your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Ritalin - Methylphenidat (Sammelthread)


« Seite (Beiträge 571 bis 582 von 582)

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2009
617 Forenbeiträge

  Geschrieben: 31.07.17 08:26
Stimmt, ich bekomme 2x30mg und bis 2x40mg wäre normal möglich. Alles darüber muss gekennzeichnet werden, mit "A" um über 80mg/Tag zu gehen. Ist aber nichtmal selten wie ich von meinem Neurologen weiß.
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Traumländer



dabei seit 2012
127 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 31.07.17 13:29
Das liegt daran, dass damals in der Zulassungsstudie für Erwachsenen-MPH garnicht großartig gefragt worden ist, ob die Responder aus der höchsten Dosispopulation von 80(100)mg/Tag vielleicht auf eine höhere Dosis noch besser ansprechen würden. Und dass 80mg MPH einem ADHSler, der vllt 120 bräuchte, klinisch nachweisbare Linderung seiner Symptome verschafft, ist ja wohl auch klar.

Und solche Details der Erwachsenen-ADHS brauchen leider länger als 6 Jahre, um bis zum letzten Wald-und-Wiesenpsychiater vorgedrungen zu sein. Die müssen gerade noch die Tatsache verdauen, dass eine angeborene neurologische Entwicklungsstörung sich nicht wie von selbstverständlich am 18. Geburtstag in Luft auflöst.
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
38 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.11.17 16:02
Hallo Leute ich habe von einem Kollegen ritalin bekommen ist eine lila hartkaplse mit Kügelchen drinnen. Ist glaube ich 20 mg wenn ich das erste mal ritalin nehme sollte das gut knallen oder sind die retardiert
 
Traumländer



dabei seit 2012
3.063 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 06.11.17 16:38
Das müssten Medikinet Adult sein wenn ich das richtig im Kopf habe. Die sind auf jeden Fall retardiert (Kügelchen). Öffne mal die Kapsel, darin sollten zwei unterschiedliche Farben bei den Kügelchen zu sehen sein. Violett und blau, wenn ich mich recht entsinne. Eine der beiden war für IR (immediate release) und die andere ist retardiert. Weiß jetzt nicht mehr genau was was war, aber Du solltest sie in jedem Fall mörsern. 10 mg können für eine Person, die keine Erfahrung mit der Substanz oder Uppern allgemein hat schon genug sein.
Eine Regierung schafft keine Ordnung, nur Unterordnung
Traumländer



dabei seit 2009
617 Forenbeiträge

  Geschrieben: 06.11.17 17:43
Es sind bei medikinet einmal blau enthalten, das sind die retardierten, und die weißen, die sind nicht retardiert
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Traumländer



dabei seit 2010
103 Forenbeiträge

Homepage
  Geschrieben: 06.11.17 20:14
Lila Kapsel, 20 mg. Das ist Medikinet

PS: Bei Ritalin Adult gibt es keine lila Kapseln. Die gibts in weiß-gelb, weiß, orange, und rot-(weiß?) (10,20,30,40)


Die Medikinet sind für den nasalen Gebrauch aufjeden fall schlechter.. die verkleben die nase.
Dennoch ist in beiden Talk enthalten. -> Talkose bzw. Pneomokinose
Somat 2 in 1 Tabs -
Verstrahlen ihr Geschirr,
Teller wie noch nie!
Traumländer



dabei seit 2009
617 Forenbeiträge

  Geschrieben: 20.01.18 12:54
Neopunk schrieb:
Auch wenn die Antwort zu spät kommt:

Neuroleptika wie Quetiapin sind Dopamin-Antagonisten. Das heißt, dass durch Kokain ausgeschüttetes Dopamin nicht an den Rezeptoren wirken kann und so besonders lange im Synaptischen Spalt bleibt, da Kokain Dopamin-Wiederaufnahmehemmende Eigenschaften besitzt. Das Dopamin wird dann teilweise von nicht dafür zuständigen Transportern in präsynaptische Zelle gebracht, an welcher es dann zu 6-Hydroxydopamin, einem starken Neurotoxin, metabolisiert wird. Wenn Du also noch mal nach einer Nacht mit Dopauppern den Schlaf mit Antipsychotika erzwingen willst, überlege Dir lieber, was Deine Dopaminrezeptoren Dir wert sind. Ein paar mal kanns gut gehen, aber am Ende steht man vielleicht mit Parkinson da.. unschön.



Zitat aus dem Kokain Sammelthread von Neopunk

Vielen Dank für diesen qualitativ hochwertigen Post. das trifft doch auch auf Methlyphenidat aka Ritalin zu? Ist ja gängige Praxis hier, zum schlafen ein Antipsychotika zu geben. In Verbindung mit Ritalin. Ich selber nehme nur Ritalin, zum Schlafen Zolpidem / THC, alle paar Wochen.
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Neuer Träumer



dabei seit 2017
107 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.18 00:26
Gudelicious !
Also meines Wissens nach hemmt Methylphenidat hauptsächlich die Dopamintransporter aber auch die Noradrenalin- sowie die Serotonintransporter , letztere aber in geringerem Maße . Also in gewissem Maße mit der Wirkung von Kokain vergleichbar .

Zolpidem ist ein Hypnotikum und ein GABA-Agonist und sollte sich somit rein theoretisch mit Methylphendiat vertragen.
Die Praxis sieht aber anders aus . Es gibt viele Leute die eine paradoxe Wirkung beschreiben , Halluzinationen oder ähnliches .
Zudem ist Zolpidem ja nur sehr kurz wirksam und somit nicht so optimal geeignet um von Uppern runterzukommen .
Dann lieber ein stinknormales Benzo , Oxazepam oder sowas in die Richtung.

Peace
-I ain't happy, I'm feeling glad , I got sunshine in a bag.-
-Finally someone let me out of my cage .
Now time for me is nothin' 'cos I'm counting no age.- (Gorillaz)
Traumländer



dabei seit 2009
617 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 12:20
Vielleicht etwas missverstanden meine Frage.
Nochmal genauer:
Um vom Ritalin schlafen zu können, Antipsychotica usw etc einzunehmen, fördert das Parkinson?
Ähnlich dem Beispiel Kokain - Seroquel, wie von Neopunk zitiert.
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Traumländer



dabei seit 2012
3.063 Forenbeiträge
1 Tripberichte
5 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 21.01.18 13:39
Ja, das gilt für alle dopaminergen Upper + Antipsychotika, für manche mehr, für manche weniger. Dabei hängt es in erster Linie davon ab, wie stark sie als Dopaminantagonisten wirken. Es muss übrigens nicht mal Parkinson sein. Schädigung der Dopaminneuronen können sich auch anders äußern.
Eine Regierung schafft keine Ordnung, nur Unterordnung
Traumländer



dabei seit 2009
617 Forenbeiträge

  Geschrieben: 21.01.18 18:39
Krass, das sollte mal jemand den Ärzten hier erzählen. Ich nehme diese Antipsychotica / sämtlich Psychopharmaka grundsätzlich nicht/extremst selten, wenn's nur um die Schlaferzwingung geht. Aber das in Verbindung mit Methlyphenidat wirklich gesundheitliche Schäden, unter Umständen auch dauerhafte, auftreten können, wüsste ich nicht. Wenn ich schon Parkinson lese, stellen sich meine Nackenhaare auf...

Nochmals danke für die Warnung!

Muss schon fast gepinnt werden, "DopaUpper + Antipsychotica verursachen gesundheitliche Schäden, sogar erheblich und/oder dauerhaft".
"Nur weil du nicht paranoid bist, heißt das noch nicht, dass du nicht verfolgt wirst."

"Echte Bankgeheimnisses, sagte der Skeptiker, gibt es nur in den
städtischen Parkanlagen."



Traumländer



dabei seit 2013
2.131 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 21.01.18 19:10
Naja, man muss gar keine Upper dazu nehmen um rumzuzappeln. Extrapyramidales Syndrom und Spätdyskinesien treten auch so auf. Bin immer erstaunt, dass man Neuroleptika so gerne verschreibt.

Wenn ihr nicht wisst, was Spätdyskinesien sind, dann achtet mal verstärkt auf ältere Menschen. Wenn die mit ihrem Mund die ganze Zeit rumzucken haben sie früher NLs genommen.
He complained: "Tony left me with a pile of Hendrix LPs and some dope."

Touching from a Distance

« Seite (Beiträge 571 bis 582 von 582)

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Ritalin - Methylphenidat (Sammelthread)










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen