, würde mich nach den jeweiligen Empfehlungen des Shops halten.

Der Geschmack ist nicht sooo schlimm, er ist eine Mischung aus bitter - opiat - und gammeligem Heu, schon alleine deswegen, weil der Hardcore-Konsument die Blätter isst, die natürlich durch eine Flüssigkeit, daher der angeschimmelte, bittere Geschmack.

Nach Fisch kanns kaum schmecken, da keine Eiweiße drin sind, vielleicht wenn der Schimmel ganze Arbeit geleistet haben sollte - ist mir schomal passiert: zuviel freucht angesetzt und über Nacht leiiichter Schimmel . . . ich habs natürlich nicht weggeworfen, sondern es mir trotzdem runtergewürgt . . . mer lässt ja nix verkomme von dem guuden Stöffsche^^

Von Mischkonsum rate ich grundsätzlich ab, kann aber von anderen her Bier oder auch was zu Rauchen dazu empfehlen, was halt die sedierende Wirkung ein wenig unterstützt und verlängert, keine Benzos, die sind zu hart und auch nix Schnelles, weil Kratom eben sehr subtil wirkt bitte nix Heftiges dazu konsumieren . . kleiner Tip

Deinen Katalog kannst du demnach selber aufstellen, ich kann hier keine Gebrauchsanleitung für Jedermann aufstellen, das ist wohl nachzuvollziehen, da jeder Mensch anders ist und reagiert.
Aber hierdran kann man sich ruhig mal anlehnen.

grüße Silee

€: danke für den Hinweis Muetzi, ich habe zwar ne saugute Qualle, aber das klingt auch ganz gut / Preisleistung.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
176 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 04.05.08 12:02
zuletzt geändert: 05.11.09 18:04 durch Sirportalez (insgesamt 1 mal geändert)
****
Ich bin immer noch Atheist, Gott sei Dank!
Kommentar von Sirportalez (Traumland-Faktotum), Zeit: 05.11.2009 18:04

Beitrag editiert, da Werbung.
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
287 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.05.08 12:04
zuletzt geändert: 04.05.08 12:05 durch Lifeless (insgesamt 1 mal geändert)
Ich bin beeindruckt von deiner Schnellschussreaktion. Es ist sinnvoller Fragen öffentlich zu thematisieren als sich irgendwo häppchenweise mit Pseudoinformationen à la Wikipedia oder schlechten Threads zu bedienen. Mal davon abgesehen bin ich kein typischer Konsument. Ein typischer Konsument - davon gibts hier im LdT zu genüge - konsumiert ohne sich zu informieren und ich glaube diesem Klischée wollte ich mit meinem Beitrag vorbeugen. Das Argument sticht auch gegen deine "Du hast keine Initiative ergriffen" Meinung.

Dennoch Danke für die Informationen.
Life is easy if you don't care about the future.
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
176 Forenbeiträge

ICQ
  Geschrieben: 04.05.08 12:04
zuletzt geändert: 05.11.09 18:03 durch Sirportalez (insgesamt 1 mal geändert)
****
Ich bin immer noch Atheist, Gott sei Dank!
Kommentar von Sirportalez (Traumland-Faktotum), Zeit: 05.11.2009 18:03

Beitrag editiert, da Werbung.
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 04.05.08 12:55

Lifeless schrieb:
Ich bin beeindruckt von deiner Schnellschussreaktion. Es ist sinnvoller Fragen öffentlich zu thematisieren als sich irgendwo häppchenweise mit Pseudoinformationen à la Wikipedia oder schlechten Threads zu bedienen. Mal davon abgesehen bin ich kein typischer Konsument. Ein typischer Konsument - davon gibts hier im LdT zu genüge - konsumiert ohne sich zu informieren und ich glaube diesem Klischée wollte ich mit meinem Beitrag vorbeugen. Das Argument sticht auch gegen deine "Du hast keine Initiative ergriffen" Meinung.

Dennoch Danke für die Informationen.



Naja. Die "häppchenweise Pseudoinformation" bedingt lieblose 3-min-Recherche, gerade zu Kratom findet sich bei ernsthafter Suche allein schon über google genug. Den "typischen Konsumenten" gibts nicht, davon abgesehen, und wer ohne Infos konsumiert gefährdet vor allem sich selbst; Recherche dient also vorrangig mal dem Selbstschutz und niemandem sonst. (Nur weils mittlerweile echt so rüberkommt als würde jeder, der sich selber informiert, allen hier Abreit abnehmen und nen riesigen Gefallen tun.)
 
Abwesende Träumerin



dabei seit 2007
4.352 Forenbeiträge
9 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 04.05.08 16:16
ach ghottchen, nun sei mal nicht so überempfindlich, ich sagte bereits, ich meine es nicht persönlich - was erwartest du denn?
Eine Pauschalantwort wie du sie gerne hättest kannst höchstens du selber für dich rausfinden.
Alles, was man allgemein so über Kratom sagen kann, habe ich gesagt und damit gut. So ein thread muß wachsen, wie du ja vielleicht weißt und aus der Fülle der eingehenden Meinungen kann oder sollte sich jeder bedienen wie er mag. Da ich in anderen threads schon sehr viel ausführlicher und umfangreicher gepostet habe, hab ich nun wirklich keine Lust und keine Zeit, dies alles für Extrawünsche zusammenzutragen, das solltest du schon selber machen.
Und am ehesten sollte man sich immer noch auf sich selber verlassen, daher halte ich mich mit Allgemeinplätzen auch lieber zurück.

grüße Silee und trotzdem gerne ^^
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2007
4 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 04.05.08 22:07
zuletzt geändert: 22.06.13 00:30 durch kittster (insgesamt 1 mal geändert)
zu den kratom sorten mal ne frage: bin seit paar monaten mit balikratom 15x extrakt von *editiert* echt zufrieden. 0,5 - 1,5 g und je nach laune bin ihc den abned aufgeputscht oder chill ruhig zu mukke. nu hab ich hier und da gelesen, das thaikraton höherwertig ist.
da kostn 2g als 5x extrakt auch genauso viel wie 3g 15x extrakt. und in der wirkungsweise steht geschrieben, dass 0,5 g schon für einen stärkener trip ausreichen könnte. ich hab jetzt alles dosierungen durch, und ich hab nich n bissl gespürt. da war nix. rein gar nix. hab allerdings auch des erste mal mit kapseln runtergezogen. kann es sein dass dadurch die wirkung flöten geht???
Michael Jordan spielt Ball.
Charles Manson bringt Menschen um.
Ich rede.
Kommentar von kittster (Moderatorin), Zeit: 22.06.2013 00:30

Shopnamen entfernt
 
Abwesender Träumer



dabei seit 2005
287 Forenbeiträge

  Geschrieben: 04.05.08 23:30

Penthesilea schrieb:
ach ghottchen, nun sei mal nicht so überempfindlich, ich sagte bereits, ich meine es nicht persönlich - was erwartest du denn?
Eine Pauschalantwort wie du sie gerne hättest kannst höchstens du selber für dich rausfinden.
Alles, was man allgemein so über Kratom sagen kann, habe ich gesagt und damit gut. So ein thread muß wachsen, wie du ja vielleicht weißt und aus der Fülle der eingehenden Meinungen kann oder sollte sich jeder bedienen wie er mag. Da ich in anderen threads schon sehr viel ausführlicher und umfangreicher gepostet habe, hab ich nun wirklich keine Lust und keine Zeit, dies alles für Extrawünsche zusammenzutragen, das solltest du schon selber machen.
Und am ehesten sollte man sich immer noch auf sich selber verlassen, daher halte ich mich mit Allgemeinplätzen auch lieber zurück.

grüße Silee und trotzdem gerne ^^



Ich bin nicht überempfindlich sondern nutze lediglich den Sinn eines Forums -> Kommunikation.
Wäre das unangebracht kann man das Forum ja schließen. :]

Hab jetzt jemanden gefunden, der sich an einer Bestellung beteiligt. Ich teste es einfach aus.
Life is easy if you don't care about the future.
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.05.08 15:11

Sirportalez schrieb:
Wenn du Bock hast diesen Thread gepinnt zu kriegen, dann sammel doch bitte alle Infos dazu zusammen und packe die in deinen Startpost. :)



Mach ich. Werde aber erst heute abend, eher morgen Zeit dazu finden...

lg, Muetzi
 
Ex-Träumer
  Geschrieben: 05.05.08 15:27
Hatt schon jemand diese Kratom Kwix Kakao gekauft und konsumiert?
Würde mich interessieren ob schon jemand Erfahrungen damit hatte.

bims
 

Seite (Beiträge 1 bis 15 von 16453) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen