your psychedelic community
   Werbung
kratom.eu


LdT-Forum

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Opiat und Opioid - Sammel- und Übersichtsthread


« Seite (Beiträge 3061 bis 3075 von 3143) »

AutorBeitrag
Traumländer



dabei seit 2005
860 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 13.02.18 08:35
Ich hab gerade mal nachgeschaut: alle Kratomsorten starten ab ca. 5€ das gramm. Einige sind um vieles teurer. 5g am tag sind 25€. Man könnte meinen das wäre in ordnung. Leider kann ich zu keinem kratomdealer um die ecke gehn um das zeug mal zu testen. Bestellen geht auch nicht.

Kurz OT. Bin ja am montag aus der jva raus (Plötzensee) und hock seit dem praktisch auf der strasse. Fahr grad soziamt um wegen wohnheimplatz anzufragen.

Das Miese: ich bin seit montag auch ohne substi. Mein arzt war bis gestern auf ner tagung und die vergabe meinte ich muss irgendwie selbst bis dienstag also heute klarkommen. Hab den affen mit jeder menge hero und etwas methadon gefüttert. Hab das metha garnicht vertragen : musste in blumenkübel (tatsache) reiern und habe mir ausserdem übelst den Magen verdorben.
Stank als würde ich durch den Mund furzen (hört sich lustig an wars aber nicht) und schmeckte abartig sauer. Dazu die ganze zeit übelkeit, magengrummeln , sodbrennen.

Ist kratom eigentl. Btm?-Irgendwie nicht oder warum darf der Ldt besitzer seinen Kratomshop hier im ldt bewerben? Soll ja glaub ich nicht mal ne typische opioidstruktur haben dieses mytra..dings.
Srry bin grad unterwegs wenns chaotisch geschrieben ist.

 
Traumländer



dabei seit 2012
1.460 Forenbeiträge
2 Tripberichte

  Geschrieben: 13.02.18 09:32
Kratom kostet doch keine 5€ pro Gramm. Ich zahle für ein Kilo 100€.
Und nein, es ist kein Btm sondern völlig legal.
"[...]- dann ist man für diesen Abend gänzlich aus seiner Familie ausgetreten, die ins Wesenlose abschwenkt, während man selbst, ganz fest, schwarz vor Umrissenheit, hinten die Schenkel schlagend, sich zu seiner wahren Gestalt erhebt."
Dauer-Träumer



dabei seit 2016
38 Forenbeiträge

  Geschrieben: 13.02.18 22:16
zuletzt geändert: 13.02.18 22:39 durch Ganjalover69 (insgesamt 1 mal geändert)
Hey Erdnuss :-)

Freut mich das du wieder draußen bist!

Ich bin mir nicht sicher ob dir das weiter hilft aber ich kann mich an einen Beitrag von Road erinnern, in welchem er erwähnte, dass er selbst bei einer Dosis von 40g (?) Kratom keine Wirkung verspürte. Und da du ja jetzt auch schon etwas länger dabei bist, solltest du dir zumindest in dieser Hinsicht vielleicht nicht allzu große Hoffnungen machen..

Kratom wird übrigens, zumindest meiner Meinung nach, meistens entweder gebombt, als Tee getrunken oder mit Organgensaft etc. gemischt getrunken. Aber natürlich gibt es noch viele weitere Möglichkeiten es zu konsumieren ;-)

Bei zwei Shops, die ich jetzt gerade im Kopf habe, kosten in einem z.B. 50g Kratom circa 14 Euro und in dem anderen (einem Großhändler) 100g 20 Euro. Vielleicht kannst du es zu einem Freund noch Hause bestellen? Einen Versuch, es als Substitution zu nutzen, wäre es auf jeden Fall wert. Die Shopthreads hier im Forum sind auch recht nützlich.

Am Besten wäre es, denke ich, wenn du dich ab einer Dosis von 5g circa langsam hoch tastest.

Ich wünsche dir auf jeden viel Fall Kraft und das du schnell eine Bleibe findest, es kommen auch wieder bessere Zeiten! :-)

LG




 
Traumländer



dabei seit 2009
947 Forenbeiträge
9 Tripberichte
4 Galerie-Bilder

Homepage
  Geschrieben: 14.02.18 12:12
Ganjalover69 schrieb:
Ich bin mir nicht sicher ob dir das weiter hilft aber ich kann mich an einen Beitrag von Road erinnern, in welchem er erwähnte, dass er selbst bei einer Dosis von 40g (?) Kratom keine Wirkung verspürte. Und da du ja jetzt auch schon etwas länger dabei bist, solltest du dir zumindest in dieser Hinsicht vielleicht nicht allzu große Hoffnungen machen..

Am Besten wäre es, denke ich, wenn du dich ab einer Dosis von 5g circa langsam hoch tastest.

Ich wünsche dir auf jeden viel Fall Kraft und das du schnell eine Bleibe findest, es kommen auch wieder bessere Zeiten! :-)

LG


Eine Wirkung konnte ich bei Kratom eigentlich nie verspüren. Es hat sich als Substitut ganz gut geeignet, da reichten mir und meiner Ex Dosen von 7-12 Gramm 2x täglich. Ich denke halt auch einfach, das wenn man zu lange dabei war, man einfach eine zu große (Grund)toleranz aufgebaut hat.
Ich kann mir mittlerweile, ohne großartige Toleranz, ein halbes Gramm H rauchen ohne das ich davon eine wirklich zufriedenstellende Wirkung habe.
Das letzte mal war Sonntag, dachte mir "Hmmm... Ja doch, heute kannste mal wieder, letzte mal ist eine Woche her!".
Am Arsch, reine Geldverschwendung. :D
Aufgrund der guten Verfügbarkeit und des Preises kann man Kratom aber immer eine Chance geben. Wenn es nichts für einen ist, dann bestellste es halt nicht nochmal. Um ein paar Tage zu überbrücken reicht es allemal, egal wie widerlich das Zeug auch ist, wenn man keinen Kapsler oder sonstwas da hat.

Lg Eule
Meine Clique lebt vegan, abstinent und alkoholfrei!
Ja träum mal weiter und kipp Vodka in den Rotwein!
Dope? Nein danke, ich rauch endlich wieder Blech!
Arbok48, seit dem Muttermund bezecht!
Traumländer



dabei seit 2005
860 Forenbeiträge
2 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.02.18 17:37
Danke für die infos. Ich glaube ich bleibe bei morphium als substitut. Heroin brauch ich auch nicht mehr nehmen. Zum einen ist die wuali hier echt mies und zum anderen merk ich selbst hohe dosen kaum. Für andere schein ich total breit zu sein aber selber fühl ich mich verdammt nüchtern.
Wenn ich mal wieder bock auf nen opiturn habe besorg ich mir dxm zum enzymhemmen. Da turnt dann sogar meine standart substidosis völlig rein.

Ich will mir garnicht vorstellen wie eklig es sein muss 40g kratom zu kaun/rauchen bzw. schlucken. Bisjetzt haben fast alle pflanzlichen drogen die ich jemals konsumiert hab echt reudig geschmeckt. Das schlimmste war son traumkraut (bitttter).
Aber vielen dank nochmal fürs erklären.

Lg nuss
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
39 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.18 22:02
Moinsen meine lieben
Ich hab mal ne frage und zwar habe ich im nem ökologische bzw biplanen oder wie mache Leute es nen Reformhaus blaumohnsamen gekauft die aus der Türkei stammen als Herkunftsland da steht extra drauf das man sie vor dem verzehrt mit warnen Wasser abspülen soll heißt das für mich das das die richtige blaumohnsamen für mich sind also aus den ich mir nen netten Tee kochen kann ?

Mit freundlichen grüßen Drips
 
Traumländer



dabei seit 2014
364 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 14.02.18 22:08
afaik dürfte es keine Samen mehr geben aus denen man sich Tee kochen kann, da irgendetwas an der Erntemethode geändert wurde (oder werden die nur nach der Ernte gewaschen?) und jetzt kein Mohnsaft mehr an den Samen klebt. Haben halt aus der Vergangenheit gelernt.
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
39 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.18 22:51
ICh habe aber blaumohnsamen hier liegen auf den extra drauf steht das man sie mit warmen wader waschen soll und man maximal 20g pro tag konsumieren soll

Wenn ich die auf einem opiat abwischen Rest längs streife sollte richtige Samen Anzeichen zeigen oder sind die Reste zu minimal ?

Mit freunämlichen grüßen Drips
 
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
39 Forenbeiträge

  Geschrieben: 14.02.18 23:11
ICh habe aber blaumohnsamen hier liegen auf den extra drauf steht das man sie mit warmen wader waschen soll und man maximal 20g pro tag konsumieren soll

Wenn ich die auf einem opiat abwischen Test längs streife sollte richtige Samen Anzeichen zeigen oder sind die Reste zu minimal ?

Mit freunämlichen grüßen Drips
 
Traumländer



dabei seit 2012
1.734 Forenbeiträge
4 Tripberichte

  Geschrieben: 15.02.18 00:33
Seit einigen Jahren werden fast ausschließlich morphinarme Sorten angebaut, wie MorphEx.
Daher ist unabhängig vom Ernteverfahren die Wahrscheinlichkeit gering, dass du damit einen Rausch erzielen kannst.

Vom Konsum von Blaumohn wird generell abgeraten bei anstehenden Opiattests, weiß nicht ob das an den aktiven Alkaloiden liegt, oder auch an anderen, nicht psychoaktiven Inhaltsstoffen.

Du kannst es mal probieren, mehr als einen ekligen Tee und schlimmstenfalls leichte Magenprobleme kann da eigentlich nicht passieren, oder?
Guten Schlaf suchte man sich und mohnblumige Tugenden dazu!
Allen diesen gelobten Weisen der Lehrstühle war Weisheit der Schlaf ohne Träume: sie kannten keinen bessern Sinn des Lebens.
Traumländer



dabei seit 2014
364 Forenbeiträge
1 Galerie-Bilder

  Geschrieben: 15.02.18 08:02
Man wäscht auch Obst bevor man es isst, und bei vielen Lebensmitteln gibts eine "Verzehrgrenze". Wurde da nicht allzu viel rein interpretieren.
Aber wie fox sagt, ein (vorsichtiger) Versuch sollte nicht schaden.
"Gott hat entweder nicht hingesehen oder es war ihm egal... Ab da wusste ich... Nicht Gott macht die Welt zu dem was sie ist... Wir tun das"
Dauer-Träumer

dabei seit 2016
39 Forenbeiträge

  Geschrieben: 15.02.18 08:06
Danke für den Rat an euch beide ich werde das wenn es so weit ist einfach mal testen wie ihr schon meint.

Aber dann muss ich mir trotzdem nochmal irgendwoher die richtigen Samen ordern


Mit freundlichen Grüßen Drips
 
Traumländer



dabei seit 2009
308 Forenbeiträge

  Geschrieben: 19.02.18 00:17
So, hallo ersteinmal, an alle! Nach jahren der abwesenheit, bin ich nun mal zurück, da mich eine sache beschäftigt. Es sieht folgender maßen aus:

Einem freund (K.) und mir sind ein paar tabletten oxycodon und tilidin zugeflogen. K. ist gänzlich opioid unerfahren, also riet ich ihm 50mg tilidin für den anfang (alle angaben, auch folgende in unretadierter form) Dies führte bei ihm zu keinerlei wirkung, also starten wir zwei tage später den nächsten versuch mit 100mg - wieder nichts. Zwei tage darauf neuer versuch mit 150 und wieder keinerlei wirkung!

Dann wollte er gerne das oxycodon ausprobieren (eine Woche später)
Versuch 1. 10mg und zwei stunden später (obwohl ich ihm abriet) 10mg nachgelegt - auch keine wirkung!
3 tage darauf versuch nummer 2. 20mg und wieder nichts!
Eine Woche später versuch nummer 3. 10mg von einer anderen firma und wieder null...
(Ich habe ihm gesagt, er soll nicht höher gehen, hinterher schlägt das ein wie eine bombe und er ist weg)

So, jetzt zu ihm:
50 jahre, 178cm groß, 115kg schwer
Tägliche medikamente:
Sitagliptin
Tianeptin
Simvastatin
Omeprazol
Mirtazapin
Ibuprofen
Candesartan
Allopurinol
Promethazin
L-thyroxin
Pankreatin

Und jetzt zu meiner Frage: Kann das mit den medikamenten zusammenhängem?(ich kann auch noch genaue dosisangaben nachreichen, falls nötig) oder ist er einfach non-responder?
Ich weiß, das sind sehr viele faktoren, aber vlt. springt ja jemandem irgendwas direkt ins augen.
Ich bedanke mich schonmal herzlichst für jede antwort.
Gehabt euch wohl :)

(sorry für die eventuelle unübersichtlichkeit, ist alles am handy geschrieben)
Mein Doktor meinte damals, dass ich depressiv bin.
Doch wenn ich exzessiv trink'
und mir Extasy Pillen schmeisse,
wenn's mir scheisse geht,
bin ich der festen Überzeugung davon,
dass der Trottel absolute scheisse redet!
Endlos-Träumer

dabei seit 2016
852 Forenbeiträge
1 Langzeit-TB

  Geschrieben: 19.02.18 01:30
Ich will von den hochpotenten Opioiden (Oxycodon, Morphin, Kratom) die ich einerseits gegen chronische Schmerzen nahm, anderseits sie auch täglich missbräuchlich genutzt habe, wieder zurück zu Tilidin.
Sobald ich das geschafft habe, werde ich das Tilidin reduzieren und komplett absetzen. Ich will endlich wieder ohne Opioide leben... gegen den Schmerz muss später was anderes helfen. Ich mache das ohne meinen HA zu informieren, ich nutze die Restbestände vom Tilidin die ich noch habe... 170 Tabletten 50mg und 100mg... das muss reichen.

Tag.1
Ich hatte über 20 Stunden kein Opioid mehr genommen, die körperlichen Schmerzen ließen sich einigermaßen aushalten, der Entzug wurde langsam richtig unangenehm.
Ich nahm deshalb vor 1 Stunde 150mg Tilidin entretardiert ein. Die Entzugssymptome sind nicht komplett weg, mir geht's immer noch lausig, körperliche Schwäche, leichte Muskelschmerzen im ganzen Körper und ein Gefühl nicht richtig nachdenken zu können. Ich werde gleich noch 100mg Tilidin als Retard einnehmen und morgen dann Tilidin nur als Retard zu nehmen. Ich hoffe mit 3 x 100mg Tilidin auszukommen.


Wie lange wird es wohl dauern bis sich der Körper umgewöhnt hat?

Ich konsumierte bis gestern täglich 2x 10mg Targin, 2x 5mg Oxycodon Filmtabletten, 2x 5g Kratom und 20mg Morphin Filmtabletten. Den größten Opicocktail gab ich mir Abends... dann meistens 10mg Targin... 5mg Oxy, 20mg Morphin, 5g Kratom und manchmal noch 100mg Tilidin...
 
Abwesender Träumer

dabei seit 2013
17 Forenbeiträge
1 Tripberichte

  Geschrieben: 19.02.18 02:28
Hey LDT,

Lange, lange nicht mehr geschrieben hier - sorry :(

War die letzten Wochen, Monaten, Jahre mit meiner heroinsucht beschäftigt!
Bin gerade mitten in der Entgiftung und mir gehts den Umständen entsprechend ok. Naja zumindest halte ich noch durch. Kann mir vorstellen das ich euch mit meinem Beitrag langweile, bräuchte aber dringend einen Rat! Vielleicht einfach direkt zur Sache:

Ich bin seit nunmehr 20 Jahre drogenabhängig! Ca.15 Jahre nur täglicher THC Konsum und in den letzten Jahren wohl so ziemlich alles mal durchgemacht! Hab z.B. über Jahre rc noids gesuchtet, aber auch vieles anderes durch!
Nun bin ich seit Sommer 2017 heroinkonsument und rauche im Schnitt ca 0.25 bis 0.5 Gramm am Tag aufm Blech. Je nach finanzieller Lage auch mal um einiges mehr. Brauche aber täglich mindest meine 0,25g um nicht affig zu werden! H ist wohl relativ rein, schätze an die 30%, jedenfalls um einiges stärker als Straßen schore...
So viel zu den Grundlagen.
Ich versuche nun seit ca 3-4 Monaten immer wieder aufs neue zu entziehen. Meist scheitere ich direkt nach dem der Affe besiegt ist und das (wie ich es nenne) depressive klarer Kopf Syndrom einsetzt! Hoffe ihr versteht was ich meine!
Denke das soweit das wichtigste zu mir allgemei.
Nun aber mein Problem bzw frage an euch!
Ich versuche nun innerhalb nem viertel Jahr zum 3. mal ernsthaft zu entziehen und endlich aus dem Kreislauf ausbrechen können!
Meine ersten Versuchen, sind alle sehr sehr schnell in einem Rückzug geendet! Schaffe in der Regel 3-5 Tage, bis der suchtdruck einfach gegen mich gewinnt!
So bin ich auch jetzt „mal wieder“ beim 4. Tag Entzug angelangt. Es geht mir auch bereits enorm viel besser - FU du blöder Affe 😂
Das körperliche war aber bislang nie das wirkliche Problem, sondern der enorme suchtdruck! Ich hasse es klar denken zu können - das macht mir Angst und langweilt mich auch!
Jetzt War mein Plan, ich entgifte vondonnetstag bis Sonntag alleine zuhause und reiß mich am Riemen damit Frau und Kinder nichts ahnen! War extrem hart, aber mit 30mg methylphenidat zum Frühstück und viel zu vielen Benzos nach 18:00 Uhr noch auszuhalten .
Morgen werd ich mich beim substiarzt melden und hoffen ich kann ambulant therapiert werden! Habe Kids und möchte nur im äußersten Notfall stationär entziehen...

Jetzt die eigentliche Frage? Was macht der substiarzt wenn ich da heute früh auftauche, bereits entgifte, aber den suchtdruck nicht länger ertragen kann?

Oder was momentan mein Plan ist, ich geh morgen erst zu Dealer und drück mir dort zum Abschluss nochmal 0.2 und geh dann zum substi?!

Denke erste Variante ist vernünftiger - nur schickt der mich nicht einfach wieder heim? Hab ja bereits entgiftet....

OOOODER ich geh halt direkt nach dem Schuss und komm dort recht high an? Wäre natürlich für mich leichter...

Ich möchte eigentlich nicht in substi, dann doch lieber zum Dealer wie gewohnt!

Alles sehr verwirrend geschrieben, viele viele Benzos im Spiel 😩 aber vielleicht versteht doch wer mein Problem und kann mir kurz sagen was mehr Sinn macht und welche der Varianten unkomplizierter sind?
Wie geht der doc mit mir um, sollte ich noch zu hoch sein? Zwingt er mich dann zu subu um nen torbosffen herauf zu beschwören. - davor hätte ich ernsthaft angst.
Schon vlt. er mich erneut zum entgiften wenn ich high hin gehe?
Wie geht man es an?

Kurz geh ich affig hin oder ist zuknallen davor ok?
 

« Seite (Beiträge 3061 bis 3075 von 3143) »

LdT-Forum » Drogen » Pharmazeutika » Opiat und Opioid - Sammel- und Übersichtsthread










Impressum   Kontakt   Nutzungsbedingungen