your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Psychonautenstammtisch Teil 1


Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

AutorBeitrag
internes System
  Geschrieben: 13.02.18 18:16
Dies ist eine automatisch erstellte Diskussion über den Tripbericht Psychonautenstammtisch Teil 1, welcher von Kraeuterhexe geschrieben wurde. Der Bericht ist vom 11.02.2018.

Diese Diskussion wurde am 13.02.2018 von abnormal gestartet.


 
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
532 Forenbeiträge
5 Tripberichte

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 13.02.18 18:25
Ich habe keine Bewertung abgegeben, da ich diesen Beitrag nicht als Tripbericht bewerten kann.
Generell sagt mir das Format, in dem du schreibst, nicht so zu. Es ist mir zu erzählerisch, zu verspielt, zu dichterisch. Damit möchte ich nicht sagen, dass du schlecht schreibst. Im Gegenteil, ich mag es sehr,wie du schreibst. Für mich vermischen sich allerdings Dinge, die in meinem Kopf nicht zusammengehören. Vielleicht liegt es einfach an meiner Erwartungshaltung an sachliche, fast schon sterile Tripberichte. Und trotzdem hast du es geschafft, mich einzufangen, mein Interesse zu wecken.

Eure Gruppendynamik erscheint mir sehr seltsam, euer Umgang entspricht nicht dem, was ich mir vorstelle, wie es bei einem Psychonautenstammtisch zugehen würde. Viele Fragen kreisen durch meinen Kopf, ich möchte "mehr", möchte verstehen. Ich möchte an eurer Runde teilhaben, diese seltsamen Menschen kennenlernen. Ich weiß nicht wie viel Text du noch im Petto hast, aber ich hoffe da kommt noch mehr. Eine Kurzgeschichte oder ein Roman in diesem Format wüde mir sehr zusagen. Damit würdest du unserer Kultur meiner Meinung nach einen Gefallen tun, denn ich denke braucht es authentische Texte, die vielschichtige Einblicke in das Leben von Drogenkonsumenten gewähren.
That shit fed brain stays underdeveloped but have a sticky gold star for the wonderful effort *
» Thread-Erstellerin «
Dauer-Träumerin



dabei seit 2017
148 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.18 20:20
abnormal schrieb:
Generell sagt mir das Format, in dem du schreibst, nicht so zu. Es ist mir zu erzählerisch, zu verspielt, zu dichterisch.

Kann ich gut verstehen! Es war schon ein gewisses Risiko, dieses Ding in die Abteilung "Tripberichte" reinzustellen, deswegen habe ich ganz zu Beginn auch gleich erwähnt, dass dies kein "üblicher Tripbericht" sei. Mein Problem war: wohin damit? Denn in einigen grundlegenden Punkten fehlen dem Text tatsächlich die für Tripberichte üblichen Fakten. Es ging mir beim Schreiben mehr um den Bewusstseinsstrom der Protagonisten, als um die faktische Aufzählung von Ereignissen und minutiöse Dosierungsberichte. Auch die Zeitachse ist eine andere als gewohnt. Es ist eigentlich eine Rahmenerzählung. Der Point of View wechselt auch ständig. Na ja, es ist eben etwas anders, als man es hier gewohnt ist.

abnormal schrieb:
Eure Gruppendynamik erscheint mir sehr seltsam, euer Umgang entspricht nicht dem, was ich mir vorstelle, wie es bei einem Psychonautenstammtisch zugehen würde.

Wie ginge es denn bei einem Psychonautenstammtisch deiner Erwartung nach zu? ;-P

Aber im Ernst: Du hast auch in diesem Punkt großteils Recht. Die Dynamik war zuweilen wirklich seltsam, im Sinne von: "selten so irgendwo sonst anzutreffen". Aber sie hatte auch etwas von ungeschliffenem Pioniergeist. Und es ging zugegebener Weise auch nicht nur um Drogen, sondern auch um andere Grenzerfahrungen, die durchaus den selben Stellenwert wie Drogen in unseren Diskursen einnahmen. Keiner wusste wirklich, wie man sich anzustellen hatte oder wohin das Ganze gehen würde. Das war zugleich aber auch das Reizvolle daran. Ich glaube auch, dass wahres Psychonautentum sich nicht auf die Bestätigung bestimmter Erwartungen reduzieren ließe. Es passierten damals auch einige unglaubliche Dinge, die zum Teil weit über die konkreten Treffen hinausreichten und die eine Zeit lang unsere Leben radikal veränderten. Es war eine Art "transpersonale" Dynamik. Ja, ich weiß, jetzt sollte ich vielleicht doch lieber den Mund halten...

Die Gruppe existiert übrigens längst nicht mehr. Vielleicht war es mir gerade deswegen ein Bedürfnis, sie in dieser Form kurz mal wieder auferstehen zu lassen.

abnormal schrieb:
Ich weiß nicht wie viel Text du noch im Petto hast, aber ich hoffe da kommt noch mehr.

Mein Schreibtisch ist für alle gedeckt... (Ist leider nicht von mir, sondern von Ernst Jandl)

abnormal schrieb:
Damit würdest du unserer Kultur meiner Meinung nach einen Gefallen tun, denn ich denke braucht es authentische Texte, die vielschichtige Einblicke in das Leben von Drogenkonsumenten gewähren.

Danke... redface
Sinn des Träumens ist, uns auf das zu lenken, was wir wirklich wollen. (Anaïs Nin)
Neuer Träumer



dabei seit 2017
107 Forenbeiträge
2 Tripberichte
7 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.18 20:52
Als ich Teil 1 gelesen habe , hat es mich direkt gefreut , da es ja impliziert , das noch mehr spannende Geschichten auf uns warten .
An dieser Stelle schon mal ein dickes Dankeschön das du der Bitte nachgekommen bist deine alten Tripberichte wieder hochzuladen.

Die Idee eines Psychonautenstammtischs finde ich sehr reizvoll und ich werde mal versuchen das in meinem Freundeskreis zu etablieren.

Falls neben der Medizin noch Platz ist könntest du ein 2tes Standbein als Schriftstellerin in Erwägunung ziehen.
Ich würde deine Bücher auf jeden Fall kaufen ^^

Peace

-I ain't happy, I'm feeling glad , I got sunshine in a bag.-
-Finally someone let me out of my cage .
Now time for me is nothin' 'cos I'm counting no age.- (Gorillaz)
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
532 Forenbeiträge
5 Tripberichte

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 13.02.18 22:43
Kraeuterhexe schrieb:
Als ich den Extraraum betrat, waren bereits alle Andern anwesend
Ist dir bei "Anderen" ein e entfallen? :-)

Kraeuterhexe schrieb:
Wie ginge es denn bei einem Psychonautenstammtisch deiner Erwartung nach zu? ;-P
Puh, darauf hab ich auf die Schnelle keine zufriedenstellende Antwort. Ich kenne die Treffen der Psychedelic Society Vienna und dort sind die Leute distanzierter und "objektiver" (klingt bisschen blöd, kann es gerade nicht anders beschreiben). Aber das liegt wahrscheinlich auch an dem Unterschied zwischen öffentlicher und privater Rahmen der Treffen.

Kraeuterhexe schrieb:
die eine Zeit lang unsere Leben radikal veränderten. Es war eine Art "transpersonale" Dynamik. Ja, ich weiß, jetzt sollte ich vielleicht doch lieber den Mund halten...

Die Gruppe existiert übrigens längst nicht mehr.
Klingt sehr danach. Gerade, da hier sehr unterschiedliche, so erscheint es mir aufgrund deiner Schliderungen, starke Persönlichkeiten aufeinandertreffen. Was meinst du mit transpersonaler Dynamik? Kannst du das erläutern? Das macht mich neugierig. Schade, dass es die Gruppe nicht mehr gibt, aber vielleicht ist das auch nicht notwendig.
That shit fed brain stays underdeveloped but have a sticky gold star for the wonderful effort *
Dauer-Träumerin



dabei seit 2016
363 Forenbeiträge
7 Tripberichte

  Geschrieben: 14.02.18 06:16
Auch wenn dieser Text absolut kein Tripbericht ist, habe ich ihn trotzdem sehr gerne gelesen - und würde mir auch gerne mehr davon zu Gemüte führen.

Gibt es einen Ort, an dem Du Deine ganzen Texte gesammelt veröffentlichst? Einen Blog zum Beispiel oder eine Website? Ich würde nur allzu gern ein wenig darin rumstöbern <3

Namasté
ॐ Du bist der Fluss, nicht das Floß ॐ
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Take risks. If you win, you will be happy, if you lose, you will be wise.
» Thread-Erstellerin «
Dauer-Träumerin



dabei seit 2017
148 Forenbeiträge
5 Tripberichte

  Geschrieben: 14.02.18 11:27
zuletzt geändert: 14.02.18 12:05 durch Kraeuterhexe (insgesamt 1 mal geändert)
abnormal schrieb:
Schade, dass es die Gruppe nicht mehr gibt, aber vielleicht ist das auch nicht notwendig.

Alles hat seine Zeit. Wer weiß, ob die Gruppe heute nicht sofort wieder auseinanderfallen würde.

abnormal schrieb:
Was meinst du mit transpersonaler Dynamik?

Phuu, hätte ich doch meinen Mund gehalten... ;-) Na ja, so einfach lässt sich das mit ein paar Worten nicht erklären. Nur so viel: Es gab ein paar Ereignisse, die sich in ähnlicher oder gleicher Weise bei einer ganzen Reihe von Mitgliedern einstellten. Z.B. fanden nach einer Holotropen Atemsession zum Thema "Wohlstand" einige unserer Mitglieder plötzlich ständig Geld. (Ich weiß, das klingt verrückt!) Auf der Straße, in Lokalen oder sonstwo. Meistens nur einzelne Münzen, manchmal nur einen Cent, manchmal auch ein Zwei-Euro-Stück. Das meiste was ich damals fand, war ein Zehn-Euro-Schein auf einer Bank bei einer Bushaltestelle. Ich habe all das Geld in einer kleinen Kassette gesammelt und bis heute aufbewahrt. Das Phänomen hielt etwa zwei Monate an, dann plötzlich war es vorbei. Niemand von uns fand mehr Geld. Auch wenn wir die Augen bewusst sehr offen hielten (zuvor fiel es uns ja förmlich vor die Füße), war nichts mehr zu entdecken. Einige von uns haben daraufhin ihr Glück auch in Lotterien oder anderen Glücksspielen probiert, allerdings ohne Erfolg. Es waren einfach nur die vielen kleinen Geldbeträge, die plötzlich eine Zeit lang für uns sichtbar wurden... Es gab noch ein paar andere Dinge, aber das würde hier den Rahmen sprengen. Schlau wurden wir aus den ganzen Phänomenen ehrlich gesagt nicht. Manche sahen dahinter ein esoterisches Prinzip, andere deuteten es einfach als verstärkte Fokussierung auf ein Thema und die damit eventuell verbundene Schärfung der Sinne, bis das Interesse wieder abflaut. Ich bin auch eher für letztere Meinung.

Voller Liebe schrieb:
Gibt es einen Ort, an dem Du Deine ganzen Texte gesammelt veröffentlichst? Einen Blog zum Beispiel oder eine Website? Ich würde nur allzu gern ein wenig darin rumstöbern <3

Ja, gibt es, Voller Liebe! Aber ich habe hier leider das Problem, dass ich damit auch meine Identität preisgeben würde. Das tut mir wirklich sehr, sehr leid, denn es würde auch mir sehr große Freude bereiten, wenn ihr dort meine Gäste sein könntet. Beruflich könnte ich jedoch enorme Probleme bekommen, wenn bekannt wird, dass ich hier poste. Ich hoffe, dass du dafür Verständnis hast.

J4N0L1V3R schrieb:
Falls neben der Medizin noch Platz ist könntest du ein 2tes Standbein als Schriftstellerin in Erwägunung ziehen.
Ich würde deine Bücher auf jeden Fall kaufen ^^

Danke, lieber J4N0L1V3R !
Sinn des Träumens ist, uns auf das zu lenken, was wir wirklich wollen. (Anaïs Nin)
Endlos-Träumer



dabei seit 2015
532 Forenbeiträge
5 Tripberichte

Homepage ICQ MSN Skype
  Geschrieben: 14.02.18 14:45
zuletzt geändert: 14.02.18 16:11 durch abnormal (insgesamt 2 mal geändert)
Ok, danke für deine Erläuterung. Es kann durchaus sein, dass aufgrund diverser Umstände tatsächlich Geld für auch aufzufinden war, ohne dass das mit verstärktem Fokus auf Geld zu begründen wäre. Diese Umstände könnte man durchaus "transpersonale" Dynamik nennen. Welche Bedeutung man dem beimessen soll, lass ich mal offen. Das gesamte Zusammenspiel des Universums ist eine transpersonale Dynamik, oder nicht?
That shit fed brain stays underdeveloped but have a sticky gold star for the wonderful effort *

Seite 1 (Beiträge 1 bis 8 von 8)

LdT-Forum » Konsum » Tripberichte » TB: Psychonautenstammtisch Teil 1










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen