your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread


« Seite (Beiträge 15076 bis 15090 von 16042) »

AutorBeitrag
Träumer



dabei seit 2016
960 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 00:34
@snoggi

Du willst K verantwortungsbewusst konsumieren? Klar geht das, warum auch nicht, gibt ja auch Leute die es mit Heroin o.ä. schaffen. Sicher sein kannst du dir aber nicht

Alle opioide ist nixht richtig, die Vorsichtsmaßnahmen wegen serotonin Wechselwirkungen gelten in erster Linie für tramadol und bedingt tapentadol, wobei auch fentanyl (& analoge) ne leichte serotonin kompotente hat

Bei kratom besteht die gefahr nicht, auch wenn sich kratom leicht auf den serotonin Haushalt auswirkt wird mit der Kombination mit ssris kein SS entstehen, das kombinieren einige Leute hier und außerhalb dieses Forums und ich halte es auxh für ausgeschlossen bei kratom. SS ist so extrem selten und entsteht meines Wissens nicht mal (oder nur so extrem selten) bei stark serotonergen Substanzen wie z.B. tramadol mit MDMA kombiniert usw., man hört aber auch immer wieder selsbt von Ärzten die es nie zu Gesicht bekommen

Aber besser du tasteSt dich ran und achtest darauf ob du es verträgst, was möglich ist sind evtl kreislaufprobleme oder sowas in der Art und andere vegetative NWs wie Übelkeit, blutnieder/hochdruck usw


Die Kombination kratom und mirta birgt mehr Wechselwirkungen und wird deutlich mehr sedieren als beide Solo und es kann ein starker Überhang entstehen am nächsten morgen, ebenfalls kreislaufprobleme, schnneller oder langsamer puls, blutdnieder/hochdruck uswusf, mirta kann alleine schon ziemlich viele nw haben

würde auf jeden fall auf Atmung achten und erst vorsichtig ran tasten bei der Dosierung, auch wegen der sedierung (stürze potentiell möglich), mirta kann bei einigen Leuten auch schon im monokonsum zu flacherer Atmung u.ä. führen

@aufsuche
Ja das ist auch meine Erfahrung die ich seit Jahren mache, wie schon geschrieben, kratom Solo über Monate/Jahre macht mir keine oder rnur minimale probleme aber wenn ein Pharma opi nebenher konsumiert wird steigt die toleranz doxh stärker als man es tatsächlich spürt oder glauben mag und es sind so auch deutlich mehr rezeptoren da die besetzt werden müssen als bei kratom monokonsum
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 18:36
@pillemann, oha, das wusste ich gar nicht. Dissoziation hab ich zum Glück keine gespürt. generell fällt mir da bei Malaysian Green ehrlich gesagt nichts in die Richtung auf und da ich unter Depersonalisation / Derealisation leide, müsste ich das eigentlich erst recht merken. Naja, bin aber auch nicht traurig drum, dass mir das erspart wurde.
Meinst du die Sorte wirkt sich dann generell schlechter auf meine DP / DR aus, als andere Sorten ? oO
Wir reiten einfach weiter Richtung Tod, uns ist alles scheiß' egal, sowie Haifische auf Koks!
Traumländer



dabei seit 2010
1.339 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 19:03
Gibt es eigentlich wissenschaftliche Informationen bzgl. der serotonergen Wirkungsaktivität von Kratom bzw. dessen diversen Inhaltsstoffen?


Greetz
The world is a wonderfully weird place!
Träumer



dabei seit 2016
960 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 19:05
zuletzt geändert: 09.01.17 19:16 durch pillemann2 (insgesamt 1 mal geändert)
Ne sorry von DP/DR hab ich keine Ahnung

Kratom wirkt sowas doxh aber eher entgegen dachte ich

Müsste jetzt auch erst überall nachgucken wo ich das mal gelesen habe mit den alkaloiden im green malay, jedenfalls war dort 1 (oder 2) in höherer Konzentration vorhanden als bei vielen anderen sorten und das wirkt dAnn stärker auf kappa, habs auch nicht mehr so ganz im Kopf gerade
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 19:33
Zitat:
Kratom wirkt sowas doxh aber eher entgegen dachte ich


Ja eben, tut es. Deswegen war ich etwas verwundert. Zumindest gegen die Angst und so hilft es super. Klar, irgendwie ist man, wie durch alle Opioide schon "weiter weg" aber auf eine, wie ich finde angenehme Art und Weise, nicht dieses kalte, furchteinflößende Gefühl wie bei DP / DR, sonder eher ein schönes, warmes "In-Watte-Gepackt-Gefühl".
Wir reiten einfach weiter Richtung Tod, uns ist alles scheiß' egal, sowie Haifische auf Koks!
Traumländer



dabei seit 2013
117 Forenbeiträge

  Geschrieben: 09.01.17 22:29
Hallo.
Ich gehe am 19. in eine Langzeit Therapie und wollte wissen wann ich das Kratom am besten absetze, bei meinem Letzten Entgiftung stand auf meinem Drogentest " Unbekannte Substanz " das muss ich vermeiden. Wie lange kann man kratom im Blut nachweisen ?

LG
Eine Ente kam geschwommen,
ich hab sie mit nach Haus genommen.
Nun spiele ich, als Kind im Manne,
mit ihr in der Badewanne.
Sie schnattert lustig, ich bin froh
wie einst der Herr Loriot!

Duck Off !!! :)
Endlos-Träumer

dabei seit 2015
298 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.17 00:07
Jo Ducky,

da sich in Kratom dermaßen viele Substanzen befinden, die noch nicht näher untersucht wurden - und der Test ja anscheinend auf unidentifizierte Alkaloide hinweist, würde ich sofort mit der Einnahme aufhören!!! Damit bist Du auf der sicheren Seite - und du machst es Dir in der Therapie selbst leichter... Habe bereits auch 2 Langzeittherapien hinter mir - und musst Du vorher nicht in eine offiziell anerkannte "Entgiftung" gehen, in der Dir dann auch eine Drogenfreiheit bescheinigt wird (oder zumindest durchweg sinkende Werte der konsumierten Substanzen)??? Oder gehst Du direkt von Zuhause aus dort hin? Hat sich vielleicht einiges geändert. Meine letzte Therapie war 2002 / 2003.

viel Erfolg!!!!
 
Traumländer



dabei seit 2013
117 Forenbeiträge

  Geschrieben: 10.01.17 00:18
Doch klar, hatte einen Harten Fu-f Entzug. Hab noch lange auf einen Platz für die Therapie warten ( Fast 4 Monate) und konnte mich nicht zurückhalten...Ich hab mir gedacht bevor ich rückfällig mit Fu-f werde, gönne ich mir lieber etwas kratom. Hab jetzt 4 Tage am Stück konsumiert und hoffe das Trotzdem alles draußen ist bis zum 19. Weiß auch leider nicht was für ein Test dort gemacht wird...


LG

Edit: War 2 Wochen auf der geschlossenen zum Entzug, nach dem die Körperlichen Symthome aufgehört haben. Ich nicht mehr am Tag 8 Clonadin spritzen bekommen habe, bin ich direkt rausgeschmissem worden....Aber nach 2 Wochen nach so einem Harten Entzug ist echt unmöglich fast zu schaffen alleine....Gehe also von Zuhause in die Langzeit Therapie.
Eine Ente kam geschwommen,
ich hab sie mit nach Haus genommen.
Nun spiele ich, als Kind im Manne,
mit ihr in der Badewanne.
Sie schnattert lustig, ich bin froh
wie einst der Herr Loriot!

Duck Off !!! :)
Traumländer

dabei seit 2012
167 Forenbeiträge
1 Tripberichte
1 Galerie-Bilder

ICQ
  Geschrieben: 10.01.17 12:26
http://floridapolitics.com/archives/230018-kristin-jacobs-kratom-lobby-just-like-hitler
If we could sniff or swallow something that would, for five or six hours each day, abolish our solitude as individuals...and make life in all its aspects seem not only worth living, but divinely beautiful and significant...earth would become paradise.
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
725 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 10.01.17 22:47
Gestern hatten die Entzugssymptome nachgelassen und heute merke ich nichts mehr davon. Obwohl ich jetzt schon wieder richtig Lust hätte Kratom zu nehmen werde ich doch besser noch weitere 5 Tage warten. Mal schauen ob ich das schaffe... und dann auch nur noch wöchentlich einmal konsumiere...
 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
471 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.17 17:39
@aufsuche Dann mal viel Glück weiterhin. :-)
ich persönlich kann's mir leider momentan nicht vorstellen. Einmal pro Woche finde ich bei Kratom bzw. generell bei allen Opioiden sehr schwierig, weil sie einfach irgendwie immer "passen". Hab mir diese Regel auch bei Tilidin gesetzt oder besser gesagt hab ich mir vorgenommen dieses nur am WE zu konsumieren. Erwische mich aber ziemlich oft dabei, wie ich überlege diese Regel zu brechen...
Naja, du packst das schon. ;)
Wir reiten einfach weiter Richtung Tod, uns ist alles scheiß' egal, sowie Haifische auf Koks!
Träumerin



dabei seit 2016
76 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.17 19:34
Von täglich zu wöchentlich ist schon krass.

Man könnte ja auch erstmal jeden zweiten Tag, dann drei mal die Woche, zweimal und dann erst einmal die Woche. Wäre vielleicht leichter. Aber kommt wohl auf den Typ an.

Bei Zigaretten bin ich von 40 Stück auf Null gegangen, mit Erfolg.
Bei Methadon von 10ml auf einen Tropfen zu Null, -hat aber ca 3 Jahre gedauert confused

Das tägliche Kratom gönne ich mir erstmal. Ersetzt auch den Kaffee komplett.

Ist das bei euch eigentlich auch? : Kratom und Kaffee geht bei mir garnicht.
Da bekomme ich Schaum vorm Mund, das geht so auf die Pumpe und den Kreislauf, seeehr unangenehm. Ich war froh das überlebt zu haben.
Das hatte ich mehrmals, weil es etwas gedauert hat bis ich den Zusammenhang verstanden hatte. Selbst wenn viele Stunden dazwischen lagen, (Morgens Kaffee und Nachmittags Kratom) vertrug ich das überhaupt nicht.
Mein Englisch ist unter meiner Würde.
Traumländer

dabei seit 2014
780 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.17 19:43
kratom und kaffee praktizier ich täglich seit jahren und es rundet das anfluten des kratoms für mich ab .

kratom senkt auch meinen blutdruck .ich habe meist so um die 150/155 rum und wenn ich dann abends bei meiner 2.dosis keinen kaffee dazu trinke,
sinkt mein blutdruck immer auf ca. 130/135 .

das hab ich schon bestimmt 50 mal getestet . hab auch hier mal im forum vor paar monaten gelesen, dass das bei anderen auch so ist .
selbst bei white sorten, wo ich das leichte gefühl hatte, dass es etwas aufputscht, sank jedesmal mein blutdruck .das ist für mich zumindest ein schöner nebeneffekt .
Das Leben ist eine Schlampe.
Also lerne es zu ficken !!!
Träumerin



dabei seit 2016
76 Forenbeiträge

  Geschrieben: 11.01.17 19:53
Interessant.
Jetzt wo du es sagst, erinnere ich mich das hier von dir gelesen zu haben, irgendwo. Hatte mich sehr gewundert.
Mein Freund verträgt es auch nicht, also Kaffee und Kratom. Aber auch kein "Booster" (Red Bull und sowas) das geht auch überhaupt nicht.



Mein Englisch ist unter meiner Würde.
Dauer-Träumer



dabei seit 2015
1.131 Forenbeiträge
1 Tripberichte
3 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 11.01.17 20:19
Ich reagiere sehr stark auf Koffein, habe lange Zeit kaum Kaffee getrunken. Erst durch Kratom habe ich wieder damit angefangen. Schmeckt mir einfach dazu. Durch Kratom bin ich aber noch Koffeinempfindlicher geworden, mehr als eine kleine Tasse ist nicht drin. Keine Ahnung, woran das liegt, der Zusammenhang ist aber deutlich. Aber Schaum vorm Mund? Bei mir regt Kratom den Speichelfluss an, auch ohne Kaffee, aber da schäumt nix.
Aus Protest die AfD wählen ist, als würde man in der Kneipe aus dem Klo saufen, weil das Bier nicht schmeckt.

« Seite (Beiträge 15076 bis 15090 von 16042) »

LdT-Forum » Drogen » Sonstige biogene Drogen » Kratom-Sammelthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen